1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blu-ray: Ultraviolet wird am 31…

Flixster stellt Betrieb auch ein!

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Flixster stellt Betrieb auch ein!

    Autor: elgooG 29.07.19 - 08:06

    Erst wurde ich vor Monaten von Sony Pictures informiert, dass die ihren Betrieb einstellen. Meine Inhalte wären aber noch über andere Anbieter wie Flixster verfügbar. Bereits da war klar, dass einige Filme "verloren" gehen würden, da nicht alle Filme über Flixster abrufbar waren.

    Nun stellt auch Flixster seinen Betrieb ein und transferiert wiederum die Filme zu Google Play:

    >WICHTIGER HINWEIS ZU IHREM KONTO
    >
    > An alle Flixster Video-Nutzer:
    >
    > Wie Sie bereits wissen, wird UltraViolet seinen Service, sowie seinen Betrieb, zum 31. Juli 2019 einstellen.
    >
    > Die Einstellung von UltraViolet wird keinen Einfluss auf Ihre Filme in der Flixster-Videosammlung haben. Sie können diese weiterhin ansehen, da wir Vorkehrungen getroffen haben, die Informationen jedes Flixster Video-Nutzers beizubehalten. Sie können außerdem weiterhin gültige digitale Codes für Filme und Serien auf Flixster Video nach der Betriebseinstellung einlösen. Diese werden jedoch nicht mehr zu Ihrem UltraViolet-Konto hinzugefügt werden, sondern nur in Ihrer Flixster Video-Sammlung erscheinen.
    >
    > Wir haben Sie letzten Monat in einer Email darüber informiert, dass Flixster Video plant, seine Webseite, seine Applikationen, sowie den Betrieb, Ende dieses Jahres einzustellen. Wir haben ein Übereinkommen mit Google Play getroffen, damit Sie die Möglichkeit haben, Ihre Flixster-Videosammlung nach Google Play zu übertragen. Wir gingen davon aus, dass diese Übertragung von Flixster Video nach Google Play im Juli dieses Jahres bereitstehen würde. Dieser Übertragungsprozess steht Flixster Video-Nutzern jedoch derzeit noch nicht zur Verfügung. Wir erwarten, dass dieser Service bald erhältlich sein wird und bedanken uns für Ihre Geduld.
    >
    > Wir werden Ihnen weitere Mitteilungen und Informationen zukommen lassen, sobald dieser Übertragungsprozess Flixster Video-Nutzern zur Verfügung steht.
    >
    > Vielen Dank,
    >
    > Ihr Flixster Video-Team

    Die Content-Mafia interessiert sich also kaum mehr für ihren halbherzigen Pseudoversuch die BluRay-Discs mit ihren kaputten Kopierschutzmechanismen noch halbwegs brauchbar zu machen. Noch weniger interessiert man sich offenbar, dass zumindest die paar Filmlizenzen an einen sicheren Ort transferiert werden. Das sich Flixster darum bemüht bei seinem Untergang noch ein paar Filme zu retten, täuscht kaum darüber hinweg wie kundenfeindlich sich die Content-Mafia verhält. Nicht einmal mehr DRM-Server will man sich für die dummen Kunden leisten.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 29.07.19 08:12 durch elgooG.

  2. Re: Flixster stellt Betrieb auch ein!

    Autor: SJ 29.07.19 - 08:25

    Tja, der ehrliche Käufer ist wie immer der dumme. Es ist beeindruckend, wie diese Grafik immer noch aktuell ist:

    https://thenextweb.com/wp-content/blogs.dir/1/files/2010/02/piratedvd.jpg

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  3. Re: Flixster stellt Betrieb auch ein!

    Autor: rocketfoxx 29.07.19 - 08:30

    Ist so. Bin auch UV-/Flixsterkunde. Fand die Idee damals gut und habe deshalb auch einige Blurays gekauft. Heute bin ich schlauer und meide diese Angebote schlicht.

    Es hat einfach keinen Sinn. Im Gegensatz zur Musikindustrie hat die Filmindustrie noch nicht verstanden, wie das Netz funktioniert.

    Beim Streaming passiert gerade Ähnliches. Leidtragender ist hier nur der ehrliche Kunde.

  4. Re: Flixster stellt Betrieb auch ein!

    Autor: elgooG 29.07.19 - 09:11

    Ich habe die Codes auch nur verwendet, wenn ich zufällig welche fand. UV war für mich nie ein Kaufgrund.

    Und ja da hast du recht, die Content-Mafia der Filmindustrie hat UV als absolute Totgeburt veröffentlicht.
    - Ein desaströser Pool aus Lizenzhaien, der dafür sorgt, dass ein Film nicht überall abspielbar ist
    - DRM-Einschränkungen an allen Ecken und Enden
    - komplexe Anmeldestrukturen
    - Auslagerung der Kosten für Steamingangebote an externe Unternehmen wir Flixster,
    - Keine Offline-Fähigkeit
    - BluRays bekommen nur kurz nach Release einen UV-Code und sind später gar nicht mehr damit erhältlich
    - Ablaufdatum für Codes (WTF?!?!?!)
    - Es kann vorkommen, dass bei einer Filmreihe manche Teile mit und manche ohne UV-Codes released werden
    - ...

    Es ist kaum zu fassen, dass jemand glaubte dass das eine gute Idee sein soll. Eigentlich wollte man damit das DRM-Gefrickel der BluRay soweit umgehen, dass die Discs zumindest flexibel wären.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  5. Re: Flixster stellt Betrieb auch ein!

