1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bald exklusiv bei Disney…

Streaming völlig unattraktiv

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Streaming völlig unattraktiv

    Autor: Baumpaul 04.12.21 - 14:41

    An die sehr geehrten Contentanbieter: Verkauft mir Filme und Serienfolgen als DRM-freie MKVs (meintewegen auch mit Wasserzeichen) zu einem vernünftigen Preis, die ich mir bei Bedarf runterladen kann und wir kommen ins Geschäft.

    Den ganzen anderen, unnötigen Mist wie die zig verschiedenen Abos und Systeme, die DRM-vernagelten Dateien, die ständig wechselnden Kataloge, die Regionalsperren, die fehlenden Sprachspuren und die völlig überzogenen Preise für jahrzehntealte Filme und Serien, die schon x-mal im Free-TV rauf und runter gelaufen sind, könnt ihr euch dahin stecken wo die Sonne nicht scheint.

    Zum Thema "kaufen" von digitalen Inhalten übrigens hier eine interessante Passage aus den Amazon Prime Nutzungsbedinungen:

    "i. Verfügbarkeit von Gekauften Digitalen Inhalten. Gekaufte Digitale Inhalte stehen Ihnen grundsätzlich weiterhin zum Herunterladen oder Streamen zur Verfügung, sind jedoch aufgrund von möglichen Lizenzbeschränkungen des Inhaltsanbieters oder aus anderen Gründen eventuell nicht mehr verfügbar. Amazon übernimmt keine Haftung für den Fall, dass Gekaufte Digitale Inhalte für ein weiteres Herunterladen oder Streamen nicht mehr zur Verfügung stehen."

    Wer gibt für sowas ernsthaft Geld aus?

  2. Re: Streaming völlig unattraktiv

    Autor: genussge 04.12.21 - 19:18

    Das hat nicht speziell mit Amazon zu tun. Grundsätzlich erwirbt man bei digitalen Medien nur das Nutzungsrecht. Entfernt der jeweilige Anbieter Angebote oder stellt den Dienst ein, hat man keinen Anspruch auf seine eingekauften Medien. Gilt ja auch bei Spieleplattformen wie Steam.

  3. Re: Streaming völlig unattraktiv

    Autor: Baumpaul 04.12.21 - 20:12

    Habe ich auch nicht behauptet. Deswegen ja meine Frage: Wer gibt für sowas Geld aus?

  4. Re: Streaming völlig unattraktiv

    Autor: LordSiesta 04.12.21 - 20:47

    Baumpaul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer gibt für sowas ernsthaft Geld aus?

    Ich zum Beispiel. Wobei ich anfügen muss, dass ich mich mit Streaming via Netflix begnüge. Wenn ich etwas kaufe, möchte ich einen Datenträger haben und zwar genau aus dem von dir zitierten Grund. Mit DRM kann ich leben, das wird über ein Browser-Plugin geregelt und macht sich üblicherweise nicht bemerkbar. Fehlende Sprachspuren gibt's zumindest bei Netflix selten.

