1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AVM vs. andere Router…
  6. Them…

Komisch

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Komisch

    Autor: NaruHina 18.03.21 - 16:06

    Was hindert dich daran das Ding auf Englisch umzustellen?

    Und selbständige Portfreigabe ist genau die Option für upnp dass steht aber so auch dort. Denn im konteollkästchen steht dann sowas wie
    "Änderungen der Sicherheitseinstellungen über UPnP gestatten"
    Oder sowas wie
    "Statusinformationen über UPnP übertragen"



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.03.21 16:10 durch NaruHina.

  2. Re: Komisch

    Autor: crossshot 18.03.21 - 16:06

    Ach und auch WhatsApp am Tablet meiner Tochter ist mit einer Festnetz-Nummer verknüpft ;)

  3. Re: Komisch

    Autor: flocke74 18.03.21 - 16:17

    Das die Fritz!Boxen eine deutsche Oberfläche haben ist sehr gut.
    Wir leben hier in Deutschland und hier wird deutsch gesprochen.
    Komisch das es mich (bin Fachinformatiker) nicht stört.
    Auch Enterprise Hardware wie die Sophos XG hat eine deutsche Oberfläche. Kann man aber auf englisch umstellen.
    Bei englischen Oberflächen muss ich immer erst umdenken.
    Auch Server, etc. Installiere ich immer in deutscher Sprache.

    Die Fritz!Boxen sind ja grade für die Homeuser, die sozusagen Laien sind, gedacht. Die Kämen mit englisch nicht klar.

    Übrigens gibt es wohl ne englische Firmware für die Fritz!Boxen.

  4. Re: Komisch

    Autor: zonk 18.03.21 - 16:54

    Als Mittelweg hab ich hiermit gute Erfahrungen gemacht:

    https://mikrotik.com/

  5. Re: Komisch

    Autor: Spiritogre 18.03.21 - 18:49

    klugscheixxer0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer ist "ihr" und wieso elitär? Warum fühlst du dich angegriffen?

    Wer meint englisch ist ja soviel cooler als deutsch soll halt den ganzen Tag auch nur englisch sprechen. Aber nur weil man ein wenig englisch kann so zu tun als ob deutsch uncool ist, ist pupertäres Gehabe.

    > Kein
    > Netzwerkadmin verwaltet irgendwas auf Deutsch, weil nun mal alle relevanten
    > Hersteller (Businessbereich), wenn überhaupt, englische Firmware bauen.

    Weil jeder Haushalt einen ausgebildeten Netzwerkadmin hat der die englischen Fachbegriffe von jeder Firma kennt?

  6. Re: Komisch

    Autor: Sybok 18.03.21 - 19:33

    klugscheixxer0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jakelandiar schrieb:
    > > Jetzt musste ich echt lachen. Eine Software von einem Deutschen
    > Unternehmen
    > > in Deutschland hat also eine "Verdeutschte" Oberfläche? Sonst gehts noch
    > > oder wie?
    > > Ich würde ja eher behaupten das Problem liegt zu 100% bei dir und nicht
    > bei
    > > AVM. Denn von einem Deutschen Unternehmen das Geräte mit Software in
    > > Deutschland verkauft, erwarte ich auch eine verdammte Deutsche
    > Oberfläche.
    > > Keine Englische und erst reicht keine Mischung aus irgendwas.
    >
    > Das deutsche Volk braucht deutsche Sprache oder wie?
    > Industriestandardbegriffe einzudeutschen, sodass sich jemand, der auf dem
    > Gebiet eigentlich Spezialist ist, erst mal überlegen muss, was einem die
    > Benutzeroberfläche gerade erzählen will, halte ich nicht für sehr schlau.

    Steile These: Was so ein richtiger Spezialist ist, der hat mit den deutschen Begriffen eher kein Problem.

    > Vielleicht ist das aber auch eine bewusste Taktik von AVM, denn wer nichts
    > anderes als Fritzboxen kennt, wird sich auf jedem anderen Gerät schwer tun,
    > aufgrund der völlig anderen Begriffe. Oder am Ende vielleicht doch nicht,
    > weil alle anderen Hersteller auf der ganzen, weiten Welt dann doch die
    > Standardbegriffe verwenden, bei denen jeder sofort weiß, was gemeint ist??

