Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android Wear 2.0: Neue Tag-Heuer…

1m GPS Genauigkeit???

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 1m GPS Genauigkeit???

    Autor: katze_sonne 18.01.17 - 11:44

    Wie soll denn das bitte möglich sein? Die mir bekannten Smartphones kommen im besten Fall auf 3m. Wie soll da eine Smartwatch, die wesentlich weniger Energie zur Verfügung hat, eine so hohe Genauigkeit hinbekommen? Weiß da jemand was genaueres oder ist das einfach nur Marketinggeschwätz?

  2. Re: 1m GPS Genauigkeit???

    Autor: ChMu 18.01.17 - 12:36

    katze_sonne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie soll denn das bitte möglich sein? Die mir bekannten Smartphones kommen
    > im besten Fall auf 3m. Wie soll da eine Smartwatch, die wesentlich weniger
    > Energie zur Verfügung hat, eine so hohe Genauigkeit hinbekommen? Weiß da
    > jemand was genaueres oder ist das einfach nur Marketinggeschwätz?

    Was hat die Genauigkeit mit der verfuegbaren Energie zu tun? GPS kannst Du auf etwa 4cm Genauigkeit bringen, mobil, stationaer gehts in den mm Bereich (zB Fault Messungen fuer Erdbeben Voraussage)
    Wie genau ein Gadget ausserhalb des Militaers eine Messung interpretieren kann, liegt an anderen Dingen.
    Wer weiss, koennte doch sein, das Tag Heuer eine spezielle Lizenz hat welche diese Genauigkeit erlaubt? Es ist auf jeden Fall kein technisches Problem.
    Smartphones rangieren in einer ganz anderen Liga, sowohl was die Technik als auch die Preis und Nutzungs Klasse angeht. Diese Smartwatch kostet ein paar tausend Dollar, da kann man schon einiges erwarten welches diese Uhr von nem china made Galaxy super duper xxx oder Moto droehl abhebt.

  3. Re: 1m GPS Genauigkeit???

    Autor: katze_sonne 18.01.17 - 13:20

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > katze_sonne schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie soll denn das bitte möglich sein? Die mir bekannten Smartphones
    > kommen
    > > im besten Fall auf 3m. Wie soll da eine Smartwatch, die wesentlich
    > weniger
    > > Energie zur Verfügung hat, eine so hohe Genauigkeit hinbekommen? Weiß da
    > > jemand was genaueres oder ist das einfach nur Marketinggeschwätz?
    >
    > Was hat die Genauigkeit mit der verfuegbaren Energie zu tun?
    Einerseits meinte ich natürlich die Größe des Gerätes (Platz für Antennen und Co.). Zum Energieverbrauch: Signale zu filtern, interpolieren und was weiß ich nicht, braucht massiv Rechenleistung. Und das braucht wiederum Energie. Das war zumindest meine Theorie dahinter. (wenn ich mal daran denke wie viel Akku das GPS in den ersten Smartphones damals gezogen hat... zwei Stunden und der Akku war leer; also so wirklich stromsparend ist GPS noch nie gewesen ;) )

    > GPS kannst Du
    > auf etwa 4cm Genauigkeit bringen, mobil, stationaer gehts in den mm Bereich
    > (zB Fault Messungen fuer Erdbeben Voraussage)
    Das ist mir durchaus bewusst. Aber in einer Smartwatch? Die Geräte, die cm oder mm Bereiche erreichen können sind doch wesentlich größer - dachte ich? Und noch den Empfang von anderen Signalen, um das GPS-Signal zu bereinigen oder so (-> DGPS oder DGNSS oder RTK googlen). Aber für den Endkunden kaufbare Empfänger finde ich da nicht. Und schon gar nicht in der Größe.

    Das einzige was ich finde ist dieses Empfängermodul für schlappe 595$: https://www.swiftnav.com/piksi-multi

    Also eher unwahrscheinlich, dass die das nutzen.

    > Wie genau ein Gadget ausserhalb des Militaers eine Messung interpretieren
    > kann, liegt an anderen Dingen.
    ich glaube kaum, dass Tag-Heuer eine Kooperation mit dem US-Militär hat.

    > Wer weiss, koennte doch sein, das Tag Heuer eine spezielle Lizenz hat
    > welche diese Genauigkeit erlaubt? Es ist auf jeden Fall kein technisches
    > Problem.
    Siehe oben: Man findet da absolut nichts zu. Aber letztendlich war das ja genau meine Frage: Was genau machen die, um welche Technik handelt es sich und kann das wirklich sein?

    > Smartphones rangieren in einer ganz anderen Liga, sowohl was die Technik
    > als auch die Preis und Nutzungs Klasse angeht. Diese Smartwatch kostet ein
    > paar tausend Dollar, da kann man schon einiges erwarten welches diese Uhr
    > von nem china made Galaxy super duper xxx oder Moto droehl abhebt.
    Ja klar, da hast du natürlich auch irgendwo wieder recht. Andererseits sagt Google, dass man für 1-3m Genauigkeit mindestens sowas wie ein Garmin eTrex 30 braucht - kostet ca. 200¤ und ist ein riesen Klotz. Die einzeln kaufbaren GPS-Chips sind auch eher ziemlich groß. Der u-blox NEO-6P schafft wohl <1m Genauigkeit, war mir nicht bewusst, dass es sowas gibt. Mit 12.2 x 16 x 2.4 mm ist der aber nicht besonders klein, könnte aber evtl. gerade noch so passen. Wenn man sich da mal die Arduino-Breakout-Boards zu anschaut glaube ich das aber eher nicht, dass man das Teil in eine Smartwatch unterbekommt. Aber gut, da hat sich offensichtlich viel getan seitdem ich mich zuletzt mit sowas beschäftigt habe!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  3. BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin
  4. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 35€ (Bestpreis!)
  2. 199€ + Versand
  3. 56€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07