1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AVM vs. andere Router…

Komisch

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Komisch

    Autor: ralfh 18.03.21 - 12:13

    Komisch, für mich ist die Fritzbox die günstige Lösung. Der anspruchsvolle Poweruser in mir erachtet sonst eher Ubnt APs und Enterprise Router von Juniper und Cisco für zu Hause als notwendig. :-D

  2. Re: Komisch

    Autor: PmK 18.03.21 - 12:39

    Das ist auch irgendwie das Wohnungs-use-case. Sobald man ein Haus hat seh ich das auch so wie du. Hab auch nen Edgerouter im Keller und in jedem Stockwerk einen Unifi UAP und damit genau 0 Probleme.
    An AVM stört mich schon die Verdeutschung in der Oberfläche. Hab letztens an nem Glasfaseranschluß mit Fritzbox alles neu konfigurieren müssen und musste erstmal googlen wie AVM das alles so toll benennt..

  3. Re: Komisch

    Autor: klugscheixxer0815 18.03.21 - 13:01

    PmK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > An AVM stört mich schon die Verdeutschung in der Oberfläche. Hab letztens
    > an nem Glasfaseranschluß mit Fritzbox alles neu konfigurieren müssen und
    > musste erstmal googlen wie AVM das alles so toll benennt..

    +1!!!

  4. Re: Komisch

    Autor: Jakelandiar 18.03.21 - 13:38

    PmK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist auch irgendwie das Wohnungs-use-case. Sobald man ein Haus hat seh
    > ich das auch so wie du. Hab auch nen Edgerouter im Keller und in jedem
    > Stockwerk einen Unifi UAP und damit genau 0 Probleme.
    > An AVM stört mich schon die Verdeutschung in der Oberfläche. Hab letztens
    > an nem Glasfaseranschluß mit Fritzbox alles neu konfigurieren müssen und
    > musste erstmal googlen wie AVM das alles so toll benennt..

    Jetzt musste ich echt lachen. Eine Software von einem Deutschen Unternehmen in Deutschland hat also eine "Verdeutschte" Oberfläche? Sonst gehts noch oder wie?
    Ich würde ja eher behaupten das Problem liegt zu 100% bei dir und nicht bei AVM. Denn von einem Deutschen Unternehmen das Geräte mit Software in Deutschland verkauft, erwarte ich auch eine verdammte Deutsche Oberfläche. Keine Englische und erst reicht keine Mischung aus irgendwas.

  5. Re: Komisch

    Autor: tritratrulala 18.03.21 - 13:43

    Jakelandiar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PmK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist auch irgendwie das Wohnungs-use-case. Sobald man ein Haus hat
    > seh
    > > ich das auch so wie du. Hab auch nen Edgerouter im Keller und in jedem
    > > Stockwerk einen Unifi UAP und damit genau 0 Probleme.
    > > An AVM stört mich schon die Verdeutschung in der Oberfläche. Hab
    > letztens
    > > an nem Glasfaseranschluß mit Fritzbox alles neu konfigurieren müssen und
    > > musste erstmal googlen wie AVM das alles so toll benennt..
    >
    > Jetzt musste ich echt lachen. Eine Software von einem Deutschen Unternehmen
    > in Deutschland hat also eine "Verdeutschte" Oberfläche? Sonst gehts noch
    > oder wie?

    Vor allem nicht nur ein Deutsches Unternehmen, sondern auch eins, das primär im Deutschen Markt Produkte vertreibt. Die Fritz!Boxen sind hauptsächlich auf den hiesigen Markt zugeschnitten.

    Ganz unabhängig davon verstehe ich den Einwand auch überhaupt nicht. Verwirrende Oberflächen kenn ich eher von TP-Link, Asus & co.

