Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Barracuda: Seagates Consumer-SSDs…

Warum SATA????

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum SATA????

    Autor: honna1612 04.07.18 - 15:25

    Jede Flash Die in der SSD kann vom Prinzip parallel angesprochen werden. Deshalb sind große SSDs auch schneller.

    Warum man nun das mit der für gute SSDs obsoleten SATA schnittstelle verkaufen muss ist mir ein Rätsel. Vom platz kann das auch nicht besser sein, weil es gibt x16 PCIe Adapter die 8 M.2 SSDs fassen.
    Oder 2.5 Zoll U.2 mit 4x M.2 SSDs.

    Wird sich nicht gut verkaufen.

  2. Re: Warum SATA????

    Autor: Bonarewitz 04.07.18 - 15:38

    Weil ich so demnächst dem Laptop meiner Mama hervorragend ein paar weitere Jahre Lebenserwartung einhauchen kann.

  3. Re: Warum SATA????

    Autor: pumok 04.07.18 - 16:01

    Weil mein NAS keine M.2 Anschlüsse hat.

  4. Re: Warum SATA????

    Autor: ms (Golem.de) 04.07.18 - 16:14

    Preis + Latenz

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  5. Re: Warum SATA????

    Autor: honna1612 04.07.18 - 16:37

    > Weil ich so demnächst dem Laptop meiner Mama hervorragend ein paar weitere
    > Jahre Lebenserwartung einhauchen kann.

    Weil der Laptop deiner Mama 2TB SSD! platz braucht und es eine Externe Platte nicht tut.
    LOGIK.

    > Preis + Latenz

    Sata kostet mehr und hat 10x mehr latenz. Das ist richtig so. Günstige M.2 sind billiger als 2.5 Zoll SSd weil das gehäuse wegfällt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.07.18 16:39 durch honna1612.

  6. Re: Warum SATA????

    Autor: renegade334 04.07.18 - 16:39

    Ich ahne es irgendwie auch, dass SATA am Aussterben ist:
    - Braucht viel Raumvolumen
    - Z. B. das XMG Neo 15 hat keinen Platz für so eine 2,5"-Platte, wenn man größeren Akku will
    - Darunter WD m2-Teile mit 2TB sind schon 440¤ billig, was eine Kampfansage sein kann.
    - In wenigen jahren gibt es vielleicht nur noch SSD

  7. Re: Warum SATA????

    Autor: My1 04.07.18 - 17:15

    günstige M2 sind auch Sata.

    Asperger inside(tm)

  8. Re: Warum SATA????

    Autor: renegade334 04.07.18 - 17:29

    Okay. Ich habe nicht viel zu melden. Ich habe mSATA die 300MB/s kann, zum Rest nur Festplatten, die SATA-Tempo nicht ansatzweise ganz können. Vielleicht wird der SATA-Standart irgendwann auch schneller.

  9. Re: Warum SATA????

    Autor: Berndinio 04.07.18 - 17:46

    Weil SSDs gerade mal auf dem Markt voll angekommen sind und die HDD zu 50% verdrängt haben. Fortschritt braucht Zeit und genauso ist es mit der Schnittstelle. Außerdem leistet Sata die nötige Bandbreite.

    Die werden jetzt nicht ihren optimierten Ablauf in der Herstellung umstellen, um auf eine andere Schnittstelle auszuweichen, wenn die alte noch ausreicht. Mal ganz abgesehen von den Designkosten für die Umstellung. Solche Dinge müssen alle auf der Platine designt, getestet etc... werden. Das kostet alles Geld, welches woanders fehlt.

    Fazit: solange es ausreicht und viele garkeinen Bedarf für eine neuere Schnittstelle haben wird sich da auch nichts ändern.
    Und das mit dem parallel ansprechen ist so eine Sache...funktioniert auf dem Planungsbrett gut. Genauso wie unfragmentierte HDDs damals.

