Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Athlon 200GE im Test: Celeron und…

Leider auch im Stromverbrauch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Leider auch im Stromverbrauch

    Autor: M.P. 10.10.18 - 09:40

    Gibt es ein AMD Pendant zu

    Celeron J3455 oder Pentium J4205, das von CPU-Leistung und Stromverbrauch mithalten könnte?

  2. Re: Leider auch im Stromverbrauch

    Autor: ms (Golem.de) 10.10.18 - 10:01

    AMD hat derzeit keine Atom-Pendants.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  3. Re: Leider auch im Stromverbrauch

    Autor: Xim 11.10.18 - 14:36

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AMD hat derzeit keine Atom-Pendants.

    Ein bischen falsch ...
    Zen ist der Nachfolger von der Bulldozer- und Jaguar-Architektur.
    https://www.hardwareluxx.de/images/stories/newsbilder/aschilling/2016/idf/hot-chips-28-amd-zen-3.png

    Zen ist wahrscheinlich sogar dem Jaguar viel ähnlicher als jenen vom Bulldozer.
    U.a. ist schon viel Bulldozer-Know-How in die Entwicklung von der Jaguar-Architektur geflossen, welche zu einer IPC-Steigerung von so +42% führte, und dazu wurde Jaguar deutlich früher als der Excavator abgeschlossen. Jaguar kam quasi zeitgleich mit Kaveri.

    Während Jaguar mit viel Know How aus der Bulldozer-Arichtektur gefüttert hatte, welche im Gegensatz zum neuem Atom eine 2-ALU-Architektur blieb, wurde die Bulldozer-Architektur mit Bobcat-Desgin-Techniken (IP & Co) gefüttert. Damit kamen sich die 2 Grundachitekturen (Bobcat & Bulldozer) über die Jagaur+Puma sowie Piledriver-Streamroller-Excavator-Architekturen Weiterentwicklungen schon vor Zen immer näher.

    Aus diesen Erfahrungen, wo jede CPU-Desgin [Bulldozer-CPU und Jagaur-CPU] aus dem Vorteilen des anderen verbesserte wurde, wurde Zen von Grund auf neu entwickelt.

    Deshalb kann der Athlon 200GE ja Effizienz-technisch so gut mit den Atom-CPUs mithalten. Das können eben nicht mal die Standard-Core iX, sondern nur die ULV-Versionen.

    Beim 200 GE handelt es sich immer noch um ein recht stromfressendes, weil Desktop, Massen-Produkt. Wesentlich effizienter wäre ein Ryzen 5 2400GE, der mit gleichen TDP doppelte Kerne besitzt. Wobei dieser wohl eher eine LV-Edition ist als eine ULV. Denn manche Notebooks schaffen eben 3,0 Ghz bei 25W.

    AMD hat sich bisher wohl bewusst noch aus diesen Märkten rausgehalten, wo 5 oder 10W-Prozessoren angeboten werden und stattdessen auf zusätzliche Kerne konzentriert.

    Momentan konzentriert sich AMD wohl viel eher auf den 7nm oder Zen2 Umstieg, als sich ernsthaft mit Celerons und Pentiums herumzuschlagen. Und mit 7nm werden dann die 5W [Notebook] oder 10W CPUs [Desktop-NUC/AIO] wohl leichter bzw. bekommen erst mit 7nm eine heute gewünschte Performance.

    Der Atom wird mit 10nm wohl das Problem der Taktsteigerungen zu bekommen, weil der jetzige 14nm Atom eben mit 2,5+ Ghz schon ziemlich am Architektur-Limit kratzt. Damit sind größere Taktsteigerungen mit kleinere Sturkturen nicht mehr möglich, außer so +100 - +200Mhz.
    Ob der 10nm Atom [Noteboo] dann 5 oder 3W verbraucht, wird dann wohl kaum noch einen Unterschied machen. Selbst Intel wird ihre 5W-Core Ms gefertigt in 10nm deutlich die Atoms übertrumpfen. Aber auch erst kurz davor, wenn AMD ihre 5W CPUs bringt.

    Nicht viel anders wäre es einem echten Jaguar-Nachfolger mit 2-ALU passiert, weshalb AMD mit viel Weitblickt gleich diese 2-ALU-Architektur auslaufen hat lassen. Im Grund machte es Intel ja auch, indem sie dem Atom der 3. Architektur-Generation ein 3-ALU-Konzept verpassten.

  4. Re: Leider auch im Stromverbrauch

    Autor: ms (Golem.de) 11.10.18 - 14:52

    Ich sagte nur, dass AMD derzeit keine SoCs anbietet die im 5W bis 10W mit den Atoms konkurrieren.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  5. Re: Leider auch im Stromverbrauch

    Autor: Xim 11.10.18 - 17:37

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sagte nur, dass AMD derzeit keine SoCs anbietet die im 5W bis 10W mit
    > den Atoms konkurrieren.

