1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple Silicon: Intel muss vor…

Preisleistung ist entscheidend.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Preisleistung ist entscheidend.

    Autor: Pecker 09.02.21 - 10:47

    Für den Massenmarkt spielt es doch kaum eine Rolle, ob da jetzt ein i3 oder i9 verbaut ist, oder ein M1 etc. Der Hauptanwendungsfall im Internet surfen erledigt auch ein guter i3 absolut ausreichend. Selbst für Bürosoftware reichen i3s völlig aus. Der M1 bietet also Leistung, die kaum jemand braucht, zu einem Preis, der völlig überzogen ist. Und dennoch finden die ihre Käufer. Letztendlich ist aber Konkurrenz was Gutes. Aber der Ware Konkurrent von Intel ist nicht der M1 sondern AMD.

  2. Re: Preisleistung ist entscheidend.

    Autor: ubuntu_user 09.02.21 - 11:08

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für den Massenmarkt spielt es doch kaum eine Rolle, ob da jetzt ein i3 oder
    > i9 verbaut ist, oder ein M1 etc. Der Hauptanwendungsfall im Internet surfen
    > erledigt auch ein guter i3 absolut ausreichend. Selbst für Bürosoftware
    > reichen i3s völlig aus. Der M1 bietet also Leistung, die kaum jemand
    > braucht, zu einem Preis, der völlig überzogen ist. Und dennoch finden die
    > ihre Käufer. Letztendlich ist aber Konkurrenz was Gutes. Aber der Ware
    > Konkurrent von Intel ist nicht der M1 sondern AMD.

    weil der i3 ja so viel günstiger war...

  3. Re: Preisleistung ist entscheidend.

    Autor: .v- 09.02.21 - 11:12

    Naja, mein Windows System mit 8 Kern Ryzen und 16GB Ram läuft gut.

    Mein iPad läuft dennoch um Welten flüssiger in der Bedienung, deutlich weniger Wartezeiten auf dieses oder auf jenes.

    Ich habe keinen M1 hier, aber vieles deutet darauf hin, dass genau hier ein riesen Schritt vollzogen wurde: Dass das Arbeiten mit einem vollwertigen OS mit deutlich mehr "Schwuppdizität" möglich ist.

    Und das ist ein enormer Vorteil, den auch ein Endkunde bei der Büroarbeit bemerkt. Klar, dass dürfte nicht mit reinem "mehr" an Leistung erreicht worden sein (der M1 ist ja auch nicht überall der Stärkste), aber das technische ist da relativ egal: Wenn das ein M1 erreicht, bietet er definitiv eine Leistung, die "jeder will" und mitnichten "kaum jemand braucht".

    Ich fände es auf jeden Fall schön, wenn wir irgendwann in einem Zeitalter leben, in welchem normale Betriebssysteme standardmäßig so schnell reagieren wie es aktuell nur High-End Mobilgeräte tun.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 09.02.21 11:13 durch .v-.

  4. Re: Preisleistung ist entscheidend.

    Autor: Itchy 09.02.21 - 11:47

    Für die Hersteller und die Händler sind aber eben nicht nur der Massenmarkt entscheidend, weil die Margen halt einfach ganz andere sind.

    An einem einzelnen verkauften Highend Laptop für 2000 Euro verdiene ich unterm Strich weit mehr, als an 4 verkauften 500 Euro Laptops zusammen.

  5. Re: Preisleistung ist entscheidend.

    Autor: MarcusK 09.02.21 - 12:21

    .v- schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, mein Windows System mit 8 Kern Ryzen und 16GB Ram läuft gut.
    >
    > Mein iPad läuft dennoch um Welten flüssiger in der Bedienung, deutlich
    > weniger Wartezeiten auf dieses oder auf jenes.

    Wen dein PC Wartezeiten hat, liegt es bestimmt nicht an der CPU. Wo hast du denn Wartezeiten? Wie schnell kopiert denn dein iPad ein 10Gigabyte File auf der Platte? Wie schnell kann das IPad vom NAS daten saugen?

    Das sind 2 verschieden Geräte für verschieden zwecke, da ist ein vergleich nicht sehr sinnvoll.

