1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anleitung: Den Fritz-WLAN…
  6. Thema

Erfahrung: Kodi und IP>SAT?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Erfahrung: Kodi und IP>SAT?

    Autor: blubberlutsch 16.04.15 - 18:58

    So ganz steig ich da noch nicht durch.. Habe ich das richtig verstanden, dass tvheadend und kodi beide auf dem Client laufen und tvheadend dann das Signal durchreicht?

  2. Re: Erfahrung: Kodi und IP>SAT?

    Autor: twachti 16.04.15 - 22:34

    Ja, der tvheadend Server auf z. B. dem Raspberry Pi in version >3.9 kann sich mit sat>Ip verbinden. Das Kodi und der TVHeadend Client kann dan auf dem gleichen Pi laufen. Openelec bringt das z.B. alles direkt mit...

    Bei mir läuft TVHeadend momentan auf einer DS415+ mit einem Digibit R1, wird aber mittelfristig gegen ein inverto sat>IP LNB getauscht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.04.15 22:43 durch twachti.

  3. Re: Erfahrung: Kodi und IP>SAT?

    Autor: blubberlutsch 16.04.15 - 23:21

    Ok, danke.

  4. Re: Erfahrung: Kodi und IP>SAT?

    Autor: martin.gigerl 16.04.15 - 23:28

    Ich habe seit ca. 2 Jahren damals noch mit Xbmc LiveTv über tvheadend laufen. Habe nun mittlerweile 2 Kodi media center und beide über 1 Gbit lan mit meinem 24/7 Rechner verbunden. In diesem steckt eine digital devices cine s2 (DVBS) unter ubuntu server:
    Umschaltzeiten < 1,5 s für HD <1 s für SD
    Timeshift funktioniert einwandfrei
    Aufnehmen funktioniert einwandfrei
    Die Stabilität ist mittlerweile eigentlich mit einem besseren Standalone receiver zu vergleichen. Ich habe nicht mal mehr Sat Kabeln zu den TV's gezogen.
    Zusätzlich bietet tvheadend noch eine ziemlich gute weboberfläche und es gibt auch 2 hübsche Android apps um mal kurz unterwegs eine Aufnahme zu starten.

  5. Re: Erfahrung: Kodi und IP>SAT?

    Autor: Cassiel 17.04.15 - 10:33

    blubberlutsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So ganz steig ich da noch nicht durch.. Habe ich das richtig verstanden,
    > dass tvheadend und kodi beide auf dem Client laufen und tvheadend dann das
    > Signal durchreicht?

    Zur Erklärung:
    SAT>IP Server/Transmitter
    Tvheadend Server auf NAS
    Clients mit Kodi und Tvheadend PVR-Addon.

    Per App kann ich auch von unterwegs aus Aufnahmen programmieren oder TV gucken und bin nicht auf Livestreams aus Mediatheken angewiesen. Setzt natürlich eine Portfreigabe und einen ordentlichen Upstream voraus.

  6. Re: Erfahrung: Kodi und IP>SAT?

    Autor: Niaxa 17.04.15 - 15:37

    Kann ich bestätigen. DD baut die besten TV Karten. Kosten aber halt knapp 160¤

  7. Re: Erfahrung: Kodi und IP>SAT?

    Autor: Cassiel 17.04.15 - 15:40

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann ich bestätigen. DD baut die besten TV Karten. Kosten aber halt knapp
    > 160¤

    Für 'nen Drittel weniger bekommt man 'nen SAT>IP Transmitter mit Anschluss für 4 LNBs. Deswegen bin ich weg von TV-Karten und hin zu SAT>IP. DD ist zweifelsohne sehr gut, hatte selbst jahrelang welche, aber das lassen Sie sich auch ordentlich was kosten. Die Preise sind teilweise unverschämt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.04.15 15:40 durch Cassiel.

  8. Re: Erfahrung: Kodi und IP>SAT?

    Autor: Niaxa 17.04.15 - 15:44

    Sehe ich auch so. Preise sind echt happig, aber Support Treiber Leistung und Qualität passen. Darauf wollte ich hinaus. Dennoch wie gesagt ist der preis schon happig.

  9. Re: Erfahrung: Kodi und IP>SAT?

    Autor: wolle_sat_ip 19.09.15 - 11:18

    Hallo Cassiel,

    das hört sich super an.
    Wir haben gerade gebaut und ich habe Sat-Ip installiert (Triax TSS400, 4 Kanäle) und kann dies auf PCs und Handys sehen und aufzeichnen (auch mehrere Programme gleichzeitig auf meinem Desktop), und suche gerade eine Möglichkeit es auf den Fernseher (nicht Smart, kein DLNA o.ä.) zu bringen und benutzerfreundlich PVR/EPG hinzubekommen. Auch eine Einbindung zum NAS (DLink) wäre toll.

    Da es bei die so gut läuft, könntest du alle Details nennen, dann wäre es einfacher für mich? Z.B. Hardware, Betriebssystem, Handy-App, womit bedienst du dein Gerät (FB, Handy oder Computertastatur etc.).

    Wie werden denn die Aufnahmen gespeichert, mit Namen der Sendung oder nur Kanal und Zeit?

    Eine Frage an alle: Reicht ein Prozessor wie ein Celeron J1900 um 3 Kanäle aufzuzeichnen und einen weiteren zu schauen (alles SAP>IP ohne TV Karten im PC) ?

  10. Re: Erfahrung: Kodi und IP>SAT?

    Autor: wolle_sat_ip 21.09.15 - 23:45

    @Cassiel: in einem anderen Forum steht in deiner Signatur D34010WYK, also hast Du wohl den i3-4010. Der Nachfolger i3-5010U (oder 5200U) scheint jetzt ideal:
    Displayport 1.2 => 4K at 60Hz
    HEVC 8bit und 10bit
    2 Speicherkanäle
    schneller als Braswell und Celeron.

    Hat schon jemand 4K @ 50Hz von Sat über so einen Prozessor dekodiert?

    Eine andere Frage: wenn ich einen 4K Fernseher mit eingebautem HEVC-Dekoder und SAT IP client kaufe, und meine NUC kann SAT IP server, dann brauche ich doch meine aufgezeichneten Filme gar nicht dekodieren und über HDMI schicken, sondern kann die Aufzeichnung gleich mit SAT IP übers Ethernet an den Fernseher, oder mache ich da einen Denkfehler?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT System Administrator (m/w/d) Schwerpunkt Netzwerk
    Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
  2. Stabsstelle Prozess- und Qualitätsentwicklung der Schulen (m/w/d)
    Institut für soziale Berufe Stuttgart gGmbH, Stuttgart
  3. Director of global SW Test (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
  4. Cyber Security Engineer/IT Security (m/w/d)
    Eurowings Aviation GmbH, Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Red Dead Redemption 2 - Ultimate Edition (PC Version) für 33,49€, Wasteland 3 - Day One...
  2. 68,99€ (versandkostenfrei)
  3. 349,99€ Neonrot/Neonblau (lieferbar ab 17.12.), 359,99€ Weiß (lieferbar ab 15.12.)
  4. 44,99€/Monat für 24 Monate + 45,98€ einmalige Kosten (Lieferzeit ca. 7 Wochen)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de