Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BBC: Filme für die Filterblase

Fahrenheit 451

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fahrenheit 451

    Autor: Winston_Smith 21.12.15 - 11:20

    Mir schoß beim Lesen all dieser Personalisierungsvarianten sofort Fahrenheit 451 in den Kopf. Schon vor rund 65 Jahren hatte Ray Bradbury darin das Konzept der personalisierten Ansprache und Werbung vorhergesehen. Die Frau des Protagonisten Guy Montag trägt ein Gerät, das Bradbury nur als »converter attachment« beschreibt:

    Montag turned and looked at his wife, who sat in the middle of the parlour talking to
    an announcer, who in turn was talking to her. "Mrs. Montag," he was saying. This,
    that and the other. "Mrs. Montag?" Something else and still another. The converter
    attachment, which had cost them one hundred dollars, automatically supplied her
    name whenever the announcer addressed his anonymous audience, leaving a blank
    where the proper syllables could be filled in. A special spot?wavex?scrambler also
    caused his televised image, in the area immediately about his lips, to mouth the
    vowels and consonants beautifully. He was a friend, no doubt of it, a good friend.vowels and consonants beautifully. He was a friend, no doubt of it, a "Mrs. Montag?now look right here." Her head turned. Though she quite obviously was not listening.

  2. Re: Fahrenheit 451

    Autor: mnementh 21.12.15 - 11:47

    Winston_Smith schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir schoß beim Lesen all dieser Personalisierungsvarianten sofort
    > Fahrenheit 451 in den Kopf. Schon vor rund 65 Jahren hatte Ray Bradbury
    > darin das Konzept der personalisierten Ansprache und Werbung vorhergesehen.
    > Die Frau des Protagonisten Guy Montag trägt ein Gerät, das Bradbury nur als
    > »converter attachment« beschreibt:
    >
    > Montag turned and looked at his wife, who sat in the middle of the parlour
    > talking to
    > an announcer, who in turn was talking to her. "Mrs. Montag," he was saying.
    > This,
    > that and the other. "Mrs. Montag?" Something else and still another. The
    > converter
    > attachment, which had cost them one hundred dollars, automatically supplied
    > her
    > name whenever the announcer addressed his anonymous audience, leaving a
    > blank
    > where the proper syllables could be filled in. A special
    > spot?wavex?scrambler also
    > caused his televised image, in the area immediately about his lips, to
    > mouth the
    > vowels and consonants beautifully. He was a friend, no doubt of it, a good
    > friend.vowels and consonants beautifully. He was a friend, no doubt of it,
    > a "Mrs. Montag?now look right here." Her head turned. Though she quite
    > obviously was not listening.
    Das jemand mit dem Nick Winston Smith dann auch Fahrenheit gelesen hat ist irgendwie logisch. Aber danke für den Hinweis, Fahrenheit habe ich noch nicht gelesen, obwohl ich es schon immer mal nachholen wollte. Das nehme ich mal als Anlass.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über PT Personal Trust GmbH, Hamburg (Home-Office möglich)
  2. Dataport, verschiedene Einsatzorte
  3. OMICRON electronics GmbH, Klaus (Österreich)
  4. Computacenter AG & Co. oHG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)
  2. mit Gutschein: NBBGRATISH10


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

Galaxy Note 10 im Hands on: Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen
Galaxy Note 10 im Hands on
Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen

Samsung hat sein neues Android-Smartphone Galaxy Note 10 präsentiert - erstmals in zwei Versionen: Die Plus-Variante hat ein größeres Display und einen größeren Akku sowie eine zusätzliche ToF-Kamera. Günstig sind sie nicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Werbung Samsung bewirbt Galaxy Note 10 auf seinen Smartphones
  2. Smartphone Samsung präsentiert Kamerasensor mit 108 Megapixeln
  3. Galaxy Note 10 Samsung korrigiert Falschinformation zum Edelstahlgehäuse

SEO: Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen
SEO
Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen

Websites von Frauen werden auf Google schlechter gerankt als die von Männern - und die deutsche Sprache ist schuld. Was lässt sich dagegen tun?
Von Kathi Grelck

  1. Google LED von Nest-Kameras lässt sich nicht mehr ausschalten
  2. FIDO Google führt Logins ohne Passwort ein
  3. Nachhaltigkeit 2022 sollen Google-Geräte Recycling-Kunststoff enthalten

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55