1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AMD 4700S: Mini-PC nutzt…

So macht das irgendwie keinen Sinn

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. So macht das irgendwie keinen Sinn

    Autor: wurstdings 27.04.21 - 11:24

    Wenn die Graphik auf dem Chip nutzbar wäre, fände ich das genial. So ists nur Resteverwertung zu einem unattraktiven Preis.

  2. Re: So macht das irgendwie keinen Sinn

    Autor: M.P. 27.04.21 - 23:07

    Der Prozessor wird auch kein Stromsparwunder sein. Wenn man mit der Kiste mit unter 15 Watt System-Leistungsaufnahme über 500 MBit/s VPN schaffen würde, wäre das ja schon etwas ...

  3. Re: So macht das irgendwie keinen Sinn

    Autor: Grimm 28.04.21 - 13:17

    wurstdings schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn die Graphik auf dem Chip nutzbar wäre, fände ich das genial. So ists
    > nur Resteverwertung zu einem unattraktiven Preis.

    Also wenn man mal ne Überschlagsrechnung macht, was ein ähnlichkonfigurierter PC mit 3700x kosten würde, kommt man auf ein ähnliches Ergebnis.
    250cpu
    50 RAM
    50 MB
    50 Case
    50 NT
    50-100 Grafikkarte
    Komme da bei 500-550 raus, wenn man sich was vergleichbares selbst bauen würde. Also unattraktiv ist der Preis mMn nicht ^^

  4. Re: So macht das irgendwie keinen Sinn

    Autor: Crass Spektakel 28.04.21 - 17:54

    Die CPU der schnellsten XBox/PS5 erreicht etwa das Niveau eines Ryzen 1700, irgendwo zwischen 3600 Ryzen 3100. Dabei ist der lineare RAM-Durchsatz tatsächlich sehr gut aber der wahlfreie Zugriff eher bescheiden was diese Architektur eben stark ausbremst.

    Ein 3100 kostet übrigens nur ¤100. Andererseits bist Du beim Preis für die Grafikkarte ja recht zurückhaltend, für ¤100 würde man derzeit wohl kaum eine 1030 bekommen und selbst zu normalen Zeiten kostet eine XBox-Vergleichbare 1660 auch schon ¤200.

    Unterm Strich würde ich sagen daß man einen vergleichbaren PC zu normalen Zeiten für ¤400 (etwas schlechter) bis ¤550 (etwas besser) bauen könnte.

    Ich sags nochmal, ein echtes XBox/PS5-SOC in einem PC wäre alleine schon aus technischen Gründen sehr interessant. Nicht unbedingt wegen der Leistung sondern weil es technisch einiges anders macht und man so die Geräte sehr gut vergleichen kann. Was aber imho nicht im Sinne der Konsolenhersteller ist wenn dabei rauskommt daß die High-End-Konsolen technisch einem Mittelklasse-PC von vor vier Jahren entsprechen...

    Weils paßt: https://www.youtube.com/watch?v=3dEfc9LL9bQ



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 28.04.21 18:09 durch Crass Spektakel.

  5. Re: So macht das irgendwie keinen Sinn

    Autor: wurstdings 29.04.21 - 12:20

    Einmal, vergleichst du mit der falschen CPU wie Crass Spektakel schon anspricht. Zum Anderen ist CPU und RAM verlötet, also jegliche Upgradefähigkeit ist im Eimer, das macht sich dann später erneut im Geldbeutel bemerkbar.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Backend m/w/d
    Elektrophoenix GmbH, Blomberg
  2. SAP Consultant FI/CO (m/w/d)
    it-motive, Dortmund
  3. Netzwerkadministrator (m/w/d)
    Proact Deutschland GmbH, Nürnberg, Mainz (Home-Office möglich)
  4. Software Architekt für Cloud-Basierte IOT- und Paymentsysteme (m/w/d)
    FEIG ELECTRONIC GmbH, Weilburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. SW Classics Collection für 8,50€, SW X-Wing Series für 5,50€)
  2. (u. a. Warhammer 40k: Chaos Gate - Daemonhunters für 31,99€ statt 44€, Far: Changing Tides...
  3. 59,99€ (UVP 89€, Lieferung am 30.09.)
  4. 359,99€ (Release: 04.11.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Microsoft Dev Box: Eine eigene Maschine für jeden Entwickler
Microsoft Dev Box
Eine eigene Maschine für jeden Entwickler

Entwicklermaschinen on demand wie Microsofts Dev Box können für ein besseres Miteinander von Admins und Entwicklern sorgen. Wir zeigen, wie man startet und welche Vor- und Nachteile die Dev Box hat.
Eine Anleitung von Holger Voges

  1. Activision Blizzard Britische Kartellbehörde besorgt um Spielemarkt
  2. Open Source Microsoft stellt seine 1.500 Emojis quelloffen
  3. Rechenzentren Microsoft tauscht Server künftig nur alle sechs Jahre aus

Mindaugas Mozuras: Niemand hat je ein perfektes Stück Software geschrieben
Mindaugas Mozuras
"Niemand hat je ein perfektes Stück Software geschrieben"

Chefs von Devs "Effizienz, Pragmatismus und Menschlichkeit" sind für den VP of Engineering der Onlineplattform Vinted die wichtigsten Aspekte bei der Führung eines Entwicklerteams.
Ein Interview von Daniel Ziegener

  1. Ransomware-Angriff Wenn plötzlich nichts mehr geht
  2. Code-Genossenschaften Mitbestimmung und Einheitsgehalt statt Frust im Hamsterrad

LoRa-Messaging mit Meshtastic: Notfallkommunikation für Nerds
LoRa-Messaging mit Meshtastic
Notfallkommunikation für Nerds

Ins Funkloch gefallen und den Knöchel verstaucht? Mit Meshtastic lässt Hilfe rufen - ganz ohne Mobilfunk, LAN oder WLAN.
Eine Anleitung von Dirk Koller


    1. Star Wars: Lego bringt großes Set der Razor Crest aus The Mandalorian
      Star Wars
      Lego bringt großes Set der Razor Crest aus The Mandalorian

      Aus fast 6.200 Teilen besteht das große Lego-Set der Razor Crest. Sie ist teuer, nicht aber für ein Star-Wars-Set.

    2. PODCAST BESSER WISSEN: Der Gehirnchirug der KI
      PODCAST BESSER WISSEN
      Der Gehirnchirug der KI

      Der Wissenschaftler Sebastian Lapuschkin hat eine neue Methode entwickelt, um KI-Entscheidungen transparent zu machen. Wir reden mit ihm darüber, wie sich die Black Box der KI aufbrechen lässt - und warum das so wichtig ist.

    3. Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
      Creative Commons, Pixabay, Unsplash
      Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

      Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.


    1. 11:17

    2. 11:07

    3. 11:00

    4. 10:46

    5. 10:31

    6. 10:19

    7. 09:59

    8. 09:45