1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bald exklusiv bei Disney…

Spinnen wir die Entwicklung mal weiter

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spinnen wir die Entwicklung mal weiter

    Autor: dr.house 03.12.21 - 19:35

    Kein Rechteinhaber verleiht seine Titel dann noch weiter und betreibt nur noch ein eigenes Portal.
    Dann dürfte Netflix mit seinem kleinen Angebot an eigenen Produktionen kaum noch interessant sein.

    Durch das Überangebot der Streaming-Portale sinkt dann dementsprechend der Marktanteil jedes einzelnen. Und es werden immer mehr Kunden aus Frust komplett auf legales Streaming verzichten.

    Ist es das wirklich wert, wenn man nur nach Gewinnmaximierung strebt? Normalerweise ist doch Expansion der bessere Weg. Ich biete mein Produkt bei möglichst vielen Händlern an, anstatt es überall rauszunehmen und nur noch einen eigenen Onlineshop/Laden zu betreiben.

  2. Re: Spinnen wir die Entwicklung mal weiter

    Autor: icepear 03.12.21 - 19:44

    dr.house schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kein Rechteinhaber verleiht seine Titel dann noch weiter und betreibt nur
    > noch ein eigenes Portal.
    > Dann dürfte Netflix mit seinem kleinen Angebot an eigenen Produktionen kaum
    > noch interessant sein.

    Kleines Angebot von eigenen Produktionen? Also man kann mittlerweile sicherlich die Qualität vieler Netflix Produktionen kritisieren, aber sicher nicht deren Quantität. Netflix hat mehr Eigenproduktionen als so ziemlich jeder Konkurrent mit Ausnahme von vielleicht Disney. Um mal eine Quelle zu nennen (gibt sicherlich bessere) https://www.comparitech.com/blog/vpn-privacy/netflix-statistics-facts-figures/ Fakt 38: Mehr als 1500 Eigenproduktionen seit 2013. Und das ist eben alles Kram, der noch halbwegs neu ist. Was auch zeigt mit welcher Geschwindigkeit neuer Content hinzukommt.

  3. Re: Spinnen wir die Entwicklung mal weiter

    Autor: robinx999 03.12.21 - 19:48

    Gerade Netflix fällt auch dadurch auf ziemlich stark international zu Produzieren. Gerade sind spanische Serien Haus des Geldes und Sky Rojo recht beliebt aus Skandinavien kommt mittlerweile auch so einiges. Asien ist mit Squid Game und Alice in Borderlands auch recht gut vertreten. Das macht bisher kaum wer. Bisher wurden Ideen aus anderen Ländern meistens Lizensiert und kamen dann hier ins TV. Das jetzt direkt Serien aus allen möglichen Ländern hier angeboten werden und dies auch Synchronisiert ist schon eine echt interessante Entwicklung. Wobei bei einigen Serien fehlt mir leider noch die Übersetzung

  4. Re: Spinnen wir die Entwicklung mal weiter

    Autor: amagol 03.12.21 - 20:00

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das jetzt direkt Serien aus allen
    > möglichen Ländern hier angeboten werden und dies auch Synchronisiert ist
    > schon eine echt interessante Entwicklung.

    Ich glaube die Synchronisationsseuche kann man auch nur ertragen wenn man damit aufgewachsen ist. Als Kind hat mich das irgendwie nie gestoert, aber grade in deutschen Synchros sind es immer wieder die gleichen Sprecher.

  5. Re: Spinnen wir die Entwicklung mal weiter

    Autor: dr.house 03.12.21 - 20:04

    icepear schrieb:
    > Kleines Angebot von eigenen Produktionen? Also man kann mittlerweile
    > sicherlich die Qualität vieler Netflix Produktionen kritisieren, aber
    > sicher nicht deren Quantität.

    Ok, dann lag mein falscher Eindruck wohl an der Qualität. Gerade bei den eigenen Filmen habe ich häufig abgebrochen. Zuletzt bei Army of the Dead.

    Stark fand ich Dark. Squid Game und Haus des Geldes war auch eher positiv.

