1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon: Verkaufsbann für Apple TV…

Das ist nur gerecht! Im Apple Store gibt‘s ja auch kein Fire TV ;-) n.t.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist nur gerecht! Im Apple Store gibt‘s ja auch kein Fire TV ;-) n.t.

    Autor: wonoscho 07.12.17 - 14:35

    No text

  2. Re: Das ist nur gerecht! Im Apple Store gibt‘s ja auch kein Fire TV ;-) n.t.

    Autor: Trollversteher 07.12.17 - 15:28

    Auf iOS Geräten und im AppStore gibt es aber die amazon apps...

  3. Re: Das ist nur gerecht! Im Apple Store gibt‘s ja auch kein Fire TV ;-) n.t.

    Autor: developwork 07.12.17 - 21:55

    Auf der iOS Plattform musste Amazon aber dafür für digital verkaufte Güter ordentlich wegzoll abdrucken, weshalb die Amazon Video App zB nur Prime Inhalte anbietet. Und das mit dem Applestore ist garnichtmal so abwegig, Belkin zB steht dort auch in dem Regalen.

  4. Re: Das ist nur gerecht! Im Apple Store gibt‘s ja auch kein Fire TV ;-) n.t.

    Autor: Eggsy 08.12.17 - 09:09

    du kannst auf einem Fire TV auch keine iTunes Filme schauen...

  5. Re: Das ist nur gerecht! Im Apple Store gibt‘s ja auch kein Fire TV ;-) n.t.

    Autor: Trollversteher 11.12.17 - 09:47

    >Auf der iOS Plattform musste Amazon aber dafür für digital verkaufte Güter ordentlich wegzoll abdrucken, weshalb die Amazon Video App zB nur Prime Inhalte anbietet.

    Ja und? Das ist keine Ausnahmeregelung, die Apple nur eingeführt hat um amazon eine "reinzuwürgen", das gilt für alle in-app Verkäufe. Ist bei Google übrigens auch nicht anders - amazon kassiert ja ebenfalls für *alles* ab, was über seinen Webstore verkauft wird.

    >Und das mit dem Applestore ist garnichtmal so abwegig, Belkin zB steht dort auch in dem Regalen.

    Belkin macht ja auch den Großteil seines Umsatzes mit Apple Zubehör...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.12.17 09:48 durch Trollversteher.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Darmstadt
  2. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  3. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  4. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)
  3. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,99€, Portable T5 500 GB SSD 94,99€, Evo Select microSDXC 128...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

  1. Made in USA: Glasexperte Corning und Qualcomm bieten 5G Small Cells
    Made in USA
    Glasexperte Corning und Qualcomm bieten 5G Small Cells

    Mit Corning und Qualcomm sind zwei US-Unternehmen im Bereich RAN aktiv, wie Trump es sich wünscht. Doch die 5G Small Cells arbeiten nur im Millimeterwellenbereich.

  2. 5G SA: Ausbau auf echte 5G-Leistung erfolgt mit Softwareupdate
    5G SA
    Ausbau auf echte 5G-Leistung erfolgt mit Softwareupdate

    Das bisherige 5G-Netz hängt noch stark von LTE ab. Wie sich das ändern lässt, wollten wir von den Ausrüstern genau wissen, weil 5G SA bereits eingesetzt wird.

  3. Youtube: Influencer mögen "Clickbait" nicht
    Youtube
    Influencer mögen "Clickbait" nicht

    Bekannte Influencer wie Unge, Dagi und Bibi nutzen laut einem Medienbericht die Filterfunktion von Youtube, um problematische Kommentare zu blockieren. Besonders unbeliebt sind Wörter wie "Clickbait" und "Fake".


  1. 19:41

  2. 17:39

  3. 16:32

  4. 15:57

  5. 14:35

  6. 14:11

  7. 13:46

  8. 13:23