    Das kann man bei Unternehmenshardware machen, aber Endkundensysteme werden fast überall auf der Welt lokalisiert.

    > Deutsche Sprache schön und gut und Anglizismen sind ja eh total böse, aber
    > es ist nun mal so, dass Englisch in der Welt der Technologie dominiert, da
    > kann der deutsche Spießbürger noch so viel Mimimi machen.

    Es ist nun nicht so, dass AVM in der Oberfläche wirklich alles zwanghaft auf Deutsch übersetzt. IIRC sind das überwiegend die Begriffe, die auch bei deutschsprachigen ITlern durchaus so gängig sind.

    > Wenn die Geräte und die Software doch so gut sind, warum sind sie dann auf
    > der großen, weiten Welt, außerhalb von Deutschland nicht so erfolgreich? Es
    > kann nicht immer nur der Preis schuld sein, wie man sieht geben auch viele
    > Privatleute gerne Unmengen an Geld für gute Hardware aus (siehe z.B. wie
    > die Ubiqiti Accesspoints binnen kürzester Zeit an Marktanteil zugelegt
    > haben).

    Das ist ja alles schön und gut, aber dann müsste AVM auch erstmal wirklich versuchen den ausländischen Markt zu erobern. Und so einfach ist das auch mit einem guten Produkt nun nicht. Hier haben sie hingegen ein gutes Standbein.

    > Daher finde ich auch die Herangehensweise von Golem "geht es billiger als
    > mit der Fritzbox" etwas schwach. Immer muss alles billiger sein. Wie wäre
    > es gewesen mit "geht es besser als AVM, und muss es mehr kosten?"??

    Das will die Masse der User gar nicht wissen. Die kaufen ja nicht mal von AVM das Spitzenmodell, sondern nehmen die Billigreihen und ärgern sich dann damit rum.

  7. Re: Komisch

    Autor: robinx999 18.03.21 - 19:35

    klugscheixxer0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spiritogre schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > klugscheixxer0815 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Das deutsche Volk braucht deutsche Sprache oder wie?
    > >
    > > Warum tut ihr immer so elitär? Als wenn
    > > ihr was besonderes seit, weil ihr ein wenig englisch könnt...
    >
    > Wer ist "ihr" und wieso elitär? Warum fühlst du dich angegriffen?
    >
    Gute Frage bei der Fritzbox kann ich es auch nicht nachvollziehen. Da diese hauptsächlich am deutschen Markt verfügbar ist. Bei Windows nerven die Fehlermeldungen in deutscher Sprache aber beim recherchieren, da man dort häufig die englischen Fehlermeldungen findet und teilweise funktionieren Powershellskripte nicht da dort dann der deutsche Begriff statt des englischen stehen muss, da die Benutzergruppen im AD anders heißen

  8. Re: Komisch

    Autor: robinx999 18.03.21 - 19:41

    klugscheixxer0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > crossshot schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich habe auch eine FritzBox und dahinter eine Sophos UTM sowie UniFi APs
    > > stehen. Die FB ist auf Durchzug gestellt und die Sophos managet alles.
    > Mit
    > > VoIP bleibt mir leider nicht viel übrig. Außerdem habe ich auch noch die
    > > Rufnummer meiner Schwester mit eingebunden, da die Telekom die
    > nomadische
    > > Nutzung bei ihr blockiert (anderer Internetanbieter).
    > > Was gibt es denn für Router die VoIP, VoIP Server und im besten Fall
    > noch
    > > Faxe können?
    >
    > Wer braucht Festnetz und Fax im Jahr 2021?

    Manchmal ist beides sehr praktisch. Vor allem Festnetz ist super praktisch man kann Gespräche weiter leiten, dreier Konferenzen kann man machen ist alles mit dem Handy nicht so einfach zu machen. Und Komfort wie eine CardDav unteerstüzung um die Schnurlosen Decttelefone mit dem Telefonbuch der Nextcloud zu synchroniseren sucht man wo anders vergebens.

