Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon: Verkaufsbann für Apple TV…

Youtube ist entscheidend.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Youtube ist entscheidend.

    Autor: wo.ist.der.käsetoast 08.12.17 - 07:55

    Wenn ein Streaming Device keine Unterstützung für YouTube hat, dann ist es nicht brauchbar.

    Netflix/Prime/YouTube, diese 3 müssen vorhanden sein, ein paar wenige nutzen dann noch Apple Angebote und sowas wie maxdome.

    Aber egal auf welcher Plattform - YouTube wird immer genutzt.

    Das macht die AFTV noch unbrauchbarer als sie ohnehin schon geworden sind.

  2. Re: Youtube ist entscheidend.

    Autor: Korashen 08.12.17 - 08:51

    Netflix / Prime / Plex

    Youtube verwende ich auf dem PC. Hab nie wirklich auf meinem FireTV oder SmartTV genutzt. Mal gestartet, umständlich was gesucht aber nicht gefunden, zugemacht an PC gegangen und der Fall war abgeschlossen.

    Jeder User hat sein eigenes Verhalten und damit seine eigenen Wünsche an die verwendbare Software.
    Ich kann auf YT auf meinen "Smart" Geräten verzichten.
    Du kannst das nicht.
    Beides OK.

  3. Re: Youtube ist entscheidend.

    Autor: theFiend 08.12.17 - 10:04

    wo.ist.der.käsetoast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Aber egal auf welcher Plattform - YouTube wird immer genutzt.

    Nicht von dir auf andere schließen... also ich nutze youtube so gut wie nie, und wenn dann mal am PC um mir irgendein Tutorial anzuschauen...

  4. Re: Youtube ist entscheidend.

    Autor: wo.ist.der.käsetoast 08.12.17 - 10:19

    Frag die breite Masse, "mal eben was auf Youtube zeigen" muss einfach ohne weiteres am TV funktionieren.

    90% U40 nutzen Youtube auch am TV.

    U30 sowieso.


    Ich kenne Niemand, der sich ein Streaming Device kaufen würde, wenn dort YT nicht unterstützt wird.

    Am ehesten kann auf Prime verzichtet werden, die bieten eh kaum Content und das interessante ist nicht mit inbegriffen.

  5. Re: Youtube ist entscheidend.

    Autor: Peter Später 08.12.17 - 10:46

    wo.ist.der.käsetoast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Frag die breite Masse, "mal eben was auf Youtube zeigen" muss einfach ohne
    > weiteres am TV funktionieren.
    >
    > 90% U40 nutzen Youtube auch am TV.
    >
    > U30 sowieso.
    >
    > Ich kenne Niemand, der sich ein Streaming Device kaufen würde, wenn dort YT
    > nicht unterstützt wird.
    >
    > Am ehesten kann auf Prime verzichtet werden, die bieten eh kaum Content und
    > das interessante ist nicht mit inbegriffen.

    Deswegen kotzt es mich auch so massiv an, dass der Fire Stick kein YT mehr unterstützen wird ab 01.01.18! Eine Frechheit von Google, ich werde sicher nicht noch mehr Geld für eine kostenlose Plattform ausgeben, indem ich mir nen Chromecast hole.

  6. Re: Youtube ist entscheidend.

    Autor: theFiend 08.12.17 - 10:46

    Also entweder kannst Du das mit richtigen statistiken belegen, oder du schließt noch immer von Dir auf andere...
    Anders ausgedrückt, wäre es so entscheidend wie du behauptest, dürften sich die FireTV Sachen doch so gut wie garnicht verkaufen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.12.17 10:59 durch theFiend.

  7. Re: Youtube ist entscheidend.

    Autor: theFiend 08.12.17 - 11:02

    Peter Später schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Deswegen kotzt es mich auch so massiv an, dass der Fire Stick kein YT mehr
    > unterstützen wird ab 01.01.18! Eine Frechheit von Google, ich werde sicher
    > nicht noch mehr Geld für eine kostenlose Plattform ausgeben, indem ich mir
    > nen Chromecast hole.

