1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple Silicon im Test: Was der M1…

M1 kann nur max 16GB, soweit ich gehört habe

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. M1 kann nur max 16GB, soweit ich gehört habe

    Autor: Denni 27.11.20 - 12:31

    kann mich aber natürlich auch irren.
    Werde trotzdem mind. einen M2 abwarten oder M3 der dann 32GB mitbringt, damit man wirklich auf viele Jahre ein nachhaltiges Produkt hat.

  2. Re: M1 kann nur max 16GB, soweit ich gehört habe

    Autor: ms (Golem.de) 27.11.20 - 12:42

    Der M1 kann sicherlich mehr, aber Apple bietet es nicht an.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  3. Re: M1 kann nur max 16GB, soweit ich gehört habe

    Autor: Codemonkey 27.11.20 - 12:43

    Hast du das gehört, oder basiert das jetzt nur darauf das Apple nicht mehr als 16gb anbietet? Würde mich irgendwie wundern, aber ich entwerfe auch keine CPUs...

    Kann auch sein das sich Apple das MacBook Pro Intel lineup nicht total zerstören will?

  4. Re: M1 kann nur max 16GB, soweit ich gehört habe

    Autor: wasnu84226 27.11.20 - 12:50

    Soll das ein Witz sein? ist das ihr journalistische Anspruch?
    Der Artikel war ja schon alles andere als kritisch. Wobei das durchweg angebracht wäre.
    Aber klar. Sie können sicherlich mehr, wollen es aber nicht anbieten.

  5. Re: M1 kann nur max 16GB, soweit ich gehört habe

    Autor: Fex 27.11.20 - 12:54

    Muss ja noch was für die Pro Versionen übrig bleiben und es kostet sicher auch Platz

  6. Re: M1 kann nur max 16GB, soweit ich gehört habe

    Autor: unbuntu 27.11.20 - 13:02

    Das ist Apple. Warum sollten die alles jetzt schon rausfeuern, was möglich ist? Wenn dann der M2 kommt können sie ja wieder unglaubliche Werbung machen, wie sie die Welt wieder revolutioniert haben, indem der jetzt 32GB unterstützt! High memory capacity! High performance! Advanced something!

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  7. Re: M1 kann nur max 16GB, soweit ich gehört habe

    Autor: ms (Golem.de) 27.11.20 - 13:09

    Das nennt sich produktpolitische statt technische Entscheidung. Denn Apple hat mit dem M1 die MBA und MBP ersetzt, die es zuvor ebenfalls nur mit 16GB gab ... so viel zum Witz ^^

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  8. Re: M1 kann nur max 16GB, soweit ich gehört habe

    Autor: Fex 27.11.20 - 13:25

    Ist halt ein live Style Produkt. IT nerds Nutzen es ja sowieso nicht.. also warum der Stress? Also für mich fühlt sich ein Mac mit der gleichen Ram Kapazität wie ein Windows Rechner - immer schneller an. So sorry - aber ich brauch auch echt keine 30 tabs ^^ Ich schaue auch keine 8 Videos gleichzeitig oder nutze 3 konferenzsysteme nebenbei

  9. Re: M1 kann nur max 16GB, soweit ich gehört habe

    Autor: budweiser 27.11.20 - 13:36

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das nennt sich produktpolitische statt technische Entscheidung. Denn Apple
    > hat mit dem M1 die MBA und MBP ersetzt, die es zuvor ebenfalls nur mit 16GB
    > gab ... so viel zum Witz ^^

    Das stimmt nicht. Das MBP 13" gabs und gibts auch weiterhin mit 32 GB. Nur eben nicht mit dem M1.

  10. Re: M1 kann nur max 16GB, soweit ich gehört habe

    Autor: franzropen 27.11.20 - 13:40

    Also das MacBook Pro Late 2019 gab es mit bis zu 64GB, das Mid 2020 mit bis zu 32GB.

  11. Re: M1 kann nur max 16GB, soweit ich gehört habe

    Autor: .v- 27.11.20 - 13:46

    budweiser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ms (Golem.de) schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das nennt sich produktpolitische statt technische Entscheidung. Denn
    > Apple
    > > hat mit dem M1 die MBA und MBP ersetzt, die es zuvor ebenfalls nur mit
    > 16GB
    > > gab ... so viel zum Witz ^^
    >
    > Das stimmt nicht. Das MBP 13" gabs und gibts auch weiterhin mit 32 GB. Nur
    > eben nicht mit dem M1.


    Das stimmt nicht - wie wäre es mit lesen? Die ersetzten Modelle hatten nie mehr als 16GB, es gab (und gibt) aber ein 13“ Modell mit 4 TB Anschlüssen - das konnte (kann) mehr als 16GB, es wurde aber auch bisher nicht ersetzt.

    Kann doch nicht so schwer sein zu verstehen.

  12. Re: M1 kann nur max 16GB, soweit ich gehört habe

    Autor: .v- 27.11.20 - 13:47

    franzropen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also das MacBook Pro Late 2019 gab es mit bis zu 64GB, das Mid 2020 mit bis
    > zu 32GB.


    Das waren aber die 4TB Modelle, die wurden noch gar nicht ersetzt. Oder wird sich auch beklagt warum das MBA nicht so viel Speicher wie ein Mac Pro bietet, obwohl dieser ebenfalls noch gar nicht ersetzt wurde?

  13. Re: M1 kann nur max 16GB, soweit ich gehört habe

    Autor: ms (Golem.de) 27.11.20 - 13:48

    Bitte genau hinschauen bevor mir eine Falschaussage unterstellt wird: Das MBP Mid 2020 als 13'' mit 2x TB - denn das wurde mit dem M1 neu aufgelegt - gibt's nur mit max 16GB.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.11.20 13:49 durch ms (Golem.de).

