Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple TV+: Apples…

Netflix hat 1.100 Serien? Wo sind die? - Autor hat merkwürdige Sicht

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Netflix hat 1.100 Serien? Wo sind die? - Autor hat merkwürdige Sicht

    Autor: southy 11.09.19 - 15:25

    Also wenn Netflix 1.100 Serien haben soll frage ich mich, wo die sein sollen.

    Ich bekomme in mehreren Kategorien so ca. 15 pro Kategorie angezeigt (SciFi, Comedy,...)

    Und ganz ehrlich: Neflix hat pro Kategorie so 2-3 gute, der Rest (egal ob es 13 oder 1.097 sind) ist doch einfach Schrott.

    Ich will jetzt nicht behaupten dass Apple deswegen besser ist, aber ich will sagen: wenn bei Apple in ein paar Monaten 5 gute dabei sind, dann ist das fast schon das was ich bei Netflix bekomme. Nur nicht unter so viel Müll begraben.

    Ob es so kommt... mal sehen.

  2. Re: Netflix hat 1.100 Serien? Wo sind die? - Autor hat merkwürdige Sicht

    Autor: unbuntu 11.09.19 - 15:33

    Das ist dein Fehler, du redest nur von den Serien, die DU gut findest. Bei 1000 Serien gibts genug Sachen, die andere gut finden werden. So ist jeder irgendwie zufrieden. Wenn Apple aber nur 10 Serien hat wird es halt nur einige wenige zufriedenstellen.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  3. Re: Netflix hat 1.100 Serien? Wo sind die? - Autor hat merkwürdige Sicht

    Autor: most 11.09.19 - 15:53

    Naja, es gibt schon objektiv schlechte Serien, das ist nicht nur mit der Frage des persönlichen Geschmacks verbunden.

    Die 80/20 Regel wird sich irgendwie auch auf Netflix finden, 80% der gesamten Nutzungsdauer wird durch 20% der Serien verursacht.

  4. Re: Netflix hat 1.100 Serien? Wo sind die? - Autor hat merkwürdige Sicht

    Autor: Muhaha 11.09.19 - 16:10

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, es gibt schon objektiv schlechte Serien, das ist nicht nur mit der
    > Frage des persönlichen Geschmacks verbunden.

    Keine Frage, aber ungeachtet dessen ... 10 Serien sind viel zu wenig, um die Zuschauer länger als ein paar Tage/Wochen bei der Stange zu halten. Wenn Cook das nicht einfach nur als Hobby betreiben will, sondern mit dem Streaming-Dienst in den Apple-üblichen Maßstäben Geld verdienen möchte, muss VIEL mehr Inhalt her. Nicht in drei Jahren, nicht in fünf Jahren, im Laufe der kommenden 12 Monate, sonst sind nicht einmal mehr die beinharten Apple-Gläubigen dabei.

  5. Re: Netflix hat 1.100 Serien? Wo sind die? - Autor hat merkwürdige Sicht

    Autor: most 11.09.19 - 16:23

    Warum in 12 Monaten?
    Der Markt wird immer sehr volatil bleiben, bei den üblichen Monatsverträgen werden die Kunden auch nicht langfristig gebunden und Hardware Lock-in gibt es im VOD Markt auch eher nicht, selbst Sky öffnet sich so langsam.

    Apple folgt jetzt mit anderen als Späteinsteiger in den Markt. Das kann man mit Pauken und Trompeten und stapelweise Geld (Epic versucht so ein Konzept gerade im Spielemarkt) machen oder man versucht den sanften Einstieg nach und nach.

    Erst mal Erfahrungen in Sachen Produktion und Vermarktung zu sammeln, zu verstehen, was die Apple Zielgruppe und potenzielle Kunden gerne sehen, wo vielleicht noch große Lücken in derVersorgung sind usw. das scheint mir nicht so verkehrt zu sein, wenn man einen ausreichend langen Atem mitbringt und den hat Apple wohl.

  6. Re: Netflix hat 1.100 Serien? Wo sind die? - Autor hat merkwürdige Sicht

    Autor: tpk 11.09.19 - 16:25

    southy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wenn Netflix 1.100 Serien haben soll frage ich mich, wo die sein
    > sollen.
    >
    > Ich bekomme in mehreren Kategorien so ca. 15 pro Kategorie angezeigt
    > (SciFi, Comedy,...)
    >
    > Und ganz ehrlich: Neflix hat pro Kategorie so 2-3 gute, der Rest (egal ob
    > es 13 oder 1.097 sind) ist doch einfach Schrott.
    >
    > Ich will jetzt nicht behaupten dass Apple deswegen besser ist, aber ich
    > will sagen: wenn bei Apple in ein paar Monaten 5 gute dabei sind, dann ist
    > das fast schon das was ich bei Netflix bekomme. Nur nicht unter so viel
    > Müll begraben.
    >
    > Ob es so kommt... mal sehen.

