1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple Silicon im Test: Was der M1…

Wie stark und wie lange darf der M1 seine TPD überziehen ?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie stark und wie lange darf der M1 seine TPD überziehen ?

    Autor: Legendenkiller 27.11.20 - 12:35

    Ich mein 10W steht trann .. aber heute nehmen sich alle CPU mehr Strom wenn sie dürfen.

    Zieht der M1 beim Cinebench wirklich "nur" 15W ?
    Wielang darf er mehr verbrauchen und wann drosslet er ?
    reicht die Kühlung für dauerhaft 10W?

    Hier wäre evtl mal Messung mit einen etwas länger laufender Job interessant.
    Also mal 30m Video encodieren.

    PS: sorry aber da hatte Aplle in den letzen Jahren einfach zu oft Probleme das CPUs sehr zeitig teils sehr stark gedrosselt wurden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.11.20 12:42 durch Legendenkiller.

  2. Re: Wie stark und wie lange darf der M1 seine TPD überziehen ?

    Autor: wurstdings 27.11.20 - 12:45

    Wenn man CPU und GPU auslastet, zieht das gesamte System wohl 31 W, finde leider den Artikel dazu nicht, war ne englische Seite.

  3. Re: Wie stark und wie lange darf der M1 seine TPD überziehen ?

    Autor: synapse' 27.11.20 - 12:51

    Youtube is your friend ;)

  4. Re: Wie stark und wie lange darf der M1 seine TPD überziehen ?

    Autor: NMN 27.11.20 - 12:51

    Legendenkiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier wäre evtl mal Messung mit einen etwas länger laufender Job
    > interessant.
    > Also mal 30m Video encodieren.

    Irgendwie gertraut sich tatsächlich niemand an das Thema ran, womöglich um das Mysterium Apple nicht zu zerstören. Mir kommt der M1 mittlerweile wie ein Wunderwerk vor, ein SoC der bei voller Auslastung vermutlich Strom für eine Kleinstadt erzeugen kann.

  5. Re: Wie stark und wie lange darf der M1 seine TPD überziehen ?

    Autor: ms (Golem.de) 27.11.20 - 13:01

    Das MBA zieht 30W unter Volllast, ja - mehr gibt auch das Netzteil nicht her ^^

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  6. Re: Wie stark und wie lange darf der M1 seine TPD überziehen ?

    Autor: neonmag 27.11.20 - 13:06

    NMN schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Legendenkiller schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hier wäre evtl mal Messung mit einen etwas länger laufender Job
    > > interessant.
    > > Also mal 30m Video encodieren.
    >
    > Irgendwie gertraut sich tatsächlich niemand an das Thema ran,

    Ja, außer halt die unzähligen Tech-Youtuber, die dazu in den letzten Tagen zig Videos produziert haben und nicht einfach nur Geekbench haben drüberlaufen lassen... Aber warum sollte man da auch nur mal wenige Minuten recherchieren, wenn man stattdessen sowas merkbefreites wie
    >womöglich um das Mysterium Apple nicht zu zerstören. Mir kommt der M1 mittlerweile wie ein >Wunderwerk vor, ein SoC der bei voller Auslastung vermutlich Strom für eine Kleinstadt erzeugen > kann.
    blubbern kann.

  7. Re: Wie stark und wie lange darf der M1 seine TPD überziehen ?

    Autor: KillerJiller 27.11.20 - 13:10

    Ich bin nun wirklich kein Apple Fanboy, schon zwei mal nicht wenn es um Macs geht, aber ich muss schon langsam schmunzeln, wie die Apple-Hasser geradezu panisch versuchen eine eklatante Schwachstelle zu finden. Es kann ja schließlich nicht sein, was nicht sein darf - und das ist, dass Apple hier wohl einfach etwas richtig gut gemacht hat.