    Bis auf ein vernüftiges VPN hat die Fritzbox alles was ich will

  9. Re: Komisch

    Autor: mapet 18.03.21 - 19:56

    Ich hab an meinem Glasfaser ONT ein OpenBSD als Router stehen. Kann so ziemlich alles, was C und J (mindestens für den heimgebrauch, aber auch darüber hinaus ;) auch können und routet mindestens 1 Gig problemlos (rd. 1,7 Mio. PPS). Momentan sind aber 500/500 hinreichend gut und bei größeren Tarifen bekomme ich auch nicht mehr Upload. Die Hardware an sich ist schon recht betagt, die SSDs sind allerdings frisch. Ich hoffe, sie macht es noch ein paar Jahre :)

  10. Re: Komisch

    Autor: ralfh 18.03.21 - 22:38

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > klugscheixxer0815 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > crossshot schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich habe auch eine FritzBox und dahinter eine Sophos UTM sowie UniFi
    > APs
    > > > stehen. Die FB ist auf Durchzug gestellt und die Sophos managet alles.
    > > Mit
    > > > VoIP bleibt mir leider nicht viel übrig. Außerdem habe ich auch noch
    > die
    > > > Rufnummer meiner Schwester mit eingebunden, da die Telekom die
    > > nomadische
    > > > Nutzung bei ihr blockiert (anderer Internetanbieter).
    > > > Was gibt es denn für Router die VoIP, VoIP Server und im besten Fall
    > > noch
    > > > Faxe können?
    > >
    > > Wer braucht Festnetz und Fax im Jahr 2021?
    >
    > Manchmal ist beides sehr praktisch. Vor allem Festnetz ist super praktisch
    > man kann Gespräche weiter leiten, dreier Konferenzen kann man machen ist
    > alles mit dem Handy nicht so einfach zu machen. Und Komfort wie eine
    > CardDav unteerstüzung um die Schnurlosen Decttelefone mit dem Telefonbuch
    > der Nextcloud zu synchroniseren sucht man wo anders vergebens.
    >
    > Bis auf ein vernüftiges VPN hat die Fritzbox alles was ich will


    Um da mal was produktives beizutragen: falls tatsächlich noch Festnetz gebraucht werden sollte und das tatsächlich auch über diese handlichen Endgeräte aus dem 20. Jahrhundert: Mit Telekom All-IP Anschlüssen (VoIP) und entsprechender Konfiguration funktionieren VoIP Basisboxen wie Snoms M300 (ha te te pe es: slash slash service punkt snom punkt com/display/wiki/M300) problemlos. Ich wüsste aber nicht, was dagegen spräche, dass diese bei den anderen einem Anbieter auf den Deutschen Markt nicht genauso funktionieren sollte.

    Das Teil hängt an meiner SRX dran, und damit habe ich auch VoIP über echte Telefonprügel.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.03.21 22:39 durch ralfh.

  11. Re: Komisch

    Autor: captain_spaulding 18.03.21 - 23:15

    PmK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist auch irgendwie das Wohnungs-use-case. Sobald man ein Haus hat seh
    > ich das auch so wie du. Hab auch nen Edgerouter im Keller und in jedem
    > Stockwerk einen Unifi UAP und damit genau 0 Probleme.

    Hab Sowohl Fritz als auch Unifi im Haus ausprobiert. Hab mich dann für Fritz entschieden.
    Gründe:
    - Für den Kabelanschluss brauche ich eh eine Fritzbox. Mit der Mesh-Funktion kann man AccessPoints mit automatischer Konfiguration anschließen.
    - Unifi ist eine Usability-Katastrophe wenn man nicht alle Produkte(AP+Router+Security-Gateway(?)) davon kauft. Anscheinend haben die APs nicht mal ein Web-Interface. Man muss extra Software installieren um die zu konfigurieren.
    - Die WLAN-Leistung war vergleichbar mit den Fritz APs. Vielleicht besser? Hab nicht so genau getestet.
    - Für Zuhause brauche ich keine unterschiedlichen VLANs oder sowas. Gast- und Internes Netz reicht mir. Und ich bin eigentlich schon Power-User.

  12. Re: Komisch

    Autor: robinx999 19.03.21 - 07:05

    ralfh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > robinx999 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > klugscheixxer0815 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > crossshot schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Ich habe auch eine FritzBox und dahinter eine Sophos UTM sowie UniFi
    > > APs
    > > > > stehen. Die FB ist auf Durchzug gestellt und die Sophos managet
    > alles.
    > > > Mit
    > > > > VoIP bleibt mir leider nicht viel übrig. Außerdem habe ich auch noch
    > > die
    > > > > Rufnummer meiner Schwester mit eingebunden, da die Telekom die
    > > > nomadische
    > > > > Nutzung bei ihr blockiert (anderer Internetanbieter).
    > > > > Was gibt es denn für Router die VoIP, VoIP Server und im besten Fall
    > > > noch
    > > > > Faxe können?
    > > >
    > > > Wer braucht Festnetz und Fax im Jahr 2021?
    > >
    > > Manchmal ist beides sehr praktisch. Vor allem Festnetz ist super
    > praktisch
    > > man kann Gespräche weiter leiten, dreier Konferenzen kann man machen ist
    > > alles mit dem Handy nicht so einfach zu machen. Und Komfort wie eine
    > > CardDav unteerstüzung um die Schnurlosen Decttelefone mit dem
    > Telefonbuch
    > > der Nextcloud zu synchroniseren sucht man wo anders vergebens.
    > >
    > > Bis auf ein vernüftiges VPN hat die Fritzbox alles was ich will
    >
    > Um da mal was produktives beizutragen: falls tatsächlich noch Festnetz
    > gebraucht werden sollte und das tatsächlich auch über diese handlichen
    > Endgeräte aus dem 20. Jahrhundert: Mit Telekom All-IP Anschlüssen (VoIP)
    > und entsprechender Konfiguration funktionieren VoIP Basisboxen wie Snoms
    > M300 (ha te te pe es: slash slash service punkt snom punkt
    > com/display/wiki/M300) problemlos. Ich wüsste aber nicht, was dagegen
    > spräche, dass diese bei den anderen einem Anbieter auf den Deutschen Markt
    > nicht genauso funktionieren sollte.
    >
    > Das Teil hängt an meiner SRX dran, und damit habe ich auch VoIP über echte
    > Telefonprügel.


    Der Hauptgrund dürften schlicht und einfach die Kosten sein und dann ist es wohl egal ob man ein Gerät von Snom oder eines von Yealink empfiehlt.
    Zumal so ein Anrufbeantworter sich in der Fritzbox auch recht leicht schalten lässt auch mit einer Ansage ohne eigentlichen Anrufbeantworter. Gerade für eine kleine Firma z.B.: eine Arztpraxis sehr Sinnvoll (Ansage das die Praxis geschlossen hat und wer gerade Notdienst hat). Was ist die Alernative den Anrufbeantworter im Netz besprechen? Eine FreePBX? Die genannten VoIP Telefone haben eine derartige Funktion leider nicht

    Das die Synchronisatzion mittels CardDav leider bei den anderen Geräten ebenfalls nicht gegeben ist ist je nach Einsatzzweck evtl. auch schade, diese können dann zwar teilweise mit einem LDAP synchronisieren, dies ist dann aber evtl. Overkill, zumal Smartphones ja eher mit einem CardDAV synchronisieren können, im schlimmsten Fall muss man dann beides miteinander synchronisieren

  13. Re: Komisch

    Autor: M.P. 19.03.21 - 08:02

    Ich komme innerhalb des Hauses bisher alleine mit der Fritzbox 6591 aus... sorgsam gewählter Aufstellort, quasi in der geometrischen Mitte des umbauten Raumes ... Auf dem Dachboden, wo Server und Lötecke sich befinden ist es etwas knapp ...