    Weile her, dass ich bei Netflix war, aber die Frage wo die über 1000 sein sollen habe ich mich auch gefragt.

  7. Re: Netflix hat 1.100 Serien? Wo sind die? - Autor hat merkwürdige Sicht

    Autor: incoherent 11.09.19 - 16:27

    Ich glaube Cook plant wenn dann eher in 12 Jahren.
    Apple kann sich einen sehr, sehr langen Anlauf leisten.

    Die nächsten paar Jahre gibts das als kostenlose Beigabe zum Produktkauf. Wer will darf nen Monat Trial mitmachen, dann gerne für nen 5er ein Abo abschließen und auch gerne wieder Kündigen (bei Apple gibts üblicherweise keine Vertragsbindung) und in zehn Jahren, wenn der Content da ist, legt man das ganze nochmal auf den Tisch.

  8. Re: Netflix hat 1.100 Serien? Wo sind die? - Autor hat merkwürdige Sicht

    Autor: muraga 11.09.19 - 16:40

    Wahrscheinlich sind es 1100 Folgen und nicht Serien

  9. Re: Netflix hat 1.100 Serien? Wo sind die? - Autor hat merkwürdige Sicht

    Autor: blaub4r 11.09.19 - 16:44

    Apple brauch doch nur die Filme und Serien in iTunes anbieten.

    Wenn sie das schaffen haben sie alles an content was geht. Da ist vieles dabei was ich mal sehen will aber nicht kaufen.

  10. Re: Netflix hat 1.100 Serien? Wo sind die? - Autor hat merkwürdige Sicht

    Autor: Tuxgamer12 11.09.19 - 16:49

    Eigentlich sogar mittlerweile 1251 Serien, volle Liste gibts z.B. hier:

    https://werstreamt.es/serien/anbieter-netflix/

  11. Re: Netflix hat 1.100 Serien? Wo sind die? - Autor hat merkwürdige Sicht

    Autor: Tuxgamer12 11.09.19 - 16:52

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die 80/20 Regel wird sich irgendwie auch auf Netflix finden, 80% der
    > gesamten Nutzungsdauer wird durch 20% der Serien verursacht.

    Ungeachtet dessen, ob deine Schätzung stimmen mag oder nicht:

    * 20% sind immer noch ca. 250 Serien
    * Bei 20% Nutzungsdauer für nicht "Haupt"-Serien ist wohl noch genügend dabei, das nicht "objektiv einfach nur schlecht" ist

  12. Re: Netflix hat 1.100 Serien? Wo sind die? - Autor hat merkwürdige Sicht

    Autor: cuthbert34 11.09.19 - 17:52

    incoherent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube Cook plant wenn dann eher in 12 Jahren.
    > Apple kann sich einen sehr, sehr langen Anlauf leisten.
    >
    > Die nächsten paar Jahre gibts das als kostenlose Beigabe zum Produktkauf.
    > Wer will darf nen Monat Trial mitmachen, dann gerne für nen 5er ein Abo
    > abschließen und auch gerne wieder Kündigen (bei Apple gibts üblicherweise
    > keine Vertragsbindung) und in zehn Jahren, wenn der Content da ist, legt
    > man das ganze nochmal auf den Tisch.

    Das glaube ich aber nicht.. wenn der Dienst keinen Profit abwirft, werden sie ihn einstellen müssen und nicht erst in 12 Jahren. Nur weil Apple viele Reserven hat, schauen die Gesellschafter doch nicht zu, wenn die Umsätze rückläufig sind. Und das ist das Problem von Apple.... sie schaffen es einfach nichts auf den Markt zu bringen, was in großem Maße Umsatz bringt um die Abhängigkeit von iPhone zu reduzieren. Das ist die Bedrohung von Apple... wenn das iPhone auch nur stagniert werden Gesellschafter nervös... geht der Umsatz zurück.. na dann sind die Tage von Cook gezählt. Bisher versucht es Apple über den Preis zu steuern. Aber da zweifelt man ja nun schon sei einiger Zeit, wie lang das noch gut gehen wird.

    Wenn wir ehrlich sind reißt es bei den Quartalszahlen immer nur Q4 raus. Die anderen 3 Quartale hat Apple irgendwas um die 10 - 12% Martkanteil. Zu Weihnachten halt rd. doppelt so viel. Nur das ist eine Seitwärtsbewegung. Der Handelskrieg und der Kampf um Huawei helfen Apple jetzt auch nicht sonderlich. Afrika ist auch schon in chinesischer Hand, obwohl da Apple zielgruppentechnisch eh wenig hat. Also wo kann Apple wachsen.

