1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazons Fire TV: Chaos durch…

Hütchenspielertrick

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Hütchenspielertrick

    Autor: Newjean 16.09.16 - 11:29

    Nicht darauf hinzuweisen das der Dienst den ich in Anspruch nehme kostenpflichtig ist. Ist meines Erachtens klassischer Hütchenspielertrick und hat "eigentlich" bei Amazon nichts zu suchen. Nicht darauf hinzuweisen, ob der abgespielte Inhalt von Netflix oder Prime stammt ist genauso zwielichtig. Mich bekommt das Gefühl, dass dort irgendetwas nicht stimmt bei dem Update.

  2. Re: Hütchenspielertrick

    Autor: smirg0l 16.09.16 - 11:46

    Denke, das ist schon so, wie gewollt.

    Dem Anwender soll aus meiner Sicht bewusst die Möglichkeit genommen werden, direkt auf Anhieb die nicht-kostenpflichtigen von den kostenpflichtigen Inhalten unterscheiden zu können.

    Vermutlich in der Hoffnung, dass, wenn man sich für einen Film interessiert und dann in der Detailansicht erst feststellt, dass dieser nicht umsonst ist, die Schwelle zum "kaufe ich trotzdem" niedriger liegt - man hat sich ja mental schon so ein bisschen auf den Film eingeschossen.
    Wenn in der Übersicht klar markiert ist, was kostenfrei ist und was nicht, dann filtert man vor, ob über die UI oder gedanklich, der Kauf kommt dann viel weniger in Frage, als wenn ich wie gesagt mich schon so ein bisschen auf den Film eingestellt habe.

    Psychologie und so. Funktioniert nicht bei jedem und immer, aber in der Masse...
    Aber ich mag mich natürlich irren.

  3. Re: Hütchenspielertrick

    Autor: Squirrelchen 16.09.16 - 11:51

    smirg0l schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denke, das ist schon so, wie gewollt.
    >
    > Dem Anwender soll aus meiner Sicht bewusst die Möglichkeit genommen werden,
    > direkt auf Anhieb die nicht-kostenpflichtigen von den kostenpflichtigen
    > Inhalten unterscheiden zu können.
    >
    > Vermutlich in der Hoffnung, dass, wenn man sich für einen Film interessiert
    > und dann in der Detailansicht erst feststellt, dass dieser nicht umsonst
    > ist, die Schwelle zum "kaufe ich trotzdem" niedriger liegt - man hat sich
    > ja mental schon so ein bisschen auf den Film eingeschossen.
    > Wenn in der Übersicht klar markiert ist, was kostenfrei ist und was nicht,
    > dann filtert man vor, ob über die UI oder gedanklich, der Kauf kommt dann
    > viel weniger in Frage, als wenn ich wie gesagt mich schon so ein bisschen
    > auf den Film eingestellt habe.
    >
    > Psychologie und so. Funktioniert nicht bei jedem und immer, aber in der
    > Masse...
    > Aber ich mag mich natürlich irren.

    Ich würde mal behaupten, dass man auf Dauer eher verärgert/genervt sein dürfte.

  4. Re: Hütchenspielertrick

    Autor: smirg0l 16.09.16 - 12:46

    Sicher das, aber die entscheidende Frage ist, wirkt sich das relevant aus?
    Wie viele Menschen sind genervt von irgend etwas, ändern aber nichts?
    Zahlen im Auge behalten und ggfls. gegensteuern...

  5. Re: Hütchenspielertrick

    Autor: Newjean 16.09.16 - 12:47

    Das denke ich auch, dass man ehr verärgert ist. Man schaut auf einmal fröhlich vor sich hin einen Monat lang Filme und freut sich das alles frei ist. Dann am Endes des Monats ist man leicht über die hohe Rechnung von Amazon verstutzt. Da kommt dann schlagartig die Erkenntnis und man ist gar nicht mehr so gut auf Amazon zu sprechen. Ich glaube das Transparenz und ein guter Umgang mit seiner Kundschaft elementar ist, um zu bestehen. Ich weiß, dass es jetzt weit her geholt ist und das einen alle irgendwie versuchen zu hintergehen, aber ich will ein gutes Gefühl haben, wenn mir das Geld aus der Tasche gezogen wird^^

  6. Re: Hütchenspielertrick

    Autor: dman63 16.09.16 - 13:00

    Wenn man etwas ansieht was nicht in Prime enthalten ist gibt es bislang immer einen Hinweis "ausleihen für 3,99". Beim klicken erhält man dann auch gleich eine email.
    Also bekommt man es schon vorher mit.

