1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anti-Schnarch-Kopfhörer: Bose stellt…

Schade

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schade

    Autor: Dl3dtv 04.10.19 - 12:11

    Wirklich schade, mit den Dingern schlafe ich seit ein paar Monaten endlich wieder normal durch. Aber die beschriebenen Akkuprobleme hatte ich auch und musste die Geräte ebenfalls schon einmal umtauschen.

    Für mich sind sie perfekt zum ein- und durchschlafen.

  2. Re: Schade

    Autor: correto 06.10.19 - 14:13

    Alternative: Otoplasten beim Hörgerätakustiker anfertigen lassen mit maximaler Schalldämmung. Kosten ca 100 EUR, brauchen keine Batterien und sind angenehm zu tragen. Nutze die seit Jahren zum Schlafen und Motorradfahren. Die wirken zwar auch keine Wunder, aber es ist deutlich angenehmer.

  3. Re: Schade

    Autor: Tuxcracker 24.11.19 - 19:51

    correto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alternative: Otoplasten beim Hörgerätakustiker anfertigen lassen mit
    > maximaler Schalldämmung. Kosten ca 100 EUR, brauchen keine Batterien und
    > sind angenehm zu tragen. Nutze die seit Jahren zum Schlafen und
    > Motorradfahren. Die wirken zwar auch keine Wunder, aber es ist deutlich
    > angenehmer.

    Also ich kann es beim Motorradfahren teilweise wegen der Windgeräusche nachvollziehen... Aber - was sagt der Gesetzgeber dazu, wenn man max. Schalldämmung im Strassenverkehr nutzt? Über Jugendliche mit Kopfhörern wird schliesslich immer geschimpft ;) Und die sind schlimmstenfalls Opfer. Beim Fahren eines Bikes mit 100+ PS sieht das anders aus.
    (Ernstgemeinte Frage)

  4. Re: Schade

    Autor: correto 25.11.19 - 07:16

    Gute Frage, aber vermutlich wird die gar nicht gestellt werden. Die Technik ist ja (leider) nicht so weit, dass man den Lärm komplett ausblenden kann, er wird gedämpft aber ich höre mit den dingern immer noch ausreichend genug (Erfahrung nach über 25k km mit den Stöpseln).

    Der Hörgeräteakustiker meinte damals auch, dass die Stöpsel vorwiegend die tiefen Töne filtern und hohe Frequenzen weiterhin gut hörbar seien - das kann ich bestätigen.

    In einem A6 höre ich jedenfalls weniger Außengeräusche als mit den Stöpseln und Helm auf dem Kopf 😉

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, München
  2. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  3. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim am Rhein (Düsseldorf/ Köln)
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
In eigener Sache
Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)

Attraktive Vergünstigungen für Abonnenten, spannende Deals für unsere IT-Profis, nerdiger Merchandise für Fans oder innovative Verkaufslösungen: Du willst maßgeschneiderte E-Commerce-Angebote für Golem.de entwickeln und umsetzen und dabei eigenverantwortlich und in unserem sympathischen Team arbeiten? Dann bewirb dich bei uns!

  1. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de
  2. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  3. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen

Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

Galaxy Fold im Test: Falt-Smartphone mit falschem Format
Galaxy Fold im Test
Falt-Smartphone mit falschem Format

Samsung hat bei seinem faltbaren Smartphone nicht nur mit der Technik, sondern auch mit einem misslungenen Marktstart auf sich aufmerksam gemacht. Die zweite Version ist deutlich besser geglückt und aufregend in ihrer Neuartigkeit. Nur: Wozu braucht man das Gerät?
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Fold übersteht weniger Faltvorgänge als behauptet

  1. Windows 7: Erweiterter Support für mehr Unternehmen verfügbar
    Windows 7
    Erweiterter Support für mehr Unternehmen verfügbar

    Microsoft bietet über Partner kleinen und mittelständischen Unternehmen auch in Deutschland an, einen erweiterten Support für Windows 7 zu kaufen. Eigentlich sollte der erweiterte Support bereits seit knapp zwei Wochen verfügbar sein.

  2. Datendiebstahl: Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen
    Datendiebstahl
    Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen

    Nach dem Diebstahl von Festplatten mit unverschlüsselten Gehaltsabrechnungen und persönlichen Daten hat sich Facebook laut einem Medienbericht offenbar sehr viel Zeit gelassen, die betroffenen Mitarbeiter zu informieren.

  3. Ultimate Rivals: Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey
    Ultimate Rivals
    Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey

    Eishockeylegende Wayne Gretzky gegen Fußball-Weltmeisterin Alex Morgan oder andere Sportstars: Das ist die Idee hinter einer neuen Sportspielserie auf Apple Arcade. Nach dem Hockey-Auftakt namens The Rink geht es im Frühjahr mit Basketball weiter.


  1. 10:45

  2. 14:08

  3. 13:22

  4. 12:39

  5. 12:09

  6. 18:10

  7. 16:56

  8. 15:32