1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple Mac Mini (Late 2018) im Test…

euer Meckern an der Hardware für den Preis ist so haltlos und irrelevant

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. euer Meckern an der Hardware für den Preis ist so haltlos und irrelevant

    Autor: Fotobar 26.11.18 - 20:12

    Warum meckern hier alle an der Hardware und erläutern was ich alles mit einem AMD PC bekäme?

    Glaubt ihr ernsthaft, dass ich mich aufgrund der Hardware für einen Mac entscheide?

    Ich hasse einfach Windows und Linux.
    Ende der Geschichte.

  2. Re: euer Meckern an der Hardware für den Preis ist so haltlos und irrelevant

    Autor: Lumumba 26.11.18 - 20:14

    Fotobar schrieb:
    > Ich hasse einfach Windows und Linux.
    > Ende der Geschichte.

    Gibt ja noch FreeBSD.

  3. Euer Meckern an der Hardware für den Preis ist durchaus Verständlich

    Autor: Silberfan 26.11.18 - 21:17

    Fotobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum meckern hier alle an der Hardware und erläutern was ich alles mit
    > einem AMD PC bekäme?
    >
    > Glaubt ihr ernsthaft, dass ich mich aufgrund der Hardware für einen Mac
    > entscheide?
    >
    > Ich hasse einfach Windows und Linux.
    > Ende der Geschichte.

    So geht es anderen Betreffend Apple. Ich Hasse Apple weil es mist ist und nix taugt ,egal was die da rausbringen .Daher kommt mir so ein Müll auch nicht ins Haus !

  4. Re: Euer Meckern an der Hardware für den Preis ist durchaus Verständlich

    Autor: megaseppl 26.11.18 - 21:25

    Silberfan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > So geht es anderen Betreffend Apple. Ich Hasse Apple weil es mist ist und
    > nix taugt ,egal was die da rausbringen .Daher kommt mir so ein Müll auch
    > nicht ins Haus !

    Das ist ja auch komplett in Ordnung wenn du _weißt_ dass das tatsächlich so bei dem was Du machst ist. Für Gamer z.B. kann ich es absolut nachvollziehen dass man einen Mac kacke findet.
    Die meisten bewerten den Mac aber obwohl sie ihn niemals wirklich für die gleichen Dinge verwendet haben wie ihren Windows-PC. Die meisten Mac-User wiederum haben sehr lange mit Windows arbeiten dürfen oder müssen.
    Ich habe erst sehr selten "Apple-Hasser" getroffen die auch tatsächlich argumentieren konnten was an einem Mac schlecht sein soll - abseits der persönlichen Gefühle. Natürlich haben die Systeme ihre Stärken und Schwächen. Einige Dinge mag ich bei macOS nicht, sogar für mich wichtige Dinge. Diese Negativliste ist für mich bei Windows jedoch noch weitaus größer.

    Ich benutze daher alle Systeme. macOS, Windows, aber auch Linux - ganz einfach je nachdem was ich machen möchte.

  5. Re: Euer Meckern an der Hardware für den Preis ist durchaus Verständlich

    Autor: Fotobar 27.11.18 - 08:58

    Silberfan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > So geht es anderen Betreffend Apple. Ich Hasse Apple weil es mist ist und
    > nix taugt ,egal was die da rausbringen .Daher kommt mir so ein Müll auch
    > nicht ins Haus !

    Klingt jetzt nicht so, als würdest du konstruktiv urteilen.
    Klingt eher nach seelischer Voreingenommenheit.

    Klar, ich habe auch keine Gegenargumente zu Windows gebracht. Aber ich habe zu Hause sowohl einen Windows PC fürs Gaming, als auch einen Mac zum arbeiten.

    Auf Windows angenehm zu arbeiten ist für mich ein Graus. Das fängt schon mit der nervigen Windows-Taste an und geht über die Stabilität des Systems etc.

  6. Re: Euer Meckern an der Hardware für den Preis ist durchaus Verständlich

    Autor: User_x 27.11.18 - 10:21

    Fotobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf Windows angenehm zu arbeiten ist für mich ein Graus. Das fängt schon
    > mit der nervigen Windows-Taste an und geht über die Stabilität des Systems
    > etc.

    Dein Wissen ist noch vor dem Jahrtausendwechsel was Stabilität angeht. Stabilität wurde gegen Datenschutzprobleme getauscht, und was hat es vom OSX geerbt: Das darfst du nicht.

    Was deine Ergonomie angeht, das Ding ist zum schaffen da und nicht zum ausruhen, von daher sind sowohl Win als auch OSX Müll, aber Linux ist auch nicht besser.

    Geil ist Papier und Stift, nur dauert das zu lange...

