Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Macbook Pro haben doppelten…

Für die Preise...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für die Preise...

    Autor: PerilOS 13.07.18 - 00:12

    Kann man sich die geilsten Lenovo Business Modelle zusammen klicken und danach direkt das selbe Gerät auf Reserve.

  2. Re: Für die Preise...

    Autor: ticaal 13.07.18 - 00:25

    …und dann ist das Touchpad immernoch kacka. Schade.

  3. Re: Für die Preise...

    Autor: grorg 13.07.18 - 01:12

    Wer benutzt den das Touchpad wenn man den Knubbel haben kann?

  4. Re: Für die Preise...

    Autor: Ely 13.07.18 - 06:31

    Ich. Wegen der Gesten und allgemein. Das Trackpad der Macbooks ist der erste Mausersatz, den ich wirklich nutze, seit es sowas in mobilen Computern überhaupt gibt. Ganz egal ob Knubbel oder Pad, alles bisher war Mist, egal wie teuer die Kiste war.

    Das mit dem Touchpad geht so weit, daß ich am Mac keine Maus mehr nutze, sondern das Magic Trackpad 2. Und das mache ich auch am Windows-PC, das geht, es gibt einen Treiber dafür (Drittanbieter).

  5. Re: Für die Preise...

    Autor: PerilOS 13.07.18 - 09:49

    Weiß immer nicht wie ihr euch diese Touchpad Geschichte zusammen fantasiert.
    Die Lenovo Touchpads sind präzise und angenehm zu benutzen. Mehr sollen die gar nicht können.

  6. Re: Für die Preise...

    Autor: Thomas 13.07.18 - 10:23

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann man sich die geilsten Lenovo Business Modelle zusammen klicken und
    > danach direkt das selbe Gerät auf Reserve.

    Und wenn ich mit macOS arbeiten will, bzw. muss? Wenn ich Linux oder Windows nutzen wollen würde, würde ich mir auch kein MacBook Pro kaufen.

    --Thomas

  7. Re: Für die Preise...

    Autor: anonym 13.07.18 - 10:29

    Thomas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wenn ich mit macOS arbeiten will, bzw. muss? Wenn ich Linux oder
    > Windows nutzen wollen würde, würde ich mir auch kein MacBook Pro kaufen.

    mein beileid

  8. Re: Für die Preise...

    Autor: Thomas 13.07.18 - 10:31

    anonym schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Thomas schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und wenn ich mit macOS arbeiten will, bzw. muss? Wenn ich Linux oder
    > > Windows nutzen wollen würde, würde ich mir auch kein MacBook Pro kaufen.
    >
    > mein beileid

    Und das kannst du bestimmt auch fundiert begründen?

    --Thomas

  9. Re: Für die Preise...

    Autor: krawatte 13.07.18 - 11:44

    Weiß nicht was an dem Tpuchpad "kacka" sein soll. Apple schaffts ja nicht mal solide Tastaturen zu verbauen. Aber der durchschnittliche Apple user benutzt das Gerät ja eh nicht. Soll nur hübsch auf dem Schreibtisch aussehen und für die Google suche "apple aktienkurs" kann man dann ja siri benutzen wenn die tastatur im Eimer ist. Das ist ja jetzt 24/7 an

  10. Re: Für die Preise...

    Autor: PerilOS 13.07.18 - 13:15

    Thomas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PerilOS schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kann man sich die geilsten Lenovo Business Modelle zusammen klicken und
    > > danach direkt das selbe Gerät auf Reserve.
    >
    > Und wenn ich mit macOS arbeiten will, bzw. muss? Wenn ich Linux oder
    > Windows nutzen wollen würde, würde ich mir auch kein MacBook Pro kaufen.
    >
    > --Thomas

    Es gibt keinen realen Grund das du mit MacOS arbeiten MUSST.
    Du WILLST damit arbeiten. Das ist dein persönliches Empfinden entgegen das Interesse der Wirtschaftlichkeit deiner Firma.

  11. Re: Für die Preise...

    Autor: Thomas 13.07.18 - 14:53

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt keinen realen Grund das du mit MacOS arbeiten MUSST.

    Doch, wenn der Arbeitgeber das so vorgibt.