    Aber übersichtlich ist anders.
    Was mich schon öfter gestört hat ist, das manche filme gar nicht ausgeliehen, sondern nur gekauft werden können.
    Das sehe ich auch erst wenn ich die Details zum Film aufrufe.

    Die Oberfläche hat noch viel Optimierungspotential für den Anwender :)

  7. Re: Hütchenspielertrick

    Autor: smirg0l 16.09.16 - 13:33

    Newjean schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das denke ich auch, dass man ehr verärgert ist. Man schaut auf einmal
    > fröhlich vor sich hin einen Monat lang Filme und freut sich das alles frei
    > ist. Dann am Endes des Monats ist man leicht über die hohe Rechnung von
    > Amazon verstutzt. Da kommt dann schlagartig die Erkenntnis und man ist gar
    > nicht mehr so gut auf Amazon zu sprechen. Ich glaube das Transparenz und
    > ein guter Umgang mit seiner Kundschaft elementar ist, um zu bestehen. Ich
    > weiß, dass es jetzt weit her geholt ist und das einen alle irgendwie
    > versuchen zu hintergehen, aber ich will ein gutes Gefühl haben, wenn mir
    > das Geld aus der Tasche gezogen wird^^

    Ich glaube das auch, aber darum geht es halt oft nicht, bzw. es wird nicht praktiziert, es geht hier ums Geld verdienen, nicht darum, nett zu sein, oder dem Kunden auf eigene Kosten behilflich zu sein. Geschäft ist Geschäft.

    Edit: Wobei, das Nett sein ist am Anfang, wenn man noch keine marktbeherrschende Stellung innehat, ein absolutes Muss. Aber hat man erst mal den Markt besetzt... Siehe Google, siehe Amazon, siehe Facebook, siehe....

    Gerade bei Amazon sind doch die meisten Kunden komplett resistent, die zahlen hier faktisch nahezu 0 an Steuern, die Mitarbeiter werden ausgebeutet, wenn Du ein gut laufendes Produkt in deren Store hast, dann kopieren die das, unterbieten Dich und schmeißen Dich damit de facto aus dem Markt, und und und...

    Aber hey, "die Kulanz bei Rückgabe ist super!" Und "Prime lohnt sich ja alleine schon wegen dem Porto". Mehr hört man an positiven ja nicht, aber das scheint der Masse zu reichen, um über alles andere hinweg zu sehen.

    Ich bin da sehr skeptisch, dass das viele Nutzer dazu bewegt, ihr Prime zu kündigen.
    Und wie gesagt, Zahlen im Auge behalten, korrigieren kann man immer. So wie es jetzt ist, rechnet sich das mit Sicherheit. Für Amazon und Netflix.

    Ohne Interna sind das sicher alles nur Vermutungen, aber es macht aus Marktwirtschaftlicher Sicht absolut Sinn. Zumal das Wegfallen dieser Banderole sich zufällig mit der Kooperation bzgl. Netflix überschneidet. ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.09.16 13:34 durch smirg0l.

  8. Re: Hütchenspielertrick

    Autor: Astorek 16.09.16 - 21:01

    dman63 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man etwas ansieht was nicht in Prime enthalten ist gibt es bislang immer einen Hinweis "ausleihen für 3,99". Beim klicken erhält man dann auch gleich eine email.
    > Also bekommt man es schon vorher mit.

    Man kann auch in den Optionen (im Browser am PC) einstellen, dass vor dem Bezahlvorgang jedesmal ein PIN eingegeben werden muss. Ist auch etwas hilfreich, wenn man versehentlich einen kostenpflichtigen Film ansieht, der unmöglich FSK18 oder 16 sein kann und dann urplötzlich die PIN-Abfrage kommt^^...

    Da das Ding auch in Haushalten von Kindern genutzt wird, dürfte ausgeschlossen sein, dass diese Funktion von Amazon jemals wegrationalisiert wird...

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Teamleiter*in (m/w/d) Testautomatisierung Ultrasonic Parking Functions
    IAV GmbH, Gifhorn
  2. IT-Softwareingenieur (w/m/d) 1st Level
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt
  3. Digitalisierungsmanager / Koordinator Digitalisierung im Bereich Versorgungsnetze (m/w/d)
    Netze Duisburg GmbH, Duisburg
  4. Referent (m/w/d) Akademische Weiterbildung Schwerpunkt Studiengang-Management
    Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Intel Core i9-12900KF für 529€ statt 572,88€ im Vergleich und Palit RTX 3050 für...
  2. (u. a. AKRacing Gaming-Stuhl Core EX SE für 169€ + 19,99€ Versand)
  3. 129,90€ (Vergleichspreis 152,56€. Tiefpreis!)
  4. 229,99€ (Vergleichspreis 267,45€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de