  6. Überzogen

    Autor: master_slave_configuration 09.02.21 - 12:47

    Du bekommst für 799 ¤ einen Mac der extrem schnell ist und dir dadurch viele Jahre Freunde machen wird, das gleiche gilt für das MacBook Air für 1129 ¤ und dort hast du zusätzlich einen klasse Bildschirm. Was ist daran überzogen? Vom Preis/Leistungsverhältnis kann da kaum ein billiger Laptop oder PC mithalten.

  7. Re: Preisleistung ist entscheidend.

    Autor: bofhl 09.02.21 - 12:50

    Du vergleichst Äpfeln mit Birnen - dein Windows PC ist ein General-Purpose-System und wahrscheinlich überhaupt nicht auf Datendurchsatz hin optimiert!
    Das iPad besteht eigentlich nur aus CPU und Speicherchips, die optimiert auf den Einsatz mit genau dem verwendeten Speicher hin benutzt werden.
    Noch dazu werden da 2 Betriebssysteme mit verglichen, die absolut unterschiedlich sind - das eine ein Multi-Task-Multi-User-Multi-Prozessor-System, anpassbar wie nur was und das andere ist ein extrem eingeschränktes Multi-Task-System, das genau für diese Hardware gebaut wurde.

    Da einen echten Vergleich zu ziehen ist schwer oder besser gar nicht möglich!

  8. Re: Preisleistung ist entscheidend.

    Autor: Spiritogre 09.02.21 - 15:23

    Versuche nicht mit diesen nach Ausreden klingenden Argumenten zu kommen. Wenn sein iPad sich wirklich flüssiger anfühlt und sogar schneller Daten kopieren kann, dann gibt es zwei Möglichkeiten, entweder er lügt oder sein PC ist scheiße konfiguriert bzw. hat nicht mal eine SSD.
    Oder er vergleicht die 10GB große Datei am PC mit der 1GB großen Datei am Tablet...

  9. Re: Preisleistung ist entscheidend.

    Autor: berritorre 09.02.21 - 15:29

    Tja, es ist aber das womit der "normale User" vergleicht. Ja, es sind unterschiedliche Geräte mit teilweise unterschiedlichen Verwendungszwecken. Aber nichts desto trotz wird so ein Interface sicher auch verglichen. Finde ich schon sinnvoll.

    Spannend ist ja auch die Tendenz, dass viele Menschen (sehe ich täglich hier in Brasilien, aufgrund meiner Arbeit), dass viele normale User gar keinen Rechner mehr zu Hause haben, oder dass der Rechner so alt ist, dass er einfach irgendwo in der Ecke steht und seit Wochen/Monaten nicht mehr genutzt wurde. Wenn man sie dann fragt den PC zu nutzen, weil dort die Videokonferenz besser läuft, weil man ihnen was zeigen muss, dann wissen sie manchmal nicht mal das Passwort mehr, hahahaha. Oder es dauert erstmal Stunden bis die Updates durch sind. ;-)

    PCs/Notebooks müssen sich bei normalen Konsumenten heute durchaus mit den Mobilgeräten vergleichen.

  10. Re: Preisleistung ist entscheidend.

    Autor: Spiritogre 09.02.21 - 15:32

    berritorre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PCs/Notebooks müssen sich bei normalen Konsumenten heute durchaus mit den
    > Mobilgeräten vergleichen.

    Das ist richtig, das sind halt absolute Technik-Laien, die mit einer Maus nie wirklich zurecht kamen aber jetzt eben mit einem Smartphone den ganzen Tag im Internet hängen.
    Allerdings sind das zum Großteil keine Leute, die 1000 Euro und mehr für Hardware ausgeben oder sogar irgendwelche Ansprüche haben, Hauptsache sie können ihr Katzenfoto machen und auf WhatsApp teilen und auf YT lustige Videos schauen.

  11. Re: Preisleistung ist entscheidend.

    Autor: berritorre 09.02.21 - 15:38

    Richtig, dies sind im Normalfall nicht unbedingt die Highend-User (die sind ja aber allgemein eher eine Nische).

    Dem Ottonormalnutzer reicht heute meist ein Tablet oder gar das Smartphone für die privaten Angelegenheiten.

    Und da ist nicht nur in den unteren SECs so. Auch der Billionär hier verwendet meist eher sein Iphone oder Ipad für seine täglichen Aufgaben anstatt seines Macbook Pro/Air oder seinem Imac. Die stehen dann meist eher zur Dekoration herum. ;-)

  12. Re: Preisleistung ist entscheidend.

    Autor: Spiritogre 09.02.21 - 15:52

    Eben!