    Streaming sollte es bringen... wenn das auch nix wird... tja, dann bleibt Apple so sie sind und verliert weiter an Bedeutung. Klar Jammern auf hohem Niveau. Aber wie viele ehemals Marktführer sind diesen Weg schon gegangen. Der Reiz des Neuen und Interessanten ist halt weg. Und sorry, Apple Streaming wenn man Netfliex, amazon und zukünftig Disney und Warner Brothers hat... wozu? Welches Argument hat Apple denn? Geht nur über Exklusivität... aber das lohnt sich doch gar nicht bei den Marktanteilen. Selbst ein GoT würde das nicht reißen. Es kauft sich doch keiner ins Apple Ökosystem ein, um eine Serie exklusiv zu schauen. Da sind die Hürden bei sky, Netflix und amazon ja quasi gleich Null. Apple ist zu exklusiv für den Massenmarkt. Nur Streaming ohne Masse? Da können sie nur selbst produzieren, aber reichen nur die Applekunden um das zu finanzieren?

    Nochmal, die Reserven sind völlig egal... wenn der CashFlow runter geht, hat Apple ein Problem. Und da muss es Apple nach wie vor mit dem iPhone reißen... aber da drehen wir uns im Kreis.

  13. Re: Netflix hat 1.100 Serien? Wo sind die? - Autor hat merkwürdige Sicht

    Autor: Tpircs Avaj 11.09.19 - 19:04

    southy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wenn Netflix 1.100 Serien haben soll frage ich mich, wo die sein
    > sollen.
    >
    > Ich bekomme in mehreren Kategorien so ca. 15 pro Kategorie angezeigt
    > (SciFi, Comedy,...)

    Ja, so kommt mir das auch vor.

    > Und ganz ehrlich: Neflix hat pro Kategorie so 2-3 gute, der Rest (egal ob
    > es 13 oder 1.097 sind) ist doch einfach Schrott.

    Naja, mehr als 2-3 sind es schon, aber auch nach meiner Erfahrung pro Kategorie im einstelligen Bereich. Ich habe manche Serie schon zwei Mal gesehen, weil ich nichts anderes fand.

    Das UI von Netflix finde ich auch suboptimal, da scheint mir eigentlich nur daraufhin optimiert zu sein, damit es nicht auffällt, wie wenig guten Kontent Netflix eigentlich hat. Amazon ist aber auch nicht besser, nur anders schlecht.

    Auf diese "Analyse" bei Golem gebe ich nicht viel, der Autor hat schon bei anderen Gelegenheiten zweifelhafte Kriterien an den Tag gelegt, da passt das hier gut dazu.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.09.19 19:12 durch Tpircs Avaj.

  14. Re: Netflix hat 1.100 Serien? Wo sind die? - Autor hat merkwürdige Sicht

    Autor: Tuxcracker 11.09.19 - 22:17

    southy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wenn Netflix 1.100 Serien haben soll frage ich mich, wo die sein
    > sollen.
    >
    > Ich bekomme in mehreren Kategorien so ca. 15 pro Kategorie angezeigt
    > (SciFi, Comedy,...)
    >
    > Und ganz ehrlich: Neflix hat pro Kategorie so 2-3 gute, der Rest (egal ob
    > es 13 oder 1.097 sind) ist doch einfach Schrott.
    >
    > Ich will jetzt nicht behaupten dass Apple deswegen besser ist, aber ich
    > will sagen: wenn bei Apple in ein paar Monaten 5 gute dabei sind, dann ist
    > das fast schon das was ich bei Netflix bekomme. Nur nicht unter so viel
    > Müll begraben.
    >
    > Ob es so kommt... mal sehen.

    Lerne Netflix zu nutzen!
    Das deutsche Angebot, hat natürlich weniger.
    Hapert es an Fremdsprachen?

  15. Re: Netflix hat 1.100 Serien? Wo sind die? - Autor hat merkwürdige Sicht

    Autor: ssj3rd 11.09.19 - 22:25

    Ich benutze zb Netflix mit meinen 4 Geschwistern und die gesehenen Serien unterscheiden sich bei uns schon radikal. Bei Millionen von Menschen wird das nur noch eklatanter.

    Und nur weil man selbst eine Serie für Müll hält, muss das noch lange nicht für Bürger B gelten und Bürger V sieht das sowieso ganz anders. Und das bitte millionenfach vorstellen, dann kommt man auch zu vernünftigen Aussagen zu dem Thema... hier im Thread ist alles viel zu Ich bezogen, so funktioniert Streaming aber nicht, nicht mal ansatzweise.

  16. Re: Netflix hat 1.100 Serien? Wo sind die? - Autor hat merkwürdige Sicht

    Autor: Schrödinger's Katze 11.09.19 - 22:47

    Tuxcracker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lerne Netflix zu nutzen!
    > Das deutsche Angebot, hat natürlich weniger.
    > Hapert es an Fremdsprachen?

