1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anno 1800 angespielt: Klassisch mit…

hätte ich mir fürs iPad gewünscht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. hätte ich mir fürs iPad gewünscht

    Autor: PaBa 25.01.19 - 11:12

    Ich hätte mich sehr gefreut, wenn es Anno als Spiel fürs iPad geben würde. Ich suche schon sehr lange nach einem anno-artigen Spiel, welches man in der Bahn oder vom Sofa zocken kann. Das Interface ist ja bei anno nicht so kompliziert. Und wenn ich mir x-com angucke, dann ist sowohl Graphik als auch Steuerung gut möglich. Das ganze dann als Vollpreisspiel ohne ptw.

    Naja, dann werde ich mir das mal auf dem PC angucken.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.01.19 11:15 durch PaBa.

  2. Re: hätte ich mir fürs iPad gewünscht

    Autor: genussge 25.01.19 - 11:22

    Entwickler ist halt nicht EA oder Blizzard ;-)

  3. Re: hätte ich mir fürs iPad gewünscht

    Autor: McWiesel 25.01.19 - 11:54

    Gibt doch genug Aufbaukram wie Supercity, Simcity usw. für die P2W-Display-Patscher-Fraktion.

    Ein Glück, dass hier mal wieder ein Qualitätsprodukt im Anmarsch ist, was eben die Kompatibilität zu ungeeigneten Plattformen ausschließt. Und nicht andersrum... Jedwede Spieltiefe eindampfen und den Titel damit total durch den Dreck ziehen, Hauptsache man kann mobile-P2W draus machen...

  4. Re: hätte ich mir fürs iPad gewünscht

    Autor: franky273 25.01.19 - 12:20

    Gibt doch Anno fürs iPad? Spielt sich glaub wie Anno Online ... halt typisches Free-to-Play Gedöns.

    Wenn Du richtiges Aufbauspiel willst, schau dir mal Tropico an, das ist im Grunde wie Tropico 3/4 aufm PC ... nur halt jetzt aufm iPad :)

  5. Re: hätte ich mir fürs iPad gewünscht

    Autor: s1ou 25.01.19 - 12:30

    Oder Civ VI, leider sehr teuer aber ist das komplette Spiel.

  6. Re: hätte ich mir fürs iPad gewünscht

    Autor: PaBa 25.01.19 - 12:51

    Hab doch extra geschrieben, dass ich ein Vollpreisspiel und kein ptw/p2w haben will.

  7. Re: hätte ich mir fürs iPad gewünscht

    Autor: PaBa 25.01.19 - 12:53

    Hab doch extra geschrieben, dass ich ein Vollpreisspiel und kein ptw/p2w haben will.
    Spiele wie anno sind mMn von der Komplexität fürs iPad gut geeignet, da die Steuerung nicht zu komplex ist.

  8. Re: hätte ich mir fürs iPad gewünscht

    Autor: Kaleidosc0pe 25.01.19 - 13:04

    Tropico schon angeschaut? Kam im Dezember.
    Quasi Tropico 3 auf iPad portiert.

  9. Re: hätte ich mir fürs iPad gewünscht

    Autor: McWiesel 25.01.19 - 13:18

    PaBa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab doch extra geschrieben, dass ich ein Vollpreisspiel und kein ptw/p2w
    > haben will.
    > Spiele wie anno sind mMn von der Komplexität fürs iPad gut geeignet, da die
    > Steuerung nicht zu komplex ist.

    Mobile Plattformen sind nahezu ausschließlich P2W. Ein reguläres Vollpreisspiel für 49,90¤ und danach keine weitere Kostenfallen passt nicht ins Konzept des Appstores und ist daher die absolute Ausnahme. Sondern eher komplett kostenlos oder 4,99¤ und danach das Spiel solange madig machen, bis man anfängt regelmäßig zu bezahlen. Und genau dort wäre Anno für mobile auch geendet, mit dem selben Shitstorm der Community wie bei andern Titeln, die auf diese Weise bereits ruiniert wurden. Die mobile Plattform ist einfach verdorben.