  6. Re: Spinnen wir die Entwicklung mal weiter

    Autor: Garius 03.12.21 - 20:06

    dr.house schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kein Rechteinhaber verleiht seine Titel dann noch weiter und betreibt nur
    > noch ein eigenes Portal.
    > Dann dürfte Netflix mit seinem kleinen Angebot an eigenen Produktionen kaum
    > noch interessant sein.
    >
    > Durch das Überangebot der Streaming-Portale sinkt dann dementsprechend der
    > Marktanteil jedes einzelnen. Und es werden immer mehr Kunden aus Frust
    > komplett auf legales Streaming verzichten.
    >
    > Ist es das wirklich wert, wenn man nur nach Gewinnmaximierung strebt?
    > Normalerweise ist doch Expansion der bessere Weg. Ich biete mein Produkt
    > bei möglichst vielen Händlern an, anstatt es überall rauszunehmen und nur
    > noch einen eigenen Onlineshop/Laden zu betreiben.
    Ich höre die Konsolenhersteller lachen.

  7. Re: Spinnen wir die Entwicklung mal weiter

    Autor: robinx999 03.12.21 - 20:07

    amagol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > robinx999 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das jetzt direkt Serien aus allen
    > > möglichen Ländern hier angeboten werden und dies auch Synchronisiert ist
    > > schon eine echt interessante Entwicklung.
    >
    > Ich glaube die Synchronisationsseuche kann man auch nur ertragen wenn man
    > damit aufgewachsen ist. Als Kind hat mich das irgendwie nie gestoert, aber
    > grade in deutschen Synchros sind es immer wieder die gleichen Sprecher.

    Dann nimm die englische Synchro alles zu lesen ist dann auch etwas anstrengend.
    Leider bin ich kein Sprachgenie mit Englisch klappt es ja noch. Aber da ich mittlerweile sehr International schaue stelle ich fest: Dänisch, Norwegisch, Schwedisch, Japanisch, Koreanisch, Russisch, Arabisch, Französisch und Spanisch ist dann doch etwas zu viel für mich.

  8. Re: Spinnen wir die Entwicklung mal weiter

    Autor: dr.house 03.12.21 - 20:08

    > Ich glaube die Synchronisationsseuche kann man auch nur ertragen wenn man
    > damit aufgewachsen ist. Als Kind hat mich das irgendwie nie gestoert, aber
    > grade in deutschen Synchros sind es immer wieder die gleichen Sprecher.

    Wir jammern hier in Deutschland aber auf sehr hohem Niveau. In Spanien gibt es z.B. viele Serien gar nicht, oder nicht komplett auf Spanisch. Da kaufen dann kleine Fernsehsender eine Lizenz, fangen an zu synchronisieren und hören mittendrin auf, weil die Zuschauer ausbleiben.

    Und außer bei den Stimmen von Homer Simpson oder Spongebob begegnen mir selten so prägnante Synchronsprecher, dass es auffallen würde.

    Ich mag dagegen viele US-Originalstimmen nicht. Zu krasse Akzente (The Expanse), zu viel Genuschel und schlechte Abmischung.
    Ein guter Schauspieler hat nicht automatisch eine gute Stimme.

  9. Re: Spinnen wir die Entwicklung mal weiter

    Autor: Swiffer25 03.12.21 - 20:24

    Deutsche Stimme bzw. Synchronisation empfinde, ich persönlich Klasse.

  10. Re: Spinnen wir die Entwicklung mal weiter

    Autor: sebastilahn 03.12.21 - 20:44

    dr.house schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kein Rechteinhaber verleiht seine Titel dann noch weiter und betreibt nur
    > noch ein eigenes Portal.
    > Dann dürfte Netflix mit seinem kleinen Angebot an eigenen Produktionen kaum
    > noch interessant sein.
    >
    > Durch das Überangebot der Streaming-Portale sinkt dann dementsprechend der
    > Marktanteil jedes einzelnen. Und es werden immer mehr Kunden aus Frust
    > komplett auf legales Streaming verzichten.
    >
    > Ist es das wirklich wert, wenn man nur nach Gewinnmaximierung strebt?
    > Normalerweise ist doch Expansion der bessere Weg. Ich biete mein Produkt
    > bei möglichst vielen Händlern an, anstatt es überall rauszunehmen und nur
    > noch einen eigenen Onlineshop/Laden zu betreiben.

