Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Macbook Pro 15 hat acht Kerne…

Oh wow direkt Kundenverarsche

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Oh wow direkt Kundenverarsche

    Autor: xPandamon 21.05.19 - 23:38

    Warum sind auf dem (ich vermute mal offiziellen) Bild 5 Ghz angegeben? Die sind nur mit kurzzeitigen Boost.

  2. Re: Oh wow direkt Kundenverarsche

    Autor: ms (Golem.de) 21.05.19 - 23:43

    Bis zu 5 GHz auf einem Kern und ja, das geht nur per Thermal Velocity Boost (TVB) bei guter Kühlung unter 53 Grad Celsius.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  3. Re: Oh wow direkt Kundenverarsche

    Autor: xPandamon 21.05.19 - 23:45

    Ja, da fragt man sich warum man das auf so ein Bild packt. Oh man. Schon etwas dreist wie ich finde.

  4. Re: Oh wow direkt Kundenverarsche

    Autor: ms (Golem.de) 21.05.19 - 23:45

    Das nennt sich Werbung ^^

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  5. Re: Oh wow direkt Kundenverarsche

    Autor: nixidee 22.05.19 - 00:06

    xPandamon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, da fragt man sich warum man das auf so ein Bild packt. Oh man. Schon
    > etwas dreist wie ich finde.
    Ich kritisiere Apple ja gerne für diverse Praktiken aber das ist absoluter Standard. Wobei die meist das "bis zu" sogar weg gelassen wird.

  6. Re: Oh wow direkt Kundenverarsche

    Autor: Sharra 22.05.19 - 01:31

    xPandamon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, da fragt man sich warum man das auf so ein Bild packt. Oh man. Schon
    > etwas dreist wie ich finde.


    Das machen inzwischen viele Händler genauso. Da wird der maximale Boost als Taktfrequenz angegeben. Entweder weil die Marketingabteilung nicht kapiert was Basistakt und was Boost bedeuten, oder einfach weil mehr viel geiler ist.
    Meiner Meinung nach ist das irreführende Werbung hoch 10, und sollte geahndet werden.
    Eine Leistung, die für wenige Sekunden, und auch nur unter optimalen Bedingungen überhaupt erreicht werden kann, kann man zusätzlich erwähnen, aber nicht so darstellen, als wäre es der normale Wert.

    Gerade hatte ich ein Gespräch mit jemandem, der hat einen Laptop, Quadcore von Intel, und er meinte, die 3GHz sollten doch dicke für seine Zwecke reichen. Aber dennoch lahmt das Ding ständig massivst vor sich hin. Was kein Wunder ist. Er war der Meinung, das Ding taktet immer auf 3GHz. In der Realität macht er das ein paar Sekunden, danach geht er runter auf seine nominelle Taktfrequenz von 1,7GHz. Was natürlich ein gewaltiger Unterschied ist.

  7. Re: Oh wow direkt Kundenverarsche

    Autor: FactCheck 22.05.19 - 01:51

    Ich kann mir noch aus den Jahren 80 die Waschpulverwerbung erinnern:

    eine Video wo eine Kugel einfach ein Tintenfleck beruehrt und schon sind alle Flecken 100% raus.

    Wenigstens schafft Apple die 5Ghz wenn auch nur kurzfristig und nur auf einen Core.

    Aber ich meine schon vor 4 Jahrzehnt war Luegen, Betruegen, Abzocken rechtlich erlaubt in Deutschland und daher nicht wirklich eine Erfindung von Apple.

    Wobei uebrigens auch die Regierung darf rechtlich das Volk anluegen, betruegen, abzocken und daher ist ja Apple nichts vorzuwerfen. Wenn alle das duerfen und es keine Gesetze gibt die Betrug, Abzocke, Luegen verbieten...

