Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Arctic Sound: Intel zeigt…

Interessant

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Interessant

    Autor: PerilOS 16.08.18 - 14:08

    AMD deckt zurzeit nur den Mittelklasse Markt ab. Nvidia deckt den High-End Markt ab.
    Intel könnte da in den Low-End Markt grätschen.

    Ich glaube nicht das sich die Hersteller nochmal gegenseitig unter druck in einen der drei Bereiche setzen. Das macht für die nicht viel Sinn.

  2. Re: Interessant

    Autor: Zazu42 16.08.18 - 14:42

    ich dachte immer die integrierten GPUs wären das low-end ^^

  3. Re: Interessant

    Autor: pumok 16.08.18 - 14:45

    Eine am Markt relativ unübliche Aufteilung, oder täusche ich mich da?

    Interessant finde ich das trotzdem. So können sie sich nicht stark konkurieren und trotzdem besteht ein gewisser Preiskampf. Werden z.B. die Mittelklasse Preise zu hoch, wechselt der Kunde fürs gleiche Geld in die Oberklasse.

  4. Re: Interessant

    Autor: pumok 16.08.18 - 14:46

    Zazu42 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich dachte immer die integrierten GPUs wären das low-end ^^

    Bis jetzt ja, aber die würde dann zur ultra-low-end ;-)

  5. Re: Interessant

    Autor: x2k 16.08.18 - 22:02

    Mich wundert es nur das Intel es nicht schafft eine leistungsstarke Grafikkarte aus dem ärmel zu schütteln.
    Immerhin hat der Konzern mehr als ausreichend Ressourcen um etwas entsprechendes zu entwickeln

  6. Re: Interessant

    Autor: IsMaWurscht 17.08.18 - 07:47

    Wieso wundert es Dich, dass sie es nicht schaffen? Das wissen wir doch gar nicht. Sie versuchen ja gerade etwas, vllt wird das Ergebnis ja sien, eine leistungsstarke Grafikkarte zu releasen. :D

  7. Re: Interessant

    Autor: Neuro-Chef 17.08.18 - 15:01

    PerilOS schrieb:
    > Intel könnte da in den Low-End Markt grätschen.
    Den gibt's doch fast nicht mehr, weil dafür "CPU-Grafik" vollkommen ausreicht.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Köln
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin
  3. thyssenkrupp Digital Projects, Essen
  4. CURRENTA GmbH & Co. OHG, Leverkusen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20
  2. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  3. ab 234,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

  1. FTC: Facebook stellt 3 Milliarden für erwartete Geldbuße bereit
    FTC
    Facebook stellt 3 Milliarden für erwartete Geldbuße bereit

    Facebook erwartet eine erhebliche Strafe von der Wettbewerbs- und Verbraucherschutzbehörde FTC. Derweil wachsen die Gewinne weiter massiv.

  2. TAL-Preis: Bundesnetzagentur will teures Kupfer für Glasfaser
    TAL-Preis
    Bundesnetzagentur will teures Kupfer für Glasfaser

    Der Vorschlag der Stadtnetzbetreiber, die realen Kosten der Deutschen Telekom für ihr Kupfernetz als Preis für die letzte Meile zugrunde zu legen, soll nicht gut für die Glasfaser sein. Das meint zumindest die Bundesnetzagentur.

  3. Curie: Google stellt Seekabel nach Chile fertig
    Curie
    Google stellt Seekabel nach Chile fertig

    Google braucht Seekabel für sein weltweites Cloud-Geschäft. Das Kabel Curie ist jetzt im chilenischen Hafen von Valparaiso angekommen.


  1. 22:30

  2. 18:55

  3. 18:16

  4. 16:52

  5. 16:15

  6. 15:58

  7. 15:44

  8. 15:34