Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blade 15 Advanced: Razer packt RTX…

leider zu teuer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. leider zu teuer

    Autor: Anonymer Nutzer 23.04.19 - 17:02

    sind knappe 3k mit zubehör wie tasche, headset und maus ...

    wie laut wird es unter voller last?

    was mir gefällt ist das eher schlichte design, ohne auffälliges razor-logo aufm deckel wäre es durchaus geschäftstauglich (warum packt man das nicht dezent in eine den ecken des deckels?)... andere übertreiben immer dabei, finde ich.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 23.04.19 17:04 durch ML82.

  2. Re: leider zu teuer

    Autor: ms (Golem.de) 23.04.19 - 17:06

    Die Beleuchtung des Logos ist abschaltbar.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  3. Re: leider zu teuer

    Autor: Anonymer Nutzer 23.04.19 - 18:25

    bleibt genauso da wie der das umfeld erhellende apfel beim schneck-book, es bleibt nutzloser tant.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.04.19 18:39 durch ML82.

  4. Re: leider zu teuer

    Autor: DeathMD 23.04.19 - 18:33

    Das leuchtet beim MacBook nicht mehr... Sparmaßnahmen. ;)

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  5. Re: leider zu teuer

    Autor: Lejra 24.04.19 - 03:48

    Hab mir aufgrund der Razer Preise (2.375¤ für den kleinsten RTX Laptop mit 500gb Festplatte) und schlechten Erfahrungen mit dem GIGABYTE Aero 15Xv8 folgendes Setup für 1730¤ geholt:

    Laptop: XMG Neo 1435¤ (Minimal Konfiguration: RTX 2060 (nicht Q-Max), ohne Windows, 2 Jahre garantie, 8GB 2400mhz Ram, keine Festplatte, selber Bildschirm wie Razer verbaut, Killer Wireless-AC 1535 ) Überings KEIN leuchte logo auf der Rückseite :)

    Ram: 99¤ (ersetzt durch 16gb Kingston 2666mhz CL15)
    1TB SSD: 187¤ (Samsung 970 EVO 1 TB M.2) Ein zweiter M.2 Slot is noch frei! (bei Razer nicht)
    Windows 10 key: 9¤

    Für die RTX 2600 Version gibts bei Razer leider nur das schwere 230W Netzteil das auch bei der 2080 benutzt wird! 700g wiegt das Ding! Also Razer: 2131g+700g= 2831g

    Der XMG NEO kommt mit 180W Netzteil das nur 420g wiegt, der Laptop selbst wiegt nach dem einbau von RAM und SSD genau 2052g + 420g =2472g
    XMG ist 359g leichter!
    Außerdem finde ich noch gut das man bei XMG die CPU im Bios direkt undervolten kann! TOP so brauch ich nichtmals die Intel Software installieren. Wichtig bei allen I7-8750H Laptops da man ohne unvervolt egal in welchem slim gehäuse immer über 90°C kommt.

    Verarbeitung finde ich auch top alles aus allu, komplette mechanische Tastatur, große luftgitter, leicht zu reparieren!

    Einzige Wermutstropfen: Kein USB 3.1 Gen 2 Anschluss verbaut (1xUSB-C, 2x USB 3.1 Gen 1, 1x USB 2.0 für die Maus)! Verbauter SD Card Reader hat leider auch kein UHS II. Akku im XMG NEO hat zwar nur 62W, laut einem PC mark Test kommen aber beider Laptops trotz 3W unterschied auf die selbe Akku laufzeit. Aber ich denke für die 645¤ die ich mir gespaart habe kann ich mit den kleinen Mankos leben!



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 24.04.19 04:07 durch Lejra.

  6. Re: leider zu teuer

    Autor: knete 24.04.19 - 07:14

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sind knappe 3k mit zubehör wie tasche, headset und maus ...
    >
    > wie laut wird es unter voller last?
    >
    > was mir gefällt ist das eher schlichte design, ohne auffälliges razor-logo
    > aufm deckel wäre es durchaus geschäftstauglich (warum packt man das nicht
    > dezent in eine den ecken des deckels?)... andere übertreiben immer dabei,
    > finde ich.

    leute benutzen apple, dell, lenovo und viele weitere mit auffälligne logos auch geschäftlich?!?

  7. Re: leider zu teuer

    Autor: elgooG 24.04.19 - 08:54

    Das i-Pünktchen im Thinkpad-Deckel leuchtet dafür schon noch. Nur bekommt man selbst für 3K-Euro nur einen ULV-Intel-Krücke, ein schlechtes Display und integrierte Intel-Grafik, es sei denn man investiert in ein Upgrade auf eine höllenschnelle...Nvidia MX120, die selbst Low-End-Spiele nicht schafft.

    Zurzeit ist es einfach egal welchen Anbieter man nimmt. Auch für 3K bekommt man kein Notebook ohne Kompromisse.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  8. Re: leider zu teuer

    Autor: s1ou 24.04.19 - 13:06

    Klar, was ist daran auszusetzen? Was ist dir professionell genug? Ein Panasonic Thoughbook?

    Lenovo und Dell machen sicher 80% der Businesslaptops aus die ich im Großflottenbetrieb so sehe. Bei kleineren Firmen bei denen es nicht tausende Geräte sind dann auch HP, Terra und Apple.

    Was ist an einem Logo auf dem Laptop unprofessionell?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern
  3. BWI GmbH, Meckenheim
  4. BG-Phoenics GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  2. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.

  3. Ring Fit Adventure ausprobiert: Sportlich spielen auf der Nintendo Switch
    Ring Fit Adventure ausprobiert
    Sportlich spielen auf der Nintendo Switch

    Ein Kunststoffring als Sportgerät, vor allem aber als magische Verbindung in eine Abenteuerwelt: Mit Ring Fit Adventure veröffentlicht Nintendo eine ungewöhnliche Mischung aus Fitness und Fantasy. Golem.de hat sich in den Kampf gegen einen bösen Bodybuilderdrachen gestürzt.


  1. 18:00

  2. 17:26

  3. 17:07

  4. 16:42

  5. 16:17

  6. 15:56

  7. 15:29

  8. 14:36