Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: iTunes beendet Stream von TV…

99 Cent ja auch schlicht viel zu teuer!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 99 Cent ja auch schlicht viel zu teuer!

    Autor: elknipso 28.08.11 - 16:32

    Hallo,

    wundert mich nicht, dass das Angebot kaum angenommen wurde. 99 Cent sind auch schlicht viel zu teuer für den Abruf einer Folge, und das auch noch nur als einmaliger Stream.

    Da könnte man über 10 - 20 Cent vielleicht reden...

  2. Re: 99 Cent ja auch schlicht viel zu teuer!

    Autor: Threat-Anzeiger 28.08.11 - 16:46

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo,
    >
    > wundert mich nicht, dass das Angebot kaum angenommen wurde. 99 Cent sind
    > auch schlicht viel zu teuer für den Abruf einer Folge, und das auch noch
    > nur als einmaliger Stream.
    >
    > Da könnte man über 10 - 20 Cent vielleicht reden...

    99ct sind nicht zu teuer. Ich hätte die gerne ausgegeben, aber iTunes liess sich auf meinem Xp nicht installieren, und für Linux siehts sowieso mau aus.

  3. Re: 99 Cent ja auch schlicht viel zu teuer!

    Autor: elknipso 28.08.11 - 16:49

    Threat-Anzeiger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elknipso schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > 99ct sind nicht zu teuer. Ich hätte die gerne ausgegeben, aber iTunes liess
    > sich auf meinem Xp nicht installieren, und für Linux siehts sowieso mau
    > aus.

    Rechne mal 99 Cent pro Folge hoch, dann kannst Du Dir ganz locker das ganze auch auf DVD kaufen, und nicht nur einmal als Stream ansehen. Für 99 Cent kann man sich an Automaten DVDs mit Filmen oder auch mehreren Folgen von Serien ausleihen. Und da wollen dann noch wesentlich mehr Leute dran verdienen als bei einem Stream.

    Also absolut maßlos überteuert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Neumünster, Neumünster
  2. Sedus Stoll AG, Dogern
  3. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  4. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-78%) 2,20€
  3. (-70%) 5,99€
  4. (-12%) 52,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. App-Entwicklung: Google startet Langzeitsupport für Android-NDK
    App-Entwicklung
    Google startet Langzeitsupport für Android-NDK

    Das für native Programmierung mit C und C++ gedachte NDK von Android erhält künftig Langzeitsupport. Der Werkzeugkasten soll jährlich aktualisiert werden.

  2. Nvidia: Shield TV Pro samt Fernbedienung erscheint bald
    Nvidia
    Shield TV Pro samt Fernbedienung erscheint bald

    Bei Händlern waren kurzzeitig das Shield TV Pro, eine kleine zylindrische Basisversion und Zubehör verfügbar: Nvidia verbaut einen sparsameren Chip, der Dolby Vision für HDR und 4K-Upscaling unterstützt.

  3. Elektroauto von VW: Es hat sich bald ausgegolft
    Elektroauto von VW
    Es hat sich bald ausgegolft

    Es hat eine Weile gedauert, aber jetzt startet VW in die Verkehrswende: Ab November läuft in Zwickau das Elektroauto ID.3 vom Band. Dafür baut der Konzern den Standort in Sachsen fast vollständig um.


  1. 12:57

  2. 12:35

  3. 12:03

  4. 11:50

  5. 11:35

  6. 11:20

  7. 11:05

  8. 10:45