  5. Re: Streaming völlig unattraktiv

    Autor: OMGle 04.12.21 - 23:28

    Baumpaul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > An die sehr geehrten Contentanbieter: Verkauft mir Filme und Serienfolgen
    > als DRM-freie MKVs (meintewegen auch mit Wasserzeichen) zu einem
    > vernünftigen Preis, die ich mir bei Bedarf runterladen kann und wir kommen
    > ins Geschäft.
    >
    > Den ganzen anderen, unnötigen Mist wie die zig verschiedenen Abos und
    > Systeme, die DRM-vernagelten Dateien, die ständig wechselnden Kataloge, die
    > Regionalsperren, die fehlenden Sprachspuren und die völlig überzogenen
    > Preise für jahrzehntealte Filme und Serien, die schon x-mal im Free-TV rauf
    > und runter gelaufen sind, könnt ihr euch dahin stecken wo die Sonne nicht
    > scheint.
    >
    > Zum Thema "kaufen" von digitalen Inhalten übrigens hier eine interessante
    > Passage aus den Amazon Prime Nutzungsbedinungen:
    >
    > "i. Verfügbarkeit von Gekauften Digitalen Inhalten. Gekaufte Digitale
    > Inhalte stehen Ihnen grundsätzlich weiterhin zum Herunterladen oder
    > Streamen zur Verfügung, sind jedoch aufgrund von möglichen
    > Lizenzbeschränkungen des Inhaltsanbieters oder aus anderen Gründen
    > eventuell nicht mehr verfügbar. Amazon übernimmt keine Haftung für den
    > Fall, dass Gekaufte Digitale Inhalte für ein weiteres Herunterladen oder
    > Streamen nicht mehr zur Verfügung stehen."
    >
    > Wer gibt für sowas ernsthaft Geld aus?

    Wenn juckt denn DRM und blablabla?
    Ich will keine Filme oder Serien horten.
    Ich will sie anschauen und zwar möglichst einfach.
    Am einfachsten ist es mit Netflix and Co.
    Auch wenn ich eine MKV hätte, ist es immer noch komplizierter, als Netflix. Vorausgesetzt, natürlich, dass Netflix es hat.

  6. Re: Streaming völlig unattraktiv

    Autor: gan 04.12.21 - 23:48

    genussge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hat nicht speziell mit Amazon zu tun. Grundsätzlich erwirbt man bei
    > digitalen Medien nur das Nutzungsrecht. Entfernt der jeweilige Anbieter
    > Angebote oder stellt den Dienst ein, hat man keinen Anspruch auf seine
    > eingekauften Medien. Gilt ja auch bei Spieleplattformen wie Steam.

    Das ist in der Form falsch. Bei Spieleplattformen erwirbt man in der Regel ein permanentes Nutzungsrecht, das sein Ende allenfalls im Betriebsende der Plattform findet. Selbst wenn die Lizenzvergabe über die Plattform vom Hersteller zurückgezogen wird, bleiben bereits verkaufte Nutzungsrechte dauerhaft erhalten. Ausnahmen sind da allenfalls hoheitliche Eingriffe (wenn zum Beispiel die Beschlagnahmung eines Werkes angeordnet wird), wobei es da auch Plattformen gibt, die die digitalen Kopien komplett aus der Hand geben und selbst dann nichts unternehmen können, wie zum Beispiel GOG.

  7. Re: Streaming völlig unattraktiv

    Autor: Baumpaul 05.12.21 - 00:16

    OMGle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn juckt denn DRM und blablabla?

    Mich, denn es ist schlicht und einfach eine völlig unnötige, zusätzliche Fehlerquelle. Ich beziehe mich hier auf gekaufte Videos, wohlgemerkt. Nur, dass wir uns hier nicht falsch verstehen...

    > Ich will keine Filme oder Serien horten.

    Ich habe gern Auswahl und ich habe sie gern bei mir. Du kannst Dich gerne auf Netflix & Co. verlassen, aber ich traue denen keinen Meter.

    > Ich will sie anschauen und zwar möglichst einfach.
    > Am einfachsten ist es mit Netflix and Co.
    > Auch wenn ich eine MKV hätte, ist es immer noch komplizierter, als Netflix.

    Du willst mir erzählen, Kodi wäre schwieriger zu bedienen als Netflix? Bullshit...

    > Vorausgesetzt, natürlich, dass Netflix es hat.

    Was bereits jetzt und in Zukunft noch viel häufiger nicht der Fall sein wird. Ich habe gerade spaßeshalber mal geschaut was Netflix so im Angebot hat und gerade was Filme angeht fehlt da doch einiges...

  8. Re: Streaming völlig unattraktiv

    Autor: Baumpaul 05.12.21 - 00:43

    LordSiesta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich zum Beispiel. Wobei ich anfügen muss, dass ich mich mit Streaming via
    > Netflix begnüge. Wenn ich etwas kaufe, möchte ich einen Datenträger haben
    > und zwar genau aus dem von dir zitierten Grund.