  6. Re: Komisch

    Autor: klugscheixxer0815 18.03.21 - 13:53

    Jakelandiar schrieb:
    > Jetzt musste ich echt lachen. Eine Software von einem Deutschen Unternehmen
    > in Deutschland hat also eine "Verdeutschte" Oberfläche? Sonst gehts noch
    > oder wie?
    > Ich würde ja eher behaupten das Problem liegt zu 100% bei dir und nicht bei
    > AVM. Denn von einem Deutschen Unternehmen das Geräte mit Software in
    > Deutschland verkauft, erwarte ich auch eine verdammte Deutsche Oberfläche.
    > Keine Englische und erst reicht keine Mischung aus irgendwas.


    Das deutsche Volk braucht deutsche Sprache oder wie? Industriestandardbegriffe einzudeutschen, sodass sich jemand, der auf dem Gebiet eigentlich Spezialist ist, erst mal überlegen muss, was einem die Benutzeroberfläche gerade erzählen will, halte ich nicht für sehr schlau.

    Vielleicht ist das aber auch eine bewusste Taktik von AVM, denn wer nichts anderes als Fritzboxen kennt, wird sich auf jedem anderen Gerät schwer tun, aufgrund der völlig anderen Begriffe. Oder am Ende vielleicht doch nicht, weil alle anderen Hersteller auf der ganzen, weiten Welt dann doch die Standardbegriffe verwenden, bei denen jeder sofort weiß, was gemeint ist??

    Deutsche Sprache schön und gut und Anglizismen sind ja eh total böse, aber es ist nun mal so, dass Englisch in der Welt der Technologie dominiert, da kann der deutsche Spießbürger noch so viel Mimimi machen.

    Wenn die Geräte und die Software doch so gut sind, warum sind sie dann auf der großen, weiten Welt, außerhalb von Deutschland nicht so erfolgreich? Es kann nicht immer nur der Preis schuld sein, wie man sieht geben auch viele Privatleute gerne Unmengen an Geld für gute Hardware aus (siehe z.B. wie die Ubiqiti Accesspoints binnen kürzester Zeit an Marktanteil zugelegt haben).

    Daher finde ich auch die Herangehensweise von Golem "geht es billiger als mit der Fritzbox" etwas schwach. Immer muss alles billiger sein. Wie wäre es gewesen mit "geht es besser als AVM, und muss es mehr kosten?"??



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.03.21 13:55 durch klugscheixxer0815.

  7. Re: Komisch

    Autor: gan 18.03.21 - 14:13

    ralfh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Komisch, für mich ist die Fritzbox die günstige Lösung.

    Ich finde auch, dass eine Fritzbox einen guten Eingangsrouter darstellt. Mit einem professionellen Router dahinter ist man gut aufgestellt.

  8. Re: Komisch

    Autor: klugscheixxer0815 18.03.21 - 14:14

    gan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ralfh schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Komisch, für mich ist die Fritzbox die günstige Lösung.
    >
    > Ich finde auch, dass eine Fritzbox einen guten Eingangsrouter darstellt.
    > Mit einem professionellen Router dahinter ist man gut aufgestellt.

    Dahinter? Meinst du auf WAN oder auf LAN Seite?
    Stehst du auf Doppel-NAT? :D

  9. [gelöscht]

    Autor: Anonymer Nutzer 18.03.21 - 14:18

    gelöscht

  10. Re: Komisch

    Autor: M.P. 18.03.21 - 14:19

    https://service.avm.de/help/de/FRITZ-Box-Fon-WLAN-7490-avme/016/hilfe_system_language

    Selbst meine Provider-gebrandete 6591 Cable lässt sich auf englische Benutzerführung einstellen ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.03.21 14:22 durch M.P..

  11. Re: Komisch

    Autor: gan 18.03.21 - 14:37

    klugscheixxer0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ralfh schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Komisch, für mich ist die Fritzbox die günstige Lösung.
    > >
    > > Ich finde auch, dass eine Fritzbox einen guten Eingangsrouter darstellt.
    > > Mit einem professionellen Router dahinter ist man gut aufgestellt.
    >
    > Dahinter? Meinst du auf WAN oder auf LAN Seite?
    > Stehst du auf Doppel-NAT? :D

    Auf LAN Seite.

    Doppel-NAT ist mir egal. Wichtig sind da andere Dinge, wie zum Beispiel der Support von mehreren LANs, schnelles VPN und so weiter.

