Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Arbeitsspeicher: Ryzen 3000 rechnet…

Sweet-Spot bei Preis-/Leistung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sweet-Spot bei Preis-/Leistung

    Autor: MCCornholio 21.07.19 - 18:14

    ..dürfte trotzdem weiterhin bei Modulen mit 3200 Mhz und CL16 liegen.
    32GB ~150 Euro (2x 16GB dual rank)

    Schade das hier die Differenzen in Frametimes etc weder in Zahlen noch detailliert in % angegeben werden.

    Weiterer Fakt den es zu bedenken gilt:
    Niemand garantiert den stabilen Dauerbetrieb im Zusammenspiel mit entsprechenden Boards.
    Das ist stets Overclocking vom Board was halt zu Garantieverlust führt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.07.19 18:14 durch MCCornholio.

  2. Re: Sweet-Spot bei Preis-/Leistung

    Autor: ms (Golem.de) 21.07.19 - 18:27

    Ja, "langsamer" 3200 ist vom PLV her zu empfehlen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  3. Re: Sweet-Spot bei Preis-/Leistung

    Autor: moongoose 22.07.19 - 13:21

    Welche bereits oder in kürze lieferbare Module wären eurer Meinung nach denn aktuell als Sweet-Spot bzgl. Preis-/Leistung einzuordnen wenn man 32GB möchte? Ich habe aktuell CMK32GX4M2B3200C16 in Kombination mit MSI X570-A PRO im Auge aber bin mir total unsicher.

  4. Re: Sweet-Spot bei Preis-/Leistung

    Autor: Trockenobst 22.07.19 - 14:38

    MCCornholio schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ..dürfte trotzdem weiterhin bei Modulen mit 3200 Mhz und CL16 liegen.
    > 32GB ~150 Euro (2x 16GB dual rank)

    Die Frage ist, ob die Cheapo Teile wirklich stabil laufen. Was man so bei Reddit liest, ist man eher in der 32GB 200¤+ Ecke mit Richtig last drauf.

    Ich habe hier für meine erste Ryzen Box den Corsair Vengeance LPX 3000 auf 3200 stabil laufen.
    Das hat aber drei Bios Updates und noch zwei weitere Doppelriegel angeblicher stabiler BD-dies
    gebraucht. Dankbarerweise war der lokale PC Händler extra kulant.

    > Das ist stets Overclocking vom Board was halt zu Garantieverlust führt.

    Ich weiß nicht wie das der Händler wirklich prüfen will außer du hast nicht richtig gekühlt und man sieht Beschädigungen auf der Hardware. Bei den Standardhändlern hatte ich nach 1-2 Wochen nie Issues, weder mti CPUs oder Ram. Es kann etwas dauern bis sie zum Testen kommen und bis man das Geld sieht.

    Wer natürlich seine Hardware kocht und dann nach sechs Monaten Geld will, soll auch keine Kulanz bekommen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Neustrelitz
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  3. ABB AG, Mannheim
  4. BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

  1. Routerfreiheit: Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen
    Routerfreiheit
    Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen

    Vodafone streitet sich mit der Bundesnetzagentur, ob die Routerfreiheit in Glasfasernetzen auch für das Glasfasermodem (ONT) gilt. Ein Nutzer argumentiert dagegen, das öffentliche Glasfasernetz ende an der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose, wo man als Endkunde sein ONT verbinden kann.

  2. Mercedes EQV: Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
    Mercedes EQV
    Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine

    Stilvoll elektrisch shuttlen: Daimler hat für die IAA die serienreife Version des Mercedes EQC angekündigt. In dem Elektro-Van haben sechs bis acht Insassen Platz.

  3. Fogcam: Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet
    Fogcam
    Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet

    Die Webcam Fogcam nimmt seit 1994 Bilder vom Gelände der San Francisco State University aus auf. Nach 25 Jahren wird die Kamera nun abgeschaltet, laut den Machern unter anderem wegen fehlender guter Aussicht.


  1. 18:01

  2. 17:40

  3. 17:03

  4. 16:41

  5. 16:04

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:42