  14. Re: M1 kann nur max 16GB, soweit ich gehört habe

    Autor: berritorre 27.11.20 - 14:24

    Naja, aber gerade die Macs werden doch gerne für Grafik und Video verwendet. Gerade wenn man jetzt mit 4k arbeitet, dann kommen 16GB bestimmt schnell mal an die Grenzen. Klar, man könnte jetzt darauf hinweisen, dass man sowas doch lieber an einem Desktop machen sollte.

    Es ist aber heute nun mal so, dass viele Leute eben gerne mobil sind. Aber egal, 16GB reicht für die meisten normalen Anwender sicher aus. Trotzdem wäre es schön, wenn der M1 auch mehr als 16GB unterstützen würde. Was er ja auch vielleicht tut. Appel bietet es halt aktuell nur nicht an.

  15. Re: M1 kann nur max 16GB, soweit ich gehört habe

    Autor: NaruHina 27.11.20 - 15:01

    Wer 4K bearbeitet braucht wenn er nicht mehrere Videospuren gleichzeitig bearbeitet, ach nicht mehr wie 16gb RAM. Denn die Video Files werden so oder so von der SSD geladen, und nicht aus dem RAM gelesen, der dient nur als kleiner Puffer.

  16. Re: M1 kann nur max 16GB, soweit ich gehört habe

    Autor: Backbone 27.11.20 - 15:11

    Es gibt ja nun seit mehreren Tagen viele Videos im Netz wo Leute mit verschiedenster Software auf dem M1 4k-Video oder sogar noch größer ausführlich bearbeiten. Da gewinnt man doch einen recht guten Eindruck wie gut das klappt. Es gibt auch mehr als genug Videos um zu schauen wie weit man da mit 8GB Ram kommt und wo 16 GB möglicherweise Vorteile bringen.

    Das ändert aber nix dran das das Air und auch das MBPro 13 die LowEnd-Einstiegsmodelle sind und daher über den schwächsten Apple-eigenen Chip verfügen. Ich würde fest davon ausgehen das Apple sich sehr genau überlegt hat wie das zukünftige LineUp aussehen wird.

  17. Das ist korrekt

    Autor: /mecki78 27.11.20 - 15:25

    Der M1 in seiner aktuellen Bauform kann nur max. 16 GB RAM verwalten.
    Das liegt an der Unified Memory Architektur (UMA).

    Da bei Apples UMA der Speicher nicht fest zwischen CPU und GPU aufgeteilt wird (so wie das bei Intel CPUs/GPUs der Fall ist), sondern CPU/GPU dynamisch Speicher erhalten, je nachdem wie viel sie gerade brauchen, bzw. Speicher auch neu zugeteilt werden kann (statt Daten vom CPU in den GPU Speicher zu kopieren schreibt die CPU Daten in ihr zugeteilten Speicher und teilt diesen dann der GPU zu), besitzt das SoC eine komplexe Speicherverwaltungseinheit, die sich sowohl um die CPU als auch um die GPU und die Speicheraufteilung zwischen beiden kümmert. Die Menge an Speicher, die so einen Einheit verwalten kann ist aber durch deren Design von Anfang an limitiert.

    Damit ein M1 mehr als 16 GB Speicher verwalten kann, braucht er also nicht nur einfach mehr oder größere Speicherchips, sondern auch eine andere, an die Größe angepasste Verwaltung. Diese ist aber Teil des Dies[1], also der Chipfläche, auf der auch CPU und GPU sitzen. D.h. man kann sie nicht einfach so tauschen, sondern man muss eine andere Die fertigen. Natürlich muss man dafür nicht die ganze CPU überarbeiten, d.h. für 32 GB braucht man jetzt keinen M2, da reicht ein M1+, bei dem eben nur ein paar Teile der Die anders gestaltet sind. Aber es wäre dennoch eine neue SoC.

    [1] https://de.wikipedia.org/wiki/Die_(Halbleitertechnik)

    /Mecki

  18. Re: M1 kann nur max 16GB, soweit ich gehört habe

    Autor: narfomat 27.11.20 - 15:48

    NaruHina 27.11.20 - 15:01
    >Wer 4K bearbeitet braucht wenn er nicht mehrere Videospuren gleichzeitig bearbeitet, ach nicht mehr wie 16gb RAM.

    stimmt. geht sogar evtl. je nach software (wenns nicht direkt crashed) mit 8gb (notduerftig). aber mit mehr RAM gehts signifikant schneller. das gleiche bei audio produktion. mixing/mastering mit vielen spuren. und darum gehts? was ist daran schwer zu verstehen?

    richtig ist daher, das jemand der aktuell mit 32gb oder 64gb fuer solche tasks arbeitet, sicher nicht auf M1 mit 16gb gehen wird, egal ob der processor schneller rechnet.

    ob das nun eben DIESE geraete betrifft oder nur geraete die vorher auch nur mit 16gb verfuegbar waren und darum von A/V pros ohnehin nicht verwendet wurden, ist eine andere sache.

  19. Re: Das ist korrekt

    Autor: ms (Golem.de) 27.11.20 - 15:52

    Und woher weißt du, dass Apple keinen entsprechenden IMC bereits im M1 drin hat?

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  20. Re: M1 kann nur max 16GB, soweit ich gehört habe

    Autor: franzropen 27.11.20 - 16:08

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Schwalmstadt
  2. B.i.Team Gesellschaft für Softwareberatung mbH, Berlin, Karlsruhe, München
  3. SCHOTT AG, Mainz
  4. neam IT-Services GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 279,99€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)
  3. 189,99€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de