1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Auftragsfertiger: Globalfoundries…

man arbeitet an 5nm

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. man arbeitet an 5nm

    Autor: t_e_e_k 16.09.16 - 09:52

    cool, dachte bei 7nm wäre physisch schluss...aber das war seeeehr altes wissen.

  2. Re: man arbeitet an 5nm

    Autor: Psy2063 16.09.16 - 10:04

    theoretisch ist es das auch, aber praktisch haben die 5, 7 oder 10nm ja so gut wie nichts mehr mit irgendeiner Größe zu tun die man tatsächlich auf dem Chip findet. Bis ca 14/16nm konnte man sich das wenigstens noch mit "halber Abstand zwischen zwei Leiterbahnen" oder so schön reden.

  3. Re: man arbeitet an 5nm

    Autor: TheUnichi 16.09.16 - 10:22

    t_e_e_k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cool, dachte bei 7nm wäre physisch schluss...aber das war seeeehr altes
    > wissen.

    Es wird nie Schluss sein. Es wird immer mehr gehen. Bis wir in einem schwarzen Loch enden :)

  4. Re: man arbeitet an 5nm

    Autor: ELKINATOR 16.09.16 - 10:30

    Schluss wird wohl nie sein, wenn man die Strukturen nicht mehr verkleinern kann, dann wird man andere Materialien nutzen die höheren Takt ermöglichen.

    zb. Graphen, wir werden jedenfalle keinen Stillstand erleben!

  5. Re: man arbeitet an 5nm

    Autor: Moe479 16.09.16 - 10:36

    wenn der konsum ausbleibt, es keinen nennenswerten bedarf mehr gibt, dann ist ganz schnell schluss.

  6. ahh...danke!

    Autor: t_e_e_k 16.09.16 - 10:39

    Stimmt. Ich hatte vergessen, das es ja nur noch Symbolische Größen sind. Keine Absoluten mehr.

  7. Re: man arbeitet an 5nm

    Autor: ELKINATOR 16.09.16 - 11:00

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn der konsum ausbleibt, es keinen nennenswerten bedarf mehr gibt, dann
    > ist ganz schnell schluss.
    Das werden wir aber nicht mehr erleben, falle es in 500 Jahren mal soweit ist!

  8. Re: ahh...danke!

    Autor: mrgenie 16.09.16 - 12:13

    t_e_e_k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt. Ich hatte vergessen, das es ja nur noch Symbolische Größen sind.
    > Keine Absoluten mehr.

    Angenommen es wird nie passieren, dass Forscher irgendwann kuenstliche Elementarteilchen erzeugen die 1/10tel oder 1/100tel eines Nanometers sind, dabei stabil sind und sich logisch Verknuepfen und/oder schalten lassen.

    Und angenommen falls das jemand schafft, gibt es darueber hinaus keine weitere Miniaturisierung.

    Und angenommen, die uns bekannte physische Teilchenexistenz ist absolut und nicht ergaenzbar.

    Was wir heute als "Teilchen" beschreiben die man braucht um ein "CPU" oder ueberhaupt etwas tatsbares herzustellen, waere das absolute hoechste Wissen und darueber hinaus gibt es nichts mehr.

    Viele Annahmen um die Behauptung:"symbolische Groessen und keine Absolute" zu untermauern.

    Daher wuerde ich das nicht sagen, denn unsere Urenkeln koennten uns, wenn wir dann so alt werden, mit der Aussage in 200 Jahren anlachen und sagen:"Ach, die Alten, was wissen die nun!? :)

    So wie wir uns heute lustig machen, dass mancher frueher geglaubt habe die Erde seie Flach.

  9. Re: man arbeitet an 5nm

    Autor: Abseus 16.09.16 - 12:54

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > theoretisch ist es das auch, aber praktisch haben die 5, 7 oder 10nm ja so
    > gut wie nichts mehr mit irgendeiner Größe zu tun die man tatsächlich auf
    > dem Chip findet. Bis ca 14/16nm konnte man sich das wenigstens noch mit
    > "halber Abstand zwischen zwei Leiterbahnen" oder so schön reden.

    Die Strukturbeite hat allerdings mal so gar nix mit dem Abstand der Leiterbahnen zueinander zu tun! Die Strukturbreite gibt die Breite des Transistorgates in der untersten Lage des Chips an...

  10. Re: man arbeitet an 5nm

    Autor: Moe479 16.09.16 - 21:22

    heute bei mir daheim passiert, 45nm cpu reichte mir, kein bedarf entstanden ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BEHG HOLDING AG, Berlin
  2. Zühlke Engineering GmbH, Eschborn
  3. Bezirkskliniken Mittelfranken, Ansbach, Erlangen
  4. Madsack PersonalManagement GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  2. 499,90€
  3. 569€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de