Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Arbeitsspeicher: Ryzen 3000 rechnet…

Alles Pillepalle

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alles Pillepalle

    Autor: Bonita.M 22.07.19 - 15:15

    Die c't hat in einer ihrer letzten Ausgaben Speichermodule unterschiedlicher Geschwindigkeit getestet und in den meisten Fällen gibt's kaum Unterschiede ob man nun 2666er Speicher oder das schnellste was es gibt kauft. Ausnahmen waren z.B. das Packen, wo es ca. 10% Performance-Unterschied gab.

  2. Re: Alles Pillepalle

    Autor: dangi12012 22.07.19 - 15:37

    Auf Intel stimmt das.
    Auf AMD stimmt das nicht. Da läuft die IB mit dem Ram mit und das macht zwischen 2100 und 3600mhz in manchen spielen 35% der fps aus.

  3. Re: Alles Pillepalle

    Autor: Bonita.M 22.07.19 - 15:43

    dangi12012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf Intel stimmt das.
    > Auf AMD stimmt das nicht. Da läuft die IB mit dem Ram mit und das macht
    > zwischen 2100 und 3600mhz in manchen spielen 35% der fps aus.

    Nein, das gilt für beide fast gleichermaßen. Lies den c't-Test!

  4. Re: Alles Pillepalle

    Autor: ms (Golem.de) 22.07.19 - 17:10

    Ich hab die c't nicht hier, nur im Büro, aber: keine Ahnung was die wie getestet haben, es hängt halt stark von der Anwendung oder dem Spiel ab, wobei Letztere idR stärker profitieren, zumindest im Client Segment.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  5. Re: Alles Pillepalle

    Autor: Bonita.M 22.07.19 - 17:12

    > Ich hab die c't nicht hier, nur im Büro, aber: keine Ahnung was die wie
    > getestet haben, es hängt halt stark von der Anwendung oder dem Spiel ab,
    > wobei Letztere idR stärker profitieren, zumindest im Client Segment.

    Siehe hier: http://picpaste.novarata.net/#b3c1e5e881ed48f0ef5550d189c90105.png
    Da sind auch definitiv Anwendungen mit großem Working-Set dabei, daher ist das sicher aussagekräftig. Mit dem Ryzen 3xxx sollte das aufgrund der großen Caches nochmal deutlich weniger "problematisch" sein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.07.19 17:14 durch Bonita.M.

  6. Re: Alles Pillepalle

    Autor: ms (Golem.de) 22.07.19 - 17:19

    Gesehen, siehe Antwort im anderen Thread:

    Das sind zumeist Anwendungen die eh nicht skalieren und bei Spielen keine P99 Werte und zudem Speicher mit miesen Latenzen ... alles in allem IMHO nicht aussagekräftig und vor allem nicht für Ryzen 2000 weil schneller RAM auch das Fabric beschleunigt.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  7. Re: Alles Pillepalle

    Autor: Bonita.M 22.07.19 - 17:25

    > Das sind zumeist Anwendungen die eh nicht skalieren und bei Spielen keine
    > P99 Werte und zudem Speicher mit miesen Latenzen ... alles in allem IMHO
    > nicht aussagekräftig und vor allem nicht für Ryzen 2000 weil schneller RAM
    > auch das Fabric beschleunigt.

    Also ich traue der c't da schon Sachverstand zu. Insb. Blender, Cinebench und Handbrake skalieren sehr gut mit der Anzahl der Kerne. Zumal CL16 bei DDR4-3333 nicht langsam ist.
    Find ich schon eine ziemlich dämliche Gesichts-Wahrung die Sie hier betreiben.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.07.19 17:33 durch Bonita.M.

  8. Re: Alles Pillepalle

    Autor: ms (Golem.de) 22.07.19 - 17:33

    Genau - die Anwendungen skalieren mit Kernen, aber eben kaum mit schnellerem Speicher (Takt bzw Latenz) ... daher taugen Blender oder Cinebench wenig um aufzuzeigen was flotter RAM bringt abseits der Aussage, dass diese Anwendungen nicht profitieren ^^

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  9. Re: Alles Pillepalle

    Autor: Bonita.M 22.07.19 - 17:35

    > schnellerem Speicher (Takt bzw Latenz) ... daher taugen Blender oder
    > Cinebench wenig um aufzuzeigen was flotter RAM bringt abseits der
    > Aussage, dass diese Anwendungen nicht profitieren ^^

    Da sind nicht nur Cinebench, Blender und Handbrake, sondern auch andere Anwendungen.
    Wirkliche Unterschiede sind halt selten auszumachen. Wesentliche eigentlich fast nur in synthetischen Benchmarks.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.07.19 17:38 durch Bonita.M.

