1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AVM vs. andere Router…

Bei AVM fehlen nur leider ordentliche Gehäuse und Antennen.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei AVM fehlen nur leider ordentliche Gehäuse und Antennen.

    Autor: Huso 18.03.21 - 16:29

    Die Software ist wirklich gut, aber wenn die als Option noch Metallgehäuse und wechselbare, externe, Antennen anbieten würden, wären sie eigentlich unschlagbar.

  2. Re: Bei AVM fehlen nur leider ordentliche Gehäuse und Antennen.

    Autor: George99 18.03.21 - 16:45

    Den Wunsch nach externen Antennen kann ich ja nachvollziehen, aber wozu bräuchte so ein Router ein Metallgehäuse?

    Um die Fritte mir ext. Antennen zu pimpen gibt es ja was von Drittanbietern. (z.B. Frixtender)

  3. Re: Bei AVM fehlen nur leider ordentliche Gehäuse und Antennen.

    Autor: tritratrulala 18.03.21 - 17:11

    Huso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Software ist wirklich gut, aber wenn die als Option noch Metallgehäuse
    > und wechselbare, externe, Antennen anbieten würden, wären sie eigentlich
    > unschlagbar.

    Generell ist es IMHO eine vertane Chance, dass es noch keine "Fritz!Box Pro" gibt, also eine semiprofessionelle Variante. Die könnte beispielsweise ein besseres Gehäuse haben, bessere Antennen, mehr Ethernet- und Telefonanschlüsse und so weiter. Und natürlich auch Software, die weniger auf den Heimanwender zugeschnitten ist und mehr Konfigurationsmöglichkeiten bietet.

    Ich verstehs nicht, mit deren Bekanntheit könnte das richtig erfolgreich sein.

  4. Re: Bei AVM fehlen nur leider ordentliche Gehäuse und Antennen.

    Autor: x2k 18.03.21 - 17:46

    Die fritte ist für dumme Konsumenten entworfen worden. Da darf nichts kompliziert sein und sowas wie austauschbare antennen sind eine fehlerquelle die so vermieden wird.

    In Zeiten wo alles einfach sein muss und maximal nur einen knopf haben darf passt das Gerät gut rein.
    Auch die software könnte mehr hergeben wurde aber so entwickelt das man nicht viel falsch machen kann.

    Das kann man jetzt gut oder schlecht finden. Fakt ist das die jungs von avm ein quasi Monopol aufgebaut haben.
    Es ist nur traurig das die breite masse sich intellektuell einfach nicht mehr anstrengen will und mit allem überfordert ist was mehr als drei wörter und ein bild als Beschreibung hat. Villeicht sollte man da mal was machen.

  5. Re: Bei AVM fehlen nur leider ordentliche Gehäuse und Antennen.

    Autor: Huso 18.03.21 - 18:04

    George99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den Wunsch nach externen Antennen kann ich ja nachvollziehen, aber wozu
    > bräuchte so ein Router ein Metallgehäuse?

    Weil es einfach besser wirkt? Abgesehen davon würde es vermutlich auch die Brandgefahr um ein paar Prozent reduzieren.

  6. Re: Bei AVM fehlen nur leider ordentliche Gehäuse und Antennen.

    Autor: drvsouth 18.03.21 - 19:00

    Also die Lancom Router haben auch kein Metallgehäuse. Stört dort doch auch niemanden.

    Ansonsten gibt's auch noch Bintec elmeg, die hätten sogar Metallgehäuse und Rackeinbau.

    Warum sollte man dann unbedingt mit der Fritzbox in diesem Professional Bereich konkurrieren?

  7. Re: Bei AVM fehlen nur leider ordentliche Gehäuse und Antennen.

    Autor: Sybok 18.03.21 - 19:17

    Huso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Software ist wirklich gut, aber wenn die als Option noch Metallgehäuse
    > und wechselbare, externe, Antennen anbieten würden, wären sie eigentlich
    > unschlagbar.

    Das Gehäuse der 7590 ist zwar nicht aus Metall (halte ich aber auch nicht für wirklich sinnvoll), aber immerhin inzwischen nicht mehr hässlich wie die Nacht, sodass man den Router nicht mehr verstecken muss, was sich im Ergebnis auch auf den WLAN-Empfang positiv auswirkt. Dieser ist aber bei den aktuellen Spitzenmodellen ohnehin sehr viel besser als in den älteren Generationen, so zumindest meine Erfahrung.

  8. Re: Bei AVM fehlen nur leider ordentliche Gehäuse und Antennen.

    Autor: Sybok 18.03.21 - 19:24

    x2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die fritte ist für dumme Konsumenten entworfen worden. Da darf nichts
    > kompliziert sein und sowas wie austauschbare antennen sind eine
    > fehlerquelle die so vermieden wird.

    Ein Gerät so zu designen, dass es auch der DAU benutzen kann, ist prinzipiell keine schlechte Idee.

    > In Zeiten wo alles einfach sein muss und maximal nur einen knopf haben darf
    > passt das Gerät gut rein.
    > Auch die software könnte mehr hergeben wurde aber so entwickelt das man
    > nicht viel falsch machen kann.

    Auch das klingt für mich jetzt nicht unlogisch.

