1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple Silicon: Intel muss vor…

Temperatur, Lautstärke usw...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Temperatur, Lautstärke usw...

    Autor: theFiend 09.02.21 - 09:30

    hier werden natürlich mal wieder reine rohperformance Daten verglichen, und letztlich ist das Fazit immer das Gleiche: es gewinnt bei wem die Software besser auf den Prozessor angepasst ist.

    Was völlig aussen vor bleibt, ist wie sich Lautstärke, Wärme usw. dabei entwickeln. Der Spaß an einem schicken Ultrabook geht halt schnell verloren, wenn bei Handbrake eine einstündige Encodierung stattfindet, und das Gerät heiss wie ne Herdplatte wird, und dabei erbärmliche Geräusche macht, als wärs ein verhinderter Hubschrauber.

    Egal was man sonst von Apple hält, oder wie man den M1 bewertet, sehe ich da derzeit den wirklichen Gewinn, denn auch diese Faktoren gehören für mich zu einer "portabilität" die ein solches Gerät (Ultrabook) erreichen soll...

  2. Re: Temperatur, Lautstärke usw...

    Autor: ubuntu_user 09.02.21 - 09:33

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Egal was man sonst von Apple hält, oder wie man den M1 bewertet, sehe ich
    > da derzeit den wirklichen Gewinn, denn auch diese Faktoren gehören für mich
    > zu einer "portabilität" die ein solches Gerät (Ultrabook) erreichen soll...

    wobei das ja beim mac mini egal wäre ;-)
    aber apple könnte den M1 wahrscheinlich auch mehr quälen um dann tolle benchmarks zu präsentieren.

  3. Re: Temperatur, Lautstärke usw...

    Autor: theFiend 09.02.21 - 09:39

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > wobei das ja beim mac mini egal wäre ;-)
    > aber apple könnte den M1 wahrscheinlich auch mehr quälen um dann tolle
    > benchmarks zu präsentieren.

    Auch da... niemand kauft sich einen winzcomputer um den denn akustisch ständig hinter dem Monitor abheben zu hören... das ist einfach nicht geil, und hat denke ich durchaus einen gewissen Einfluss auf´s Kaufverhalten...

  4. Re: Temperatur, Lautstärke usw...

    Autor: ubuntu_user 09.02.21 - 09:52

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch da... niemand kauft sich einen winzcomputer um den denn akustisch
    > ständig hinter dem Monitor abheben zu hören... das ist einfach nicht geil,
    > und hat denke ich durchaus einen gewissen Einfluss auf´s
    > Kaufverhalten...

    naja nen desktoprechner gibts ja nicht von apple, daher muss man nen mac mini nehmen.

  5. Re: Temperatur, Lautstärke usw...

    Autor: theFiend 09.02.21 - 10:23

    Klar gibts den, sie tun halt nur so als wärs ne Workstation :D

  6. Re: Temperatur, Lautstärke usw...

    Autor: DieTatsaechlicheDimensionDesGanzen 09.02.21 - 10:29

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > theFiend schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----

    > naja nen desktoprechner gibts ja nicht von apple, daher muss man nen mac
    > mini nehmen.

    Deshalb hat Intel auch Notebooks verglichen, weils eben von Apple noch keine Desktop-CPUs gibt.

    Der Vorredner hat völlig recht.

    Apple verfolgte stets einen holistischen Ansatz im Produktdesign.
    Und das war auch immer deren Stärke.

    Das wird von Wintel-Nutzern meist nur auf "angeblich schickes Design" reduziert.

    "Ultrabooks" von MSI, Dell, Acer gäbe es gar nicht ohne Apple.
    Dieser Intel-spezifizierte Formfaktor folgte erst auf Apples Vision eines portablen Rechners: dem Macbook Air.

    2006 waren PC-Laptops schwere, träge, laute Klötze.
    Nicht selten mit Desktop-Pentiums, um im Werbeprospekt mit "maximaler Leistung" locken.

    Und plötzlich gabs das radikale, neu-gedachte MBA.

    Schon der Gedanke war neu:
    Nur jene Performance, die es wirklich braucht.
    Kein GHz-Rennen, sondern klein, kühl und leise.

    IT-Redaktionen haben teilweise verstört darauf reagiert, weil das Teil erstmal gar nicht verstanden wurde.

    Innovationen wie der Aluminium Uni-Body, SSDs in Kombi mit Stromspar-CPUs, das große Touchpad aus Glas, Magsafe, radikale Reduzierung der Schnittstellen, Ultraportabilität, lange Laufzeit ohne Zweitakku, effiziente Sleep-Modi durchs Betriebssystem, später HiRes-Displays ...

    Das sind eben die Ergebnisse von Apples ganzheitlichem Ansatz.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 09.02.21 10:42 durch DieTatsaechlicheDimensionDesGanzen.