    Klar, wenn man sich natürlich auf das Angebot eines Anbieters beschränken will, ist das vielleicht eine Option. Ich hab interessehalber mal nachgesehen und die Serien, die wir in der Familie aktuell schauen und in letzter Zeit geschaut haben, gibt es alle nicht bei Netflix. Ziemlich schwach...

    > Mit DRM kann ich leben, das
    > wird über ein Browser-Plugin geregelt und macht sich üblicherweise nicht
    > bemerkbar.

    DRM beim Streaming macht ja auch Sinn (geht ja nicht anders), es ging mir hier in erster Linie um DRM beim Kauf.

    >Fehlende Sprachspuren gibt's zumindest bei Netflix selten.

    Was die Sprachspuren angeht, kann es natürlich sein, dass Netflix da besser ist, aber Amazon Prime hat außer Deutsch und dem O-Ton normalerweise nichts.

  9. Re: Streaming völlig unattraktiv

    Autor: john4344 05.12.21 - 11:51

    Baumpaul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OMGle schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn juckt denn DRM und blablabla?
    >
    > Mich, denn es ist schlicht und einfach eine völlig unnötige, zusätzliche
    > Fehlerquelle. Ich beziehe mich hier auf gekaufte Videos, wohlgemerkt. Nur,
    > dass wir uns hier nicht falsch verstehen...
    >
    > > Ich will keine Filme oder Serien horten.
    >
    > Ich habe gern Auswahl und ich habe sie gern bei mir. Du kannst Dich gerne
    > auf Netflix & Co. verlassen, aber ich traue denen keinen Meter.
    >
    > > Ich will sie anschauen und zwar möglichst einfach.
    > > Am einfachsten ist es mit Netflix and Co.
    > > Auch wenn ich eine MKV hätte, ist es immer noch komplizierter, als
    > Netflix.
    >
    > Du willst mir erzählen, Kodi wäre schwieriger zu bedienen als Netflix?
    > Bullshit...
    >
    > > Vorausgesetzt, natürlich, dass Netflix es hat.
    >
    > Was bereits jetzt und in Zukunft noch viel häufiger nicht der Fall sein
    > wird. Ich habe gerade spaßeshalber mal geschaut was Netflix so im Angebot
    > hat und gerade was Filme angeht fehlt da doch einiges...

    Wenn man kein Android oder Linux Device von vor 10 Jahren hat, ist DRM defakto kein Problem heutzutage außer man möchte Filme illegal kopieren. Abstürze wegen DRM sind praktisch nicht existent und erst Recht nicht im Verhältnis zu anderen Fehlerquellen.
    Das mit dem horten sehe ich auch so, wenn es das bei Netflix nicht mehr gibt, wird halt ein anderer Service abonniert. Gibt keinen Grund Medien lokal zu halten, selbst wenn das Internet ausfällt, wird halt der Traffic kurz Mal über die Mobilfunk Sim geroutet.

  10. Re: Streaming völlig unattraktiv

    Autor: ohinrichs 05.12.21 - 12:26

    Baumpaul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Du willst mir erzählen, Kodi wäre schwieriger zu bedienen als Netflix?
    > Bullshit...

    Äääh...ja. Bei Netflix starte ich die App, wähle den Film und drücke auf Play.

    Bei MKV muss ich diese erstmal runterladen. Und muss dann auch Platz dafür haben. Also braucht man da entweder eine Festplatte, die ich an den Kodi Player anschließe oder ein NAS bzw Server mit Network Share. Das ist schon ein wenig komplizierter. Spontane Auswahl und einfach loslegen ist da nicht.