    Hinreidende Aussage.
    AMD konkurriert im 5W bis 10W auch nicht mit den Core iXs.
    Würde AMD dies jetzt tun, so würde AMD neben eventuellen 5W-RyZens eben auch so nebenbei billigsdorfer 5W-Athlons anbieten, die eben gegen die Atom-Pentium & Celeron konkurrieren würden.

    Per se ist es egal, ob sie dann in der Athlon-Version mit einer Atom oder Core iX-Architektur konkurrieren.

    Grundsätzlich hätte AMD jetzt die Möglichkeit ein Atom-CPU-Pendant zu bringen, weil AMD aufgrund obengenannten Gründen eine Atom-Architektur-Pendant vorliegen hat. So pauschal/grob du die Aussage machtest, kann man deine Aussage auch als richtig bewerten, weil man mit "Atom-Pendant" sowohl als CPU als auch die Architektur interpretieren könnte.

    Der Unterschied,
    eine CPU kann man schon bei vorliegender Architektur in den nächsten Tagen bringen. Eben, so überraschend, wie der 200 GE oder gar die RyZen 2400 GE & 2200GE "plötzlichen" kamen. Und diese Prozessoren sind per se überhaupt nicht unwichtig. Man Schaue auf die 2400G & 2200G Bewertungen beim Marktstart an, die garnicht so überragend waren, weil der 65W-TDP-Rahmen wieder weiter oberhalb des Effizienzs-Rahmen lag. Damals fehlten die effizienten APUs, wo viele die Intel+Nvidia-Kombi irgendwie noch vorne sahen und viele nach den im optimialen Effizienzrahmen liegenden APUs "ruften".

    Und die Frage bzw. "rufen" nach dem Atom-Pendants erinnerte mich an die damalige Diskussionen bzw. Meldungen, als die 2400G & 2200G kamen, wo diese eben nur bis zum Tag X {Einführung = nur das Vorhandene am diesen Tag fehlt} bewertet wurden. Würdest du Diskussionen in Foren auf Augenhöhe fühern, wüsstest du, wie wichtig diese kleinlichen Unterschiede sind, wo in CPU-Bewertungen eben nicht berücksichtigt wird, dass diese auch mit deutlich niederen TDP in wenigen Tagen kommen können. Deshalb ist die Kenntnis so wichtig, ob AMD nicht nur einen Atom-Pendant seitens der CPU hat, sondern auch seitens der Architektur, die in wenigen Tagen mit einer CPU "überraschen" können.

    Wobei so klein sind die Kleinigkeiten, weil z.b. die Bewertung des 2400G aus heutiger Sicht mit 2400GE oder 200GE wahrscheinlich wie so oft diverse Falschaussagen hat, weil oft diverse Aussagen einfach aus der Luft gegriffen werden. Denn bei Tests wird gerne nur der Bezug zu aktuell vorliegenden werkeingestellten Produktartikel genommen, anstatt mit Eigen-Einstellungen das Produkt auf Herz-und-Nieren zu prüfen, um alle Möglichkeiten zu prüfen.

  6. Re: Leider auch im Stromverbrauch

    Autor: torrbox 23.12.18 - 16:37

    ok

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHOTT Schweiz AG, St. Gallen (Schweiz)
  2. BWI GmbH, Bonn, München, Schwielowsee
  3. VPV Versicherungen, Stuttgart
  4. SOPAT GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 5,55€
  2. (u. a. GRAND THEFT AUTO V: PREMIUM ONLINE EDITION 13,99€, Shadows: Awakening 12,50€)
  3. (aktuell u. a. Monitore, Mäuse, CPUs)
  4. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
    Doom Eternal angespielt
    Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

    E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

    1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    1. Werbung: AR-Lippenstift für Youtube-Influencer
      Werbung
      AR-Lippenstift für Youtube-Influencer

      Influencer können künftig auf Youtube nicht mehr nur einfach für bestimmte Produkte werben, Zuschauer sollen diese auch virtuell ausprobieren. Möglich macht das Augmented Reality.

    2. Zombieload: Intel-Microcode für Windows v1809/v1803 verfügbar
      Zombieload
      Intel-Microcode für Windows v1809/v1803 verfügbar

      Schutz gegen Microarchitectural Data Sampling wie Zombieload: Wer noch Windows 10 oder Windows Server in einer älteren Version auf einem Intel-Prozessor nutzt, erhält nun direkt über das Betriebssystem passenden Microcode, um das System gegen Seitenkanalangriffe zu härten.

    3. Glasfaser Nordwest: United Internet will Glasfaser von Telekom und EWE aufhalten
      Glasfaser Nordwest
      United Internet will Glasfaser von Telekom und EWE aufhalten

      Das Bundeskartellamt prüft, ob Telekom und EWE durch ihr Joint Venture Glasfaser Nordwest für 1,5 Millionen Haushalte andere Netzbetreiber ausschließen. Dahinter stecken United Internet und Telefónica.


    1. 10:48

    2. 10:36

    3. 10:10

    4. 09:40

    5. 09:24

    6. 09:12

    7. 08:56

    8. 08:38