  8. Re: Wie stark und wie lange darf der M1 seine TPD überziehen ?

    Autor: Grolox 27.11.20 - 13:46

    Killerjiller .....genau daran dachte ich auch wie ich hier die Forenbeiträge gelesen habe.
    Besonders das Wort „panisch“ passt sehr gut.
    Was wird da noch passieren wenn Apple erst die richtig , richtig schnellen Chips in Ihre
    Geräte einbaut zB der Nächste M1X oder Mitte 2021 der M2 , M2X und M2T dazu noch
    verstärkt mit einer eigenen Grafikkarte die schon in Arbeit ist .
    Au Backe , arme Intelfans.
    Geht genau so weiter wie bei den Phones und Pads.

  9. Re: Wie stark und wie lange darf der M1 seine TPD überziehen ?

    Autor: holminger 27.11.20 - 13:58

    Legendenkiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PS: sorry aber da hatte Aplle in den letzen Jahren einfach zu oft Probleme
    > das CPUs sehr zeitig teils sehr stark gedrosselt wurden.
    War das Apple? Mir viel da ganz spontan so eine südkoreanische Butze ein, wo später rauskam, das deren Benchmarks getürkt waren.

  10. Re: Wie stark und wie lange darf der M1 seine TPD überziehen ?

    Autor: QDOS 27.11.20 - 14:01

    Grolox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Au Backe , arme Intelfans.
    Die Obsession auf Intel kommt aber eindeutig von Apple-Fans aktuell. Hint: Intel ist aktuelle bei CPUs uninteressant und war bei GPUs noch nie interessant...

  11. Re: Wie stark und wie lange darf der M1 seine TPD überziehen ?

    Autor: NMN 27.11.20 - 14:14

    neonmag schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, außer halt die unzähligen Tech-Youtuber, die dazu in den letzten Tagen
    > zig Videos produziert haben und nicht einfach nur Geekbench haben
    > drüberlaufen lassen... Aber warum sollte man da auch nur mal wenige Minuten
    > recherchieren, wenn man stattdessen sowas merkbefreites wie
    > >womöglich um das Mysterium Apple nicht zu zerstören. Mir kommt der M1
    > mittlerweile wie ein >Wunderwerk vor, ein SoC der bei voller Auslastung
    > vermutlich Strom für eine Kleinstadt erzeugen > kann.
    > blubbern kann.

    Gab es zufällig noch irgendwas auf Telegram, was ich verpasst habe?

  12. Re: Wie stark und wie lange darf der M1 seine TPD überziehen ?

    Autor: Kleiber 27.11.20 - 14:16

    holminger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > War das Apple? Mir viel da ganz spontan so eine südkoreanische Butze ein,
    > wo später rauskam, das deren Benchmarks getürkt waren.

    Das kommt mir aber jetzt ein bißchen spanisch vor..

    Ohne Spaß, ich bin ein Windows Nutzer und finde es einfach respektabel was Apple da abgeliefert hat! Das wird noch richtig interessant in den nächsten Jahren. Vor allem wie Intel und AMD darauf reagieren könnte spannend werden.

  13. Re: Wie stark und wie lange darf der M1 seine TPD überziehen ?

    Autor: berritorre 27.11.20 - 14:29

    Ich bin auch kein Appel-Fan, aber das kann nur ordentlich Wind in die Branche bringen. War ja schon gut, dass AMD wieder von den Fasttoten auferstanden ist. Jetzt noch Apple. Das kann für die Entwicklung in der Branche eigentlich nur gut sein, denke ich. Etwas Konkurrenz schadet nun wirklich nicht.

  14. Re: Wie stark und wie lange darf der M1 seine TPD überziehen ?

    Autor: /mecki78 27.11.20 - 14:34

    Legendenkiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wielang darf er mehr verbrauchen und wann drosslet er ?

    MacTechnNews hat in einem Versuch mit ihrer eigen Software den M1 unter Dauerlast gesetzt.

    Dabei wird das Gerät auch nach 20 Minuten Volllast nur handwarm. Ein MacBook Pro mit Intel CPU hingegen muss schon nach 2 Minuten aktiv kühlen (Lüfter drehen hoch) und wurde trotzdem stellenweise bis zu 60 Grad warm. Die Performance des M1 ließ nach 20 Minuten max. 15% nach.