  11. Re: Streaming völlig unattraktiv

    Autor: PrinzessinArabella 05.12.21 - 13:02

    Baumpaul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OMGle schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn juckt denn DRM und blablabla?
    >
    > Mich, denn es ist schlicht und einfach eine völlig unnötige, zusätzliche
    > Fehlerquelle. Ich beziehe mich hier auf gekaufte Videos, wohlgemerkt. Nur,
    > dass wir uns hier nicht falsch verstehen...
    >
    > > Ich will keine Filme oder Serien horten.
    >
    > Ich habe gern Auswahl und ich habe sie gern bei mir. Du kannst Dich gerne
    > auf Netflix & Co. verlassen, aber ich traue denen keinen Meter.
    >
    > > Ich will sie anschauen und zwar möglichst einfach.
    > > Am einfachsten ist es mit Netflix and Co.
    > > Auch wenn ich eine MKV hätte, ist es immer noch komplizierter, als
    > Netflix.
    >
    > Du willst mir erzählen, Kodi wäre schwieriger zu bedienen als Netflix?
    > Bullshit...
    >
    > > Vorausgesetzt, natürlich, dass Netflix es hat.
    >
    > Was bereits jetzt und in Zukunft noch viel häufiger nicht der Fall sein
    > wird. Ich habe gerade spaßeshalber mal geschaut was Netflix so im Angebot
    > hat und gerade was Filme angeht fehlt da doch einiges...

    Es gibt Leute die Filme und Serien nur einmal anschauen, vermutlich die allermeisten wie ich auch. Wen juckt es das 24 aus Netflix verschwindet? Wird hier nur der Jäger und sammlertrieb befriedigt oder hat jemand wirklich keine sinnvollere Verwendung seiner Lebenszeit?

  12. Re: Streaming völlig unattraktiv

    Autor: DerWeiseScheuch 05.12.21 - 13:07

    Ich glaube ich oute mich jetzt mal lieber nicht, wie oft ich z.B. bereits SW Episode IV-VI gesehen habe: Kino, VHS, DVD, Streaming - Du wärst schockiert ;-)

  13. Re: Streaming völlig unattraktiv

    Autor: tomate.salat.inc 05.12.21 - 14:00

    ohinrichs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Baumpaul schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Du willst mir erzählen, Kodi wäre schwieriger zu bedienen als Netflix?
    > > Bullshit...
    >
    > Äääh...ja. Bei Netflix starte ich die App, wähle den Film und drücke auf
    > Play.
    >
    > Bei MKV muss ich diese erstmal runterladen. Und muss dann auch Platz dafür
    > haben. Also braucht man da entweder eine Festplatte, die ich an den Kodi
    > Player anschließe oder ein NAS bzw Server mit Network Share. Das ist schon
    > ein wenig komplizierter. Spontane Auswahl und einfach loslegen ist da
    > nicht.

    +1. Selbst wenn wir einen Film hier auf DVD/BR haben. Wir gucken immer erst obs denn nicht doch bei einem Streaminganbieter gibt. Und da haben wir den Film ja schon! Wenn ich mir vorstelle, ich müsste den auch erst noch runterladen?! Nope.

  14. Re: Streaming völlig unattraktiv

    Autor: TigerPixel.DE 05.12.21 - 15:10

    +1

  15. Re: Streaming völlig unattraktiv

    Autor: Baumpaul 05.12.21 - 15:11

    PrinzessinArabella schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt Leute die Filme und Serien nur einmal anschauen, vermutlich die
    > allermeisten wie ich auch. Wen juckt es das 24 aus Netflix verschwindet?

    Leute, die 24 noch nicht gesehen haben oder nach 10 Jahren vielleicht doch mal wieder schauen wollen? Leute, die jetzt Kinder in dem Alter haben und mit denen auch mal "die Klassiker" schauen wollen?
    Hast Du echt so wenig Fantasie?

  16. Re: Streaming völlig unattraktiv

    Autor: Baumpaul 05.12.21 - 15:21

    john4344 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das mit dem horten sehe ich auch so, wenn es das bei Netflix nicht mehr
    > gibt, wird halt ein anderer Service abonniert.

