Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Black Shark Helo: Xiaomis zweites…

Wäre da nicht das Thema Datenschutz ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wäre da nicht das Thema Datenschutz ...

    Autor: Kelran 24.10.18 - 16:03

    ... könnte man vielleicht Gefallen an dem Gerät finden. Xiaomi bietet seine Smartphones aber meines Wissens nicht in Deutschland an, was bei dem derzeitigen Kommunikationsverhalten der Geräte - auch mit Global ROM - kaum verwundern kann (vgl. https://forum.golem.de/kommentare/sonstiges/pocophone-f1-im-test-billiger-geht-ein-topsmartphone-kaum/xiaomi-geraete-nur-mit-lineageos/120929,5192694,5209628,read.html#msg-body).

  2. Re: Wäre da nicht das Thema Datenschutz ...

    Autor: M.P. 24.10.18 - 16:10

    https://www.mobilcom-debitel.de/handys-und-tablets/smartphone-highlights/xiaomi/

  3. Re: Wäre da nicht das Thema Datenschutz ...

    Autor: andy01q 24.10.18 - 16:11

    Aber mit Lineage OS ist das dann doch kein großes Thema mehr, oder?
    Im übrigen Danke! für deinen Bericht über den Datenmittschnitt in dem verlinkten Thread.
    edit @ M.P. das wird von denen (MD) importiert. Offiziell verkäuft Xiaomi keine Smartphones in Deutschland.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 24.10.18 16:13 durch andy01q.

  4. Re: Wäre da nicht das Thema Datenschutz ...

    Autor: Kelran 24.10.18 - 16:21

    andy01q schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber mit Lineage OS ist das dann doch kein großes Thema mehr, oder?

    Aus meiner Sicht nicht, aber leider gibt es Lineage OS nicht für jedes Xiaomi. Das rechte beliebte Redmi A6 ist beispielsweise außen vor.

    > Im übrigen Danke! für deinen Bericht über den Datenmitschnitt in dem
    > verlinkten Thread.

    Gerne geschehen :-)

  5. Re: Wäre da nicht das Thema Datenschutz ...

    Autor: M.P. 24.10.18 - 16:37

    Naja, dann wird es wohl vielleicht doch kein Mi A2 oder Mi A2 Lite werden ...

  6. Re: Wäre da nicht das Thema Datenschutz ...

    Autor: narfomat 25.10.18 - 02:17

    Aehm also mir würden eher andere Gründe gegen das mi a2 einfallen... das mi a1 wie auch das mi a2 werden in DE mit Android one verkauft, da ist also nix mit datenschutzproblem was über den Einsatz eines normalen Google Android OS hinaus gehen würde...

    Das pogofon hat MIUI, auch in der global version... Das ist also was ganz anderes und das sollte man auch vorher wissen.

  7. Re: Wäre da nicht das Thema Datenschutz ...

    Autor: Onkel Ho 25.10.18 - 03:11

    Nimmt man einfach die Version von Xiaomi.eu - sehr große Community, unglaublich schnelle Portierung, keine Crapware.
    Einziger Nachteil - man muss das Gerät halt vorher entsperren, was für ganz Unbedarfte ein Problem wird.

  8. Re: Wäre da nicht das Thema Datenschutz ...

    Autor: Hotohori 25.10.18 - 06:23

    Irgendwie ergibt der erste Satz keinen Sinn im Kontext mit den anderen Sätzen.

    Und ich muss sagen, mir gefällt mein Mi A1 auch gerade wegen Android One. Ich hätte mir nur eine bessere Kamera gewünscht, aber da achte ich dann bei meinem nächste Xiaomi drauf.

  9. Re: Wäre da nicht das Thema Datenschutz ...

    Autor: M.P. 25.10.18 - 08:34

    Es ging mit um

    > Offiziell verkäuft Xiaomi keine Smartphones in Deutschland.

    Bei Mogelkom möchte ich kein Smartphone kaufen, und bei Amazon gibt es das auch nur im Marketplace, was im Falle von Gewährleistung auch zu schlechteren Karten führt, als wenn man bei Amazon direkt kauft ...

  10. Re: Wäre da nicht das Thema Datenschutz ...

    Autor: Hotohori 25.10.18 - 19:32

    [www.amazon.de]

    Alles direkt von Amazon angeboten, wenn du es nicht glaubst, schaue die Anbieter durch, Amazon selbst ist da immer mit dabei.

  11. Re: Wäre da nicht das Thema Datenschutz ...

    Autor: M.P. 26.10.18 - 09:04

    ****GÄÄÄHN***

    Nummer eins in Deiner Liste ..

    > Verkauf durch IUMASHOP und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufs

    Nummer zwei in Deiner Liste

    > Verkauf durch A-MONTAIN und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und
    .. Nu

    Nummer drei in Deiner Liste

    > Verkauf und Versand durch Turbado Deutschland. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerruf

    Ich glaube, da musst Du noch weiter suchen ...

  12. Re: Wäre da nicht das Thema Datenschutz ...

    Autor: Kelran 30.10.18 - 13:38

    Onkel Ho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nimmt man einfach die Version von Xiaomi.eu - sehr große Community,
    > unglaublich schnelle Portierung, keine Crapware.
    > Einziger Nachteil - man muss das Gerät halt vorher entsperren, was für ganz
    > Unbedarfte ein Problem wird.

    Interessant. Hast Du Dir ROMs einmal selbst hinsichtlich ihres Kommunikationsverhaltens angeschaut? Ich frage, weil ich es (noch) nicht getan habe.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Schwäbisch Hall Kreditservice GmbH, Schwäbisch Hall
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. Hays AG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-60%) 23,99€
  2. 3,40€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Medienkompetenz: Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
Medienkompetenz
Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Lesen, schreiben, rechnen und coden: Müssen Kinder programmieren lernen? Vielleicht nicht. Aber sie sollen verstehen, wie Computer funktionieren. Wie das am besten geht.
Von Jakob von Lindern

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten
  3. Whatsapp bei Lehrern Kultusministerkonferenz pocht auf Datenschutz

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. China: Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan
    China
    Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan

    In China soll es ab Dezember Telefonnummern oder Internet-Anschlüsse nur noch mit Identitätsfeststellung per Gesichtserkennung geben. Eine entsprechende Regelung wurde kürzlich erlassen und soll auch für bereits registrierte Anschlüsse gelten.

  2. Nach Attentat in Halle: Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren
    Nach Attentat in Halle
    Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren

    Nach dem rechtsextremistisch motivierten Attentat in Halle gibt Bundesinnenminister Horst Seehofer in einem Interview der "Gamerszene" eine Mitschuld und kündigte mehr Überwachung an. Kritiker werfen ihm eine Verharmlosung des Rechtsextremismus und Inkompetenz vor.

  3. Siri: Apple will Sprachbefehle wieder auswerten
    Siri
    Apple will Sprachbefehle wieder auswerten

    Nach einem weltweiten Stopp möchte Apple die Sprachbefehle der Siri-Nutzer wieder auswerten - diesmal jedoch mit expliziter Zustimmung durch den Nutzer. Das gilt allerdings nur für Audioaufnahmen, die in Text umgewandelten Mitschnitte möchte Apple weiter ungefragt auswerten.


  1. 15:37

  2. 15:15

  3. 12:56

  4. 15:15

  5. 13:51

  6. 12:41

  7. 22:35

  8. 16:49