Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bessere Akkus: Schnellladende…

Und täglich grüßt die Akku-News..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und täglich grüßt die Akku-News..

    Autor: Midian 23.03.16 - 14:07

    Und in 10 Jahren dümpeln wir noch immer mit der jetzigen Grütze rum

  2. Re: Und täglich grüßt die Akku-News..

    Autor: Lala Satalin Deviluke 23.03.16 - 14:24

    Ja, und jeder weiß auch wieso...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  3. Re: Und täglich grüßt die Akku-News..

    Autor: Sebbi 23.03.16 - 14:47

    Midian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und in 10 Jahren dümpeln wir noch immer mit der jetzigen Grütze rum

    Aha, dümpeln wir denn seit 10 Jahren mit der damals aktuellen "Grütze" rum? Ganz und gar nicht ... langsamer Fortschritt von wenigen Prozent pro Jahr sollte man auch nicht ignorieren.

    Die Lithium Akkus vor 10 Jahren waren doppelt so schwer und ein Vielfaches teurer pro kWh ... man verwendete noch NiMh Akkus (sogar heute noch).

  4. Re: Und täglich grüßt die Akku-News..

    Autor: Seasdfgas 23.03.16 - 15:29

    die akkus von vor 10 jahren hätten ein smartphone heute keine 3 stunden am leben gehalten

  5. Re: Und täglich grüßt die Akku-News..

    Autor: Lala Satalin Deviluke 23.03.16 - 15:31

    Quatsch.
    Schon damals gab es LiIon und LiPo-Akkus.
    Und die Nokias hatten auch schon 1000mAh.

    In der Größe, wie die heute sind, gab es vielleicht in den letzten 10 Jahren bei gleicher Größe nur 5-10% mehr Kapazität.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  6. Re: Und täglich grüßt die Akku-News..

    Autor: Shismar 23.03.16 - 16:26

    Wikipedia sagt z.B:

    "Der erste kommerziell erhältliche Lithiumionen-Akku wurde als Lithium-Cobaltdioxid-Akkumulator von Sony im Jahr 1991 auf den Markt gebracht und in der Hi8-Videokamera CCD TR 1 eingesetzt. Die Batterie besitzt mit zwei seriell verschalteten Zellen eine Spannung von 7,2 V und besaß eine Kapazität von etwa 1200 mAh. Bis heute (2015) werden Akkumulatoren dieser Bauform mit Kapazitäten bis 6900 mAh angeboten und in einer Vielzahl von Geräten eingesetzt."

    Ich denke da kommt noch einiges an Leistungssteigerung. Oder ein dramatischer Preisverfall, oder schnellere Ladezeiten, mehr Zyklen und was nicht noch alles. Im einzelnen Produkt fällt das nicht unbedingt auf aber in der Gesamtheit der verfügbaren Akkus ergeben sich kontinuierliche Verbesserungen.

  7. Re: Und täglich grüßt die Akku-News..

    Autor: Lala Satalin Deviluke 23.03.16 - 17:47

    Dort ist nicht von selber Baugröße die Rede!
    Die Verbesserungen sind nur sehr sehr sehr winzige Schritte, leider.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  8. Re: Und täglich grüßt die Akku-News..

    Autor: Frank Wunderlich-Pfeiffer 23.03.16 - 17:54

    Die Standard 18650 Zelle kommt inzwischen auf knapp 4000mAh.
    http://powerelectronics.com/site-files/powerelectronics.com/files/archive/powerelectronics.com/mag/601PET06.pdf

    Vor 1993 waren es noch weniger als 1000mAh.
    https://infogr.am/18650_battery_capacity_mah_increase

    Frank Wunderlich-Pfeiffer - als freier Journalist bei Golem.de unterwegs - Raumfahrt Podcast http://countdown-podcast.de/

  9. Re: Und täglich grüßt die Akku-News..

    Autor: Lala Satalin Deviluke 23.03.16 - 18:01

    Wansinn wie schnell das voran geht... Nicht.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MHWirth GmbH, Erkelenz
  2. ACP IT Solutions AG, Hamburg
  3. Dataport, Altenholz bei Kiel, Bremen, Magdeburg, Hamburg
  4. Bosch Gruppe, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 482,99€ inkl. Versand (aktuell günstigste GTX 1080)
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  2. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  3. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

  1. ROG Strix Scar 2 GL704: Dünne Displayränder beim Gaming-Notebook von Asus
    ROG Strix Scar 2 GL704
    Dünne Displayränder beim Gaming-Notebook von Asus

    Das Asus ROG Strix Scar 2 GL704 ist die 17,3 Zoll große Ergänzung von Asus' konventionellen Gaming-Notebooks. Das Modell nutzt einen neuen Coffee-Lake-H-Prozessor und ein 144-Hz-Display. Die dünnen Bildschirmränder sollen das Notebook möglichst klein halten - trotz des großen Formfaktors.

  2. Internet der Dinge: Livetags machen Alltagsgegenstände smart
    Internet der Dinge
    Livetags machen Alltagsgegenstände smart

    Mit gedruckten Kupferplättchen ins Internet der Dinge: US-Forscher kleben kleine Kupferplättchen auf Gegenstände, um diesen per WLAN smarte Funktionen zu verpassen. Künftig wollen sie die Plättchen mit dem Drucker herstellen.

  3. Elliptische Kurven: Alice und Bob legen sich in die Kurve
    Elliptische Kurven
    Alice und Bob legen sich in die Kurve

    Verschlüsselungsalgorithmen auf Basis elliptischer Kurven sollen kompakte Geräte im Internet der Dinge sicherer machen. Wir erklären, wie - und wo die Grenzen liegen.


  1. 12:46

  2. 12:21

  3. 11:59

  4. 11:43

  5. 11:23

  6. 11:12

  7. 11:01

  8. 10:45