  10. Re: Alles Pillepalle

    Autor: Anonymer Nutzer 22.07.19 - 17:43

    Aber auch nur dann wenn die Anwendungen skalieren. Viele Algorithmen werden noch als Singlethread implementiert oder im Multithread begrenzt. DH eine Anwendung skaliert nicht unendlich.
    Andererseits ist auch praktisch, haben andere Anwendungen mehr Luft 😉

  11. Re: Alles Pillepalle

    Autor: Bonita.M 22.07.19 - 17:48

    > Aber auch nur dann wenn die Anwendungen skalieren. Viele Algorithmen werden
    > noch als Singlethread implementiert oder im Multithread begrenzt. DH eine
    > Anwendung skaliert nicht unendlich.

    Das Problem des Pipeline-Stalls aufgrund eines Speichergzugriffs ist beim single-threaded Code sogar stärker ausgeprägt, denn das SDRAM-Speicherinterface arbeitet auch pipelined und ist bei zusätzlichen Threads in der Lage, mehrere Requests überlappend zu beantworten; d.h. man kann wärend der CL noch weitere Requests in die Queue geben so lange der Burst dann hinter den Burst des vorherigen Request fällt.
    Insofern ist das Argument, dass nur multithreaded Code aussagekräftig ist falsch.

  12. Re: Alles Pillepalle

    Autor: ms (Golem.de) 22.07.19 - 18:16

    Wie gesagt - da ist abseits von 7zip nichts dabei was nennenswert mit schnellerem Speicher skaliert (sprich die Auswahl legt das Ergebnis von vorneherein fest) und die c't hat primär den Takt erhöht und nicht auch die Latenzen verschärft sowie generell sehr lahme Latenzen eingestellt; bei den Spielen limitiert die GTX 1060 in 1080p und es wurden nur die Avg Fps und keine Min Fps bzw P99 angegeben; beim 3DMark wurde offenbar der Overall Score statt der CPU Score genannt.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  13. Re: Alles Pillepalle

    Autor: Bonita.M 22.07.19 - 18:18

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie gesagt - da ist abseits von 7zip nichts dabei was nennenswert mit
    > schnellerem Speicher skaliert (sprich die Auswahl legt das Ergebnis von
    > vorneherein fest) und die c't hat primär den Takt erhöht und nicht auch die
    > Latenzen verschärft ...

    Äh, was? Die haben u.A. DDR4-3333-CL16-Speicher gegen DDR4-2666-CL19-Speicher geteset. Erstrerer ist schon ziemlich schnell und die Unterschiede sind bis auf 7-Zip vernachlässigbar.
    Zeigen Sie uns doch eine Auswahl relevanter Real-World-Benchmarks.

  14. xxx (doppelt)

    Autor: Bonita.M 22.07.19 - 18:37

    xxx



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.07.19 18:38 durch Bonita.M.

  15. Re: Alles Pillepalle

    Autor: ms (Golem.de) 22.07.19 - 18:51

    Ich hatte das hier 2018, dieses Jahr war noch keine Zeit:

    https://www.golem.de/news/ram-overclocking-getestet-auch-ryzen-2000-profitiert-von-schnellem-speicher-1804-134059.html

    Diverse Anwendungen und P99 Werte bei Spielen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  16. Re: Alles Pillepalle

    Autor: Aki-San 23.07.19 - 10:33

    Also ich kann dir aus persöhnlicher Erfahrung sagen, selbst 100mhz merkst du in Spielen und Anwendungen.

  17. Re: Alles Pillepalle

    Autor: Bonita.M 23.07.19 - 10:34

    > Also ich kann dir aus persöhnlicher Erfahrung sagen, selbst 100mhz merkst
    > du in Spielen und Anwendungen.

    Jaja, wer's glaubt ...

  18. Re: Alles Pillepalle

    Autor: Bonita.M 23.07.19 - 10:35

    Dann stellen Sie die Spiele mal auf FullHD, nutzen einen Ryzen 3xxx mit deutlich mehr Cache, Win10 1903 mit CCX-optimietem Scheduler und dann sieht die Sache schon wieder gravierend anders aus.

  19. Re: Alles Pillepalle

    Autor: ms (Golem.de) 23.07.19 - 11:38

    Meine internen Tests und die von Lab501 sprechen eine andere Sprache ... aber du hast halt deine Meinung und ich meine Werte ;-)

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  20. Re: Alles Pillepalle

    Autor: Bonita.M 23.07.19 - 11:42

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine internen Tests und die von Lab501 sprechen eine andere Sprache ...
    > aber du hast halt deine Meinung und ich meine Werte ;-)

    Meinen Sie den Test hier:
    https://lab501.ro/procesoare-chipseturi/amd-ryzen-3000-part-iv-ddr4-scaling-english-version
    Nein, der bestätigt zum weitaus größten Teil was ich sage.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Athmer oHG, Arnsberg-Müschede
  2. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf
  3. DRÄXLMAIER Group, Garching
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)
  2. 24,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

  1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
    UMTS
    3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

    Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

  2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
    P3 Group
    Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

    Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

  3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
    Mecklenburg-Vorpommern
    Funkmastenprogramm verzögert sich

    Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


  1. 18:00

  2. 18:00

  3. 17:41

  4. 16:34

  5. 15:44

  6. 14:42

  7. 14:10

  8. 12:59