  12. Re: Komisch

    Autor: Spiritogre 18.03.21 - 14:57

    klugscheixxer0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das deutsche Volk braucht deutsche Sprache oder wie?

    Ich spreche fließend Englisch und noch ein paar Happen anderer Sprachen. Ich habe kein Problem mit deutsch. Warum tut ihr immer so elitär? Als wenn ihr was besonderes seit, weil ihr ein wenig englisch könnt...

    > Industriestandardbegriffe einzudeutschen,

    Es gibt praktisch keine Industriestandardbegriffe, abseits von allgemeinen Begriffen. In der Regel hat jedes Unternehmen für spezielle Dinge eigene Begriffe. Das gilt übrigens für alle Branchen.

  13. Re: Komisch

    Autor: HeroFeat 18.03.21 - 14:58

    Dann bring jetzt mal bitte ein Beispiel eines angeblich eingedeutschen Begriffes. Das würde mich doch mal interessieren was du nicht verstehst.

  14. Re: Komisch

    Autor: ralfh 18.03.21 - 15:14

    gan schrieb:
    > Doppel-NAT ist mir egal. Wichtig sind da andere Dinge, wie zum Beispiel der
    > Support von mehreren LANs, schnelles VPN und so weiter.

    Aber ... wieso um alles in der Welt? Es gibt keinen Routerzwang mehr und man muss etwas willens sein selbst ohne offizielle Informationen an den ISP-Setups heranzutasten (ich sag' nur VLAN 7 bei Telekom Anschlüssen) aber ansonsten läuft so ein Ding doch problemlos.
    Wozu brauchts dann noch eine Fritzbox vor einem brauchbaren Router? Du kaufst dir doch auch keinen Supersportwagen und fährst dann damit in der verkehrsberuhigten Zone.

  15. Re: Komisch

    Autor: crossshot 18.03.21 - 15:36

    Ich habe auch eine FritzBox und dahinter eine Sophos UTM sowie UniFi APs stehen. Die FB ist auf Durchzug gestellt und die Sophos managet alles. Mit VoIP bleibt mir leider nicht viel übrig. Außerdem habe ich auch noch die Rufnummer meiner Schwester mit eingebunden, da die Telekom die nomadische Nutzung bei ihr blockiert (anderer Internetanbieter).
    Was gibt es denn für Router die VoIP, VoIP Server und im besten Fall noch Faxe können?

  16. Re: Komisch

    Autor: klugscheixxer0815 18.03.21 - 15:44

    Spiritogre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > klugscheixxer0815 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das deutsche Volk braucht deutsche Sprache oder wie?
    >
    > Warum tut ihr immer so elitär? Als wenn
    > ihr was besonderes seit, weil ihr ein wenig englisch könnt...

    Wer ist "ihr" und wieso elitär? Warum fühlst du dich angegriffen?

    > > Industriestandardbegriffe einzudeutschen,
    >
    > Es gibt praktisch keine Industriestandardbegriffe, abseits von allgemeinen
    > Begriffen. In der Regel hat jedes Unternehmen für spezielle Dinge eigene
    > Begriffe. Das gilt übrigens für alle Branchen.

    Hab gerade (leider oder zum Glück?) keine Fritte bei der Hand um mir was rauszusuchen. Vielleicht ist es einfach nur die deutsche Menüführung und damit die deutschen Begriffe, die mich immer so verrückt machen. Kein Netzwerkadmin verwaltet irgendwas auf Deutsch, weil nun mal alle relevanten Hersteller (Businessbereich), wenn überhaupt, englische Firmware bauen. Ich sag nur "Funkkanal-Einstellungen" oder "WLAN-Koexistenz". Oder "selbstständige Portfreigaben". Soll das UPNP sein? Hab mir grad tatsächlich die Arbeit gemacht, ein paar Screenshots von Fritz OS zu durchforsten...

