Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon: Verkaufsbann für Apple TV…

Ausnutzen seiner Markmacht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ausnutzen seiner Markmacht

    Autor: AllDayPiano 07.12.17 - 15:04

    Für mich ist klar: Solche willkürlichen Auswüchse darf sich mit Sicherheit ein Mittelständler leisten, aber kein Weltkonzern, der in vielen Ländern auf die 50% Marktanteil zumarschiert.

    Das Glück deutscher Versender ist, dass Amazon bei Kleidung so versagt (die ein großes Handelsvolumen aller Paketsendungen ausmacht) und durch Kündigungen von Mitgliedschaften bei Rücksendern auch für soviel Verunsicherung geführt haben, dass Otto, Zalando und Co immernoch eine Chance haben, diesen dominierenden Markt zu erhalten.

    Bei vielen anderen Dingen jedoch ist Amazon inzwischen als vormächtiges Unternehmen m.M.n. eben nicht mehr befähigt, sich auszusuchen, mit dem man Geschäfte macht bzw. wer dort verkaufen darf. Amazon hat inzwischen eine Monopolstellung. Das willkürliche Verbot einzelner Artikel aus nicht ethnisch-moralischen Gründen stellt für mich ein Ausnutzen der Alleinstellung dar.

    Ich hoffe daher, dass die Kartellbehörden langsam mal anfangen, bei Amazon einen Riegel vorzuschieben.

  2. Re: Ausnutzen seiner Markmacht

    Autor: tg-- 07.12.17 - 18:41

    In dem Fall trifft es zumindest andere Megakonzerne die genauso arbeiten.
    Apple nutzt seine Marktmacht ebenso gnadenlos aus, was Apple nicht passt kommt nicht in den Appstore - und damit auch häufig keine Konkurrenz zu Apples Produkten.
    Google ist nicht viel besser.

    Eigentlich ist der Konsument selbst schuld, wenn er sich auf der jeweiligen Plattform einsperren lässt. Ob das nun Apple Kunden sind die sich in absolute Abhängigkeit auf einer Plattform geben, Amazon Kunden die ausschließlich bei Amazon shoppen und dafür Prime und die Amazon Kreditkarte haben um ja nicht auf die Idee zu kommen anderswo einzukaufen, oder Google Kunden welche alle ihre Daten von Google verwalten lassen.

    Letztendlich ist hier wahrscheinlich der Staat (bzw. die EU) gefragt den Konsumenten vor sich selbst zu schützen.

  3. Re: Ausnutzen seiner Markmacht

    Autor: Kakiss 07.12.17 - 20:22

    Naja, da gibt es unzählige Konzerne und Geschäfte, die das exakt so machen.
    Man hat es nur nicht so auf den Schirm, weil es Lebensmittel, Haushaltswaren et cetera sind.

    Warum soll man auch ein Konkurrenzprodukt verkaufen?
    Und dann hat man außerdem oft Partnerschaften mit anderen Unternehmen oder man bekommt bessere Rabatte, wenn man dessen Produkte bevorzugt.

  4. Re: Ausnutzen seiner Markmacht

    Autor: the-entertainer 07.12.17 - 22:15

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ausnutzen seiner Markmacht

    HAHAHA... du sprichst von Apple, oder?

    Was hat Apple nach dem Kauf von Beats mit BOSE gemacht?

  5. Re: Ausnutzen seiner Markmacht

    Autor: theFiend 08.12.17 - 10:07

    Und jetzt führt noch jeder irgend ein Beispiel an, wo Amazon und Google ihre Marktmacht ausgenutzt haben... und dann?

    Die interessantere Frage ist doch, ob an der Stelle ein gewisser Krieg zwischen den 3 Großen anfängt, oder ob die sich bald wieder zusammen raufen, weil ihnen sonst mittelbar Geld flöten geht...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  3. BWI GmbH, Bonn
  4. Schaltbau GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 279€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  2. Aktionsprodukt ab 399€ kaufen und Coupon erhalten
  3. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor für 689€ und Corsair Glaive RGB für 34,99€ + Versand)
  4. (u. a. Acer Predator XB281HK + 40-Euro-Coupon für 444€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

  1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


  1. 13:00

  2. 12:30

  3. 11:57

  4. 17:52

  5. 15:50

  6. 15:24

  7. 15:01

  8. 14:19