1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bitmi: "Die haben kein Interesse am…

Router für den Router

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Router für den Router

    Autor: Smile 25.09.14 - 18:38

    Dann muss man halt neue oder andere Router auf den Markt bringen.

    Eigentlich ehr so was wie ne Hardware Firewall. Die einen vor dem Zugriff der Provider schützt.

    Sollte sowas nicht mit einem kleinen Rechner gehen? So ne Art Raspberry Pi, der einfach zwischen Router Intern und Zwangsrouter geschaltet wird.

    Ein neuer Markt eröffnet sich für die "Router" Hersteller.

    Ich glaube ja das es so abgelaufen ist:
    Man hat der Öffentlichkeit einen Entwurf gezeigt, in diesem Entwurf ist alles tutti, bis auf ein paar Kleinigkeiten. Die man vorher "regeln" will.

    Dann kommt der nette Besuch des Lobbyisten mit dem Geldkoffer, Der hat eine SUPER Idee. "Hy, lass doch mal diesen Satz ändern, der liest sich doch nicht so gut, wie wäre es mit ... bla bla " Es kommt nicht das Wort Routerzwang vor, also gibt der Sachbearbeiter der sich über den Koffer freut, das Schreiben weiter in den Tag, diese denken, Hy, das ist doch der, von dem ich aus den Medien gehört habe. Dann brauch ich den ja nicht lesen, Durchwinken!"

    Und schon hat eine Lobby und ein Sachbearbeiter gewonnen und ganz Deutschland verarscht.

    Ach schön ist die Welt.

  2. Re: Router für den Router

    Autor: nf1n1ty 25.09.14 - 19:00

    Dass noch jeder Gesetzesentwurf gelesen wird, dem zugestimmt wird, ist doch bei dieser Auslastung mit etlichen Nebenbeschäftigungen gar nicht mehr zeitlich drin. Und weil die Nebenbeschäftigungen so anstrengend sind, müssen dann noch die Bezüge erhöht werden.

    Aber was ist, wenn die Amtszeit rum ist? Da kann von einem Abgeordneten nicht erwartet werden, dass er sich während seiner Amtszeit nicht um zukünftige Beschäftigungsfelder kümmert.
    Wenn diese Bestrebungen dann mal der Moral, dem Amtseid oder dem Koalitionsvertrag entgegen laufen, sind das leider nicht zu vermeidende Zufälle, für die man Verständnis haben muss. ;)

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. Echt jetzt Junge!

  3. Re: Router für den Router

    Autor: robinx999 26.09.14 - 08:09

    Ich weiß nicht Doppelte Stromkosten. Wenn der Provider Router aufgurnd von Sicherheitslücken angreifbar ist, dann könnte der immer noch dem anderen Router einen falschen DNS Server unterschieben bzw. sogar als Transparenter Proxy fungieren. Falls Wlan vorhanden ist muss man auch aufpassen das es nicht aktiv ist sonst können andere darüber noch ins Internet und dinge Runterladen.

  4. Re: Router für den Router

    Autor: Icestorm 26.09.14 - 10:22

    Smile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann kommt der nette Besuch des Lobbyisten mit dem Geldkoffer

    Ich denke eher das es so läuft:
    Deutsche Geheimdienste sind froh, dass sie endlich die Möglichkeit haben, eine einheitliche Zugriffsschnittstelle implementieren zu können. Da fast jeder deutsche Provider ja die FB liefert, muss man dafür sorgen, dass die User nicht ausbüxen können.
    Wenn die Leute schon immermehr verschlüsseln, muss eben der Datenstrom, eventuell per Deep Packet Inspection, inspiziert werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. Diehl Metall Stiftung & Co. KG, Röthenbach a. d. Pegnitz / Metropolregion Nürnberg
  4. pro-beam GmbH & Co. KGaA, Gilching

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute Astro Gaming A10 Headset PS4 für 45,00€)
  2. 249,99€
  3. 119,99€
  4. (u. a. Kärcher Akku-Fenstersauger für 63,74€, Black+Decker Rolltasche für 32,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
    Netzwerke
    Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

    5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
    Eine Analyse von Elektra Wagenrad

    1. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
    2. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz
    3. T-Mobile US 5G auf Rundfunkfrequenzen bringt nur knapp 140 MBit/s

    Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
    Mobile-Games-Auslese
    Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

    "Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
    Von Rainer Sigl

    1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
    2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
    3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

    1. Baystream: The Pirate Bay mit neuem Streaming-Angebot
      Baystream
      The Pirate Bay mit neuem Streaming-Angebot

      Neuer Anlauf für hochwertiges Streaming aus meist illegalen Quellen bei The Pirate Bay. Doch Baystream läuft noch nicht besonders stabil.

    2. GrapheneOS: Ein gehärtetes Android ohne Google, bitte
      GrapheneOS
      Ein gehärtetes Android ohne Google, bitte

      Äußerlich unterscheidet es nicht viel von einem sauberen Android 10 - nur die Google-Apps fehlen. Doch im Inneren von GrapheneOS stecken einige Sicherheitsfunktionen. Wir haben den Nachfolger von Copperhead OS ausprobiert.

    3. Microsoft: Xbox Scarlett streamt möglicherweise schon beim Download
      Microsoft
      Xbox Scarlett streamt möglicherweise schon beim Download

      Solange der Download des Spiels läuft, könnten Besitzer der nächsten Xbox ja schon mal per Cloud Gaming das Tutorial oder die ersten Levels absolvieren: Das plant Microsoft laut einem Medienbericht für die nächste Konsolengeneration. Ein paar technische Spezifikationen sind ebenfalls geleakt.


    1. 12:04

    2. 12:03

    3. 11:52

    4. 11:40

    5. 11:30

    6. 11:15

    7. 11:00

    8. 10:45