  8. Re: Oh wow direkt Kundenverarsche

    Autor: xPandamon 22.05.19 - 02:01

    Hab gerade gemerkt dass da "bis zu" draufsteht. Halt winzig klein, mit einer dünnen, kontrastarmen Schriftart. Dass das ganze nur auf einem Kern für vielleicht ne Minute erreicht wird steht da natürlich nirgends. Das andere Händler sowas auch machen ist mir nur bedingt bewusst, dass der Boosttakt als Grundtakt angegeben wird habe ich bisher auch noch nie gesehen. Ich meide Apple wo ich nur kann, egal bei was, da wird so widerlich geschleimt und dem Kunden alles schöngeredet. Guckt mal beim iPhone wie da alles beschrieben wird, furchtbar. Alles toll, neu und topmodern und natürlich das Beste was es gibt. Das hier ist nur wieder ein Grund Apple aus dem Weg zu gehen.

  9. Re: Oh wow direkt Kundenverarsche

    Autor: ML82 22.05.19 - 02:23

    oder dreiste lügen, werbung ist die pest des 21. jahrhunderts, und wird auch von golem unterstützt ... ff meldet eure website als langsam durch den ganzen werbe und tracking müll den auch ihr verbreitet, ungefragte werbung verbraucht auch weit mehr energie als ehrliche produktbeschreibungen auf anfrage, sorgt damit für weiteres regenwaldsterben und die versteppung der böden, erhöht damit den welthunger und hält die kindersterblichkeitsrate höher als unbedingt nötig.

  10. Re: Oh wow direkt Kundenverarsche

    Autor: narfomat 22.05.19 - 02:31

    >oder dreiste lügen, werbung ist die pest des 21. jahrhunderts, und wird auch von golem unterstützt
    -> https://account.golem.de/v2/subscription

  11. Re: Oh wow direkt Kundenverarsche

    Autor: ML82 22.05.19 - 02:34

    nur weil etwas üblich ist, macht es noch lange nicht gerecht oder gar richtig.

  12. Re: Oh wow direkt Kundenverarsche

    Autor: jo-1 22.05.19 - 07:00

    xPandamon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab gerade gemerkt dass da "bis zu" draufsteht. Halt winzig klein, mit
    > einer dünnen, kontrastarmen Schriftart. Dass das ganze nur auf einem Kern
    > für vielleicht ne Minute erreicht wird steht da natürlich nirgends. Das
    > andere Händler sowas auch machen ist mir nur bedingt bewusst, dass der
    > Boosttakt als Grundtakt angegeben wird habe ich bisher auch noch nie
    > gesehen. Ich meide Apple wo ich nur kann, egal bei was, da wird so
    > widerlich geschleimt und dem Kunden alles schöngeredet. Guckt mal beim
    > iPhone wie da alles beschrieben wird, furchtbar. Alles toll, neu und
    > topmodern und natürlich das Beste was es gibt. Das hier ist nur wieder ein
    > Grund Apple aus dem Weg zu gehen.

    also die Taktrate hab ich mir noch nie angesehen beim Kauf eines Rechners - mir ging es immer drum was ich damit anstellen kann.

    Auch beim Auto ist mir die PS-Leistung völlig egal - Leistung pro bewegtem Kilogram finde ich da schon viel spannender. Was nützt mir ein 600 PS Bolide mit 2 ½ to Gewicht in der ersten Kurve?

    Da fahr ich lieber einen 3XX PS Sportwagen mit der Hälfte an Gewicht ;-)

    Ich finde es schon sehr infantil Geräte nach vermeintlichen Leistungsangaben auszuwählen - spannender ist es da einfach mal zu Barefeats.com zu schielen um zu erfahren wie sich die Geräte bei realen Anwendungen schlagen - sprich Video-Bearbeitung und/oder Photo-Bearbeitung - wir zeigt sich was die Geräte tatsächlich zu leisten im Stande sind - die Taktfrequenz ist sicher ein untergeordnetes Kriterium wenn es bspw. um Video-Rendering geht. Zudem kann man mit TB3 sich fast jede beliebige eGPU Rechenleistung auch mobil anbinden - wenn es der Kundenauftrag fordert.

    Das sind mobil-Rechner - hier zählt Mobilität vs. Akku-Laufzeit. Sobald ich Strom aus der Steckdose habe zeihe ich sowieso einen deutlich grösseren Monitor vor.