    Der ganze Test lief 47 Minuten, dabei ließ die Performance des M1 zu keinem Zeitpunkt mehr als 25% nach und das Gerät wurde nirgendwo heißer als 40 Grad, trotz rein passiver Kühlung.

    https://www.mactechnews.de/news/article/MacBook-Air-M1-unter-starker-Dauerlast-wie-stark-bricht-die-Performance-ein-176490.html

    /Mecki

  15. Re: Wie stark und wie lange darf der M1 seine TPD überziehen ?

    Autor: divStar 27.11.20 - 16:49

    Ich verstehe es auch nicht. Ich habe bisher kein Apple Produkt gehabt und habe nie beabsichtigt eins zu kaufen. Sollte das M1 aber wirklich so gut sein - und diverse Anwendungen, Linux und Virtualisierung möglich sein - könnte ich mir durchaus auch einen Mac-irgendwas zulegen.

  16. Re: Wie stark und wie lange darf der M1 seine TPD überziehen ?

    Autor: derdiedas 27.11.20 - 17:16

    Vor allem ein Notebook das lange Durchhält ist für micht der (abseits von Covid-19) viel reist und auch mal 20h im Flieger sitzt so richtig Interessant.

    Und virtualisierung auf einem Endpoint war für micht vor Jahren noch interessant, heute aber nutze ich daheim ESXi und unterwegs Amazon S2.

    Ich werder aber die 2. Generation abwarten, denn es war bei Apple immer so das die 2. generation dann auch optisch neu war. Und ich denke im Notebookdesign hat Apple mit dem M1, oder damm M1X oder M2 komplett neue Möglichkeiten. Auch kann ich mir ein konvertible nun vorstellen, das MacOS ja nun auch iPad/iPhone Apps laufen lassen kann.

    Gruß DDD

  17. Re: Wie stark und wie lange darf der M1 seine TPD überziehen ?

    Autor: masel99 28.11.20 - 07:12

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein MacBook Pro mit Intel CPU hingegen muss schon nach 2 Minuten aktiv kühlen
    > (Lüfter drehen hoch) und wurde trotzdem stellenweise bis zu 60 Grad warm.

    Die Intel-CPU im MacBook Pro 2014 ist hald eine 6 Jahre alte Haswell-CPU (i7-4770HQ) mit knapp 47W TDP wenn ich mich nicht irre. ;)

  18. Re: Wie stark und wie lange darf der M1 seine TPD überziehen ?

    Autor: Webcruise 28.11.20 - 08:08

    Ich bin nun wirklich kein Apple Fanboy, schon zwei mal nicht wenn es um Macs geht, aber ich muss schon langsam schmunzeln, wie die Apple-Hasser geradezu panisch versuchen eine eklatante Schwachstelle zu finden. Es kann ja schließlich nicht sein, was nicht sein darf - und das ist, dass Apple hier wohl einfach etwas richtig gut gemacht hat.


    Danke.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.11.20 08:13 durch Webcruise.

  19. Re: Wie stark und wie lange darf der M1 seine TPD überziehen ?

    Autor: wolfi86 28.11.20 - 16:17

    x86_64 Prozessoren scheinen bei den Notebooks dem Untergang nahe.
    Sieht man sich die Performancezuwächse von ARM Prozesessoren vs. INTEL, AMD an, dann wird das früher oder später auch mit Desktop PCs passieren.

  20. Re: Wie stark und wie lange darf der M1 seine TPD überziehen ?

    Autor: wolfi86 28.11.20 - 16:23

    Hier eine Doku dazu:
    https://youtu.be/OuF9weSkS68
    bei ca. 36:40 interessante Grafik zu Performance Vergleich Apple vs Intel-CPUs.

    Mein nächster gekaufter PC oder Notebook wird in wenigen Jahren bestimmt ein Prozessor in ARM Architektur haben. Mal schauen ob Intel und AMD noch schnell genug sind, konkurrenzfähige ARM Prozessoren anzubieten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.11.20 16:26 durch wolfi86.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Hays AG, Ansbach
  3. Stadt Hildesheim, Hildesheim
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Heilbronn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 2.399€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de