    Ganz so weit wird es nicht kommen. Es wird nicht auf alle Rechteinhaber zutreffen, das wird nur ein paar ganz wenige Große geben, die so denken. Ist doch beim Gaming genauso, da sprossen einige Zeit nach Steam auch Origin und Uplay aus dem Boden, irgendwann auch Epic. EA hat ja auch alle Spiele bei Steam seinerzeit abgezogen, und was ist draus geworden: die Zielgruppe schrumpft entsprechend, die Marge schrumpfte und man ist wieder irgendwann zurück gekrochen. Und dann gibt es halt noch die Copyright-Faschisten, die ihr geistiges Eigentum für so wertvoll halten, dass sie nichtmal die Verkäufe aus der Hand geben und über jeden einzelnen Verkauf die volle Kontrolle wollen. Neben ihrem System darf es kein anderes zulässiges geben. Beim Gaming zähle ich ganz klar Nintendo dazu, und bei den Filmen ist es Disney. Daher war für mich der Schritt nachvollziehbar.

  11. Re: Spinnen wir die Entwicklung mal weiter

    Autor: Normaloit 03.12.21 - 21:47

    Swiffer25 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deutsche Stimme bzw. Synchronisation empfinde, ich persönlich Klasse.

    +1

  12. Re: Spinnen wir die Entwicklung mal weiter

    Autor: violator 03.12.21 - 22:59

    dr.house schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Durch das Überangebot der Streaming-Portale sinkt dann dementsprechend der
    > Marktanteil jedes einzelnen. Und es werden immer mehr Kunden aus Frust
    > komplett auf legales Streaming verzichten.

    Oder der mit dem meisten Inhalten überlebt und wird zum Monopol. Was dann wohl Disney sein wird, da die am meisten Geld haben und die Konkurrenz einfach aufkaufen.

  13. Re: Spinnen wir die Entwicklung mal weiter

    Autor: john4344 05.12.21 - 11:56

    Swiffer25 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deutsche Stimme bzw. Synchronisation empfinde, ich persönlich Klasse.

    Wir leben im 21. Jahrhundert und sind in einem IT Forum. Meinetwegen kann man sich die Synchro komplett sparen und das Geld lieber in was sinnvolles investieren und dafür Serien und Filme zeitgleich mit dem Original zur Verfügung stellen.
    Die Deutsche Synchro ist in 95% der Fälle deutlich schlechter als das Original, was sich eben auch auf die wahrgenommene Qualität auswirkt. Auch Kino kann gerne nur noch in OV oder eben englischer Synchro laufen, wenn es kein englischer OV ist.

  14. Re: Spinnen wir die Entwicklung mal weiter

    Autor: bananensaft 06.12.21 - 09:31

    john4344 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Swiffer25 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Deutsche Stimme bzw. Synchronisation empfinde, ich persönlich Klasse.
    >
    > Wir leben im 21. Jahrhundert und sind in einem IT Forum. Meinetwegen kann
    > man sich die Synchro komplett sparen und das Geld lieber in was sinnvolles
    > investieren und dafür Serien und Filme zeitgleich mit dem Original zur
    > Verfügung stellen.
    > Die Deutsche Synchro ist in 95% der Fälle deutlich schlechter als das
    > Original, was sich eben auch auf die wahrgenommene Qualität auswirkt. Auch
    > Kino kann gerne nur noch in OV oder eben englischer Synchro laufen, wenn es
    > kein englischer OV ist.
    Und du glaubst ernsthaft, die englische Synchro ist soviel besser wie die deutsche? Warum? Ich meine, wieviele nicht englische Filme gibt es denn, die in Masse ins Englische synchronisiert wurden? Das ist doch etwas, was in den letzten Jahren massiv zugenommen hat. Und chinesische Wortspiele sind im englische nicht minder schlecht als englische im deutschen.

    Und deine 95% gehen von englischen Originalen aus, oder kannst Du asiatische, skandinavische oder spansiche OV beurteilen? Wenn ja, Respekt, dass Du soviele Sprachen und Sprachräume aus dem effeff beherrschst.

  15. Re: Spinnen wir die Entwicklung mal weiter

    Autor: Laforma 06.12.21 - 11:22

    und vergiss nicht die deutschen produktionen:

    dark, tribes of europe, how to sell drugs online, ku'damm, skyline etc.

