Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Asus Zenbook 13 angeschaut: Das…

Fast rahmenlos

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fast rahmenlos

    Autor: Anonymer Nutzer 30.08.18 - 10:16

    Wieso wird immer dieser Marketing BS übernommen? Das Ding hat ganz offensichtlich einen Rahmen, genau wie so viele "bezeless" Smartphones.
    Fast rahmenlos ist so als würde man ein Dreieck "fast viereckig" nennen.

  2. Re: Fast rahmenlos

    Autor: goggi 30.08.18 - 10:21

    BS Bingo. Mein 2 Jahre altes Asus hat ein 14 Zoll LCD im 13Zoll Gehäuse. Der Rahmen sieht "fast" genauso aus wieder dieses neue Modell. Hier wird das Marketingsprech 1:1 übernommen. Das sollte man als Autor vermeiden.

  3. Re: Fast rahmenlos

    Autor: Dino13 30.08.18 - 10:39

    Weil der Rahmen einfach wesentlich kleiner ist.

  4. Re: Fast rahmenlos

    Autor: Keridalspidialose 30.08.18 - 10:42

    Kleiner ist aber nicht = 0, also nicht rahmenlos.

    ___________________________________________________________

  5. Re: Fast rahmenlos

    Autor: ThorstenMUC 30.08.18 - 10:48

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kleiner ist aber nicht = 0, also nicht rahmenlos.

    deshalb steht da ja auch "FAST rahmenlos"...

    Marketing ist die Wissenschaft so zu übertreiben, dass man dafür gerade noch nicht verklagt werden kann.

  6. Re: Fast rahmenlos

    Autor: gs2 30.08.18 - 10:52

    Wo steht in der Überschrift: "Das rahmenlose Ultrabook mit der Hochstelltastatur" die Info "FAST rahmenlos"?

    Manche Fakten kann man einfach nicht ignorieren. Das Teaser und Überschrift wiedersprüchlich sind ist natürlich Punkt 2 auf der Meckertagesordung :)

  7. Re: Fast rahmenlos

    Autor: gaym0r 30.08.18 - 11:03

    goggi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BS Bingo. Mein 2 Jahre altes Asus hat ein 14 Zoll LCD im 13Zoll Gehäuse.

    Wie soll das gehen? Meinst du es hat ein 14" Display bei einer Gehäusegröße in welche andere Hersteller nur 13" reinkriegen?

  8. Re: Fast rahmenlos

    Autor: gs2 30.08.18 - 11:08

    Ich glaube das Gerät heißt UX340. Meine Freundin hat ein 13Zoll Ultrabook. Irgendwann habe ich dann von Asus das Konzept mit dem gleichen 13 Zoll Gehäuse gefunden, bei dem mit viel schmaleren Rändern ein 14Zoll LCD eingebaut ist.
    https://www.notebookcheck.com/Test-Asus-ZenBook-UX3410UA-Laptop.191988.0.html

  9. Re: Fast rahmenlos

    Autor: ms (Golem.de) 30.08.18 - 11:09

    das "fast" passte nicht mehr rein ^^

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  10. Re: Fast rahmenlos

    Autor: Anonymer Nutzer 30.08.18 - 11:13

    dann lieber eine falsche Überschrift als sie umzuformulieren? well done...

  11. Re: Fast rahmenlos

    Autor: Jominator 30.08.18 - 12:56

    Vor allem, weil es rahmenlose Display, z. B. für für Videowalls, wirklich gibt.

  12. Re: Fast rahmenlos

    Autor: Brainfreeze 30.08.18 - 13:02

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das "fast" passte nicht mehr rein ^^
    Etwas mehr Kreativität bei der Ausrede hätte ich schon erwartet, schliesslich wäre die Überschrift mit dem Wort "fast" immer noch kürzer als bei anderen heutigen Meldungen
    "Das fast rahmenlose Ultrabook mit der Hochstelltastatur"
    "Linux 4.19rc1 optimiert Datei-, Netzwerk- und CPU-Zugriffe"
    "Spielenotebook mit Drehdisplay und Kapsel für Spielehöhle"

  13. Re: Fast rahmenlos

    Autor: amagol 31.08.18 - 00:43

    Brainfreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Etwas mehr Kreativität bei der Ausrede hätte ich schon erwartet,
    > schliesslich wäre die Überschrift mit dem Wort "fast" immer noch kürzer als
    > bei anderen heutigen Meldungen

    Alternativ haette man das rahmenlos auch ganz weglassen koennen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Hagen, Düsseldorf
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. BWI GmbH, Bonn, München, Rostock

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-50%) 12,50€
  3. (-83%) 9,99€
  4. 3,40€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  2. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an
  3. iPhone und iPad Apple forscht an fühlbarer Displaytastatur

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Mario Kart Tour im Test: Fahrgeschäft mit Spaßbremse
Mario Kart Tour im Test
Fahrgeschäft mit Spaßbremse

Den schnellsten Spielmodus gibts nur mit Monatsabo, dazu der Onlinezwang trotz eines (noch) fehlenden Multiplayermodus und Lootboxen: Mario Kart für mobile Endgeräte bietet zwar nette Wettrennen mit Figuren aus der Welt von Nintendo - aber als Spieler fühlen wir uns nicht sehr willkommen.
Von Peter Steinlechner


    1. China: Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan
      China
      Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan

      In China soll es ab Dezember Telefonnummern oder Internet-Anschlüsse nur noch mit Identitätsfeststellung per Gesichtserkennung geben. Eine entsprechende Regelung wurde kürzlich erlassen und soll auch für bereits registrierte Anschlüsse gelten.

    2. Nach Attentat in Halle: Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren
      Nach Attentat in Halle
      Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren

      Nach dem rechtsextremistisch motivierten Attentat in Halle gibt Bundesinnenminister Horst Seehofer in einem Interview der "Gamerszene" eine Mitschuld und kündigte mehr Überwachung an. Kritiker werfen ihm eine Verharmlosung des Rechtsextremismus und Inkompetenz vor.

    3. Siri: Apple will Sprachbefehle wieder auswerten
      Siri
      Apple will Sprachbefehle wieder auswerten

      Nach einem weltweiten Stopp möchte Apple die Sprachbefehle der Siri-Nutzer wieder auswerten - diesmal jedoch mit expliziter Zustimmung durch den Nutzer. Das gilt allerdings nur für Audioaufnahmen, die in Text umgewandelten Mitschnitte möchte Apple weiter ungefragt auswerten.


    1. 15:37

    2. 15:15

    3. 12:56

    4. 15:15

    5. 13:51

    6. 12:41

    7. 22:35

    8. 16:49