1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anga Com 2015: Kabelnetzbetreiber…

Ich mag Unitymedia - als Provider

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich mag Unitymedia - als Provider

    Autor: diabelloki 09.06.15 - 21:00

    Was schimpft ihr denn alle so über die Kabelnetzprovider ?
    Das Kabelnetz ist eins der schnellsten in Deutschland (und das mit den kleinsten Latenzen).

    Außerdem kann man alles bei denen seperat bestellen.
    UM bietet für 24¤ 100 MBit (normalerweise müsste man noch 17¤ Anschluss Gebühr zahlen, aber da die total unorganisiert sind, vergessen die das schon mal ;-) )

    Also Satellit aufs dach für Deppen TV, Netflix führ guten Stoff und UM als Internet Provider.

    Bei keinem anderen Provider kann ich "nur" einen Internetanschluß buchen.

    Gruß

  2. Re: Ich mag Unitymedia - als Provider

    Autor: AlphaStatus 09.06.15 - 21:24

    Ich sollte nicht 5¤ im Monat für einen brauchbaren Router bezahlen müssen. Ansonsten ist das Angebot echt klasse.

    (Ich rede vom TC7200, einfach googlen, das Teil ist nicht zumutbar).

  3. Re: Ich mag Unitymedia - als Provider

    Autor: LinuxMcBook 09.06.15 - 22:44

    Und wo bekomme ich dann brauchbaren Upload?

  4. Re: Ich mag Unitymedia - als Provider

    Autor: drvsouth 09.06.15 - 23:06

    AlphaStatus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > (Ich rede vom TC7200, einfach googlen, das Teil ist nicht zumutbar).

    Ich war auch sehr skeptisch am Anfang, aber ich muß sagen, das Teil läuft unauffällig seit Monaten. Hinten dran einen OpenWRT als Accesspoint, da kümmert mich das angeblich schlechte WLAN dann auch nicht mehr. Die 30¤ Freischaltgebühr investiere ich lieber in eigene Hardware.
    Hab das Teil ganz tief im Schrank, da komme ich eigentlich überhaupt nicht dran und ich muss es auch nicht, um da irgendwelche Neustarts zu machen.
    Der Bridge Mode sollte sich aktivieren lassen und eine Anrufliste wäre toll, dann wäre ich eigentlich ganz zufrieden.

  5. Re: Ich mag Unitymedia - als Provider

    Autor: Nasreddin 09.06.15 - 23:55

    diabelloki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > UM bietet für 24¤ 100 MBit (normalerweise müsste man noch 17¤ Anschluss
    > Gebühr zahlen, aber da die total unorganisiert sind, vergessen die das
    > schon mal ;-) )

    Das liegt daran, dass die "Anschlussgebühr" (für Neukunden) 49,99 Beträgt. Ich denke du meinst mit ca. 17¤ eher den (TV)-Kabelanschluss? Den braucht man aber zum Glück für Internet und Telefon nicht. Der passende Kabelvertrag kostet dann nochmal 10¤ mehr macht dann also mindestens 27¤/Monat nur für Fernsehen mit ÖR und RTL/Sat1/... Schrott.
    Wenn man also TV weglässt ist man mit 25¤ für 120/6MBit & Telefon schon ganz gut dabei. (24-Monate zumindest) Der einzigste Wehrmutstropfen ist dieser vermaledeite Technicolor Plastikklumpen den die (Zwangs)-Router nennen.
    Ich denke ich werde dennoch wechseln.

  6. Re: Ich mag Unitymedia - als Provider

    Autor: AIM-9 Sidewinder 10.06.15 - 03:38

    Technicolor Zwang, keine Nutzung eines eigenen Routers, kein IPv4 und keine Garantie, dass das Netz stabil bleibt.

    Ich bin zu dem Verein gewechselt als es noch die "echte" KabelBW war. Ein Arris Modem, eine IPv4 Adresse und meine Ruhe. Bis zu dem Zeitpunkt an dem das Modem hinüber war. Dann etwa vier Monate mit KBW kämpfen, bis ich einen Techniker und somit ein Ersatzmodem bekam. Glücklicherweise auch ein Arris. Seitdem hab ich wieder Ruhe.

    Gerne würde ich zu den schnelleren Tarifen wechseln, auf Stress und ständige Unterbrechungen der Internetverbindung hab ich aber absolut keine Lust. Der Support ist auch unter aller Kanone.

  7. Re: Ich mag Unitymedia - als Provider

    Autor: Transistoreffekt 10.06.15 - 09:00

    diabelloki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was schimpft ihr denn alle so über die Kabelnetzprovider ?
    > Das Kabelnetz ist eins der schnellsten in Deutschland (und das mit den
    > kleinsten Latenzen).
    Volle Zustimmung. Gerade letzte Woche auf die neue 200 MBit Leitung gewechselt, der Download ist nicht die große Sache (hatte vorher 150), aber die 20 MBit Upload sind schon sehr schick.