  10. Re: Warum SATA????

    Autor: My1 04.07.18 - 17:49

    hat aber wahrscheinlich trotzdem sata nur halt im m2 format.

    2TB nvme ist doch sicher keine 4xx¤

    Asperger inside(tm)

  11. Re: Warum SATA????

    Autor: ms (Golem.de) 04.07.18 - 18:53

    Sata ungleich 2,5 Zoll und M.2 eignet sich nicht für ältere Geräte.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  12. Re: Warum SATA????

    Autor: ML82 04.07.18 - 21:14

    mein mobo (GA-870A-UD3) hat keinen m2 steckplatz, gut ich könnte das noch nachrüsten, per pcie, nur wozu genau?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.07.18 21:14 durch ML82.

  13. Re: Warum SATA????

    Autor: DerDy 04.07.18 - 21:58

    honna1612 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum man nun das mit der für gute SSDs obsoleten SATA schnittstelle
    > verkaufen muss ist mir ein Rätsel.

    Welchen Vorteil haben M.2 SSDs? Außer das sie meist teurer sind?
    Ich finde diesen Artiekl sehr itneressant:
    https://www.heise.de/ct/hotline/M-2-oder-2-5-Zoll-Solid-State-Disk-im-Desktop-Rechner-2766424.html

    Die allermeisten Consumer achten eher auf den Preis bzw Preis-Leistungsverhältnis, als auf reine Performence. Finde das auch völlig legitim. Weder beim Booten noch bei Programm starten oder Spielen, Streamen, Office- oder Bildbearbeitung kann der Mehrpreis von M.2 SSDs einen Vorteil ausspielen. Und da die aller meisten Mainboards (vor allem in Laptops) SATA haben und M.2 nicht unbedingt, kann ich die Entscheidung von Seagate & Co sehr gut nachvollziehen.

  14. Re: Warum SATA????

    Autor: Kakiss 04.07.18 - 22:38

    honna1612 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Weil ich so demnächst dem Laptop meiner Mama hervorragend ein paar
    > weitere
    > > Jahre Lebenserwartung einhauchen kann.
    >
    > Weil der Laptop deiner Mama 2TB SSD! platz braucht und es eine Externe
    > Platte nicht tut.
    > LOGIK.
    >
    >

    Logik täte gut, bevor man einen solchen Ton anschlägt.
    Da geht es wahrscheinlich um die Geschwindigkeit und im Artikel ist nachzulesen, dass es auch kleinere Variationen gibt (500Gb), die werden es sicherlich reichen.

  15. Re: Warum SATA????

    Autor: Seargas 05.07.18 - 06:12

    honna1612 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jede Flash Die in der SSD kann vom Prinzip parallel angesprochen werden.
    > Deshalb sind große SSDs auch schneller.
    >
    > Warum man nun das mit der für gute SSDs obsoleten SATA schnittstelle
    > verkaufen muss ist mir ein Rätsel. Vom platz kann das auch nicht besser
    > sein, weil es gibt x16 PCIe Adapter die 8 M.2 SSDs fassen.
    > Oder 2.5 Zoll U.2 mit 4x M.2 SSDs.
    >
    > Wird sich nicht gut verkaufen.

    Weil man dann nur einen Controller und Cache braucht der sata auslastet, was wiederum günstiger ist und kühler bleibt. Und was wenn ich einen mITX Ivy-Bridge PC habe in welchem ich viel SSD Speicher möchte, welcher aber keine U.2. oder M.2. Schnittstelle hat, aber alles andere genügt mir noch bzw. es lohnt sich nicht aufzurüsten.
    Du leidest unter einem Fall von "nicht mein use case, also gibt es keinen use case". Nicht jeder hat das Geld oder die Notwendigkeit für ein Motherboard mit einer höheren Schnittstelle.