    Macht einfach wenig Spass auf einem winzigen 15er lange Stunden zu arbeiten - ist für mich immer Notbetrieb.

  13. Re: Oh wow direkt Kundenverarsche

    Autor: nixidee 22.05.19 - 07:16

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Entweder weil die Marketingabteilung nicht kapiert
    > was Basistakt und was Boost bedeuten, oder einfach weil mehr viel geiler
    > ist.
    > Meiner Meinung nach ist das irreführende Werbung hoch 10, und sollte
    > geahndet werden.
    > Eine Leistung, die für wenige Sekunden, und auch nur unter optimalen
    > Bedingungen überhaupt erreicht werden kann, kann man zusätzlich erwähnen,
    > aber nicht so darstellen, als wäre es der normale Wert.
    Du hast wohl Marketing nicht verstanden. Ist den Leuten vermutlich schwer zu vermitteln, dass das dicke MacBook unter Vollst genauso langsam ist, wie das mit kleinere CPU.

  14. Re: Oh wow direkt Kundenverarsche

    Autor: Mixermachine 22.05.19 - 07:36

    >Wenigstens schafft Apple die 5Ghz wenn auch nur kurzfristig und nur auf einen Core.

    Nur wen das Teil unter 53 Grad warm ist.
    Das habe ich bei meinem Kollegen mit MacBook selten gesehen.
    Bei 53 Grad laufen nicht mal die Lüfter.

    Build nicer stuff

  15. Re: Oh wow direkt Kundenverarsche

    Autor: Old Fly 22.05.19 - 08:52

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > xPandamon schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja, da fragt man sich warum man das auf so ein Bild packt. Oh man. Schon
    > > etwas dreist wie ich finde.
    >
    > Das machen inzwischen viele Händler genauso. Da wird der maximale Boost als
    > Taktfrequenz angegeben. Entweder weil die Marketingabteilung nicht kapiert
    > was Basistakt und was Boost bedeuten, oder einfach weil mehr viel geiler
    > ist.
    > Meiner Meinung nach ist das irreführende Werbung hoch 10, und sollte
    > geahndet werden.
    > Eine Leistung, die für wenige Sekunden, und auch nur unter optimalen
    > Bedingungen überhaupt erreicht werden kann, kann man zusätzlich erwähnen,
    > aber nicht so darstellen, als wäre es der normale Wert.
    >
    Das haben sich die Händler aus der Automobilbranche abgeschaut. Die PS/KW-Angaben sind auch nur ein "bis zu" (manchmal mehr, manchmal sogar weniger - wer prüft das am Ende schon...).

  16. Re: Oh wow direkt Kundenverarsche

    Autor: Gucky 22.05.19 - 09:08

    Wenn man kein "bis zu" angibt und der die Leistung nicht erreicht kann man wegen unlauterer Werbung klagen und den Artikel zurückgeben.

  17. Re: Oh wow direkt Kundenverarsche

    Autor: violator 22.05.19 - 09:30

    Es wird gemacht weils technisch halt nicht falsch ist. Wenn der Kunde denkt, dass das dauerhaft so funktioniert kann man die Verantwortung halt zum Kunden schieben. Ist halt leider ne Grauzone. Und zur Not macht man ein Sternchen dran und druckt in Schriftgröße 4 "bis zu" unten links in die Ecke.

  18. Re: Oh wow direkt Kundenverarsche

    Autor: bex_HB 22.05.19 - 13:23

    Jo, ist so.

    Hab hier ein 2018er Hexa-Core, mit "bis zu 4.8Ghz".

    Es liegen aber nie mehr als 4.2 an, auch bei Singlecore nicht, da das Throttling einfach hart einsetzt wegen der vöölig unterdimensionierten Kühllösung.

    Was macht Apple? Statt mal am Kühlsystem zu arbeiten wird ne noch dickere CPU eingebaut.

    Ist halt ein Gelddruckladen, der die Kunden verarscht, hauptsache der Rubel rollt.

