1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bitmi: "Die haben kein Interesse am…

Router für den Router

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Router für den Router

    Autor: Smile 25.09.14 - 18:38

    Dann muss man halt neue oder andere Router auf den Markt bringen.

    Eigentlich ehr so was wie ne Hardware Firewall. Die einen vor dem Zugriff der Provider schützt.

    Sollte sowas nicht mit einem kleinen Rechner gehen? So ne Art Raspberry Pi, der einfach zwischen Router Intern und Zwangsrouter geschaltet wird.

    Ein neuer Markt eröffnet sich für die "Router" Hersteller.

    Ich glaube ja das es so abgelaufen ist:
    Man hat der Öffentlichkeit einen Entwurf gezeigt, in diesem Entwurf ist alles tutti, bis auf ein paar Kleinigkeiten. Die man vorher "regeln" will.

    Dann kommt der nette Besuch des Lobbyisten mit dem Geldkoffer, Der hat eine SUPER Idee. "Hy, lass doch mal diesen Satz ändern, der liest sich doch nicht so gut, wie wäre es mit ... bla bla " Es kommt nicht das Wort Routerzwang vor, also gibt der Sachbearbeiter der sich über den Koffer freut, das Schreiben weiter in den Tag, diese denken, Hy, das ist doch der, von dem ich aus den Medien gehört habe. Dann brauch ich den ja nicht lesen, Durchwinken!"

    Und schon hat eine Lobby und ein Sachbearbeiter gewonnen und ganz Deutschland verarscht.

    Ach schön ist die Welt.

  2. Re: Router für den Router

    Autor: nf1n1ty 25.09.14 - 19:00

    Dass noch jeder Gesetzesentwurf gelesen wird, dem zugestimmt wird, ist doch bei dieser Auslastung mit etlichen Nebenbeschäftigungen gar nicht mehr zeitlich drin. Und weil die Nebenbeschäftigungen so anstrengend sind, müssen dann noch die Bezüge erhöht werden.

    Aber was ist, wenn die Amtszeit rum ist? Da kann von einem Abgeordneten nicht erwartet werden, dass er sich während seiner Amtszeit nicht um zukünftige Beschäftigungsfelder kümmert.
    Wenn diese Bestrebungen dann mal der Moral, dem Amtseid oder dem Koalitionsvertrag entgegen laufen, sind das leider nicht zu vermeidende Zufälle, für die man Verständnis haben muss. ;)

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. Echt jetzt Junge!

  3. Re: Router für den Router

    Autor: robinx999 26.09.14 - 08:09

    Ich weiß nicht Doppelte Stromkosten. Wenn der Provider Router aufgurnd von Sicherheitslücken angreifbar ist, dann könnte der immer noch dem anderen Router einen falschen DNS Server unterschieben bzw. sogar als Transparenter Proxy fungieren. Falls Wlan vorhanden ist muss man auch aufpassen das es nicht aktiv ist sonst können andere darüber noch ins Internet und dinge Runterladen.

  4. Re: Router für den Router

    Autor: Icestorm 26.09.14 - 10:22

    Smile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann kommt der nette Besuch des Lobbyisten mit dem Geldkoffer

    Ich denke eher das es so läuft:
    Deutsche Geheimdienste sind froh, dass sie endlich die Möglichkeit haben, eine einheitliche Zugriffsschnittstelle implementieren zu können. Da fast jeder deutsche Provider ja die FB liefert, muss man dafür sorgen, dass die User nicht ausbüxen können.
    Wenn die Leute schon immermehr verschlüsseln, muss eben der Datenstrom, eventuell per Deep Packet Inspection, inspiziert werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Halle an der Saale
  2. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  3. über grinnberg GmbH, Essen
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. (-10%) 17,99€
  3. 12,99€
  4. (-53%) 27,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Energiegewinnung: Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie
Energiegewinnung
Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie

Bei Diskussionen über Geothermie klingt es oft so, als könnten vulkanisch aktive Gegenden wie Island den Rest der Welt mit Energie versorgen. Aber ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieser Eindruck täuscht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Truck Nikola Tre wird in Ulm gebaut
  2. Wasserstoff Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
  3. Energiewende Sonnen vermietet Solaranlagen und Elektroautos

Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  2. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+
  3. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor

  1. SpaceX: Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung
    SpaceX
    Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung

    Das Jubiläum fiel buchstäblich ins Wasser. Nach dem Start von 60 weiteren Starlink-Satelliten tat die erste Raketenstufe, was bei anderen Raketen normal ist: Sie landete im Meer.

  2. Microsoft: WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden
    Microsoft
    WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden

    Neuerungen für das Windows Subsystem für Linux (WSL) gibt es bisher nur mit großen Updates für Windows selbst. Dank der Architektur des neuen WSL2 könnte sich dies aber bald ändern, was einige Nutzer fordern.

  3. Luftfahrt: DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug
    Luftfahrt
    DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug

    Noch können hybrid-elektrische Regionalflugzeuge nicht mit konventionell angetriebenen Flugzeugen konkurrieren. Das wird sich aber ändern. Forscher des DLR und des Vereins Bauhaus Luftfahrt arbeiten bereits am Elektroflugzeug der Zukunft.


  1. 18:11

  2. 17:00

  3. 16:46

  4. 16:22

  5. 14:35

  6. 14:20

  7. 13:05

  8. 12:23