1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Begleitbeleuchtung: Hue-App soll…

Offene Protokolle

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Offene Protokolle

    Autor: Droids 11.01.18 - 12:12

    Bisschen OT:

    Was mich an dem ganzen Kram für Hausautomation/Beleuchtung stört, ist dass es so viele Hersteller mit eigenen, geschlossenen Geräten und Protokollen gibt. Das schreckt mich ziemlich ab mich mehr damit zu beschäftigen. Ich überlege halt, mir auch sowas in Richtung Google Home bzw. eine FOSS Version davon zu holen/selbstbauen (z.B. mycroft), und irgendwelche Lichter und Musik und Gerätesteuerung (Thermostat, Rolläden, etc). Aber für mich sieht das so aus, als ob ich mich dann vollständig für einen Hersteller entscheiden müsste, sprich entweder alles von Amazon, oder alles von Philips, usw. Und das stört mich einfach, ich möchte mich nicht binden an eine Marke, weil oft halt mal von bei einem bestimmten Produkt eine Marke besser ist. Und man ist halt abhängig von den Möglichkeiten die der jeweilige Hersteller anbietet. Wenn ich jetzt alles über Alexa/Hue machen würde, und zB ne Lichtsteuerung je nach Jahres-
    und Tageszeit haben will, und die können das nicht, hab ich Pech gehabt. Wenn das jetzt die LIFX Lampen zwar könnten, aber eben keine Alexa unterstützen sondern nur Google Home (fiktiv), dann kann ich dadran nix ändern. Und es wird vermutlich auch keine Community-gemachten Szenen geben.
    Außerdem bin ich ein Fan davon Dinge selbst zu machen, und fände es cool selbst Skripte und Server zu schreiben um die einzelnen Geräte anzusteuern. Würde mir sehr wünschen, dass es da irgendwann offene Protkolle und Schnittstellen gibt die dann auch viele Geräte nutzen. Klar gibts das schon teilweise, aber eben nicht ausreichend. So finde ich das schon etwas einschränkend muss ich sagen.

    (Die oben beschriebenen Szenarien müssen so nicht stimmen, sollen nur Beispiele sein die so oder so ähnlich auf jeden Fall existieren)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 11.01.18 12:17 durch Droids.

  2. Re: Offene Protokolle

    Autor: Alanin 11.01.18 - 12:43

    Du brauchst nur eine ordentliche Zentrale dazwischen. Z.B. openHAB, FHEM, ioBroker und schon ists gut. Da gibt es dann Module um HUE anzusprechen, oder die Thermostate von Homematic etc... Gibt Module für eigentlich alles und im schlimmsten Fall kann man noch selbst was bauen. Das Ganze geht sogar so weit, dass man die verschiedenen Zentralen sogar untereinander verknüpfen kann...

    Und mit dem Hue Gateway von Philips kann man z.B. auch die Lampen von Osram oder Ikea steuern...

  3. Re: Offene Protokolle

    Autor: Droids 11.01.18 - 13:51

    Das ist ja cool, kannte ich noch nicht. Quasi ein Übersetzer der das alles miteinander verbindet. Hab grad mal geschaut, der kann auch mit mycroft und mit IFTTT zusammenarbeiten.

    Werd ich auf jeden Fall mal genauer anschauen, und evtl damit dann mal was handfestes zuhause anfangen. Danke!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Starnberg, Starnberg
  2. ECR Services GmbH, München
  3. ABB AG, Mannheim
  4. ITEOS, Freiburg, Heilbronn, Stuttgart, Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 109€ (auch bei Saturn & Media Markt)
  2. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)
  3. (u. a. Samsung 860 QVO 1 TB für 99,90€, Samsung 860 QVO 2 TB für 199,99€, Samsung Protable...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de