1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Augmented Reality: Avatar live in…

Eher für Pornos

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eher für Pornos

    Autor: Lord Gamma 20.06.13 - 12:34

    Solche Projektionen sind doch eher was für Pornos als für Konzerte. Man geht doch nicht auf ein Konzert, um sich verarschen zu lassen.

  2. Re: Eher für Pornos

    Autor: BraezlJesus 20.06.13 - 12:51

    Wo is da der Unterschied, solange man es nicht anfassen kann, kann man bei Pornos zumindest nicht von einer Revolution reden :) Aber es erinnert mich irgendwie an einen Spruch unseres Mathe-Lehrers: "Internet ist Titten ankucken, Real-life is Titten anfassen!"

    ----------------------------
    Wer rechtschreibfehler findet darf Sie an Trolle verfüttern!

  3. Re: Eher für Pornos

    Autor: ichbinhierzumflamen 20.06.13 - 13:07

    BraezlJesus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo is da der Unterschied, solange man es nicht anfassen kann, kann man bei
    > Pornos zumindest nicht von einer Revolution reden :) Aber es erinnert mich
    > irgendwie an einen Spruch unseres Mathe-Lehrers: "Internet ist Titten
    > ankucken, Real-life is Titten anfassen!"


    schlauer mann, dein mathelehrer :)

  4. Re: Eher für Pornos

    Autor: Lord Gamma 20.06.13 - 13:08

    BraezlJesus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo is da der Unterschied, solange man es nicht anfassen kann, kann man bei
    > Pornos zumindest nicht von einer Revolution reden :) Aber es erinnert mich
    > irgendwie an einen Spruch unseres Mathe-Lehrers: "Internet ist Titten
    > ankucken, Real-life is Titten anfassen!"

    So ungefähr. Mit Pornos verarscht man sich sowieso; mit einer Projektion sieht es halt echter aus. Bei einem Konzert möchte man gerne echte Live-Musiker sehen.

  5. Re: Eher für Pornos

    Autor: Emoticons 20.06.13 - 13:20

    Noch nie was von Vocaloid und Hatsune Miku gehört? xD

    http://www.youtube.com/watch?v=GBucCNH78q4

  6. Re: Eher für Pornos

    Autor: Lord Gamma 20.06.13 - 13:56

    Das ist natürlich was anderes. Mit fiktiven Charakteren oder (angeblich ;-)) bereits gestorbenen Personen ist sowas schon ganz cool. So ein Konzert mit Elvis oder Jim Morrison hätte schon was.

  7. Re: Eher für Pornos

    Autor: Muhaha 20.06.13 - 14:06

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So ein Konzert
    > mit Elvis oder Jim Morrison hätte schon was.

    Das wäre aber kein Konzert mit Elvis oder Jim Morrison, sondern ein Konzert, in dem die Leute auf Bilder von Elvis oder Jim Morrison schauen. Das will so niemand.

    Etwas anderes wäre es, wenn ein Performance-Künstler Hologramme von Elvis & Co. verwendet, deren Bewegungen und Gesten er während des Konzerts live steuert. Dann gehen die Leute nämlich nicht wegen Elvis ins Konzert, sondern wegen des Performance-Künstlers, der Gestik und Verhalten der Stars so gut nachahmt, dass man gerne in DESSEN Konzerte geht. So wie die Leute ja nicht in die Show eines Comedians gehen, weil sie Marlon Brando sehen wollen, sondern weil sie den Comedian sehehn wollen, der Marlon Brando täuschend echt nachahmen kann.

  8. Re: Eher für Pornos

    Autor: gogotox 24.06.13 - 12:58

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lord Gamma schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > So ein Konzert
    > > mit Elvis oder Jim Morrison hätte schon was.
    >
    > Das wäre aber kein Konzert mit Elvis oder Jim Morrison, sondern ein
    > Konzert, in dem die Leute auf Bilder von Elvis oder Jim Morrison schauen.
    > Das will so niemand.

    Dass es Leute gibt, die so etwas wollen, scheint doch bewiesen zu sein mit Miku Hatsune oder Tupac.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. J. Bauer GmbH & Co. KG, Wasserburg/Inn
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  3. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  4. ARZ Haan AG, Stuttgart, Nürnberg, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,49€
  2. 15,99€
  3. 51,90€ (Release 12. Februar)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
Donald Trump
Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
  2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
  3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

Facebook: Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
Facebook
Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum

Nutzer, die den neuen Geschäftsbedingungen und der neuen Datenschutzerklärung nicht bis zum 8. Februar zustimmen, können Whatsapp nicht weiter verwenden.

  1. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen
  2. Strafverfolgung BKA liest Nachrichten per Whatsapp-Synchronisation mit
  3. Weitergabe von Metadaten Whatsapp widerspricht Datenschutzbeauftragtem Kelber

Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
Quereinsteiger
Mit dem Master in die IT

Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
  2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
  3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht