Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Planet der affigen…

Interessanter Kommentar

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Interessanter Kommentar

    Autor: slead 17.02.17 - 11:33

    Liest sich als wenn es eine Totgeburt wird...
    Und als wenn ein Haufen angezündete Holzstühle eine bessere entertainment darstellen.

  2. Re: Interessanter Kommentar

    Autor: gast22 17.02.17 - 11:51

    Es muss sich so lesen - sonst liest es niemand.

    So einfach funktionieren die Medien.

    ... auch wenn es nur die persönliche Meinung eines Autors ist.

    Es wurden schon viele Dinge totgesagt bevor man alles in Augenschein nehmen konnte bzw. selbst testen konnte. Jedoch: Und natürlich gibt es auch Flops. Was ist schon dabei? Jede Neuigkeit auf dem Markt hat Chancen ... oder nicht. Und niemand ist unfehlbar.

    Aber zurück zum Thema: Nach der Veröffentlichung wird es niemanden mehr interessieren, was hier im Artikel stand. Es geht nur um das Jetzt bzw. um zahlreiche Klicks. Medien müssen Geld verdienen, egal wie.

  3. Re: Interessanter Kommentar

    Autor: slead 17.02.17 - 12:08

    Ja da stimmt alles.
    Vielleicht wird es ja wirklich etwas, und man kann es jetzt noch nicht so richtig einordnen. Schauen wir Mal.

  4. Re: Interessanter Kommentar

    Autor: Dino13 17.02.17 - 12:18

    Nur weil etwas dann ein Erfolg wird muss es noch lange nicht gut sein.

    Außerdem scheinst du ein starkes Problem mit IMHO zu haben. Der Sinn dahinter ist eben das man sein Meinung äußert. Dieser muss nicht zwingend einen dereferenzierenden Blick auf das große Ganze werfen.

    Bei den Zeitungen/Medien ging es schon immer um Geld. Das ist doch nichts neues. Was soll uns das denn sagen? Nur das egal wie kann man so einfach nicht stehen lassen. Da es eine nicht zu Argumentierende Verallgemeinerung ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.02.17 12:18 durch Dino13.

  5. Re: Interessanter Kommentar

    Autor: Milber 17.02.17 - 13:58

    Ich finde IMHOs gut, weil es halt außerhalb streng technischer Normen was zu lesen gibt und man findet einen Autor, der tickt wie ich, auf den ich mich also mehr oder weniger verlassen kann.
    Ich liebe zum Beispiel Filme die mir gefallen (ich liebe auch Musik die mir gefällt und Essen das mir schmeckt) und wenn ein sog. IMHO die gleichen Vorlieben hat dann weiß ich: Ausprobieren!

  6. Re: Interessanter Kommentar

    Autor: blariog 20.02.17 - 13:04

    Es gibt einige Webseiten, Youtube, Twitterkanäle, bei denen Sachen zerstört werden. Teilweise sehr unterhaltsam. Vor allem mag ich, was man mit Thermit so anstellen kann :)

  7. Re: Interessanter Kommentar

    Autor: Loxxx 22.02.17 - 12:51

    Milber schrieb:
    > Ich liebe zum Beispiel Filme die mir gefallen (ich liebe auch Musik die mir gefällt und Essen das mir schmeckt)

    Wie bist DU denn drauf?? Also, ICH liebe ja nur Filme die ich hasse und esse nur Sachen, die mir nicht schmecken und Musik... ach, hör mir auf!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ViGEM GmbH, Karlsruhe
  2. Scheugenpflug AG, Neustadtan der Donau
  3. Kraftwerke Mainz-Wiesbaden AG, Mainz
  4. Harro Höfliger Verpackungsmaschinen GmbH, Allmersbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
    OKR statt Mitarbeitergespräch
    Wir müssen reden

    Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
    Von Markus Kammermeier

    1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
    2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
    3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

    Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
    Google Maps
    Karten brauchen Menschen statt Maschinen

    Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
    Von Sebastian Grüner

    1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
    2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
    3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
      Telekom
      30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

      30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

    2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
      Google
      Android Q heißt einfach Android 10

      Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

    3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
      Keine Gigafactory
      Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

      Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


    1. 17:32

    2. 17:10

    3. 16:32

    4. 15:47

    5. 15:23

    6. 14:39

    7. 14:12

    8. 13:45