    Wie nutze ich Netflix, wenn die aktiv VPNs unterbinden? Einen vroot in den Staaten mieten und den Traffic tunneln ist mir zu blöd und zu teuer.

  17. Re: Netflix hat 1.100 Serien? Wo sind die? - Autor hat merkwürdige Sicht

    Autor: ManuPhennic 11.09.19 - 23:02

    Schrödinger's Katze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tuxcracker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Lerne Netflix zu nutzen!
    > > Das deutsche Angebot, hat natürlich weniger.
    > > Hapert es an Fremdsprachen?
    >
    > Wie nutze ich Netflix, wenn die aktiv VPNs unterbinden? Einen vroot in den
    > Staaten mieten und den Traffic tunneln ist mir zu blöd und zu teuer.

    Smartdns funktioniert auch weiterhin ohne Probleme. Zumindest mit dem US Netflix hier in Deutschland

  18. Re: Netflix hat 1.100 Serien? Wo sind die? - Autor hat merkwürdige Sicht

    Autor: Schrödinger's Katze 11.09.19 - 23:24

    ManuPhennic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Smartdns funktioniert auch weiterhin ohne Probleme. Zumindest mit dem US
    > Netflix hier in Deutschland

    Danke werde ich mal testen, aber in Vergangenheit haben auch andere DNS-Dienste nicht funktioniert, oder nur kurz oder nur ab und an. Für einen Dienst für den ich bezahle war mir das zu blöd.

  19. Re: Netflix hat 1.100 Serien? Wo sind die? - Autor hat merkwürdige Sicht

    Autor: Peter Brülls 12.09.19 - 10:45

    ssj3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich benutze zb Netflix mit meinen 4 Geschwistern und die gesehenen Serien
    > unterscheiden sich bei uns schon radikal. Bei Millionen von Menschen wird
    > das nur noch eklatanter.

    Nein, bei Millionen von Menschen geschieht genau das Gegenteil.

  20. Re: Netflix hat 1.100 Serien? Wo sind die? - Autor hat merkwürdige Sicht

    Autor: Wechselgänger 12.09.19 - 12:01

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ssj3rd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich benutze zb Netflix mit meinen 4 Geschwistern und die gesehenen
    > Serien
    > > unterscheiden sich bei uns schon radikal. Bei Millionen von Menschen
    > wird
    > > das nur noch eklatanter.
    >
    > Nein, bei Millionen von Menschen geschieht genau das Gegenteil.

    Natürlich gibt es bei Millionen Menschen viele, die einen ähnlichen Geschmack haben.
    Aber trotzdem wird die Streuung auch breiter sein als bei 4 Geschwistern. Alleine schon, weil bei Millionen Menschen andere Muttersprachen etc. ins Spiel kommen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Diehl Connectivity Solutions GmbH, Wangen im Allgäu / Nürnberg
  3. SSP Deutschland GmbH, Frankfurt
  4. über experteer GmbH, Raum Sindelfingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 199,90€ (Bestpreis!)
  2. ab 794,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)
  3. ab 1.144,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)
  4. ab 1.244,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

  1. Machine Learning: Software maskiert Gesichter mit anderen Gesichtern
    Machine Learning
    Software maskiert Gesichter mit anderen Gesichtern

    Forscher arbeiten an einer Software, die die eigene Privatsphäre schützen soll. Deepprivacy maskiert das eigene Gesicht mit zufälligen anderen Gesichtern. Noch sieht das sehr surreal aus.

  2. Digitale Signalübertragung: VDV möchte mehr Geld für ETCS-Umrüstungen
    Digitale Signalübertragung
    VDV möchte mehr Geld für ETCS-Umrüstungen

    Das Fahren von Zügen auf Strecken ohne sichtbare Signale wird von der Bundesregierung gefördert. Dem Verband der Verkehrsunternehmen (VDV) reicht das Geld für die ETCS-Ausrüstung aber nicht, er möchte eine Aufstockung, da die Kosten enorm hoch sind.

  3. iOS 13 im Test: Apple macht iOS hübscher
    iOS 13 im Test
    Apple macht iOS hübscher

    Ab dem 19. September 2019 wird die fertige Version von iOS 13 verteilt. Apple hat den Fokus diesmal mehr auf sichtbare Verbesserungen des Nutzererlebnisses gelegt: Wir haben uns den neuen Dark Mode, die verbesserte Kamera-App und weitere Neuerungen angeschaut und interessante Funktionen gefunden.


  1. 13:13

  2. 12:30

  3. 12:03

  4. 12:02

  5. 11:17

  6. 11:05

  7. 10:50

  8. 10:33