    Es wird halt zu einer extremen Zersplitterung der Plattformen führen, und man kann nur noch das kaufen, woran man sich gebunden hat. Der Prime nutzer wird also ein Fire TV kaufen, der google Nutzer Chromecast, und der Apple Nutzer nen ATV, und keiner wird vom Service des anderen profitieren.

    Warum Amazon hier die ATV "sperre" nicht aufhebt ist mir um so schleierhafter. So hätte man gegenüber google wenigstens noch eine bessere Position, als sich das dann noch komplizierter zu machen.

  8. Re: Youtube ist entscheidend.

    Autor: NIELS ON 08.12.17 - 12:39

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peter Später schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Deswegen kotzt es mich auch so massiv an, dass der Fire Stick kein YT
    > mehr
    > > unterstützen wird ab 01.01.18! Eine Frechheit von Google, ich werde
    > sicher
    > > nicht noch mehr Geld für eine kostenlose Plattform ausgeben, indem ich
    > mir
    > > nen Chromecast hole.
    >
    > Es wird halt zu einer extremen Zersplitterung der Plattformen führen, und
    > man kann nur noch das kaufen, woran man sich gebunden hat. Der Prime nutzer
    > wird also ein Fire TV kaufen, der google Nutzer Chromecast, und der Apple
    > Nutzer nen ATV, und keiner wird vom Service des anderen profitieren.
    >
    > Warum Amazon hier die ATV "sperre" nicht aufhebt ist mir um so
    > schleierhafter. So hätte man gegenüber google wenigstens noch eine bessere
    > Position, als sich das dann noch komplizierter zu machen.

    Ich glaube du wirfst da was durcheinander.
    Apples Streamingboxen unterstützten ja seit neuestem Amazon.
    Nur kannst du sie (noch?) nicht auf Amazon kaufen.
    Damit ist das Apple TV derzeit die einzige Box auf der gerade quasi alles von Amazon über YouTube bis Kodi läuft.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.12.17 12:40 durch NIELS ON.

  9. Re: Youtube ist entscheidend.

    Autor: ve2000 08.12.17 - 13:12

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anders ausgedrückt, wäre es so entscheidend wie du behauptest, dürften sich
    > die FireTV Sachen doch so gut wie garnicht verkaufen...

    Abwarten, was ab 1.2018 passiert.
    Bis dato funktionierte ja alles.

  10. Re: Youtube ist entscheidend.

    Autor: wo.ist.der.käsetoast 09.12.17 - 07:35

    Wer so lückenhaft denkt und argumentiert, wie der Kollege da oben, verdient gar keine Antwort...


    Und wenn jemand schon schreibt, er hat es nicht geschafft, in der App das zu finden, was er suchte, gleicht das dem Eingeständnis, nicht meiner angesprochenen Zielgruppe zu entsprechen und entbehrt seiner Meinung leider jegliche Relevanz.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.12.17 07:38 durch wo.ist.der.käsetoast.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DT Netsolution GmbH, Stuttgart
  2. Verlag C.H.BECK, München Schwabing
  3. Proximity Technology GmbH, Hamburg
  4. GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 50,99€
  2. 48,49€
  3. (-75%) 3,75€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

  1. TLS-Zertifikat: Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden
    TLS-Zertifikat
    Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden

    In Kasachstan müssen Internetnutzer ab sofort ein spezielles TLS-Zertifikat installieren, um verschlüsselte Webseiten aufrufen zu können. Das Zertifikat ermöglicht eine staatliche Überwachung des gesamten Internetverkehrs in dem Land.

  2. Ari 458: Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
    Ari 458
    Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro

    Ari 458 ist ein kleiner Lieferwagen mit Elektroantrieb, den der Hersteller mit Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke anbietet. Die Ausstattung ist einfach, dafür ist das Auto günstig.

  3. Quake: Tim Willits verlässt id Software
    Quake
    Tim Willits verlässt id Software

    Seit 24 Jahren ist Tim Willits einer der entscheidenden Macher bei id Software, nun kündigt er seinen Rückzug an. Was er künftig vorhat, will der ehemalige Leveldesigner und studierte Computerwissenschaftler erst nach der Quakecon verraten.


  1. 17:52

  2. 15:50

  3. 15:24

  4. 15:01

  5. 14:19

  6. 13:05

  7. 12:01

  8. 11:33