    Naja und außerdem müsste das Spiel auf dem iPad allein aus Performancegruenden massiv eingedampft werden. Anno war bis jetzt immer sehr CPU und RAM intensiv, gerade im fortgeschrittenen Endlosspiel hat selbst Anno 1404 Venedig schon 16GB RAM vollgemacht. Sind halt dann doch am Ende viele Datenoperationen, die insbesondere schwächere Tablets nicht packen dürften, sodass dann doch am Spiel viel gestrichen werden müsste.
    Dann lieber am PC.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 25.01.19 13:23 durch McWiesel.

  10. Anno 1602 oder 1503 in iso Ansicht wäre schon absolut ausreichend...

    Autor: Der Agent 26.01.19 - 22:37

    Dafür würd ich gutes Geld ablegen das einfach mobil zocken zu können... Auf dem iPad würde sogar die Auflösung stimmen... ohne retina sinds ja nominal 1024x768 Pixel. XD

    Der Markt wäre da, da bin ich mir sicher... den Leuten hängt die P2W Kacke eh schon zum Halse raus, die zudem auch noch relativ wenig Spieltiefe mitbringt. Was offline taugliches, was man auch im Flieger zocken kann wäre dann natürlich der Hit.

    Danke @Kaleidosc0pe für den Tipp mit Tropico!

  11. Re: hätte ich mir fürs iPad gewünscht

    Autor: darktux 28.01.19 - 10:14

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PaBa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hab doch extra geschrieben, dass ich ein Vollpreisspiel und kein ptw/p2w
    > > haben will.
    > > Spiele wie anno sind mMn von der Komplexität fürs iPad gut geeignet, da
    > die
    > > Steuerung nicht zu komplex ist.
    >
    > Mobile Plattformen sind nahezu ausschließlich P2W. Ein reguläres
    > Vollpreisspiel für 49,90¤ und danach keine weitere Kostenfallen passt nicht
    > ins Konzept des Appstores und ist daher die absolute Ausnahme. Sondern eher
    > komplett kostenlos oder 4,99¤ und danach das Spiel solange madig machen,
    > bis man anfängt regelmäßig zu bezahlen. Und genau dort wäre Anno für mobile
    > auch geendet, mit dem selben Shitstorm der Community wie bei andern Titeln,
    > die auf diese Weise bereits ruiniert wurden. Die mobile Plattform ist
    > einfach verdorben.
    >
    Es muss nicht immer in einer madigen Umsetzung wie z. B. bei C&C enden. Square Enix beweist dies immer wieder auf eindrucksame Weise. Ich selbst spiele mit z. B. Tropico, Knights of the Old Republic, Roller Coaster Tycoon Classic, Civilization VI oder Football Manager 2019 extrem gelungene Adaptionen auf meinem iPad. Im Falle von Tropico sogar mit einer sehr guten Grafik. Und es gibt noch viele andere Titel (vor allem Indies) die ebenfalls zeigen, dass man auch Vollpreis Spiele im AppStore anbieten kann. Anno 1602 im Sinne von Roller Coaster Tycoon Classic koennte ich mir auf dem iPad sehr gut vorstellen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München
  2. ITEOS, verschiedene Standorte
  3. Netlution GmbH, Mannheim
  4. Autohaus Heisel GmbH, Merzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

  1. Musik und Fotos: iPhone-Sync mit MacOS Catalina macht Probleme
    Musik und Fotos
    iPhone-Sync mit MacOS Catalina macht Probleme

    Die Synchronisation von Fotos und Musik mit dem iPhone und Apples neuem Betriebssystem MacOS Catalina funktioniert nicht einwandfrei, wenn Nutzer den Abgleich zwischen Smartphone und Rechner via Kabel vornehmen.

  2. 7.000 Arbeitsplätze: Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
    7.000 Arbeitsplätze
    Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen

    Elon Musk hat bei der Verleihung des Goldenen Lenkrads angekündigt, dass Tesla seine erste europäische Gigafactory in Brandenburg südöstlich von Berlin bauen werde. In der Hauptstadt selbst soll ein Design- und Entwicklungszentrum entstehen.

  3. US-Sanktionen: Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober
    US-Sanktionen
    Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober

    Huawei belohnt die Beschäftigten für ihre Energie und den Widerstand, die sie gegen den US-Boykott entwickeln. Die Teams, die den Schaden minimieren, können sich zusätzlich über 285 Millionen US-Dollar freuen.


  1. 08:03

  2. 23:10

  3. 19:07

  4. 18:01

  5. 17:00

  6. 16:15

  7. 15:54

  8. 15:21