1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android TV: Magenta-TV-Stick mit USB…

Warum Stick statt App?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum Stick statt App?

    Autor: TheNightflight 16.12.19 - 13:51

    Welchen Vorteil verspricht sich die Telekom von eigener Hardware? Warum bieten sie nicht einfach eine App + Abo an, so wie Netflix & Co? Das erschließt sich mir nicht...
    Oder gibt es bereits eine reine App-Lösung und das kleine Stück Hardware soll nur die Produktpalette komplettieren?

  2. Re: Warum Stick statt App?

    Autor: PiranhA 16.12.19 - 14:39

    Für FireTV gibt es auf jeden Fall schon eine App: [www.golem.de]

  3. Ohne FB läuft nichts mehr

    Autor: solary 16.12.19 - 14:43

    Ohne Fernbedienung läuft bei vielen leider nichts mehr, bei Entertain lassen sich fast alle Sender
    übern Windowsrechner anschauen, die ÖR in HD, die Privaten in SD.
    Man spart sich die 5¤ für den Schrott Telekom Receiver, ist nur etwas Fummlig die Sender zu wechseln, geht halt nur per Tastatur, aber das wäre mir egal, spare lieber die 5¤.

    So halt auch beim Stick, FB immer vorhanden und für viele bequemer.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.12.19 15:00 durch solary.

  4. Re: Warum Stick statt App?

    Autor: konglumerat 16.12.19 - 15:00

    für menschen ohne *schmart*-gerät?

  5. Re: Ohne FB läuft nichts mehr

    Autor: WalterWhite 16.12.19 - 15:08

    solary schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne Fernbedienung läuft bei vielen leider nichts mehr, bei Entertain
    > lassen sich fast alle Sender
    > übern Windowsrechner anschauen, die ÖR in HD, die Privaten in SD.
    > Man spart sich die 5¤ für den Schrott Telekom Receiver, ist nur etwas
    > Fummlig die Sender zu wechseln, geht halt nur per Tastatur, aber das wäre
    > mir egal, spare lieber die 5¤.
    >
    > So halt auch beim Stick, FB immer vorhanden und für viele bequemer.


    Als wenn 1000 Fernbedienungen bequem sind, Gott segne da meine Logitech harmony companion, sat Receiver, Xbox, fire TV 4k Stick, trotzdem nur 1 Fernbedienung, der Rest liegt ovp im Schrank xD

  6. Re: Ohne FB läuft nichts mehr

    Autor: Fanti4ever 17.12.19 - 11:15

    solary schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne Fernbedienung läuft bei vielen leider nichts mehr, bei Entertain
    > lassen sich fast alle Sender
    > übern Windowsrechner anschauen, die ÖR in HD, die Privaten in SD.
    > Man spart sich die 5¤ für den Schrott Telekom Receiver, ist nur etwas
    > Fummlig die Sender zu wechseln, geht halt nur per Tastatur, aber das wäre
    > mir egal, spare lieber die 5¤.
    >
    > So halt auch beim Stick, FB immer vorhanden und für viele bequemer.


    Ich nutze Magenta TV zwar auch ausschließlich am PC, aber alle Sender hat man da keinesfalls. Will man die Privaten in HD, muss man ausserdem zwingend den MediaReceiver benutzen. Weiterhin ist das Umschalten gar nicht fummelig, wenn man den VLC Player zum TV gucken nutzt. Für den gibt es nämlich Fernbedienungs-Apps und die funktionieren sehr gut vom Smartphone Deiner Wahl aus.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim, Großraum Würzburg
  2. Stadtwerke Herborn GmbH, Herborn
  3. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  4. Delta Energy Systems (Germany) GmbH, Soest

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)
  2. (-10%) 17,99€
  3. (-10%) 8,99€
  4. 3,74€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  2. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+
  3. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    1. Bose-Lautsprecher: Soundtouch- und Lifestyle-Modelle erhalten Airplay 2
      Bose-Lautsprecher
      Soundtouch- und Lifestyle-Modelle erhalten Airplay 2

      Darauf haben Bose-Kunden seit 2017 gewartet: Der Hersteller hat ein Update mit Airplay 2 für die Soundtouch- und Lifestyle-Modellreihe veröffentlicht. Neben WLAN-Lautsprechern werden auch Heimkinosysteme damit ausgestattet.

    2. Ab Sommer: App Satellite bringt eSIM als In-App-Kauf
      Ab Sommer
      App Satellite bringt eSIM als In-App-Kauf

      Erst einmal nur im Ausland, später auch in Deutschland: Die App Satellite hat die eSIM gemeistert, für Android und iOS. Doch noch nicht für alle Smartphones.

    3. Gigafactory: Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla
      Gigafactory
      Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

      Tesla hat Informationen zum geplanten Werk in Brandenburg veröffentlicht, denen zufolge bis zu 12.000 Menschen in der Gigafactory Berlin Brandenburg arbeiten sollen. Derweil gehen die Grünen Umweltschützer an, die einen Rodungsstopp veranlasst haben.


    1. 08:24

    2. 08:00

    3. 07:58

    4. 07:32

    5. 07:12

    6. 18:22

    7. 18:00

    8. 17:45