1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Baywatch: Drohne rettet zwei…

Darf der Operator das Gerät sonst nie nutzen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Darf der Operator das Gerät sonst nie nutzen?

    Autor: DooMMasteR 19.01.18 - 08:31

    Insgesamt natürlich eine klasse Sache, aber der Operator schein doch etwas holperig im Umgang zu sein, gerade das "stop - kamera nachfuehren - weiter" wirkt noch sehr ungeübt.
    Da sollte man den Rettern ggf. einfach per "Patrouillenflüge" fliegen lassen.

  2. Re: Darf der Operator das Gerät sonst nie nutzen?

    Autor: Schattenwerk 19.01.18 - 08:42

    Und wie viele Rettungsschwimmer meinst du hat Australien wohl und wie viele Drohnen derzeit, da es noch in der Testphase ist? ;) Es kann doch einfach sein, dass genau in dem Moment jmd. dran war, der noch recht frisch ist.

    Vielleicht war die Verfolgung von Haien ja gerade die Übung um Gespür für das Gerät zu bekommen und dann kam ein realer Ernstfall dazwischen.

  3. Re: Darf der Operator das Gerät sonst nie nutzen?

    Autor: DooMMasteR 19.01.18 - 08:56

    Also in Australien haben die sowas für alles mögliche, Hai-Wache, Quallen-Checks usw. sind alle auf Copter umgestellt, teils sogar autonom.
    Das zeug kostet nichts, man kann vermutlich mit den Kosten eines Einsatzes vom Rettungshubschrauber gleich mehrere Copter beschaffen.
    Selbst eng besetze Strände wie Bondi, deren Strandwache ja legendär ist, hat einen Copter als Support.

  4. Re: Darf der Operator das Gerät sonst nie nutzen?

    Autor: Hotohori 19.01.18 - 17:52

    Man sieht ja wozu die Teile gut sind, ich bezweifle das ein echter Heli so schnell dort gewesen wäre um zu helfen. So eine Drohne ist halt schon ziemlich schnell einsatzbereit und vor Ort und gerade bei solchen Notfällen zählt wirklich jede Sekunde.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Modis GmbH, Berlin
  3. Lidl Digital, Berlin
  4. Bundeskriminalamt, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 2,99€
  2. 4,32€
  3. (-58%) 24,99€
  4. (-62%) 7,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

Ryzen 9 3950X im Test: AMDs konkurrenzlose 16 Kerne
Ryzen 9 3950X im Test
AMDs konkurrenzlose 16 Kerne

Der Ryzen 9 3950X ist vorerst die Krönung für den Sockel AM4: Die CPU rechnet schneller als alle anderen Mittelklasse-Chips, selbst Intels deutlich teurere Modelle mit 18 Kernen überholt das AMD-Modell locker.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Zen-CPUs AMD nennt konkrete Termine für Ryzen 3950X und Threadripper
  2. Castle Peak AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
  3. OEM & China AMD bringt Ryzen 3900 und Ryzen 3500X

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

  1. Sicherheitslücke: Google jagt Zero-Day-Lücken auch mit Marketing-Material
    Sicherheitslücke
    Google jagt Zero-Day-Lücken auch mit Marketing-Material

    Als Teil des Project Zero erklärt Google nun erstmals die Suche nach 0-Day-Lücken. Geholfen hat im Fall einer Kernel-Lücke etwa auch Marketing-Material des Exploit-Verkäufers. Die Community soll mithelfen.

  2. Windows 10 Home 1909: US-Nutzer müssen für Installation Microsoft-Konten nutzen
    Windows 10 Home 1909
    US-Nutzer müssen für Installation Microsoft-Konten nutzen

    Das Setup von Windows 10 Home wird für US-Nutzer eingeschränkt. Es kann nur noch ein Onlinekonto erstellt werden. Allerdings gibt es eine simple Lösung: das Netzwerkkabel ziehen.

  3. Qualitätssicherung: Apple zieht Konsequenzen aus Bugs in iOS 13
    Qualitätssicherung
    Apple zieht Konsequenzen aus Bugs in iOS 13

    Zahlreiche Fehler in iOS 13 sorgen für viele Updates durch Apple. Software-Chef Craig Federighi ist dies zuviel, er strukturiert die Entwicklung von iOS 14 um, damit Probleme frühzeitig erkannt werden können.


  1. 10:58

  2. 10:45

  3. 10:31

  4. 10:29

  5. 10:13

  6. 09:59

  7. 09:50

  8. 09:30