1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Austauschbare Module: Airbus will…

Habt ihr keine anderen Probleme?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Habt ihr keine anderen Probleme?

    Autor: AllDayPiano 12.04.18 - 08:35

    Ein A-380, den keiner haben will, weil viel zu teuer und einen A-400M, entwickelt in jungen dynamischen Hipster Teams voller technischer Designfehler, der so grottenschlecht ist, dass die halbe Belegschaft in der Fertigung entlassen werden muss, der so schlecht ist, dass das Flugzeug seine Triebwerke schrottet und so reudig ist, dass Österreich Airbus vor internationalen Gerichten wegen der Nichteinhaltung der Lieferverträge verklagt...

    Konzentriert Euch auf den Kern eurer Probleme: Den A-380 billiger machen, und den A-400M endlich zum fliegen bekommen. Und zwar nicht nur die 3 Stück, die an die Bundeswehr ausgeliefert wurden. Damit habt ihr mehr als genug zu tun! Und hört auf, eure Managementfehler auf Kosten der Allgemeinheit auszutragen!

  2. Re: Habt ihr keine anderen Probleme?

    Autor: Sothasil 12.04.18 - 08:53

    Da beschwert man sich über Hipster Teams die ein Militärtransporter entwickelt haben und beschwert sich dann, dass man Hipster Teams für Innenraum Nutzung in Passagierfliegern nicht mal schnell die Probleme des Militärtransporters lösen...

  3. Re: Habt ihr keine anderen Probleme?

    Autor: p4m 12.04.18 - 09:31

    Sothasil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da beschwert man sich über Hipster Teams die ein Militärtransporter
    > entwickelt haben und beschwert sich dann, dass man Hipster Teams für
    > Innenraum Nutzung in Passagierfliegern nicht mal schnell die Probleme des
    > Militärtransporters lösen...

    Wie bitte? Bitte noch einmal formulieren. Am besten in mehreren, kurzen Sätzen.

  4. Re: Habt ihr keine anderen Probleme?

    Autor: M.P. 12.04.18 - 10:19

    1) Hipster haben versucht, den A400M zu entwickeln
    2) Auch diese Gepäckabteile sind anscheinend von Hipstern entwickelt worden

    Wenn man die Hipster aus (2) zur Lösung der Probleme bei (1) hinzuziehen würde, und (2) aufgäbe käme man nach Ansicht von Sothail auch nicht viel weiter bei den Lösungen zu den Problemen bei (1).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.04.18 10:22 durch M.P..

  5. Re: Habt ihr keine anderen Probleme?

    Autor: gaelic 12.04.18 - 10:44

    Also Ö hat mit dem 400M absolut nichts am Hut, schon gar keine Klage. Du verwechselst das vermutlich mit dem Lobbying Skandal um den EF?

  6. Re: Habt ihr keine anderen Probleme?

    Autor: RienSte 12.04.18 - 10:44

    Deiner Logik nach müsste also jedes Unternehmen sofort und gänzlich alle zur Verfügung stehenden Ressourcen einem einzigen Problem widmen, oder? Bzw. dem Problem mit der höchsten Prio?

    Parallele Geschäftszweige sind dir fremd?

  7. Re: Habt ihr keine anderen Probleme?

    Autor: countzero 12.04.18 - 11:09

    Zumal die Schlafmodule wahrscheinlich hauptsächlich vom Sitzhersteller Zodiac Aerospace entwickelt wurden. Airbus hat vermutlich nur (technische Daten für) ein Flugzeug als Prototyp bereitgestellt und eine Absichtserklärung abgegeben, das fertige Produkt nitzen zu wollen.

  8. Re: Habt ihr keine anderen Probleme?

    Autor: AllDayPiano 12.04.18 - 11:14

    Jo stimmt. Eurofighter.

  9. Re: Habt ihr keine anderen Probleme?

    Autor: LinuxMcBook 13.04.18 - 04:59

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein A-380, den keiner haben will, weil viel zu teuer

    Ich weiß nicht, ob es nur am Preis liegt.

    Er passt einfach nicht mehr zu aktuellen Konzepten in der Luftfahrt.

    Einfach weil es sich nur lohnt mit ihm zu fliegen, wenn er wirklich voll ist, weil es so ziemlich der einzige aktuelle Langstreckentyp mit noch 4 Triebwerken ist.

    Das passt aber nicht zu einer hohen Taktzahl und dem Fliegen nicht nur von und zu Drehkreuzen im internationalen Luftverkehr.

    Aber trotzdem, eine Katastrophe war er für Airbus wohl auch nicht. Viel Prestige und vor allem, wie teuer wäre der A350 geworden ohne die Entwicklungen, die vom A380 übernommen wurden?
    Und der A350 verspricht der wahre neue Kassenschlager von Airbus zu werden, schon jetzt bald 1000 Bestellungen... (vergleich A380 irgendwas bei 250)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCOOP Software GmbH, Köln, Hamburg, Wiesbaden, Bonn
  2. SC-Networks GmbH, Starnberg
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. KWS SAAT SE & Co. KGaA, Einbeck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. 4,99€
  3. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberbunker-Prozess: Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen
Cyberbunker-Prozess
Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen

Am Montag beginnt der Prozess gegen die Cyberbunker-Betreiber von der Mittelmosel. Dahinter verbirgt sich eine wilde Geschichte von "bunkergeilen" Internetanarchos bis zu polizeilich gefakten Darknet-Seiten.
Eine Recherche von Friedhelm Greis

  1. Darkweb 179 mutmaßliche Darknet-Händler festgenommen
  2. Marktplatz im Darknet Mutmaßliche Betreiber des Wall Street Market angeklagt
  3. Illegaler Onlinehandel Admin des Darknet-Shops Fraudsters muss hinter Gitter

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet