Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Avatar-Trilogie: James Cameron…

kein Sience Fiction

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. kein Sience Fiction

    Autor: SFX 28.10.10 - 12:51

    Star Wars gehört wohl eher in die Märchenabteilung denn zu den SF.
    Avatar ist auch nur eine Pokahontas-Neuverfilmung. Statt Indianer sind es nun mit Schlümpfen gekreuzte ET's.

  2. Genrezuordnungen sind halt fließend

    Autor: AnotherGuy 28.10.10 - 13:00

    Es gibt doch eigentlich keinen Film den man klar nur genau einem wohl definierten Genre zuordnen kann. Was also ist denn genau SciFi? Alles was irgendwie in einer entfernten Zukunft irgendwo im Weltraum spielt? Wo grenzt man sich dann genau von Fantasy-Filmen ab, nur über die semi-wissenschaftliche Ausgestaltung der genutzen Technik? Machen Boden-, Enter- und Weltraumschlachten solche Filme eigentlich zu Actionfilmen?
    -> es werden doch eh meist mehrere Genre berührt, also kann man doch sagen das Star Wars ein SciFi-Märchen ist. Da gibt es überhaupt schöne Mischungen, schade das Firefly, also SciFi-Western, nicht länger lief :D

  3. Re: Genrezuordnungen sind halt fließend

    Autor: NeoTiger 28.10.10 - 13:20

    AnotherGuy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt doch eigentlich keinen Film den man klar nur genau einem wohl
    > definierten Genre zuordnen kann. Was also ist denn genau SciFi? Alles was
    > irgendwie in einer entfernten Zukunft irgendwo im Weltraum spielt? Wo
    > grenzt man sich dann genau von Fantasy-Filmen ab, nur über die
    > semi-wissenschaftliche Ausgestaltung der genutzen Technik? Machen Boden-,
    > Enter- und Weltraumschlachten solche Filme eigentlich zu Actionfilmen?
    > -> es werden doch eh meist mehrere Genre berührt, also kann man doch sagen
    > das Star Wars ein SciFi-Märchen ist. Da gibt es überhaupt schöne
    > Mischungen, schade das Firefly, also SciFi-Western, nicht länger lief :D

    Eigentlich definierst du die Grenzen schon selbst. Science Fiction, in dem ja nicht zu unrecht das Wort "Science" aka Wissenschaft mit drin steckt, sind unterhaltsame Gedankenspiele über zukünftige Technologien, Möglichkeiten, neue Konflikte die daraus entstehen und wie die Menschen dieser Zeit damit umgehen würden. Sie sind nicht ausgelegt auf kurze rasante Action-Szenen sondern geben dem Zuschauer die Zeit über die Handlung nachzudenken statt nur mit Spezialeffekten und überzeichneter Dramaturgie zugeballert zu werden.

    Wie es mal jemand so schön sagte: in Star Trek TNG gab es z.B. viele Geschichten über Probleme, die die Crew mit der Natur ihres Warp-Antriebs, Transporter-Problemen oder verrückt spielenden Bord-Computer hatte. Im jüngsten Star Trek Film gibt es einen Bösewicht der die Erde Platt machen will, viel Geschrei zwischen den Hauptfiguren, Sex-Appeal Uhura und jede Menge Action.

  4. Re: Genrezuordnungen sind halt fließend

    Autor: rafterman 28.10.10 - 13:28

    Absolut richtig und Star Wars ist eben keine Fiction sondern ein Märchen. Unter anderem erkennt man das daran das Märchen immer mit "Es war einmal" beginnen.

    Und auch daran sieht man das Star Wars eigentlich schon passiert ist und nicht in der Zukunft spielt.

  5. Re: Genrezuordnungen sind halt fließend

    Autor: Lino 28.10.10 - 23:50

    Viele klassifizieren Star Wars als Science Fantasy.
    Das trifft es wohl ziemlich genau.



    @NeoTiger
    Der neue Star Trek Movie, ist (leider) der beste Star Wars Film seit The Empire Strikes Back.

  6. Re: Genrezuordnungen sind halt fließend

    Autor: d-tail 31.10.10 - 13:34

    Lino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der neue Star Trek Movie, ist (leider) der beste Star Wars Film seit The
    > Empire Strikes Back.

    ??

    Die neue Eissorte "Bourbon Vanille" ist die beste Sorte mit Erdbeergeschmack? :-)

  7. Re: Genrezuordnungen sind halt fließend

    Autor: PullMulll 01.11.10 - 00:52

    >Sie sind nicht ausgelegt auf kurze rasante Action-Szenen sondern geben dem Zuschauer die Zeit über die Handlung nachzudenken statt nur mit Spezialeffekten und überzeichneter Dramaturgie zugeballert zu werden.

    sag das mal einer den idioten in L.A.


    >Der neue Star Trek Movie, ist (leider) der beste Star Wars Film seit The Empire Strikes Back.

    naja das ist schon was dran. Starwars war immer eher Aktionreich, StarTrek eher Kopflastig(zumindest TNG)
    mitlerweile haben sich die rollen vertauscht, was leider keinem von beiden guttut. in StarWars wurde immer mehr von irgendwelcher politik gelabert, wo es eigentlich um die Charaktere und ihre beziehungen zueinander hätte gehen sollen.
    und StarTrek, naja ich glaub das können wir uns Sparen... dabei war der anfang vom neuen Startrek film so vielversprechend, aber je länger er lief desto dümmer wurde er leider.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb (Raum Hof)
  2. Vodafone GmbH, Frankfurt am Main
  3. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y530-15ICH für 699€ + Versand - Bestpreis!)
  2. ab 99,00€
  3. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    Homeoffice
    Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

    Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

    1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
    2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
    3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

    1. Europawahlen: Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne
      Europawahlen
      Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne

      Bei der Europawahl 2019 haben die Regierungsparteien Union und SPD historisch schlecht abgeschnitten. Besonders profitieren konnten die Grünen. Während die Piraten viele Stimmen verloren, legte eine andere Kleinstpartei besonders stark zu.

    2. Briefe und Pakete: Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken
      Briefe und Pakete
      Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken

      Aufgrund gestiegener Beschwerden über Mängel bei der Post- und Paketzustellung will das Bundeswirtschaftsministerium die Rechte von Postkunden stärken. Dabei geht es auch um die Frage von Sanktionsmöglichkeiten.

    3. Vodafone: Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer
      Vodafone
      Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer

      Vodafone bietet veränderte Red-Tarife. Bei vier der fünf verfügbaren Tarife erhöht sich das ungedrosselte Datenvolumen. Dafür steigen auch die Preise.


    1. 20:12

    2. 11:31

    3. 11:17

    4. 10:57

    5. 13:20

    6. 12:11

    7. 11:40

    8. 11:11