  16. Re: Spinnen wir die Entwicklung mal weiter

    Autor: Trollversteher 06.12.21 - 11:32

    Tribes of Europa habe ich die Tage erst gesehen - und war (obwohl mich Dark schon positiv überrascht hat) wirklich *sehr* angetan, was heutzutage eine deutsche Produktion leisten und wie sie ohne jeden "Fremdschämfaktor" locker mit internationalen Produktionen mithalten kann - das war vor 10 Jahren und mehr kaum vorstellbar, und wohl auch nur mit der Unabhängigkeit und den Freiheiten erreichbar, den die Streaming-Anbieter ihren Produktionen bieten - das wäre im Auftrag eines deutschen Fernsehsenders (egal ob ÖR oder Privat) so ganz sicher nicht möglich gewesen.

  17. Re: Spinnen wir die Entwicklung mal weiter

    Autor: Truster 06.12.21 - 12:24

    aal bi baag
    *SCNR*

    Verifizierter Top 500 Poster!

    Signatur von quineloe geklaut!

    Signatur von Gunslinger Gary geraubmordkopiert!

  18. Re: Spinnen wir die Entwicklung mal weiter

    Autor: Truster 06.12.21 - 12:27

    wieviele Konsolenhersteller gibt's denn? Drei? Wovon zwei "die Große Gamer-Zielgruppe" anspricht und der dritte Kids & Causals.

    Streamingdienste gibs joch jetzt mehr als drei mal soviel.

    Oder meintest du was anderes? :-)

    Verifizierter Top 500 Poster!

    Signatur von quineloe geklaut!

    Signatur von Gunslinger Gary geraubmordkopiert!

  19. Re: Spinnen wir die Entwicklung mal weiter

    Autor: Truster 06.12.21 - 12:32

    dito. Ist auch sicher ein Grund, wie man aufgewachsen ist. OK Bei Dune II war die deutsche Synco (ein einziger Sprecher für alles) wirklich ein Graus. Habe ich aber erst festgestellt, als ich versehentlich Englisch beim starten des Spiels ausgewählt habe und dann feststellte: wow, das klingt ja viel besser. Earhsiege 2 (Into) ist auch ein gutes Beispiel.

    Aber bei anderen Spielen - wie z.B. CnC, war die englische Sprachausgabe erstmal etwas befremdlich - E.V.A. klang in deutsch besser, finde ich - und so geht's mir bei vielen anderen Spielen oder Filme.

    Verifizierter Top 500 Poster!

    Signatur von quineloe geklaut!

    Signatur von Gunslinger Gary geraubmordkopiert!

  20. Re: Spinnen wir die Entwicklung mal weiter

    Autor: Prypjat 06.12.21 - 15:05

    Truster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aal bi baag
    > *SCNR*

    YMMD :D

    Da ist aber auch noch sehr viel Österreischischer Dialekt mit drin oder? ^^

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Data Analyst IT Controlling / Reporting (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Duisburg, Dortmund, Düsseldorf
  2. Lean Consultant (m/w/d) Processes
    Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
  3. Software Ingenieur*in (d/m/w) Equipment Integration
    OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  4. SAP WM Junior Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Albstadt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 35,99€
  2. 7,77€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Glasfaser: Das neue Jahr dürfte einen Preiskrieg bei FTTH bringen
Glasfaser
Das neue Jahr dürfte einen Preiskrieg bei FTTH bringen

Wenig Glasfaser findet sich in Deutschland. 2021 begannen deshalb Investoren, Milliarden-Euro-Pakete abzuwerfen und neue Anbieter anzulocken.
Von Achim Sawall

  1. Fiber Broadband Association Glasfaser für 43 Prozent der US-Haushalte verfügbar
  2. Globalconnect HomeNet macht seinen 1 GBit/s Tarif symmetrisch
  3. Migration Telekom will DSL-Kunden direkt Glasfaser anbieten

Canon: Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann
Canon
Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann

Endlich gibt auch mal ein Hersteller zu, dass DRM nur der Kundengängelei dient. Es wird Zeit, das endlich zu lassen.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Daan.Tech Bob Geschirrspüler nutzt DRM - und wurde geknackt

BKA: Das führt nur zu unnötigen Nachfragen
BKA
"Das führt nur zu unnötigen Nachfragen"

Eine Akte beweise: Das BKA wolle die Herkunft der Daten in den Encrochat- und Sky-ECC-Verfahren verschleiern, sagt der Anwalt Johannes Eisenberg. Nicht die einzige Wendung in den Fällen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Encrochat-Hack "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"
  2. BKA Präsident Bereits über 900 Verhaftungen durch Encrochat-Hack
  3. Kryptohandys Allein Berlin erwartet 650 Encrochat-Verfahren