  13. Re: Preisleistung ist entscheidend.

    Autor: .v- 09.02.21 - 19:01

    Spiritogre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Versuche nicht mit diesen nach Ausreden klingenden Argumenten zu kommen.
    > Wenn sein iPad sich wirklich flüssiger anfühlt und sogar schneller Daten
    > kopieren kann, dann gibt es zwei Möglichkeiten, entweder er lügt oder sein
    > PC ist scheiße konfiguriert bzw. hat nicht mal eine SSD.
    > Oder er vergleicht die 10GB große Datei am PC mit der 1GB großen Datei am
    > Tablet...

    Ich weiß ja nicht wer von Daten kopieren spricht, aber wer ernsthaft behauptet er hätte einen Rechner mit vollwertigem OS (Mac auf Intel, Linux oder Windows) der sich in der Bedienung genauso schnell wie ein aktuelles iPad oder iPhone anfühlt, den kann ich wiederum nicht ernst nehmen. Das liegt natürlich nicht an der reinen Hardwareleistung, sondern am ganzen System und den deutlich umfangreicheren Möglichkeiten.

    Aber genau darum ging es ja initial: Man würde die Leistung eines M1 gar nicht erst brauchen - die ersten Vergleiche zu Intel Macs zeigen aber genau in diesem Bereich den Fortschritt: Das sich das ganze System deutlich angenehmer/flüssiger/flotter bedienen lässt. Also bringt der M1 - ganz egal woran es jetzt technisch liegt, vielleicht ja nur am besser integriertem Ram - eben doch einen ganz praktischen "Leistungsmehrwert", den auch ein Alltagnutzer spürt.

    Zu verneinen, dass wir nicht durchaus von deutlich mehr Leistung (egal welcher Natur) profitieren können, auch für den 08/15 Nutzer, halte ich doch für etwas kurzsichtig - wir können uns nur noch nicht vorstellen, wie es mal sein könnte - und lachen in 10 Jahren sicherlich über unsere Krückenhaften Monster-PCs aus dem Jahre 2021, bei denen man noch eine drittel Sekunde auf einen Office Start warten musste.

  14. Re: Preisleistung ist entscheidend.

    Autor: Spiritogre 09.02.21 - 19:09

    Was ist für dich flott und flüssig? Eine 20MB große App mit einem Fingerdruck auf einem maximal 10 Zoll Schirm geht schneller anzuwählen und zu starten als ein 200MB Programm auf einem 27 Zoll Desktop mit Maus?
    Wie vergleichst du sowas überhaupt?
    Sorry, aber ich halte das für ausgemachten Schwachsinn.

  15. Re: Preisleistung ist entscheidend.

    Autor: .v- 09.02.21 - 19:43

    Ich vergleiche was einen Mensch interessiert, nach der Ausgangsthese aber „kaum jemand braucht“. Es interessiert einen normalen Nutzer schlicht und einfach nicht wie groß die Programme sind, die bewegten Dateien und was der Rechner theoretisch noch kann und parallel auch noch tut.

    Jeder dieser Nutzer kann aber merken wenn das System plötzlich deutlich mehr „Schwuppt“ und genau das berichten die Nutzer von M1 Macs - und damit kann ich nicht unterstreichen, dass mehr Leistung „egal“ sei.

  16. Re: Preisleistung ist entscheidend.

    Autor: Spiritogre 09.02.21 - 21:24

    Oh Wunder, der neue PC / das neue Smartphone ist schneller als das alte... der Wahnsinn

  17. Re: Preisleistung ist entscheidend.

    Autor: .v- 10.02.21 - 07:43

    Spiritogre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh Wunder, der neue PC / das neue Smartphone ist schneller als das alte...
    > der Wahnsinn

    Wie wäre es mal, ein Thema wirklich zu lesen bevor man willkürlich kommentiert?

  18. Re: Preisleistung ist entscheidend.

    Autor: slax 10.02.21 - 08:21

    .v- schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe keinen M1 hier, aber vieles deutet darauf hin, dass genau hier ein
    > riesen Schritt vollzogen wurde: Dass das Arbeiten mit einem vollwertigen OS
    > mit deutlich mehr "Schwuppdizität" möglich ist.

    Sicherlich kannst du deine subjektiven Eindrücke auch mit Zahlen untermauern?