    Ich konnte es mir tatsächlich aussuchen, bei uns gibt es macOS, Linux und Windows zur Auswahl. Der Standardlaptop ist das MacBook Pro, auf Antrag gibt es aber auch Windows oder Linux. Ca. 90% unserer Mitarbeiter in der Entwicklung nutzen Macs.

    > Du WILLST damit arbeiten. Das ist dein persönliches Empfinden entgegen das
    > Interesse der Wirtschaftlichkeit deiner Firma.

    Was die TCO angeht, stimmt das einfach nicht. Es ist ziemlich naiv zu denken, dass die Anschaffungskosten in Unternehmen der Hauptkostenfaktor sind.

    --Thomas

  12. Re: Für die Preise...

    Autor: nixidee 13.07.18 - 18:16

    Ely schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich. Wegen der Gesten und allgemein. Das Trackpad der Macbooks ist der
    > erste Mausersatz, den ich wirklich nutze, seit es sowas in mobilen
    > Computern überhaupt gibt.

    Wie du es sagst "Ersatz". Aber Gesten sind ja nichts Mac exklusives.

  13. Re: Für die Preise...

    Autor: ticaal 13.07.18 - 18:28

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ely schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich. Wegen der Gesten und allgemein. Das Trackpad der Macbooks ist der
    > > erste Mausersatz, den ich wirklich nutze, seit es sowas in mobilen
    > > Computern überhaupt gibt.
    >
    > Wie du es sagst "Ersatz". Aber Gesten sind ja nichts Mac exklusives.

    Sag mal, wie lang konntest du denn mit dem Trackpad Erfahrungen sammeln? Ich denke deine Meinung basiert darauf dass du es mal gesehen hast, oder liege ich falsch?


    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weiß immer nicht wie ihr euch diese Touchpad Geschichte zusammen
    > fantasiert.
    xd

    > Die Lenovo Touchpads sind präzise und angenehm zu benutzen. Mehr sollen die
    > gar nicht können.

    Ja, denn man will so schnell wie möglich ein alternatives Eingabegerät dran schließen ;) Und Handys sollen vernünftig telefonieren, Nachrichten formulieren und Termine verwalten können, mehr nicht.


    krawatte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weiß nicht was an dem Tpuchpad "kacka" sein soll. Apple schaffts ja nicht
    > mal solide Tastaturen zu verbauen.
    Zusammenhang zwischen Tastatur und kacka Touchpad…? Unbekannt, aber wer keine Argumente hat… ;(

    > Aber der durchschnittliche Apple user
    > benutzt das Gerät ja eh nicht. Soll nur hübsch auf dem Schreibtisch
    > aussehen und für die Google suche "apple aktienkurs" kann man dann ja siri
    > benutzen wenn die tastatur im Eimer ist. Das ist ja jetzt 24/7 an

    … packt halt irgendwelche Vorurteile aus ;)

    Währenddessen installiert sich der durchschnittliche Windows-User brav den neusten Norton Antivirus. ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  2. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven, München
  3. Controlware GmbH, Ingolstadt
  4. LexCom Informationssysteme GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

  1. Elektroautos: 2027 soll nur noch der Porsche 911er Verbrenner sein
    Elektroautos
    2027 soll nur noch der Porsche 911er Verbrenner sein

    Porsche will den klassischen Verbrennungsmotor ausmustern und dafür auf Elektroautos setzen. Schon ab 2025 sollen drei Viertel der Verkäufe reine Elektroautos sein. Einen Diesel bietet Porsche schon nicht mehr an.

  2. Peugeot E-Legend: Elektrisches Coupé als Muscle Car mit 600 km Reichweite
    Peugeot E-Legend
    Elektrisches Coupé als Muscle Car mit 600 km Reichweite

    Peugeot hat vor dem Pariser Autosalon 2018 ein elektrisches Coupé vorgestellt, das zeigen soll, wie sich die französische Marke in Zukunft positionieren will.

  3. Zweimal im Monat Auto wechseln: Audi im Abo
    Zweimal im Monat Auto wechseln
    Audi im Abo

    Audi will seine Autos künftig auch im Abo anbieten. Vertragskunden können dann zwei Mal im Monat zwischen einer Reihe von Fahrzeugen wählen.


  1. 07:45

  2. 07:27

  3. 07:17

  4. 14:30

  5. 13:34

  6. 12:21

  7. 10:57

  8. 13:50