    Schön, dass Du der Content-Industrie so bereitwillig dein Geld hinterherschmeißt und dazu beiträgst, dass die mit der immer weiter fortschreitenden Fragmentierung des Marktes auch noch durchkommen.

  17. Re: Streaming völlig unattraktiv

    Autor: Baumpaul 05.12.21 - 15:33

    ohinrichs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Äääh...ja. Bei Netflix starte ich die App, wähle den Film und drücke auf
    > Play.
    >
    > Bei MKV muss ich diese erstmal runterladen.

    Entspricht der Filmauswahl in der Netflix App.

    > Und muss dann auch Platz dafür
    > haben. Also braucht man da entweder eine Festplatte, die ich an den Kodi
    > Player anschließe oder ein NAS bzw Server mit Network Share. Das ist schon
    > ein wenig komplizierter.

    Das sind alles Dinge, die macht man einmal und dann is gut. Zum Netflix schauen musst auch erstmal ein Abo abschließen und ein geeignetes Gerät einrichten...

  18. Re: Streaming völlig unattraktiv

    Autor: ohinrichs 05.12.21 - 18:31

    Baumpaul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sind alles Dinge, die macht man einmal und dann is gut. Zum Netflix
    > schauen musst auch erstmal ein Abo abschließen und ein geeignetes Gerät
    > einrichten...

    Ich weiß, hab ich auch alles.

    Ändert aber nichts daran, dass das deutlich mehr Aufwand macht, als sich ein Netflix Konto einzurichten und das dann auf verschiedenen Endgeräten per App zu nutzen. Und deutlich mehr Kosten haste dann auch erstmal. Ich kenne genug Leute, die keinen Bock auf einen solchen Aufwand haben. Die schmeißen Abends die Glotze an und starten die Netflix/Amazon/Dinsey/... App am TV oder Konsole.

  19. Re: Streaming völlig unattraktiv

    Autor: Labbm 05.12.21 - 21:26

    Baumpaul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ohinrichs schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Äääh...ja. Bei Netflix starte ich die App, wähle den Film und drücke auf
    > > Play.
    > >
    > > Bei MKV muss ich diese erstmal runterladen.
    >
    > Entspricht der Filmauswahl in der Netflix App.
    >
    > > Und muss dann auch Platz dafür
    > > haben. Also braucht man da entweder eine Festplatte, die ich an den Kodi
    > > Player anschließe oder ein NAS bzw Server mit Network Share. Das ist
    > schon
    > > ein wenig komplizierter.
    >
    > Das sind alles Dinge, die macht man einmal und dann is gut. Zum Netflix
    > schauen musst auch erstmal ein Abo abschließen und ein geeignetes Gerät
    > einrichten...

    Immer daran denken das nicht jeder mit dem ganzen Zeug umgehen kann. Netflix ist wegen der Einfachheit so beliebt geworden. Wenn ich mir vorstelle das meine Eltern sich erstmal ein Kodi System aufbauen sollen, gute Nacht. Netflix dagegen funktioniert absolut problemlos.

  20. Re: Streaming völlig unattraktiv

    Autor: PrinzessinArabella 05.12.21 - 22:31

    Baumpaul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PrinzessinArabella schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es gibt Leute die Filme und Serien nur einmal anschauen, vermutlich die
    > > allermeisten wie ich auch. Wen juckt es das 24 aus Netflix verschwindet?
    >
    > Leute, die 24 noch nicht gesehen haben oder nach 10 Jahren vielleicht doch
    > mal wieder schauen wollen? Leute, die jetzt Kinder in dem Alter haben und
    > mit denen auch mal "die Klassiker" schauen wollen?
    > Hast Du echt so wenig Fantasie?