  17. Re: Komisch

    Autor: klugscheixxer0815 18.03.21 - 15:44

    ralfh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gan schrieb:
    > > Doppel-NAT ist mir egal. Wichtig sind da andere Dinge, wie zum Beispiel
    > der
    > > Support von mehreren LANs, schnelles VPN und so weiter.
    >
    > Aber ... wieso um alles in der Welt? Es gibt keinen Routerzwang mehr und
    > man muss etwas willens sein selbst ohne offizielle Informationen an den
    > ISP-Setups heranzutasten (ich sag' nur VLAN 7 bei Telekom Anschlüssen) aber
    > ansonsten läuft so ein Ding doch problemlos.
    > Wozu brauchts dann noch eine Fritzbox vor einem brauchbaren Router? Du
    > kaufst dir doch auch keinen Supersportwagen und fährst dann damit in der
    > verkehrsberuhigten Zone.

    weil die typischen Frittenuser genau so einen Murks veranstalten. Weil es "funktioniert ja".

  18. Re: Komisch

    Autor: klugscheixxer0815 18.03.21 - 15:46

    crossshot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe auch eine FritzBox und dahinter eine Sophos UTM sowie UniFi APs
    > stehen. Die FB ist auf Durchzug gestellt und die Sophos managet alles. Mit
    > VoIP bleibt mir leider nicht viel übrig. Außerdem habe ich auch noch die
    > Rufnummer meiner Schwester mit eingebunden, da die Telekom die nomadische
    > Nutzung bei ihr blockiert (anderer Internetanbieter).
    > Was gibt es denn für Router die VoIP, VoIP Server und im besten Fall noch
    > Faxe können?

    Wer braucht Festnetz und Fax im Jahr 2021?

  19. Re: Komisch

    Autor: MarcusK 18.03.21 - 15:56

    klugscheixxer0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > crossshot schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich habe auch eine FritzBox und dahinter eine Sophos UTM sowie UniFi APs
    > > stehen. Die FB ist auf Durchzug gestellt und die Sophos managet alles.
    > Mit
    > > VoIP bleibt mir leider nicht viel übrig. Außerdem habe ich auch noch die
    > > Rufnummer meiner Schwester mit eingebunden, da die Telekom die
    > nomadische
    > > Nutzung bei ihr blockiert (anderer Internetanbieter).
    > > Was gibt es denn für Router die VoIP, VoIP Server und im besten Fall
    > noch
    > > Faxe können?
    >
    > Wer braucht Festnetz und Fax im Jahr 2021?

    so ziemlich jeder außer du vermutlich. Zumindest ich und viele anderen. Zumindest habe ich am Handy keine 3 Rufnummern.

  20. Re: Komisch

    Autor: crossshot 18.03.21 - 16:05

    klugscheixxer0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer braucht Festnetz und Fax im Jahr 2021?

    Tja, wenn mich meine Oma anrufen will, soll sie das auch weiterhin kostenfrei tun können. Und überhaupt ruft die ältere Generation - vor allem aus Kostengründen - lieber am Festnetz an.
    Ich hatte mein Festnetzt auch schon mehrere Monate aufs Handy umgeleitet, aber das ist mir auf Dauer zu teuer.
    Auch mit meiner Lebensgefährtin telefoniere ich abends nur über Festnetz (zwei Wohnungen), weil ihr Handy-Tarif keine Flat beinhaltet. Selbst ich hatte bis 1,5 Jahren keine Flat am Handy, weil es einfach nicht notwendig war.

    Und Thema Fax: bevor ich ein Einschreiben verschicke, nutze ich lieber das gute alte Fax. Und im Geschäftsbereich ist das hier und da immer noch weit verbreitet.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Servicetechniker (w/m/d) 2nd Level
    Bechtle Onsite Services GmbH, Wolfsburg
  2. Software Entwickler Embedded Systems - C++ / Linux (m/w/d)
    OTT Hydromet GmbH, Kempten
  3. Betriebswirtin / (Wirtschafts-)Informatikerin / Wirtschaftsingenieurin als SAP-Architektin ... (m/w/d)
    Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V., München
  4. Senior Transformation Programme Manager (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Düsseldorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de