    Der Garten wird mit einem außen unter dem Dachüberhang durch eine Plexiglashaube geschütztem Netgear R6120 Router abgedeckt. Der dient eigentlich als Freifunk-Knoten.
    Das private WLAN habe ich aber auf ihn erweitert (gleiche SSID und Verschlüsselung) ...

    Reicht mir soweit ...

  14. Re: Komisch

    Autor: NaruHina 19.03.21 - 08:02

    Es reicht die App für's Smartphone oder PC.
    Einmal konfiguriert kann man über die App beliebige acesspoints mit gleicher config hinzufügen,
    Router oder Gateway ist nicht notwendig.

    Ein Webinterface haben die unifi Geräte auch, die App ist aber einfacher in der Bedienung



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.03.21 08:03 durch NaruHina.

  15. Re: Komisch

    Autor: NaruHina 19.03.21 - 09:58

    Und warum sollte man alles in extra Geräte machen wenn ein Gerät alles kann?

  16. Re: Komisch

    Autor: crossshot 19.03.21 - 10:00

    NaruHina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es reicht die App für's Smartphone oder PC.
    > Einmal konfiguriert kann man über die App beliebige acesspoints mit
    > gleicher config hinzufügen,
    > Router oder Gateway ist nicht notwendig.
    >
    > Ein Webinterface haben die unifi Geräte auch, die App ist aber einfacher in
    > der Bedienung

    Welcher UniFi AP hat denn ein Webinterface? Ich bin den aktuellen zwar nicht im Thema, aber in der Vergangenheit (z.B. meine beiden UAP-AC-Pro) hatten die kein Webinterface.

  17. Re: Komisch

    Autor: mapet 19.03.21 - 10:35

    Du nutzt anscheinend keine 5GHz, oder? ;)

  18. Re: Komisch

    Autor: crossshot 19.03.21 - 10:51

    mapet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du nutzt anscheinend keine 5GHz, oder? ;)

    Ähm, doch tue ich. Wie sollte ich denn auf das angebliche Webinterface eines UniFi APs kommen?

  19. Re: Komisch

    Autor: gan 19.03.21 - 11:01

    ralfh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber ... wieso um alles in der Welt? Es gibt keinen Routerzwang mehr und
    > man muss etwas willens sein selbst ohne offizielle Informationen an den
    > ISP-Setups heranzutasten (ich sag' nur VLAN 7 bei Telekom Anschlüssen) aber
    > ansonsten läuft so ein Ding doch problemlos.
    > Wozu brauchts dann noch eine Fritzbox vor einem brauchbaren Router? Du
    > kaufst dir doch auch keinen Supersportwagen und fährst dann damit in der
    > verkehrsberuhigten Zone.

    Die Antwort ist simpel: VoIP ist bei der Fritzbox echt gut umgesetzt und das Modem kommt mit der Technik der ISPs gut klar.

  20. Re: Komisch

    Autor: captain_spaulding 19.03.21 - 11:06

    Bei mir steht die Fritzbox gezwungenermaßen im Keller, da dort der Kabelanschluss ist. Da ich den AP auch nicht in die Mitte stellen kann weil dort kein Netzwerkkabel ist, brauche ich 2 APs für gute Abdeckung.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Geoinformationstechnikerin/?- ?Vermessungstechnikerin (m/w/d)
    Stadtwerke Norderstedt, Norderstedt
  2. Manager International IT Controlling (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Duisburg, Dortmund, Düsseldorf, Mülheim
  3. Manager (m/w/d) Engineering Automatisierungstechnik
    CORVENTIS GmbH, Raum Friedrichshafen, Biberach a. d. R., Lindau, Wangen i. A.
  4. Business Intelligence Engineer (m/w/div.)
    GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH, Bielefeld, Pfronten, Geretsried

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED65C17LB für 1.499€ inkl. 200€ Direktabzug)
  2. danach 7,99€/Monat für Prime-Mitglieder (sonst 9,99€) - jederzeit kündbar
  3. 756,29€ (Bestpreis)
  4. (u. a. Zangen-Set 3-teilig für 37,59€, Schraubendreher-Set 6-teilig für 31€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de