    Vielleicht nicht, aber ich habe ein Kind und kann auch etwas Mathe. Mein Kind interessiert sich für unsere Klassiker wie die meisten anderen Kinder auch „null“. Langsame Schnitte , abgedroschene Dialoge, alberne Effekte.. Das ist auch ein Grund warum ich diese Klassiker gutmütig im Kopf behalte und durch viel späteres ansehen in einer ganz anderen Zeit auch nicht zerfleddern will.
    Klar gibt Klassiker die man sich ansehen kann. Das ist individuell. Für mich persönlich gehören die Werke von Sergio Leone dazu aber nicht von George Lucas aber verstehe wenn man sich nochmal in das Kind von früher reinversetzten möchte. Mein Kind hat diese Verbindung nicht, die denkt höchstens der alte wird senil.
    Zum Statistikteil:
    wenn wir eine Statistik darüber aufstellen wollen, wievielte Personen morgen einen Film/Serie wiederholt ansehen oder was neues würde ich wetten dass weit über 99% etwas Neues sehen. Dafür richte ich mir zuhause kein Kodi ein. Weil von den restlichen 1% Evtl wieder ein weiteres Prozent aus dem Katalog verschwindet.
    Dafür habe ich tatsächlich zu wenig Fantasie das mich das in 0,0001% in meiner Lebensqualität einschränken könnte. Ganz im Gegensatz zum errichten und vor allem pflegen eines Kodi Servers. Aber einigen mag gerade das als Hobby Vergnügen bereiten.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 05.12.21 22:48 durch PrinzessinArabella.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Anwendungsbetreuer (m/w/d) Krankenhausträgergesellscha- ft
    Knappschaft Kliniken Service GmbH, Gelsenkirchen
  2. Research Associate (m/f/d) for Digital Design for Reliable Systems
    IHP GmbH - Institut für innovative Mikroelektronik, Frankfurt an der Oder
  3. Koordinator IT Security (m/w/d)
    mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
  4. Technical Support Analyst (m/w/d)
    Homann Feinkost GmbH, Bad Essen, Lintorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.699€ (Bestpreis) inkl. Direktabzug im Warenkorb
  2. (u.a. Control Ultimate Edition für 9,99€, Ghosts 'n Goblins Resurrection für 14,99€)
  3. Restposten und Einzelstücke stark reduziert
  4. 107,19€ inkl. Direktabzug im Warenkorb (Vergleichspreis 168,25€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT Trends 2022: Gartners magische Jahresvorschau für ahnungslose Anzugträger
IT Trends 2022
Gartners magische Jahresvorschau für ahnungslose Anzugträger

Bei Gartner sind nicht nur die Quadranten magisch, auch die Jahresvorschau samt Trends hat nur bedingt mit der Realität zu tun.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Logitech Signature M650 im Hands-on: Maus mit Bolt-Technik gibt es auch für Linkshänder
    Logitech Signature M650 im Hands-on
    Maus mit Bolt-Technik gibt es auch für Linkshänder

    Logitech hat mit der Signature M650 eine weitere Maus mit Bolt-Technik vorgestellt. Es gibt sie nicht nur für Linkshänder in zwei Größen.
    Ein Hands-on von Ingo Pakalski

    1. Logitech Litra Glow Webcam-Beleuchtung zum Anstecken für Videokonferenzen
    2. MX Keys Mini Logitech bringt kompakte Flachtastatur für PCs und Macs
    3. Tap Scheduler Logitech macht Suche nach Konferenzraum leichter

    BKA: Das führt nur zu unnötigen Nachfragen
    BKA
    "Das führt nur zu unnötigen Nachfragen"

    Eine Akte beweise: Das BKA wolle die Herkunft der Daten in den Encrochat- und Sky-ECC-Verfahren verschleiern, sagt der Anwalt Johannes Eisenberg. Nicht die einzige Wendung in den Fällen.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

    1. Encrochat-Hack "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"
    2. BKA Präsident Bereits über 900 Verhaftungen durch Encrochat-Hack
    3. Kryptohandys Allein Berlin erwartet 650 Encrochat-Verfahren