  16. Wird sich sehr gut verkaufen.... Re: Warum SATA????

    Autor: asmix 05.07.18 - 08:05

    honna1612 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Warum man nun das mit der für gute SSDs obsoleten SATA schnittstelle
    > verkaufen muss ist mir ein Rätsel. Vom platz kann das auch nicht besser
    > sein, weil es gibt x16 PCIe Adapter die 8 M.2 SSDs fassen.
    > Oder 2.5 Zoll U.2 mit 4x M.2 SSDs.

    Weil: SATA überall vorhanden ist, m.2 und anderes eher nicht.

    > Wird sich nicht gut verkaufen.

    Eben doch, aus genannten Gründen.

    Den meisten ist es sowas von wumpe, ob Windows nun in 5 oder 10 Sekunden startet. Besser als ein HDD-Start von 2 Minuten ist es allemal. Und viele im privaten Umfeld schauen erst auf den Preis und dann erst auf die Performance. Somit werden sie zu SATA-SSDs greifen und nicht ihren SATA-Computer auf den Müll werfen und sich was mit m.2 holen.

    Aspie inside(tm)

  17. Re: Warum SATA????

    Autor: ichbinsmalwieder 05.07.18 - 13:30

    pumok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil mein NAS keine M.2 Anschlüsse hat.

    SSD im NAS?
    Hast du da einen 10GBit-NIC dran?

  18. Re: Warum SATA????

    Autor: My1 05.07.18 - 13:35

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > pumok schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weil mein NAS keine M.2 Anschlüsse hat.
    >
    > SSD im NAS?
    > Hast du da einen 10GBit-NIC dran?

    selbst ohne ist es bspw für kleine files von vorteil.

    Asperger inside(tm)

  19. Re: Warum SATA????

    Autor: Der schwarze Ritter 05.07.18 - 17:47

    Bestehende bleiben so schnell wie momentan. Neue könnten schneller (SATA Express), aber ich vermute, da wird nicht mehr viel passieren in der Richtung. m2 ist in jedem neueren Gerät vorhanden und wird wohl die nächsten Jahre immer mehr an Bedeutung gewinnen.

  20. Re: Warum SATA????

    Autor: My1 05.07.18 - 18:09

    Erstens ist einer der Vorteile nicht sata express (gibts das überhaupt) sondern pci express.

    Dazu sind viele insbesondere günstige m2 ssds auch nur sata.

    Asperger inside(tm)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. tbs Computer-Systeme GmbH, Waarkirchen Raum Tegernsee
  2. Stadt Pforzheim, Pforzheim
  3. Versicherungskammer Bayern, München
  4. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 3,99€
  3. 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
    IT-Forensikerin
    Beweise sichern im Faradayschen Käfig

    IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
    Eine Reportage von Maja Hoock

    1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
    3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

    1. Firmware: ME-Cleaner startet Support aktueller Intel-Plattformen
      Firmware
      ME-Cleaner startet Support aktueller Intel-Plattformen

      Mit Hilfe des Werkzeugs ME-Cleaner können Nutzer die Intel ME auf ihrem Rechner deaktivieren. Das Team arbeitet nun an dem Support für Version 12 und für die Coffee-Lake-Plattformen.

    2. Game Studios: Amazon entlässt Mitarbeiter und stellt Spiele ein
      Game Studios
      Amazon entlässt Mitarbeiter und stellt Spiele ein

      E3 2019 Parallel zur Spielemesse E3 haben die Amazon Game Studios mehreren Dutzend Angestellten gesagt, sie hätten 60 Tage Zeit, um sich andere Positionen im Unternehmen zu suchen, ansonsten würden sie entlassen.

    3. Indiegames-Rundschau: Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
      Indiegames-Rundschau
      Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter

      In Observation erwacht eine Astronautin morgens bei einem falschen Planeten, in A Plague Tale müssen Geschwister im Mittelalter überleben, dazu Horror in Layers of Fear 2: Die Indiegames in unserer Rundschau sind diesmal besonders gut!


    1. 10:28

    2. 10:13

    3. 09:07

    4. 09:00

    5. 08:48

    6. 08:41

    7. 08:10

    8. 07:36