  7. Re: euer Meckern an der Hardware für den Preis ist so haltlos und irrelevant

    Autor: ahoihoi 27.11.18 - 10:36

    Is halt blöd, wenn man im goldenen Käfig gefangen ist.

  8. Re: euer Meckern an der Hardware für den Preis ist so haltlos und irrelevant

    Autor: Anonymouse 27.11.18 - 11:50

    Man kann Apple/MacOS mögen und trotzdem die Preispolitik kritisieren.
    Das ist kein Widerspruch, eher im Gegenteil.
    Hater haten nunmal einfach, das wird sich nicht ändern.
    Aber gerade die Fans sollten Kritik an Dingen üben, die ihnen wichtig sind und sich nicht aus "Protest" gegenüber den Hatern ausnehmen lassen.

    Das Gefühl kommt zuweilen bei mir auf.

  9. Re: euer Meckern an der Hardware für den Preis ist so haltlos und irrelevant

    Autor: megaseppl 27.11.18 - 12:17

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber gerade die Fans sollten Kritik an Dingen üben, die ihnen wichtig sind
    > und sich nicht aus "Protest" gegenüber den Hatern ausnehmen lassen.

    Gerade die Mac-User sind sehr kritisch gegenüber Apple. Nur findet diese Kritik eher auf anderen Plattformen statt - sei es in den Apple-Discussions, bei macrumors, mactechnews etc. So wird natürlich auch das Thema der eingelöteten SSDs oder die hohen RAM-Upgrade-Preise dort diskutiert - im Gegensatz zu diesem Forum wird aber nach Alternativen gesucht oder z.B. der Möglichkeit sein Benutzerstammverzeichnis umzumappen.
    Golem ist für Mac-Diskussionen, wie auch heise, keine wiklich passende Plattform da Platform-Wars, zu denen die Threads automatisch werden (was ja auch seinen Reiz hat), absolut nicht konstruktiv sind.

    Was hier zudem viele nicht zu begreifen scheinen: Der Mac mini muss überhaupt nicht für jeden Anwender das passende Produkt sein. Genauso wenig wie ein Surface, ein Huawei P20 oder ein IGEL Thin Client. Der Mac mini kann sogar der aus vielen Aspekten beste Computer überhaupt für bestimmte Anforderungen sein - und da ist es absolut irrelevant ob es irgendwelche Selbstbauten für weniger Geld gibt oder eine GTX2070 viel schneller bei irgendwas ist.

  10. Re: euer Meckern an der Hardware für den Preis ist so haltlos und irrelevant

    Autor: LinuxMcBook 27.11.18 - 13:09

    megaseppl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerade die Mac-User sind sehr kritisch gegenüber Apple. Nur findet diese
    > Kritik eher auf anderen Plattformen statt - sei es in den
    > Apple-Discussions, bei macrumors, mactechnews etc. So wird natürlich auch
    > das Thema der eingelöteten SSDs oder die hohen RAM-Upgrade-Preise dort
    > diskutiert - im Gegensatz zu diesem Forum wird aber nach Alternativen
    > gesucht oder z.B. der Möglichkeit sein Benutzerstammverzeichnis
    > umzumappen.

    DIE Mac-User?
    Ich glaube der Anteil der kritischen Mac-User ist ganz gering, auch wenn sie sich vielleicht auf den von dir genannten Plattformen laut anhören.

    Es wird doch immer argumentiert, dass MacOS und iOS so benutzerfreundlich seien, weil sich wirklich niemand mehr mit den Hintergründen beschäftigen müsse, sondern es einfach nutzen kann.
    Glaubst du wirklich, dass es solche Nutzer interessiert, ob da eine M.2 SSD oder etwas verlötetes verbaut ist? Oder ob ich bessere Hardware sogar direkt von Intel (NUC) für weniger Geld bekomme?

    Die relevante Maße der Apple-Nutzer hat vielleicht seine Zweifel ob der immer weiter steigenden Preise, wird dann aber eben wegen des "perfekten Ökosystems" oder goldenen Käfigs dann doch in den sauren Apfel beißen müssen.

    Aber ich habe mittlerweile kapiert:
    Man zahlt bei Apple nicht nur den Preis für Hard- und Software (so wie bei Windows oder Android), sondern auch für die Dienstleistung, dass man ein Gesamtpaket nach Vollkasko-Mentalität bekommt.

  11. Re: euer Meckern an der Hardware für den Preis ist so haltlos und irrelevant

    Autor: schachbr3tt 27.11.18 - 13:22

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Aber ich habe mittlerweile kapiert:
    > Man zahlt bei Apple nicht nur den Preis für Hard- und Software (so wie bei
    > Windows oder Android), sondern auch für die Dienstleistung, dass man ein
    > Gesamtpaket nach Vollkasko-Mentalität bekommt.