  7. Re: Temperatur, Lautstärke usw...

    Autor: theFiend 09.02.21 - 11:00

    Bin mir jetzt nicht ganz sicher, aber gabs den Unibody im Macbook nicht sogar schon vor dem Air? Sogar noch ne version mit power pc? Ich meine selbst damit war Apple beim Formfaktor weit voraus.

    Letztlich war ja auch hinsichtlich Intel in Apple Rechnern jahrelang alles ganz ok, mit den core 2 damals usw. Nur ging dann irgendwann die Leistungssteigerung bei Intel mit deutlich erhöhten Temperaturen und entsprechender Abwärme einher.

    Sicher aber spielt nicht nur das beim wechsel auf ARM eine Rolle, sondern primär auch die deutlich größeren Möglichkeiten bei Apple Systeme in kooperation zu bringen.
    Das existiert so ausserhalb der Apple Welt nicht, und daher halte ich es da für fraglich ob ein Wechsel hin zu ARM wirklich stattfindet. Da müsste Apple mit dem M1 (und Nachfolgern) wirklich wesentlich deutlicher enteilen...

  8. Re: Temperatur, Lautstärke usw...

    Autor: Erich12 09.02.21 - 12:52

    Erstes gefundenes Beispiel:
    Toshiba Portege R200 von 2005 ([www.notebookcheck.com])

    klein, kühl, leise, low-voltage Pentium-M Prozessor, Laufzeit ähnlich dem des ersten MBA.
    Zugegeben das Display war bescheiden, aber die Aussage "2006 waren PC-Laptops schwere, träge, laute Klötze" ist einfach nicht haltbar.

    Zudem wurde das MBA 2008 vorgestellt.

  9. Re: Temperatur, Lautstärke usw...

    Autor: theFiend 09.02.21 - 14:13

    Erich12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Zugegeben das Display war bescheiden, aber die Aussage "2006 waren
    > PC-Laptops schwere, träge, laute Klötze" ist einfach nicht haltbar.

    Also auf das Ding, verglichen mit nem Apple Unibody trifft das absolut zu! Aber man kann dem tatsächlich zugute halten, das es noch vor dem Unibody auf den Markt kam ;) Schön oder gar flach ist es trotzdem nicht :D

  10. Re: Temperatur, Lautstärke usw...

    Autor: theFiend 09.02.21 - 14:55

    Ah, hab doch noch n paar Bilder zu dem Ding gefunden. Für die Zeit echt nicht übel ! ;)

  11. Re: Temperatur, Lautstärke usw...

    Autor: Spiritogre 09.02.21 - 15:20

    Handbrake auf einem Ultrabook? Wo ist da der Sinn?

    Und wer zur Hölle macht Videokodierung über CPU? Apple Nutzer oder was?

  12. Re: Temperatur, Lautstärke usw...

    Autor: theFiend 09.02.21 - 18:56

    Spiritogre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Handbrake auf einem Ultrabook? Wo ist da der Sinn?
    >
    > Und wer zur Hölle macht Videokodierung über CPU? Apple Nutzer oder was?

    Auch der 0815 User muss sich heutzutage mal Videodaten umrechnen... da muss man nicht so tun als wäre das nur was für Leute die aufm hohen Thron sitzen :D

  13. Re: Temperatur, Lautstärke usw...

    Autor: Spiritogre 09.02.21 - 18:58

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Auch der 0815 User muss sich heutzutage mal Videodaten umrechnen... da muss
    > man nicht so tun als wäre das nur was für Leute die aufm hohen Thron sitzen
    > :D

    Der macht das aber ohnehin auf dem Smartphone...

  14. Re: Temperatur, Lautstärke usw...

    Autor: theFiend 09.02.21 - 20:13

    Spiritogre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Der macht das aber ohnehin auf dem Smartphone...

    Was Du nicht alles über alle weisst...

  15. Re: Temperatur, Lautstärke usw...

    Autor: Spiritogre 09.02.21 - 21:19

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spiritogre schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Der macht das aber ohnehin auf dem Smartphone...
    >
    > Was Du nicht alles über alle weisst...