    Autor: ip (Golem.de) 29.07.19 - 09:19

    danke für den Hinweis, wir haben die Passage im Artikel aktualisiert.

    Viele Grüße,
    Ingo Pakalski
    Golem.de

  6. Re: Flixster stellt Betrieb auch ein!

    Autor: pommesmatte 29.07.19 - 09:40

    ip (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > danke für den Hinweis, wir haben die Passage im Artikel aktualisiert.

    Kleine Korrektur der Korrektur.

    > Nach der Ankündigung von UltraViolet, den Dienst zum 31. Juli 2019 einzustellen, möchten wir Sie darüber informieren, dass Flixster Video plant, seine Webseite, Apps, sowie den Betrieb zum 31. Oktober 2019 ebenfalls einzustellen.

  7. Re: Flixster stellt Betrieb auch ein!

    Autor: FomerMay 29.07.19 - 09:56

    Bei Flixster kann ich mein Zeugs aber wenigstens (irgendwann mal, hoffentlich vor der Abschaltung ;), zu google play übertragen

  8. Re: Flixster stellt Betrieb auch ein!

    Autor: heikom36 29.07.19 - 12:10

    Mich würde mal die rechtliche Seite interessieren.
    Da wird gesagt: Geht zu google

    Was ist denn in dem Fall wenn einer sagt: NEIN, ich will mit DIESER Datenkrake nichts zu tun haben und ich habe auch keine Verträge mit denen abgeschlossen und habe es in Zukunft auch nicht vor.

    Ich würde mal sagen, dass hier mal der Gesetzgeber aktiv werden müsste.
    Entweder Geld zurück oder DRM weg wäre für mich die Lösung.
    Wobei mal eben Geld zurück auch eine Sauerei ist aber meiner Meinung nach das geringste Übel.

  9. Re: Flixster stellt Betrieb auch ein!

    Autor: elgooG 29.07.19 - 13:16

    Offiziell bezahlst du für den UV-Code nichts. Außerdem sind die AGB so aufgebaut, dass man da kaum daraus Rechte ableiten könnte. Die Content-Mafia weiß schon was sie tut und die Politik tut erstmal rein gar nichts gegen die Lobbievereine, welche sie schmieren.

    Flixster bietet später nur den Umzug zu Google Play an, führt diesen aber nicht selbst durch. Dieser Umzug sowie die Weitergabe deiner persönlichen Daten an Google ist freiwillig und muss von dir selbst ausgelöst werden. Damit ist man auch hier rechtlich auf der sicheren Seite. Das daraus eine "Friss oder strib"-Situation wird, ist nicht von Belang.

    Filme gehen dabei aber defintiv verloren. Denn der selbe Film muss in deiner UV-Bibliiothek registriert sein, bei Flixster verfügbar sein und noch dazu bei Google Play verfügbar sein. Außerdem werden da die Lizenzhalter ein zusätzliches Vetorecht haben.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.07.19 13:18 durch elgooG.

  10. Re: Flixster stellt Betrieb auch ein!

    Autor: robinx999 30.07.19 - 10:25

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erst wurde ich vor Monaten von Sony Pictures informiert, dass die ihren
    > Betrieb einstellen. Meine Inhalte wären aber noch über andere Anbieter wie
    > Flixster verfügbar. Bereits da war klar, dass einige Filme "verloren" gehen
    > würden, da nicht alle Filme über Flixster abrufbar waren.
    >
    > Nun stellt auch Flixster seinen Betrieb ein und transferiert wiederum die
    > Filme zu Google Play:
    >
    Hat Google eigentlich mittlerweile eine Sprachauswahl?

    Ich habe mal einen Code gehabt der die Auswahl zwischen Google und Ultraviolet gehabt. Da habe ich dann auch mal bei zwei Scheiben Google gewählt, Ergebnis der Film ist nur in Deutsch abspielbar. Bei Flixter kann man ohne Probleme zwischen Deutsch und Englisch umschalten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  2. itsc GmbH, Hannover
  3. LBS Westdeutsche Landesbausparkasse, Münster
  4. ALBIS PLASTIC GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Warhammer 40,00€0: Gladius - Relics of War für 23,79€, Aggressors: Ancient Rome für 17...
  2. (-87%) 2,50€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom, Vodafone: Wenn LTE schneller als 5G ist
Telekom, Vodafone
Wenn LTE schneller als 5G ist

Dynamic Spectrum Sharing erlaubt 5G und LTE in alten Frequenzbereichen von 3G und DVB-T. Doch wenn man hier nur LTE einsetzen würde, wäre die Datenrate höher.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
  2. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor
  3. 5G N1 Telekom erweitert massiv das 5G-Netz mit Telefónica-Spektrum

Kryptographie: Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator
Kryptographie
Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator

Mit der Maximator-Allianz haben fünf europäische Länder einen Gegenpart zu den angelsächsischen Five Eyes geschaffen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Security Bundestagshacker kopierten Mails aus Merkels Büro
  2. Trumps Smoking Gun Vodafone und Telefónica haben keine Huawei-Hintertür
  3. Sicherheitsforscher Daten durch Änderung der Bildschirmhelligkeit ausleiten

Unix: Ein Betriebssystem in 8 KByte
Unix
Ein Betriebssystem in 8 KByte

Zwei junge Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang ein Betriebssystem und die Sprache C. Zum 50. Jubiläum von Unix werfen wir einen Blick zurück auf die Anfangstage.
Von Martin Wolf