    > Das kann man jetzt gut oder schlecht finden. Fakt ist das die jungs von avm
    > ein quasi Monopol aufgebaut haben.
    > Es ist nur traurig das die breite masse sich intellektuell einfach nicht
    > mehr anstrengen will und mit allem überfordert ist was mehr als drei wörter
    > und ein bild als Beschreibung hat. Villeicht sollte man da mal was machen.

    Wer wirklich zu Hause eine vollprofessionelle Enterprise-Lösung braucht, der kann die sicher bekommen. Ich brauche das nicht, ich bin mit den AVM-Produkten rundum zufrieden, obwohl ich auch mit wesentlich komplexer zu konfigurierender Unternehmenshardware kein Problem hätte. Aber wozu, wenn es die bequeme Consumerhardware tut?

  9. Re: Bei AVM fehlen nur leider ordentliche Gehäuse und Antennen.

    Autor: Gormenghast 18.03.21 - 20:47

    Ein Glück, dass die Geräte keine externen Antennen haben.
    Sieht einfach hässlich aus.

  10. Re: Bei AVM fehlen nur leider ordentliche Gehäuse und Antennen.

    Autor: Michael H. 19.03.21 - 11:35

    Sybok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer wirklich zu Hause eine vollprofessionelle Enterprise-Lösung braucht,
    > der kann die sicher bekommen. Ich brauche das nicht, ich bin mit den
    > AVM-Produkten rundum zufrieden, obwohl ich auch mit wesentlich komplexer zu
    > konfigurierender Unternehmenshardware kein Problem hätte. Aber wozu, wenn
    > es die bequeme Consumerhardware tut?

    Wer schon eine semi bis professionelle Lösung (nicht unbedingt Enterprisebereich) benötigt, fährt mit herkömmlichen Routern auf Grund ihrer eingeschränkten Konfigurierungsmöglichkeiten eh schlecht.

    Wer sich ein vernünftiges Homenetzwerk auf professioneller Basis schaffen will, der holt sich ein entsprechend passendes Modem und ne Firewall. Wenn er was Lizenzfreies will, holt er sich nen Minis Forum Mini PC für n paar hundert Kröten und richtet sich da drauf ne OPNsense Firewall ein. Da haste dann auch entsprechend die Leistung hinter, die man eigentlich benötigen würde, für das was einige hier bei so manchem 30¤ Router als selbstverständlich erachten.

    Da haste dann komplette Kontrolle über deinen Traffic und dein Netzwerk.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Backend Developer (f/m/d)
    HEINE Optotechnik GmbH & Co. KG, Weimar, Gilching, remote
  2. Mitarbeiter IT Onsite Support (m/w/d) Schwerpunkt Logistik & Spedition
    Emons Spedition GmbH, Hallbergmoos
  3. Data Scientist - Informatiker / Physiker / Mathematiker (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Unterföhring
  4. ERP Manager (m/w/d)
    Hays AG, Marktredwitz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€/Monat für 24 Monate + 45,98€ einmalige Kosten (Lieferzeit ca. 7 Wochen)
  2. (u. a. Frontier Promo: Rollercoaster Tycoon 3 - Complete Edition für 8,99€, Jurrassic World...
  3. (u. a. Acer Nitro XV270P 27 Zoll IPS Full HD 165Hz OC 199€)
  4. (u. a. Galaxy Z Flip3 256GB 5G für 899€, Galaxy Z Fold3 5G 512GB für 1.699€, Galaxy Watch 4...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hybrides Arbeiten bei d.velop: Training für die Arbeitswelt von morgen
Hybrides Arbeiten bei d.velop
Training für die Arbeitswelt von morgen

Es gibt nur wenige Firmen, die ihren Mitarbeitern schon jetzt die Entscheidung Büro oder Homeoffice selbst überlassen. Ein Erfahrungsbericht der d.velop AG.
Von Peter Ilg

  1. Boston Consulting Drei Viertel der IT-Fachleute offen für Jobwechsel
  2. In eigener Sache Wo ITler am besten arbeiten
  3. IT-Arbeitsmarkt Wie viele Jobwechsel verträgt ein Lebenslauf?

Discovery Staffel 4: Star Trek mit viel zu viel Pathos
Discovery Staffel 4
Star Trek mit viel zu viel Pathos

Die ersten beiden Folgen der neuen Staffel von Star Trek Discovery bieten zwar interessante Story-Ansätze, gehen aber in teils unerträglichen Gefühlsduseleien unter. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Pluto TV Star Trek Discovery kommt doch schon nach Deutschland
  2. Star Trek Discovery kommt nicht mehr auf Netflix

3D-Druck-Messe Formnext 2021: Raus aus der Nische
3D-Druck-Messe Formnext 2021
Raus aus der Nische

3D-Druck wird immer schneller, schöner und effizienter. Die Technologie ist dabei, die Produktion zu revolutionieren und in unseren Alltag einzuziehen.
Ein Bericht von Elias Dinter

  1. Youtube Selbstgebauter 3D-Drucker arbeitet kopfüber
  2. 3D-Druck Das erste europäische Haus aus dem 3D-Drucker ist fertig
  3. Fleisch-Alternativen Ein Osterbraten im Drucker