    08/15 Nutzer sind sehr durchschaubar

  16. Re: Temperatur, Lautstärke usw...

    Autor: OutOfCoffee 10.02.21 - 05:32

    Ich als nicht Apple Fan muß mich hier auch hinter Apple stellen. Als Dev have ich als Arbeitsrechner einen recht gut ausgestatteten Laptop (i7 (welcher genau müste ich erst schauen), 32 GB Hauptspeicher, 1TB SSD). Und es ist einfach erbärmlich damit zu Arbeiten. Kaum macht man IntelliJ oder Visual Studio auf, dreht der Lüfter auf und man denkt man steht neben einer Dunstabzugshaube die auf voller Leistung läuft. Ans Arbeiten ist da ohne Kopfhörer kaum zu denken. Wenn Windows und Linux nativ auf dem M1 laufen würde, würde ich sofort meinen Chef und IT verantwortlichen darum bitten beim nächsten Rechnertausch auch das MacBook als Option anzubieten. Beim Arbeiten bekommt man von den hochgezüchteten Intel Laptops mittlerweile Ohrenkrebs und einen Tinitus wenn man dem Lüfter 8-10 Stunden am Tag zuhören muss.

  17. Re: Temperatur, Lautstärke usw...

    Autor: Erich12 10.02.21 - 09:25

    Vielleicht bittest du deinen ITler das nächste Mal einfach darum, dir einen vernünftigen Laptop zu kaufen. Und zu vernünftig zählt eben nicht nur CPU, RAM und SSD, sondern mittlerweile fast wichtiger Display und Kühlkonzept.
    Ganz nebenbei kann man bei den meisten Geräten Power Target, Lüfterdrehzahl etc. bequem einstellen, eventuell einfach Mal mit dem ITler reden anstatt nur zu meckern..

  18. Re: Temperatur, Lautstärke usw...

    Autor: OutOfCoffee 10.02.21 - 10:04

    Erich12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht bittest du deinen ITler das nächste Mal einfach darum, dir einen
    > vernünftigen Laptop zu kaufen. Und zu vernünftig zählt eben nicht nur CPU,
    > RAM und SSD, sondern mittlerweile fast wichtiger Display und Kühlkonzept.
    > Ganz nebenbei kann man bei den meisten Geräten Power Target, Lüfterdrehzahl
    > etc. bequem einstellen, eventuell einfach Mal mit dem ITler reden anstatt
    > nur zu meckern..

    Als Software Entwickler ist für mich das Display am Laptop mit das unwichtigste, da ich zu 95% der Zeit eh externe Monitore angeschlossen habe, und das Laptop Display höchstens mal in einem Meeting nutze und seltenst direkt darauf arbeite. Von daher ist mir das Display relativ schnuppe. Dagegen ist es bei uns wichtig mit dem Rechner auch Mobil zu sein, da auch öffters bei Kunden unterwegs / Arbeiten beim Kunden vor Ort und häufiges Wechseln zwischen Büro und Homeoffice. Bei kleinen leichten Rechnern, die zudem auch noch relativ Leistungsstark sein sollten (Leistungs-/Speicherhungriege Entwicklungsumgebungen / Virtuelle Maschienen / Container / ...), wird es schwierig eine gescheite Lüftung hinzubekommen wenn man nicht gerade einen 3kg Rechner ständig durch die Gegend schleppen will.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Produktverantwortliche/IT- -Produktverantwortlicher (m/w/d) Referat Projekt- und Portfoliomanagement
    GKV-Spitzenverband, Berlin
  2. Wissenschaftliche Mitarbeiterin (m/w/d) an der Fakultät für Informatik
    Universität der Bundeswehr München, Neubiberg (Home-Office möglich)
  3. Produktberater mit Schwerpunkt Dokumenten-Management (m/w/d)
    Stiftung Kirchliches Rechenzentrum Südwestdeutschland, Eggenstein-Leopoldshafen
  4. Spezialistin Supportmanagement (m/w/d)
    Stadtwerke München GmbH, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Humankind für 27,99€, Two Point Hospital für 7,50€, Endless Legend für 6,50€)
  2. (stündlich aktualisiert)
  3. (u. a. Switch Sports für 39,99€, Chocobo GP für 26,09€)
  4. (u. a. God of War für 34,99€, Horizon Zero Dawn - Complete Edition für 21,99€, Days Gone für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Discovery+: Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar
    Discovery+
    Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar

    Während etwa Netflix oder Disney werbefinanzierte Varianten ihrer Abos planen, startet Discovery+ gleich mit einem solchen Dienst.

  2. US-Streaming: Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix
    US-Streaming
    Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix

    Wenn Netflix-Abonnenten das Abo kündigen, wird vor allem der hohe Preis sowie ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis als Grund dafür genannt.

  3. Machine Learning: Die eigene Stimme als TTS-Modell
    Machine Learning
    Die eigene Stimme als TTS-Modell

    Mit Machine Learning kann man ein lokal lauffähiges und hochwertiges TTS-Modell der eigenen Stimme herstellen. Dauert das lange? Ja. Braucht man das? Nein. Ist das absolut nerdig? Definitv!


  1. 11:01

  2. 10:03

  3. 09:00

  4. 15:02

  5. 12:45

  6. 12:23

  7. 11:56

  8. 11:35