1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple Silicon im Test: Was der M1…

Bisschen viel Lobhudelei für den M1 die letzten Wochen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bisschen viel Lobhudelei für den M1 die letzten Wochen

    Autor: NeoChronos 27.11.20 - 18:28

    also vor allem in den verschiedenen Foren

    Apple hat ein tolles Ding abgeliefert, aber eigentlich isses ein Tesla - hier und da ganz nett gemacht, an manchen Stellen irgendwie auch ein bisschen Innovativ, aber irgendwie nicht so richtig ausgegoren und reift als Banane beim Kunden - nicht, dass die anderen es besser machen, aber die x86 Bananen reifen jetzt schon viele Jahre beim Kunden, um nicht zu sagen schimmeln, aber vor allem die Software ist perfekt darauf angepasst.

    Aktuell bekommt Apple scheinbar viele Vorschusslorbeeren von seinen Fans, aber bis das ganze System rund läuft, wird es noch ein langer und steiniger Weg, denn für die 20% die noch fehlen werden sie der Erfahrung nach 80% der Zeit benötigen

  2. Re: Bisschen viel Lobhudelei für den M1 die letzten Wochen

    Autor: backslash 04.12.20 - 08:22

    Was läuft denn nicht rund?

  3. Re: Bisschen viel Lobhudelei für den M1 die letzten Wochen

    Autor: ScottiePippen 04.12.20 - 10:16

    Würde mich auch mal interessieren. Davon hab ich bisher nichts gehört.

  4. Re: Bisschen viel Lobhudelei für den M1 die letzten Wochen

    Autor: backslash 04.12.20 - 10:53

    Ist vermutlich nur dümmliches Getrolle. Für einen Architekturwechsel ist das mustergültig was Apple da abgeliefert hat.

    Ich hätte jedenfalls keinerlei Bedenken einen M1 Mac produktiv für meine tägliche Arbeit einzusetzen.

  5. Re: Bisschen viel Lobhudelei für den M1 die letzten Wochen

    Autor: NeoChronos 04.12.20 - 12:06

    was kommt ihr denn nach einer Woche plötzlich angeschissen? :D

    Steht doch teilweise sogar im Artikel was noch nicht geht, besonders eben die Emulation der alten x86 Software die mehr macht als Hallo Welt ausgeben, z.B. alles was ansatzweise mit Virtualisierung zu tun hat (Docker, crossover, qemu, parallels, vmware, etc.)

    Die Performance bei der Emulation ist zwar beeindruckend aber nicht konsistent, sieht man schön an den ganzen Rucklern im Spiel obwohl zu 99% genug Leistung da ist.

    Alles was gcc braucht (typisch apple...)

    Electron? Gefühlt läuft die letzten jahre 50% der Schwachsinnsoftware aus Firmen auf Electron... besondners so Blüten wie MS Teams scheint aber zumindest im x86 Emulator zu laufen, wenn ich das richtig lese


    Für einiges kann Apple nix, außer dass sie die Teams vielleicht besser unterstützen sollen in der Vorbereitung - andere Sachen sind eben wie geschrieben, noch nicht ganz rund, eben die ganze x86 emulation - vielleicht wird sie das aber auch nie, weil schnell genug auf Arm umgesattelt wird

    Hat sich in der letzten Woche ja schon wieder einiges getan und ich habe ja nicht gesagt, dass das Ding schlecht ist, nur das es ziemlich hochgejubelt wird ohne das es dafür jetzt echten Grund gäbe - nettes Teil, wenn ich n Apple wollte, würde ich es wohl auch kaufen

  6. Re: Bisschen viel Lobhudelei für den M1 die letzten Wochen

    Autor: Pflechtfild 06.12.20 - 12:08

    und wo ist jetzt die Substanz der Kritik?

    Da wird die Windowsemulation verdammt... etwas, was Apple doch gar nicht versprochen hat.