  19. Re: Preisleistung ist entscheidend.

    Autor: .v- 10.02.21 - 08:37

    Brauch ich auch Zahlen wenn ich sage, dass die ThinkPad Tastatur weithin für eine gute gehalten wird? Sorry, die Tagesschau macht nicht zu jeder popeligen Aussage eine Umfrage die man zitieren kann, aber dafür gibt es Reviews, Reddit und Youtube um sich über derartiges einen Eindruck zu verschaffen - und nein, ich habe nicht mit einer AI das Echo maschinell ausgewertet.

    Wenn es aber doch Zahlen sein sollen, dann zumindest die grundlegendsten: Anscheinend steigt der Marktanteil seit es M1 Macs gibt: https://www.gartner.com/en/newsroom/press-releases/2021-01-11-gartner-says-worldwide-pc-shipments-grew-10-point-7-percent-in-the-fourth-quarter-of-2020-and-4-point-8-percent-for-the-year

    Mögen natürlich alles dumme Käufer sein, aber vielleicht - ganz vielleicht - bietet der M1 Chip ja doch eine Leistungssteigerung, die beim Otto-Normal-Käufer gut ankommt - und selbst wenn es nur die bessere Akkuleistung wäre.

    Und um nichts anderes ging es: OP sagt, dass neue Chips keine relevanten Verbesserungen für Normalnutzer hätten, der M1 zeigt an vielen Ecken, dass es durchaus noch Potential gibt.

  20. Re: Preisleistung ist entscheidend.

    Autor: schueppi 10.02.21 - 08:39

    Da man nicht weiss was "ein Windows System ist" (vor allem wenn es mit einem iPad verglichen wird?), muss man davon ausgehen, dass man ein Tablet mit Win10 nutzt. Da kann auch ein i9 darin werkeln, das wird nie so flüssig wie auf einem iPad. Die "Schwuppdizität" kann Windows nie erreichen da immer viel zu viel darauf läuft und laufen muss. Bei einem iPad muss nur der Homescreen immer vorhanden sein...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter IT-Koordination (m/w/d)
    PTK Bayern, München
  2. Trainee Softwareentwicklung (m/w/d)
    andagon people GmbH, Köln
  3. Informatiker / Informatikerin (m/w/d) im Rechenzentrum
    Helmut Schmidt Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg, Hamburg
  4. Leiter (m/w/d) Technische Studioausstattung
    Cyberobics GmbH, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 59,99€
  2. 3,49€
  3. (u. a. Humankind für 27,99€, Two Point Hospital für 7,50€, Endless Legend für 6,50€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


2FA: Wie sicher sind TOTP, Fido, SMS und Push-Apps?
2FA
Wie sicher sind TOTP, Fido, SMS und Push-Apps?

Zwei- oder Multi-Faktor-Authentifizierung soll uns sicherer machen. Wir erklären, wie TOTP, Fido & Co. funktionieren und wovor sie schützen.
Von Moritz Tremmel

  1. Lapsus$ Hackergruppe umgeht 2FA mit einfachem Trick
  2. Phishing Kriminelle umgehen 2FA mit Bots

Directus: Schneller zur Backend-API mit dem Headless CMS
Directus
Schneller zur Backend-API mit dem Headless CMS

Web-, Mobile- oder gar Print-Frontends können sehr verschieden sein. Eine Backend-API mit einem Headless CMS vereinfacht das. Directus zeigt, wie.
Eine Anleitung von Jonathan Schneider

  1. Enterprise Netzwerk Wireguard-Spezialist Tailscale bietet eigenen SSH-Dienst
  2. Open Source Interaktives Rechnen mit Jupyter-Notebooks
  3. Software 20 Dinge, die ich in 20 Jahren als Entwickler gelernt habe

DERA-Studie: Lithiummangel bremst Elektroauto-Ziele aus
DERA-Studie
Lithiummangel bremst Elektroauto-Ziele aus

Laut einer Studie der Deutschen Rohstoffagentur droht ein weltweiter Lithiummangel bis 2030. Doch einige wichtige Faktoren werden ausgeklammert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Akkutechnik Wie Akkus 100 Jahre halten und was uns das bringt
  2. Farasis Bau einer Batteriezellfabrik in Bitterfeld geplatzt
  3. Northvolt Millionenförderung für Batteriezellfabrik in Heide