1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Astro: Amazon-Entwickler…

Was tut man damit!?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was tut man damit!?

    Autor: Der schwarze Ritter 29.09.21 - 11:14

    Was mir einfach weiterhin nicht klar ist: Was mache ich mit dem Ding? Das fährt halt rum und dann was? Wenn es wenigstens auf Zuruf Katzenkotze aufputzen oder staubsaugen würde, aber das hier? Videotelefonie? Ja klar, ich guck ja immer nach unten beim Telefonieren und mein Gegenüber hat bestimmt ein tolles Erlebnis mich aus der Perspektive zu sehen.

    Ich finde Zukunft und Roboter total super, aber das hier ist irgendwie weder noch.

  2. Re: Was tut man damit!?

    Autor: JuBo 29.09.21 - 13:48

    Das ist ein normaler Telepräsenzroboter nun von Amazon, die Daten könnten zb so Anwendung finden:
    "Alexa zeige mit Passende Gardinen für mein Wohnzimmer!" Wenn das Ding dann Raumhöhe Breite der Fenster etc erfassen könnte, bekommt man vernünftige Suchergebnisse.
    Im Business-Bereich wird so etwas schon länger eingessetzt. Der Chef ist dann immer präsent und die Mitarbeiter fühlen sich beobachtet (hier im positiven Sinne), können aber auch direkte Fragen stellen. Wenn mal nachts der Alarm los gehen sollte, kann man den Betrieb abfahren und schauen ob es ein Fehlalarm war. Auch so triviale Dinge wie Feuchtigkeitsmelder bei Lecks (Tanks, Aquarien etc.), wo nicht gerade gleich Polizei und Feurwehr los fahren sollten, ersparen einem nächtliche Betriebsbesuche.
    Benutze so etwas indirekt privat mit dem Staubsauger Roborock S6MaxV - ist wie eine mobile ferngesteurte Kamera. Funktioniert super

  3. Re: Was tut man damit!?

    Autor: Der schwarze Ritter 29.09.21 - 14:07

    Dass es dafür eine Anwendungsnische gibt ist mir schon klar - wie bei fast allem anderen auch. Seitens Amazon wird das Teil als ein "es geht künftig kaum mehr ohne"-Gadget beworben und genau das sehe ich eben nicht, wo hier der Use-case für den normalen Nutzer ist. Klingt irgendwie nach gelösten Problemen, die wir ohne das Gerät nicht hätten. Mit Staubsaugerfunktion oder einem "Hey Alexa, such mal meine Schlüssel"-Feature würde ich irgendwo auch noch Anwendungszwecke sehen, aber so ist es halt irgendwie ziemlich teurer Schrott.

  4. In der Regel nichts.

    Autor: Pecker 29.09.21 - 16:11

    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was mir einfach weiterhin nicht klar ist: Was mache ich mit dem Ding? Das
    > fährt halt rum und dann was? Wenn es wenigstens auf Zuruf Katzenkotze
    > aufputzen oder staubsaugen würde, aber das hier? Videotelefonie? Ja klar,
    > ich guck ja immer nach unten beim Telefonieren und mein Gegenüber hat
    > bestimmt ein tolles Erlebnis mich aus der Perspektive zu sehen.

    Das ist wirklich auch ein Design Schnitzer. Für den Normalo ist das Gerät wirklich irgendwie sinnfrei, was aber nicht heißt, dass ich mir dafür keine Einsatzwecke einfallen lassen könnte. Für behinderte Menschen ggfs. eine Unterstützung, wobei da das Problem des Bildschirms bleibt. Den großen Markt sehe ich aber nicht.

    > Ich finde Zukunft und Roboter total super, aber das hier ist irgendwie
    > weder noch.

    Dem stimme ich soweit mal zu. Manchmal muss man Dinge auch einfach mal ausprobieren um wirklich zu wissen, dass sowas keiner will ^^. Ist ja nicht der erste Versuch eines Unternehmens Roboter im Haushalt zu etablieren. Ich sage mal ziemlich selbstbewusst, das klappt wieder nicht.

  5. Re: Was tut man damit!?

    Autor: Margirus 29.09.21 - 21:05

    das frage ich mich auch. erkenne keinen wirklichen nutzen bei dem ding.

  6. Re: Was tut man damit!?

    Autor: JuBo 30.09.21 - 13:03

    da ist nun wirklich nichts neues dran an Amazons neuer Datenkrake
    https://www.google.com/search?q=telepr%C3%A4senzroboter&client=firefox-b-d&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=2ahUKEwi4sunhw6bzAhVzR_EDHXR6DJwQ_AUoAnoECAEQBA&biw=1280&bih=663&dpr=2
    eigentlich ist das "nur" ein EchoShow auf Rädern.
    Wer also Echo Show für nützlich hält (sind wohl ein paar Millionen Kunden) kann künftig die motorisierte Variante kaufen. Ich gehöre wie die Vorposter nicht zur Zielgruppe, aber einem EchoShow auf Rädern die Daseinsberechtigung und das Potenzial ab zu sprechen, ist etwas sehr kurz gedacht - eine Outdoorvariante mit IP67 und Offroadreifen könnte mich schon jetzt begeistern. 360grad Kamera (VR), Rasenmähermodul/ Staubsaugermodul/ Drohnenmodul und schon wäre ich Feuer und Flamme. Feuchtigkeitsmessung in den Beeten, Rasen mit Bewässerungssteuerung, Alarm bei Schädlingbefall (Obstbäume, Buchsbäume) mit Anleitung und Produktvorschlägen gleich im Warenkorb, Grundstückssüberwachung etc etc etc



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.09.21 13:20 durch JuBo.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Security-Spezialist (m/w/d)
    SCHOTTEL GmbH, Spay
  2. IT-Supporter (m/w/d)
    OAS AG, Bremen
  3. System Engineer (m/w/d) im Bereich Industrial Engineering
    Berbel Ablufttechnik GmbH, Rheine
  4. Leiter IT Produktion & Logistik (m/w/d)
    Hays AG, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. The Walking Dead: The Telltale Definitive Series für 24,99€, Before Your Eyes für 4...
  2. 8,99€
  3. (u. a. Hades PS5 für 15,99€, Doom Eternal PC inkl. Metal Plate für 14,99€,)
  4. 1.000€ MMOGA-Gutschein gewinnen


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Akkupreise steigen wegen zu hoher Rohstoffkosten
Energiewende
Akkupreise steigen wegen zu hoher Rohstoffkosten

Die Party ist vorbei. Statt billiger, sollen Akkus durch neue Rekorde beim Lithiumpreis und anderen Rohstoffen im Jahr 2022 sogar teurer werden.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nachhaltigkeit Mehr Haushalte investieren in die Energiewende
  2. P2P-Energiehandel Lieber Nachbar, hätten Sie noch etwas Strom für mich?
  3. Erneuerbare Energien Schottland plant ersten Windpark mit Wasserstoffgewinnung

MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
MS Satoshi
Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
Von Elke Wittich

  1. NFTs Pyramidensystem für Tech-Eliten
  2. Nach Krypto-Betrug Kryptobörse will Squid-Game-Scammer finden
  3. Krypto-Betrug Meme-Coin-Projekt lässt 60 Millionen Dollar verschwinden

Razer Zephyr im Test: Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel
Razer Zephyr im Test
Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel

Einmal Cyberpunk mit Beleuchtung bitte: Tragen wir Razers Zephyr in der U-Bahn, fallen wir auf. Allerdings ist das Produkt nicht ausgereift.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Project Hazel Razers skurrile Maske erscheint zum Jahresende