  19. Re: Oh wow direkt Kundenverarsche

    Autor: Sharra 22.05.19 - 14:12

    Verstanden habe ich es schon. Aber ich kenne auch die Regeln zu unlauteren Angaben. Und das fällt hier ganz klar rein, wenn z.B. angegeben wird, die CPU habe 5GHz, der Basistakt aber gar nicht erwähnt wird. Dann ist das ganz klar ein Verschweigen von Fakten, zugunsten einer schöner klingenden Zahl.

    Man darf z.B. auch kein 2x2x2m Zelt damit bewerben, dass man 20 Leute darin unterbringen kann, weil das zwar theoretisch machbar wäre, aber praktisch nicht so nutzbar ist. Beim Zelt versteht es der geneigte Interessent aber immerhin noch. Bei einer CPU dagegen verstehen die meisten Leute ja nicht einmal, was Turboboost überhaupt wirklich ist, wann es nutzbar ist, wie lange, und dass das eben nicht der Defaultwert ist.
    Genau das hatte ich in der letzten Zeit ja auch schon häufiger, dass die Leute sich Geräte auf Basis dieser Angaben gekauft haben, und dann doof schauen, weil der Kern eben normalerweise bedeutend niedriger taktet. Besonders ärgerlich, wenn die Kiste normal mit unter 2GHZ taktet, man aber eigentlich ein potentes System gebraucht hätte.
    Klar sind die Leute irgendwo auch selbst schuld, da sie sich nicht informiert haben. Aber der Markt ist inzwischen so fragmentiert, dass der Normaluser in keinster Weise mehr durchblickt, was für eine CPU geeignet wäre. Und ständige Wechsel von Zusatzkennungen tun da ihr Übriges.

  20. Re: Oh wow direkt Kundenverarsche

    Autor: Whitey 22.05.19 - 16:00

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >oder dreiste lügen, werbung ist die pest des 21. jahrhunderts, und wird
    > auch von golem unterstützt
    > -> account.golem.de

    WERBUNG11111

    Haha :-D

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Meschede
  3. Beta Systems Software AG, Berlin
  4. Advantest Europe GmbH, Amerang

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Tales of Vesperia: Definitive Edition für 21,99€, Tropico 5: Complete Collection für 6...
  2. (u. a. Hitman 2 - Gold Edition, The Elder Scrolls V: Skyrim - Special Edition, Battlefield 1)
  3. (u. a. Grimm - die komplette Serie, Atomic Blonde, Die Mumie, Jurassic World)
  4. (u. a. Rasentrimmer, Multischleifer, Heckenscheren)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      1. Steam: Valve will Ubuntu-Unterstützung beenden
        Steam
        Valve will Ubuntu-Unterstützung beenden

        Die Steam-Plattform wird offenbar auf künftigen Versionen von Ubuntu nicht mehr durch Valve unterstützt. Der Grund dafür ist wohl das Ende des 32-Bit-Supports. Die Ubuntu-Entwickler entdecken derweil selbst die Probleme ihrer Idee.

      2. Samsung: Galaxy S10 5G kostet 1.200 Euro
        Samsung
        Galaxy S10 5G kostet 1.200 Euro

        Samsungs 5G-Smartphone ist in Deutschland verfügbar: Das Gerät ist bei der Telekom bereits erhältlich, in Kürze soll auch Vodafone folgen. Das Modell hat ein größeres Display, mehr Kameras und einen größeren Akku als das Galaxy S10+.

      3. Spielzeughändler: Toys R Us will bald zwei Filialen eröffnen
        Spielzeughändler
        Toys R Us will bald zwei Filialen eröffnen

        Der in die Pleite geratene Spielzeughändler Toys R Us kommt bald wieder. Einem Medienbericht zufolge wird es in den USA zunächst zwei neue Filialen geben. Hierzulande ist der Händler praktisch verschwunden, auch wenn die Filialen unter anderem Namen weitergeführt wurden.


      1. 15:19

      2. 14:54

      3. 14:30

      4. 14:00

      5. 12:05

      6. 11:56

      7. 11:50

      8. 11:42