  7. Re: Bisschen viel Lobhudelei für den M1 die letzten Wochen

    Autor: NeoChronos 06.12.20 - 13:28

    ich hab von allem geschrieben, aber nicht von Windowsemulation (wobei crossover das beinhaltet) und es ging auch nicht um etwas das versprochen war, sondern um ganz einfache Dinge, die auf den alten Macbooks gingen und auf diesem eben noch nicht

    Wir könnten jetzt auch mit Thunderbolt 4 und eGPU weitermachen, es ändert aber nix daran, dass es eben ein tolles Stück hardware ist, was ohne jede Grundlage himmelhoch gelobt wird - es hat genau wie jedes andere Gerät die letzten 30 Jahre seine Vor- und Nachtteile, nichts weswegen man unberührt abspritzen müsste

  8. Re: Bisschen viel Lobhudelei für den M1 die letzten Wochen

    Autor: hifimacianer 08.12.20 - 11:06

    NeoChronos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wir könnten jetzt auch mit Thunderbolt 4 und eGPU weitermachen, es ändert
    > aber nix daran, dass es eben ein tolles Stück hardware ist, was ohne jede
    > Grundlage himmelhoch gelobt wird - es hat genau wie jedes andere Gerät die
    > letzten 30 Jahre seine Vor- und Nachtteile, nichts weswegen man unberührt
    > abspritzen müsste

    Ohne jede Grundlage?
    Um das zu behaupten, muss man aber schon sehr enge Scheuklappen aufhaben.
    Der M1 Chip dreht von der Performance her Kreise um fast alle bisherigen Intel-Macs.
    Und das selbst in einem ungekühlten MacBook Air, welches in der Standard-Konfiguration bislang für kaum mehr als Websurfen und etwas Office zu gebrauchen war.

    Diese Leistung, bei so einem geringen Stromverbrauch ist schon sehr beachtlich, und nicht alltäglich/normal.

    Und dass Apple es geschafft hat, die Rosetta 2 Emulation so gut zu gestalten, dass sich die X86 Apps trotzdem schneller anfühlen als nativ auf den Intel-Macs, ist ebenfalls sehr beachtlich. Da gab es damals beim Umstieg von PowerPC auf Intel deutlich mehr Probleme und Performanceeinbußen.

    Findige Entwickler haben ja bereits ARM Windows darauf zum Laufen gebracht, welches dann selbst wiederum eine Emulationsebene für X86 Anwendungen hat. Da läuft also quasi eine Emulation in der Emulation in ganz passabler Geschwindigkeit.

    eGPU und native Windows Virtualisierung hat auf dem Mac doch ohnehin nicht den riesigen Stellenwert. Und für diejenigen die es wirklich brauchen, gibt es ja weiterhin Intel-Macs.
    In dieser Zeit wird es sicher noch Fortschritte im Bereich eGPU und Virtualisierung/Emulation geben.

    Für einen "ersten Wurf" sind diese M1 Macs aber definitiv ganz großes Kino!

  9. Re: Bisschen viel Lobhudelei für den M1 die letzten Wochen

    Autor: NeoChronos 08.12.20 - 11:28

    hifimacianer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für einen "ersten Wurf" sind diese M1 Macs aber definitiv ganz großes Kino!


    genau, du sagst es doch letztendlich auch, für einen ersten Wurf verdammt gut - aber eben nicht perfekt

    Lustig finde ich ja immer, wenn die CPU mit den Intels in den bisherigen Macbooks verglichen wird, die waren nämlich einfach scheiße und Apple war auch noch zu blöd die zu kühlen:

    https://www.youtube.com/watch?v=iiCBYAP_Sgg&feature=emb_logo

    Apple hat durch N5 außerdem grade vorgelegt, Intel ist mit 10nm seit mindestens 3 Jahren in Verzug, AMD braucht noch einen Moment bis die neuen Mobilprozessoren rauskommen - nur weil sie Ausnahmsweise mal zuerst dran sind, heißt das nicht, dass sie das Feuer erfunden haben, sie haben einfach einen guten Prozessor mit weniger Altlasten (arm vs x86) in der neusten Technologie gefertigt - das haben die anderen aber vorher auch jedes Jahr und wurden dafür auch nicht als Messiah gefeiert - gut einige AMD Fans ausgenommen.

    Die neuen Intel werden kommen, sie werden mehr Leistung haben, sie werden dank x86 nicht ganz so Energieeffizient sein, AMD wird das gleiche tun, Software wird locker 5-10 Jahre brauchen um Gleichstand auf x86 und ARM zu haben, denn nicht jeder wird von apple bezahlt oder hat einen apple - und bis dahin fließt viel Wasser die Donau runter und RISC-V könnte bis dahin der nächste heiße scheiß sein - oder wieder weg

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  2. Ketteler Krankenhaus gemeinnützige GmbH, Offenbach am Main
  3. ilum:e informatik ag, Mainz
  4. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. ASUS Radeon RX 6900 XT TUF GAMING OC 16GB für 1.729€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de