    Kann ja Apple nichts dafür, dass MS/Google keine Geräte anbieten, die entsprechend ein stimmiges Gesamtgefüge anbieten. Wenn es dort nur Bastelware und Trödelkult geben sollte, dann ist das eben so.

    Mir kanns egal sein: Ich nutze Apple, Windows und Debian. Jedes Gerät/OS hat seinen Anwendungsbereich.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.11.18 13:23 durch schachbr3tt.

  12. Re: euer Meckern an der Hardware für den Preis ist so haltlos und irrelevant

    Autor: LinuxMcBook 27.11.18 - 13:27

    schachbr3tt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann ja Apple nichts dafür, dass MS/Google keine Geräte anbieten, die
    > entsprechend ein stimmiges Gesamtgefüge anbieten. Wenn es dort nur
    > Bastelware und Trödelkult geben sollte, dann ist das eben so.

    Die Pixelgeräte kennst du?
    Oder Surface Notebooks/Tablets? Die ich im professionellen Umfeld in letzter Zeit deutlich häufiger sehe, als iPads? Hard- und Software aus einer Hand.

    Ansonsten: Wieso funktioniert auf meinem Thinkpad von 2009 das aktuelle Windows 10 in Version 1809 problemlos, während auf einem ebenso alten MacBook die aktuelle Version MacOS Sierra ist? Sowas ist doch Trödelkult ;)

  13. Re: euer Meckern an der Hardware für den Preis ist so haltlos und irrelevant

    Autor: megaseppl 27.11.18 - 13:29

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > DIE Mac-User?
    Habe ich "alle" geschrieben?

    > Ich glaube der Anteil der kritischen Mac-User ist ganz gering, auch wenn
    > sie sich vielleicht auf den von dir genannten Plattformen laut anhören.
    Verwechsle Mac-User nicht mit iOS-User.

    > Es wird doch immer argumentiert, dass MacOS und iOS so benutzerfreundlich
    > seien, weil sich wirklich niemand mehr mit den Hintergründen beschäftigen
    > müsse, sondern es einfach nutzen kann.
    Hää? Du verwechselst schon wieder macOS mit iOS.

    > Glaubst du wirklich, dass es solche Nutzer interessiert, ob da eine M.2 SSD
    > oder etwas verlötetes verbaut ist? Oder ob ich bessere Hardware sogar
    > direkt von Intel (NUC) für weniger Geld bekomme?
    Die Foren sind voll davon. Selbstverständlich.
    Auf dem NUC läuft allerdings nicht ohne weiteres macOS, eben dem Hauptgrund für einen Großteil der Nutzer.

    > Aber ich habe mittlerweile kapiert:
    > Man zahlt bei Apple nicht nur den Preis für Hard- und Software (so wie bei
    > Windows oder Android), sondern auch für die Dienstleistung, dass man ein
    > Gesamtpaket nach Vollkasko-Mentalität bekommt.

    Man zahlt bei Apple einmalig einen höheren Preis. Dafür bekommt man direkten Support (bei iOS weit länger als bei Android), hat keine OS-Update-Kosten, durchschnittlich höherer Wiederverkaufswert und auch sonst verschiedene Vorteile - aber natürlich auch spezifische und individuell zu bewertende Nachteile.
    Ich nutze einfach beide Systeme (plus Linux), genau dort wo sie für mich ihre Stärken haben. Machen übrigens viele Mac-User genau so. Daher können wir auch recht gut vergleichen und WISSEN warum wir für bestimmte Dinge macOS bevorzugen und den Aufpreis für Apple-Hardware bereit sind zu zahlen.

  14. Re: euer Meckern an der Hardware für den Preis ist so haltlos und irrelevant

    Autor: schachbr3tt 27.11.18 - 13:47

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Oder Surface Notebooks/Tablets? Die ich im professionellen Umfeld in
    > letzter Zeit deutlich häufiger sehe, als iPads? Hard- und Software aus
    > einer Hand.

    Also bei uns liegts daran, dass die Rahmenverträge bei MS vom Preis her besser sind, da MS Konzerneinkäufe einfach sehr subventioniert. Ich arbeite bspw. an einem Dell XPS beruflich mit Win 10.

    Gibt auch immer Probleme mit 3CX wegen den Windows-Rolling-Updates.

    Wir dürfen aber "Profibereich" nicht als eine feste Größe ansehen. In meinem privaten Bekanntenkreis arbeiten viele mit Apple wg. Tonaufnahmen. Da bietet wohl ein abgestimmtes System.

    Privat nutze ich Apple und Debian. Ich bastel halt gerne. Apple geht dagegen einfach so.