    Dazu noch die neue Fritzbox. Bin rundum glücklich :)

  8. Re: Ich mag Unitymedia - als Provider

    Autor: Transistoreffekt 10.06.15 - 09:02

    AIM-9 Sidewinder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Technicolor Zwang, keine Nutzung eines eigenen Routers, kein IPv4 und keine
    > Garantie, dass das Netz stabil bleibt.
    Du hast bei keinem Anbieter eine Garantie, dass das Netz stabil bleibt - oder überhaupt ist. Mit DSL versprechen sie irgendwelche Bandbreiten, die selbst in der Stadt Makulatur sind.

    > Dann etwa vier Monate mit KBW kämpfen, bis ich einen
    > Techniker und somit ein Ersatzmodem bekam.
    Hatte in der Familie einen Blitzschlag, der die Fritzbox hingerafft hat.

    Neue Ersatzbox kam am nächsten Tag per Techniker und war auch sofort aktiviert.

    > Gerne würde ich zu den schnelleren Tarifen wechseln, auf Stress und
    > ständige Unterbrechungen der Internetverbindung hab ich aber absolut keine
    > Lust. Der Support ist auch unter aller Kanone.
    Da KabelBW inzwischen zu Unitymedia gehört, sollte sich da einiges geändert haben. Kann über den Support bei Unitymedia bisher nur sehr, sehr gutes sagen. Kulant, kompetent und noch dazu sehr freundlich.

  9. Re: Ich mag Unitymedia - als Provider

    Autor: daZza 10.06.15 - 10:00

    AIM-9 Sidewinder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Technicolor Zwang, keine Nutzung eines eigenen Routers, kein IPv4 und keine
    > Garantie, dass das Netz stabil bleibt.
    >
    > Gerne würde ich zu den schnelleren Tarifen wechseln, auf Stress und
    > ständige Unterbrechungen der Internetverbindung hab ich aber absolut keine
    > Lust. Der Support ist auch unter aller Kanone.

    Kann ich absolut nicht nachvollziehen.
    Ich bin schon seit Jahren bei denen Kunde und in dieser Zeit ist nichts vom o.g. zugetroffen.

    Ich habe von Anfang an ein hochwertiges Cisco >>Modem<< bekommen und nutze eine IPv4-Adresse.

    An das Modem kann ich anschließen was ich möchte und betreibe an dem Ding seit dem ersten Tag mein Netgear WLAN-Router ohne Probleme.

    In den letzten Jahren hatte ich nicht einen Internetausfall (das war zu Telekomzeiten noch ganz anders) und der Speed ist konstant bei etwa 105 Mbit, sprich ich bekomme sogar mehr Leistung für mein Geld (statt weniger, wie bei der Telekom).

    Die Techniker sind zudem kompetent (eine Seltenheit...) und wissen zur Abwechslung mal was sie tun. Zudem sind sie auch noch gut vorbereitet und führen entsprechendes Werkzeug bei sich...
    Als nach meinem Umzug das Kabel vom Keller in meine Wohnung im 3. Stock gelegt werden musste - das wusste ich bis dahin nicht, ich war nach Aussagen des Vermieters davon ausgegangen, dass der Anschluss bereits in der Wohnung vorhanden ist - konnte diese Situation auch spontan vom Techniker gelöst werden, da er Schlagbohrer und andere Gerätschaften im Auto hatte.
    Das Kabel wurde zudem auch noch formschön verlegt und entsprechend fixiert, sodass ich später einfach eine Abdeckung drüber machen konnte.

    Dann hat er noch den Anschluss in der Wohnung installiert, die Leitung kurz durchgemessen und schon lief alles. Trotz diesen Umständen hatte ich am Tag des Einzugs nach einer Stunde Internet - und das alles kostenlos als Serviceleistung.

    Bei der Telekom oder anderen Anbietern wäre das nicht so einfach gegangen, dort haben Bekannte schon ähnliche Erfahrungen gemacht und mussten dann wochenlang auf den Anschluss warten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.06.15 10:02 durch daZza.

  10. Re: Ich mag Unitymedia - als Provider

    Autor: Sharkuu 10.06.15 - 10:18

    oha, das forum wird jetzt von kabel mitarbeitern geflutet :D

    nein, das hast du vielleicht geträumt. besodners cisco modem...als ob

  11. Re: Ich mag Unitymedia - als Provider

    Autor: daZza 10.06.15 - 10:22

    Sharkuu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oha, das forum wird jetzt von kabel mitarbeitern geflutet :D
    >
    > nein, das hast du vielleicht geträumt. besodners cisco modem...als ob


    Kann dir später gerne ein Foto zukommen lassen ;-)

    Bei Google finden sich aber auf Anhieb auch genügend:

    https://www.google.de/search?q=unitymedia+cisco&espv=2&biw=1618&bih=989&site=webhp&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0CAYQ_AUoAWoVChMIv-CKgtmExgIVQYUsCh0qZQIR

  12. Re: Ich mag Unitymedia - als Provider

    Autor: bazoom 10.06.15 - 11:10

    diabelloki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Außerdem kann man alles bei denen seperat bestellen.
    > UM bietet für 24¤ 100 MBit (normalerweise müsste man noch 17¤ Anschluss
    > Gebühr zahlen, aber da die total unorganisiert sind, vergessen die das
    > schon mal ;-) )

    Meines Wissens ist kostet der Anschluss nicht extra, das wurde vor Jahren abgeschafft.
    Allerdings gibt es auch keine 100 MBit für 24¤, das billigste "Internet-Only" kostet 30¤ mit 100 MBit.

    Und nicht zuletzt: Der Service ist absolut schlecht, die bekommen nichtmal nen Tarifwechsel geschissen, ohne dass es X Komplikationen gibt.
    Aber wenns läuft, läufts ;)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.06.15 11:11 durch bazoom.

  13. Re: Ich mag Unitymedia - als Provider

    Autor: lock_vogell 10.06.15 - 11:26

    AIM-9 Sidewinder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Technicolor Zwang, keine Nutzung eines eigenen Routers, kein IPv4 und keine
    > Garantie, dass das Netz stabil bleibt.
    >
    > Ich bin zu dem Verein gewechselt als es noch die "echte" KabelBW war. Ein
    > Arris Modem, eine IPv4 Adresse und meine Ruhe. Bis zu dem Zeitpunkt an dem
    > das Modem hinüber war. Dann etwa vier Monate mit KBW kämpfen, bis ich einen
    > Techniker und somit ein Ersatzmodem bekam. Glücklicherweise auch ein Arris.
    > Seitdem hab ich wieder Ruhe.
    >
    > Gerne würde ich zu den schnelleren Tarifen wechseln, auf Stress und
    > ständige Unterbrechungen der Internetverbindung hab ich aber absolut keine
    > Lust. Der Support ist auch unter aller Kanone.

    also ernsthaft... die umstellung von ipv4 zu ipv6 wird uns ALLE treffen, egal ob telekom, kabel deutschland, UM, netcologne, oder sonst wen...
    und ich bin ma gespannt wie groß das jammern sein wird, wenn die telekom erst mit der umstellung anfängt.
    das haben wir deutschen nämlich mal richtig verkackt, in asien ist die umstellung auf ipv6 schon viel weiter, weil es da eben schon länger nicht mehr anders ging.

    und wo ist das problem mit dem upload... ich hab 5mbit... ich kann mich noch an zeiten erinnern, da waren 5mbit selbst im DOWNSTREAM nahezu utopisch... O_o

    der letzte internet ausfall den ich bei UM hatte, da ht irgend nen spinner an der baustelle nen kabel vom UM gekillt und selbst das hatten die binnen 2-3 stunden gefixt... und wenn du dich nicht doof anstellst bekommst du für sowas an der hotline dann immer direkt mal nen nachlass auf den monatspreis... versuch das mal bei der telekom... O_O

  14. Re: Ich mag Unitymedia - als Provider

    Autor: Transistoreffekt 10.06.15 - 12:11

    bazoom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und nicht zuletzt: Der Service ist absolut schlecht, die bekommen nichtmal
    > nen Tarifwechsel geschissen, ohne dass es X Komplikationen gibt.
    > Aber wenns läuft, läufts ;)
    Nö, hatte schon zig Umstellungen und wenn das nur ein Tarifwechsel ist, dann dauert es meistens nur Minuten. Bei meinen letzten zig Umstellungen war immer nach ca. 15 Minuten der Neustart der Fritzbox und anschließend der neue Tarif aktiv.

    Länger dauert die Umstellung mit neuer Hardware, das stimmt, aber auch da waren zwei Wechsel letzte Woche bei mir erfolgreich. Haben sich dann zwar ein paar Tage hingezogen, aber im großen und Ganzen völlig problemlos.

  15. Re: Ich mag Unitymedia - als Provider

    Autor: Transistoreffekt 10.06.15 - 12:12

    lock_vogell schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und wo ist das problem mit dem upload... ich hab 5mbit... ich kann mich
    > noch an zeiten erinnern, da waren 5mbit selbst im DOWNSTREAM nahezu
    > utopisch... O_o
    Seit Samstag 20 MBit. Ist schon geil muss ich sagen, wenn man was hoch lädt oder auch Remote zugreift.

    Ein "Muss" ist aber natürlich nicht. Wie auch die 200 MBit =)

  16. Re: Ich mag Unitymedia - als Provider

    Autor: Kondom 10.06.15 - 12:55

    diabelloki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Bei keinem anderen Provider kann ich "nur" einen Internetanschluß buchen.

    Hmm....komisch. Ich hatte in den vergangen Jahren Alice/O2, nur Internet. Und jetzt habe ich hier Tele Columbus (Kabel), nur Internet. Bei Primacom kann man auch nur Internet bestellen, wenn man möchte. Bei vielen anderen genauso.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. willy.tel GmbH, Hamburg
  2. SCHOTT AG, Mitterteich
  3. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  4. BASF Services Europe GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme