1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AntVR: Stirnband soll Motion…

LOL 100

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. LOL 100

    Autor: _2xs 26.11.18 - 08:38

    Erstmal mußte ich stark über den Betreff nachdenken.

    Wirklich 100 Probanten. Kann Forschung noch lächerlicher werden. Die Studie, wenn sie überhaupt eine ist, hat doch absolut keine Signifikanz.

    Btw. Das Überlkeitsgefühl entsteht im Innenohr, nicht an den Schläfen am Kopf.

  2. Re: LOL 100

    Autor: dergnu 26.11.18 - 09:22

    _2xs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wirklich 100 Probanten. Kann Forschung noch lächerlicher werden. Die
    > Studie, wenn sie überhaupt eine ist, hat doch absolut keine Signifikanz.

    Also wenn ohne Band nur eine von 100 Testpersonen zwei virtuelle Achterbahnfahrten schafft und mit dem Band 99 von 100 Testpersonen 20 Minuten aushält (was ja wahrscheinlich mehr als 2 Fahrten sind), dann hat das schon einen gewissen Aussagewert. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich dieses Ergebnis rein zufällig ergibt, dürfte schwach stärker als 0 sein. Ich hätte mir allerdings gewünscht, dass man das Ergebnis des Vergleichs mit/ohne Band in derselben Einheit präsentiert. Also entweder Anzahl Achterbahnfahrten oder Zeit. Das mag aber auch eine Macke des Artikels sein.

    > Btw. Das Überlkeitsgefühl entsteht im Innenohr, nicht an den Schläfen am
    > Kopf.

    Wow! Das wissen die bestimmt gar nicht, die dieses Band gebastelt haben. Du solltest sie SOFORT informieren, dass sie an der falschen Stelle suchen. Und Du solltest vielleicht auch mal den Artikel lesen.

  3. Re: LOL 100

    Autor: Poison Nuke 26.11.18 - 09:38

    _2xs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wirklich 100 Probanten. Kann Forschung noch lächerlicher werden. Die
    > Studie, wenn sie überhaupt eine ist, hat doch absolut keine Signifikanz.


    Ui, da hat jemand Ahnung von statistischer Signifikanz ... nicht!

    Da scheinbar jegliche fachliche Grundlage fehlt, auf die eine Antwort aufbauen könnte, lass ich aber den Versuch zu zeigen, dass die Ergebnisse von Studien mit 100 Probanden durchaus eine sehr hohe statistische Signifikanz erreichen _können_.

    Um diese Frage zu klären, müsste man die Versuchsdurchführung der Studie im Detail kennen. Und dann kann man die Signifikanz auch ganz einfach selbst ausrechnen.

  4. Re: LOL 100

    Autor: buuii 26.11.18 - 09:49

    Aber Motion Sickness bekommt man doch in der Regel nicht vom Achterbahn fahren sondern eher von Spielen in denen man "normal" läuft aber im realen Leben stehen bleibt... Ich hab zumindest kein Problem mit Achterbahnen etc. sondern eher mit Minecraft...

  5. Re: LOL 100

    Autor: Peh 26.11.18 - 13:08

    Ich habe Achterbahnen bisher nicht probiert. Aber Rennspiele ala Project Cars führten dazu mir schnell einen Eimer zu schnappen.
    Locomotion in Spielen wie, Pavlov VR, Google Earth VR, Serious Sam, kann ich locker ab. Nur das Fahren in Kurven war doch Zuviel des guten. Ich glaube da müsste ich noch trainieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. 10X Innovation GmbH & Co. KG, Berlin
  2. Bundesanzeiger Verlag GmbH, Köln
  3. ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  4. Institut für angewandte Gesundheitsforschung Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 96,51€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
Sysadmin Day 2020
Du kannst doch Computer ...

Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
Ein Porträt von Boris Mayer


    Ryzen 7 Mobile 4700U im Test: Der bessere Ultrabook-i7
    Ryzen 7 Mobile 4700U im Test
    Der bessere Ultrabook-i7

    Wir testen AMDs Ryzen-Renoir mit 10 bis 35 Watt sowie mit DDR4-3200 und LPDDR4X-4266. Die Benchmark-Resultate sind beeindruckend.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Renoir Asrock baut 1,92-Liter-Mini-PC für neue AMD-CPUs
    2. Ryzen 4000G (Renoir) AMD bringt achtkernige Desktop-APUs mit Grafikeinheit
    3. AMD Ryzen Threadripper Pro unterstützen 2 TByte RAM

    Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
    Mars 2020
    Was ist neu am Marsrover Perseverance?

    Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer