1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Assassin's Creed: Odyssey setzt CPU…

Richtig so

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Richtig so

    Autor: PerilOS 08.10.18 - 12:58

    10 Jahre alte Hardware ist EOL. Nen Aufstand davon ist nicht ernst zu nehmen.

  2. Re: Richtig so

    Autor: fuzzy 08.10.18 - 13:11

    Sehe da auch kein Problem. Früher haben Spiele auch schnell sinnvolle neue Funktionen (oder sogar spezielle Hardware) vorausgesetzt, als noch mehr Bewegung im Markt war.

    Wenn AVX (was ja letzten Endes nur die aktuelle(!) Generation von SIMD auf x86 ist) für Spiele was bringt, dann soll es bitte auch eingesetzt werden.

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  3. Re: Richtig so

    Autor: Mr Miyagi 08.10.18 - 13:47

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 10 Jahre alte Hardware ist EOL. Nen Aufstand davon ist nicht ernst zu
    > nehmen.

    Das Hardware "EOL" ist heißt nicht, daß sie nicht mehr nützlich ist. Ich hab hier noch nen i7-875k stehen der für so ziemlich alles schnell genug ist.

    Bei AC ist es mir relativ egal, interessanter für mich ist ob Anno 1800 ohne AVX laufen wird.

    Prinzipiell ist die Nutzung solcher Features eine gute Sache da sie die Performance steigern können. Allerdings könnte man auch einfach das Spiel mit und ohne AVX support kompilieren und dann Plattformabhängig die richtige Version bereitstellen. Der Aufwand dafür geht gegen Null, Spieler mit AVX-Hardware bekommen einen Performance Bonus, Spieler ohne AVX-Hardware können trotzdem spielen und alle sind glücklich.

  4. Re: Richtig so

    Autor: honna1612 08.10.18 - 14:03

    Beim kompilieren 2 codepfade erzeugen? Das hat 0 aufwand.

    Außer die haben intrinsics mit hand programmiert.

  5. Re: Richtig so

    Autor: Mr Miyagi 08.10.18 - 14:15

    Der 2-te Pfad (ohne AVX) muss halt da sein, da der mit ziemlicher Sicherheit existiert, ist der einzige "Aufwand" das Spiel neu zu pakettieren und bei der Installation basierend auf der detektierten Hardware die richtigen Binaries zu installieren.

  6. Re: Richtig so

    Autor: Tom01 08.10.18 - 21:33

    honna1612 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beim kompilieren 2 codepfade erzeugen? Das hat 0 aufwand.
    >
    > Außer die haben intrinsics mit hand programmiert.

    Nein.

  7. Re: Richtig so

    Autor: honna1612 09.10.18 - 00:14

    Tom01 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > honna1612 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Beim kompilieren 2 codepfade erzeugen? Das hat 0 aufwand.
    > >
    > > Außer die haben intrinsics mit hand programmiert.
    >
    > Nein.

    Doch. Außer man nutzt einen compiler von 1995 der hat soetwas nicht. Gcc Intel und MS compiler beherrschen das entweder mit flag oder kompliziert was wieder über die IDE abstrahiert wird.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Lebensversicherungs - AG, München
  2. Juice Technology AG, Winkel
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. Limbach Gruppe SE, Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein
  2. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  3. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

  1. Everspin ST-MRAM: 256-MBit-Chips für Arcade-Automaten und Smart-Meter
    Everspin ST-MRAM
    256-MBit-Chips für Arcade-Automaten und Smart-Meter

    Auf die 1-GBit-Versionen für Datacenter folgen kleinere Modelle für Industrie und Internet der Dinge: Der magnetische Speicher von Everspin hat eine sehr lange Haltbarkeit und benötigt nicht dauerhaft Strom.

  2. Wikileaks: Worum es im Fall Assange nun geht
    Wikileaks
    Worum es im Fall Assange nun geht

    Geheimnisverrat, Leben in der Isolation, Anklage in den USA, Foltervorwürfe: Die Auslieferungsanhörung von Wikileaks-Gründer Julian Assange beginnt. Im Artikel beantworten wir die wichtigsten Fragen.

  3. Zahlungsabwickler: Protest gegen Massenentlassungen bei Paypal Deutschland
    Zahlungsabwickler
    Protest gegen Massenentlassungen bei Paypal Deutschland

    Die Beschäftigten von Paypal Deutschland wollen den Abbau von über 300 Arbeitsplätzen nicht hinnehmen. Die Jobs sollen an andere Standorte oder an externe Partner gehen.


  1. 22:10

  2. 18:08

  3. 18:01

  4. 17:07

  5. 16:18

  6. 15:59

  7. 14:36

  8. 14:14