Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazons Fire TV: Chaos durch Netflix…

das ist doch alles unausgereifter schrott

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. das ist doch alles unausgereifter schrott

    Autor: jajagreat 16.09.16 - 12:24

    Notebook an den Fernseher anschließe, Fertig!

  2. Re: das ist doch alles unausgereifter schrott

    Autor: Kabelsalat 16.09.16 - 12:27

    hmm. Amazon Fire tv kaufen, Kodi installieren und dann von der NAS streamen?
    Computer am TV anschließen ist doch unausgereifter Schrott.

  3. Re: das ist doch alles unausgereifter schrott

    Autor: jajagreat 16.09.16 - 12:31

    Ohne Internet geht Kodi nicht oder? Ich hatte alleine schon dieses Jahr drei Wochen Internet Ausfal.l

  4. Re: das ist doch alles unausgereifter schrott

    Autor: Kabelsalat 16.09.16 - 12:33

    Aha, da ist dann natürlich Amazon dran schuld.
    Und natürlich geht Kodi im Heimnetz, das ist die Hauptanwendung von dem Ding.

  5. Re: das ist doch alles unausgereifter schrott

    Autor: Sicaine 16.09.16 - 12:35

    Bei mir funzt mein Amazon Fire TV problemlos.

    Auch offline ueber Plex software die dann von lokal streamed.

  6. Re: das ist doch alles unausgereifter schrott

    Autor: Bautz 16.09.16 - 12:36

    Also bei mir steuert der Desktop alles. Der hat HDMI zum AV, von dort zum Fernseher. oder eben zum Monitor. Film aussuchen entweder vorher am Rechner über ein portal wie werstreamtwas, Windows +P Pfeil nach rechts und los geht der entspannte fernsehabend. Film wechseln? Kein Problem, BT-Tastatur und problem gelöst.

  7. Re: das ist doch alles unausgereifter schrott

    Autor: jajagreat 16.09.16 - 12:41

    Soll ja jeder machen wie er meint. Ich hab Kodi noch nicht benutzt eine Google Bildersuchen lässt mich aber vermuten das er MIR keinerlei Vorteile bringen würde.

  8. Re: das ist doch alles unausgereifter schrott

    Autor: ManuPhennic 17.09.16 - 08:34

    Sagt der Opa und legt sich schlafen ;)

  9. Re: das ist doch alles unausgereifter schrott

    Autor: KloinerBlaier 17.09.16 - 11:47

    Bautz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > über ein portal wie werstreamtwas, Windows +P Pfeil nach rechts und los
    Danke!! Bin vor Ewigkeiten durch Zufall mal auf der Seite gelandet und mir wollte der Name nicht mehr einfallen.

    Jetzt habe ich sie wieder :-)

  10. Re: das ist doch alles unausgereifter schrott

    Autor: robinx999 17.09.16 - 16:52

    jajagreat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Notebook an den Fernseher anschließe, Fertig!

    Muss man aber auch schauen
    schon allein das Auflösungsspiel ist momentan faszinierend https://help.netflix.com/de/node/23742


    Aber ja ein Gerät das alle Dienste in allen Auflösungen Out of the Box Unterstützt ist etwas das Momentan fehlt

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Dresden
  2. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Berlin, Dresden, Jena, Leipzig oder Rostock
  3. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Ilmenau
  4. DKV MOBILITY SERVICES Business Center, Ratingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 169,90€ + Versand
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
Echo Wall Clock im Test
Ach du liebe Zeit, Amazon!

Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
  2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
  3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

Linux: Wer sind die Debian-Bewerber?
Linux
Wer sind die Debian-Bewerber?

Nach schleppendem Beginn stellen sich vier Kandidaten als Debian Project Leader zur Wahl. Zwei von ihnen kommen aus dem deutschsprachigen Raum und stellen Golem.de ihre Ziele vor.
Von Fabian A. Scherschel

  1. Betriebssystem Debian-Entwickler tritt wegen veralteter Werkzeuge zurück
  2. Linux Debian-Update verhindert Start auf ARM-Geräten
  3. Apt Bug in Debian-Paketmanager feuert Debatte über HTTPS an

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

  1. Google Earth: Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren
    Google Earth
    Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren

    Zur Nationalpark-Gedenkwoche in den USA ermöglicht es Google, über Google Earth 31 der 59 Parks kennenzulernen. Über kleine Touren lassen sich die Weite des Grand Canyon, die Hoodoos des Bryce Canyon oder die Bäume des Redwood-Nationalparks anschauen.

  2. Patentstreit: Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm
    Patentstreit
    Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm

    Die Streitigkeiten zwischen Apple und Qualcomm sind beendet, über die Höhe der vereinbarten Zahlungen herrscht allerdings Schweigen. Ein Analyst geht davon aus, dass Apple fünf bis sechs Milliarden US-Dollar zahlt. Dazu kommen noch bis zu neun US-Dollar Lizenzgebühren pro iPhone.

  3. Elektronikhändler: Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen
    Elektronikhändler
    Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen

    Bei Media Markt und Saturn stehen offenbar starke Einschnitte bevor: Wie Insider berichten, sollen Hunderte Stellen abgebaut werden. Besonders betroffen soll die Verwaltung der Kette in Ingolstadt sein.


  1. 16:00

  2. 15:18

  3. 13:42

  4. 15:00

  5. 14:30

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 13:00