    > Ansonsten: Wieso funktioniert auf meinem Thinkpad von 2009 das aktuelle
    > Windows 10 in Version 1809 problemlos, während auf einem ebenso alten
    > MacBook die aktuelle Version MacOS Sierra ist? Sowas ist doch Trödelkult ;)

    Ein OS ist Software und kann die fehlende Hardware nicht ersetzen. Konkret: Wenn du in dem Macbook von 2009 Intel HD and Iris Graphics 4000 series or newer, AMD GCN-based GPUs, or Nvidia Kepler-based GPUs hast, dann läuft es. Hast du wahrscheinlich nicht - daher läufts nicht.

    Das ist übrigens auch ein Problem von MS, dass sie ja auch beheben wollten/wollen, dass man nicht mehr so viel Legacycode mitschleust. Denn dadurch wird das System immer fetter und instabiler. Seit Windows 1703 „Creators Update“ werden ja auch einige Prozessoren aus 2013 nicht mal mehr unterstützt (bspw. Atom Z26xx-Serie)

    Aber: Ich habe Privat ein Macbook Air 2010 und das läuft mit High Sierra noch super. Gibt ja auch weiterhin Sicherheitsupdates fürs OS und die Software. 8+ Jahre für einmalig knapp 1000 Euro, kann mich nicht beschweren.

    Jeder muss halt für sich schauen, ob das Werkzeug (denn nichts anderes isses) für den Anwendungszweck taugt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.11.18 13:49 durch schachbr3tt.

  15. Re: euer Meckern an der Hardware für den Preis ist so haltlos und irrelevant

    Autor: Anonymer Nutzer 28.11.18 - 03:14

    apple macht eines richtig, euch für das gleiche mehr aus der tasche leiern, wer das braucht, braucht das.

  16. Re: euer Meckern an der Hardware für den Preis ist so haltlos und irrelevant

    Autor: schachbr3tt 28.11.18 - 10:38

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > apple macht eines richtig, euch für das gleiche mehr aus der tasche leiern,
    > wer das braucht, braucht das.

    Für das Gleiche. Man merkt, du nutzt Mac OS nicht.

  17. Re: euer Meckern an der Hardware für den Preis ist so haltlos und irrelevant

    Autor: plutoniumsulfat 28.11.18 - 13:28

    megaseppl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anonymouse schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber gerade die Fans sollten Kritik an Dingen üben, die ihnen wichtig
    > sind
    > > und sich nicht aus "Protest" gegenüber den Hatern ausnehmen lassen.
    >
    > Gerade die Mac-User sind sehr kritisch gegenüber Apple. Nur findet diese
    > Kritik eher auf anderen Plattformen statt - sei es in den
    > Apple-Discussions, bei macrumors, mactechnews etc. So wird natürlich auch
    > das Thema der eingelöteten SSDs oder die hohen RAM-Upgrade-Preise dort
    > diskutiert - im Gegensatz zu diesem Forum wird aber nach Alternativen
    > gesucht oder z.B. der Möglichkeit sein Benutzerstammverzeichnis
    > umzumappen.

    Die Alternativen siehst du hier auch plus Erläuterung, warum die eben nur Symptombehebung sind. Klar kann ich noch mehr Platten anschließen, was aber die Kosten noch weiter in die Höhe treibt und andere Vorteile zunichte macht. Und ja, dann sind andere Alternativen echt besser.

  18. Re: euer Meckern an der Hardware für den Preis ist so haltlos und irrelevant

    Autor: Anonymer Nutzer 28.11.18 - 18:34

    was kann mac os es denn besonderes, was kein anderes os kann?

    programme ausführen, nicht
    dateien verwalten, nicht
    hardware ansprechen, nicht

    das ist ne teurere version einer klopapierverpackung, nichts weiter.

  19. Re: euer Meckern an der Hardware für den Preis ist so haltlos und irrelevant

    Autor: megaseppl 28.11.18 - 19:02

    *gähn*

  20. Re: euer Meckern an der Hardware für den Preis ist so haltlos und irrelevant

    Autor: User_x 28.11.18 - 23:50

    megaseppl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > *gähn*

    Eben, es gibt kein Vorteil.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Communisystems-Care GmbH, Leipzig-Plagwitz, Oberhausen
  2. GK Software SE, verschiedene Standorte
  3. Evotec SE, Hamburg
  4. B.i.Team Gesellschaft für Softwareberatung mbH, Karlsruhe/Durlach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Resident Evil 3 für 15,84€, Kingdom Come: Deliverance für 11€, This War of...
  2. 44,99€
  3. (u. a. Corsair Vengeance DIMM 32GB DDR4-2666 Kit für 169,90€, Deepcool TF 120S 120x120x25...
  4. 849€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme